Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Einzelhandelskaufmann/-frau - Schwerpunkt Textilhandel

Berufsbereiche: Handel und Verkauf
Ausbildungsform: Lehre
Lehrzeit: ∅ Einstiegsgehalt: € 1.640,- bis € 1.740,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend

Berufsbeschreibung

Einzelhandelskaufleute sind in Einzelhandelsbetrieben für den Einkauf, die Lagerung und den Verkauf von Waren verantwortlich und erledigen Büroarbeiten. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist der Verkauf von Waren. Im Einkauf ermitteln Einzelhandelskaufleute den Warenbedarf anhand des Lagerbestandes und der KundInnennachfrage. Sie wählen und bestellen Waren aus den Angeboten z.B. von Großhändlern und Herstellerfirmen. Bei der Warenübernahme kontrollieren Einzelhandelskaufleute, ob Bestellung und Lieferung übereinstimmen. Im Warenlager sorgen die Einzelhandelskaufleute für die richtige Lagerung der gelieferten Waren. Bevor die Waren zum Verkauf angeboten werden, zeichnen sie die Preise aus. Sie gestalten außerdem Werbeflächen, etwa Schaufenster und Regale, und stellen Kataloge oder Sonderangebote zusammen. Im Verkauf beraten sie die KundInnen und führen Verkaufsgespräche. Dabei erkundigen sie sich nach den Wünschen und geben Informationen z.B. zum Gebrauch oder zum Preis der Waren. Schließlich stellen die Einzelhandelskaufleute die Rechnung aus, nehmen den Geldbetrag entgegen und verpacken die gekaufte Ware. Bei einiger Berufserfahrung kann zu ihrem Aufgabenbereich außerdem die MitarbeiterInnenführung gehören.

 

Einzelhandelskaufleute im Bereich "Textil" arbeiten vorwiegend im Verkauf. Sie stellen ein ausreichendes Warenangebot an Herren-, Damen- und Kinderbekleidung, Wäsche und Badebekleidung, Bettwaren, Haus- und Küchenwäsche, Teppiche, Heimtextilien, Meterwaren und Kurzwaren (eingeschränkt) bereit.

Im Verkaufsgespräch beraten sie die KundInnen bei der Produktauswahl vor allem hinsichtlich Passform, Farbe und Stil, wobei sie modische Einflüsse und Trends berücksichtigen. Sie informieren über die Zusammensetzung der Stoffe, die Verträglichkeit und die Pflege der Textilien. Außerdem erläutern sie Qualitäts- und Preisunterschiede.

Die Einkaufsplanung passiert unter Berücksichtigung aktueller Modetrends, Designerlinien, jahreszeitlicher sowie örtlicher Gegebenheiten und natürlich mit Rücksicht auf die spezifische Zielgruppe. Die Warenpräsentation und -platzierung unter verkaufspsychologischen Gesichtspunkten (Visual Merchandising) nimmt vor allem auch in Selbstbedienungsgeschäften einen wichtigen Stellenwert ein. Das betrifft die Dekoration der Verkaufsräume und Schaufenster genauso, wie Verkaufsaktionen (zum Beispiel Schlussverkäufe und Sonderverkäufe). Bei vielen Handelsketten ist es aber üblich, dass ein speziell ausgebildetes Fachpersonal (z.B. Auslagendekorateure/-dekorateurinnen) diese Tätigkeiten übernimmt.

 

Berufsprofil des Einzelhandel-Schwerpunkts "Textilhandel" gemäß Ausbildungsordnung (ergänzend zum Berufsprofil des Schwerpunktes "Allgemeiner Einzelhandel"):

Der/die Einzelhandelskaufmann/-frau - Schwerpunkt "Textilhandel" ...

  • wirkt bei der Planung der Warenbeschaffung unter Berücksichtigung aktueller Modetrends, Designerlinien, saisonaler und regionaler Erfordernisse mit;
  • präsentiert das betriebliche Warensortiment verkaufsgerecht und gestaltet modische Ensembles;
  • berät bei der Produktauswahl vor allem hinsichtlich Farbe und Stil unter Berücksichtigung modischer Einflüsse und Trends sowie über die Zusammensetzung, die Verträglichkeit und die Pflege der Textilien und Accessoires;
  • schätzt KundInnen hinsichtlich der Konfektionsgröße und des persönlichen Kleidungstils richtig ein;
  • führt MehrkundInnenberatung durch.

 


Digitaler Verkauf:

Einzelhandelskaufleute, die zusätzlich den Schwerpunkt "Digitaler Verkauf" absolviert haben, besitzen vor allem folgende Kenntnisse und Fertigkeiten: Multi-Channel-Selling (Shop, online-Shop usw.) unter Einsatz neuer Medien (v.a. Internet und Mobilgeräte); Verwendung mobiler Endgeräte (Tablets und Smartphones, z.B. für den Einsatz von Bildern, Videos und Zusatzinformationen) in der Beratung der KundInnen und beim Anbieten von Ergänzungs- und Ersatzartikeln und anderer betrieblicher Serviceleistungen (Wartung, Reparatur, Prüfung, Einstellung, Fehlersuche/Fehlerbehebung ua.); Bearbeiten und Abwickeln von Retouren aus dem Multi-Channel-Selling (online kaufen - offline retournieren); Verwendung und Aktualisierung (Aufladung, Updates usw.) von mobilen Endgeräten; Zusammenwirken mit weiterer Unternehmenssoftware (z.B. Zusammenwirken Onlineshop mit Enterprise Resource Planning (ERP) und Customer Relationship Management (CRM)); Zahlungsmöglichkeiten und Zahlungsabwicklung bei E-Commerce; Recherchieren im Internet (z.B. über Online-Artikelangebot, Vergleichspreise, Verfügbarkeit, technische Unterlagen usw.); rechtliche Grundlagen des Online- bzw. Internet-Handels usw.

 

Berufsprofil des zusätzlichen Schwerpunkts "Digitaler Verkauf" gemäß Ausbildungsordnung:

Der/die Einzelhandelskaufmann/-frau - Schwerpunkt "Digitaler Verkauf" ...

  • kann die Einsatzmöglichkeiten von mobilen Endgeräten im Rahmen der Verkaufstätigkeit abschätzen, ist sich aber auch der Risiken der digitalen Welt bewusst;
  • kann mobile Endgeräte bei seinen/ihren Verkaufs- und Beratungsgesprächen kunden- und bedarfsgerecht einsetzen;
  • nutzt mobile Endgeräte beim Anbieten von Ergänzungs- und Ersatzartikeln und anderer betrieblicher Serviceleistungen;
  • weiß mit Retouren aus dem Multi-Channel-Selling (Online kaufen – Offline retournieren) umzugehen;
  • wirkt beim Beantworten von online-Anfragen im Rahmen seines/ihres Tätigkeitsbereiches mit.

Einzelhandelskaufleute sind in Einzelhandelsbetrieben für den Einkauf, die Lagerung und den Verkauf von Waren verantwortlich und erledigen Büroarbeiten. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist der Verkauf von Waren. Im Einkauf ermitteln Einzelhandelskaufleute den Warenbedarf anhand des Lagerbestandes und der KundInnennachfrage. Sie wählen und bestellen Waren aus den Angeboten z.B. von Großhändlern und Herstellerfirmen. Bei der Warenübernahme kontrollieren Einzelhandelskaufleute, ob Bestellung und Lieferung übereinstimmen. Im Warenlager sorgen die Einzelhandelskaufleute für die richtige Lagerung der gelieferten Waren. Bevor die Waren zum Verkauf angeboten werden, zeichnen sie die Preise aus. Sie gestalten außerdem Werbeflächen, etwa Schaufenster und Regale, und stellen Kataloge oder Sonderangebote zusammen. Im Verkauf beraten sie die KundInnen und führen Verkaufsgespräche. Dabei erkundigen sie sich nach den Wünschen und geben Informationen z.B. zum Gebrauch oder zum Preis der Waren. Schließlich stellen die Einzelhandelskaufleute die Rechnung aus, nehmen den Geldbetrag entgegen und verpacken die gekaufte Ware. Bei einiger Berufserfahrung kann zu ihrem Aufgabenbereich außerdem die MitarbeiterInnenführung gehören.

 

Einzelhandelskaufleute im Bereich "Textil" arbeiten vorwiegend im Verkauf. Sie stellen ein ausreichendes Warenangebot an Herren-, Damen- und Kinderbekleidung, Wäsche und Badebekleidung, Bettwaren, Haus- und Küchenwäsche, Teppiche, Heimtextilien, Meterwaren und Kurzwaren (eingeschränkt) bereit.

Im Verkaufsgespräch beraten sie die KundInnen bei der Produktauswahl vor allem hinsichtlich Passform, Farbe und Stil, wobei sie modische Einflüsse und Trends berücksichtigen. Sie informieren über die Zusammensetzung der Stoffe, die Verträglichkeit und die Pflege der Textilien. Außerdem erläutern sie Qualitäts- und Preisunterschiede.

Die Einkaufsplanung passiert unter Berücksichtigung aktueller Modetrends, Designerlinien, jahreszeitlicher sowie örtlicher Gegebenheiten und natürlich mit Rücksicht auf die spezifische Zielgruppe. Die Warenpräsentation und -platzierung unter verkaufspsychologischen Gesichtspunkten (Visual Merchandising) nimmt vor allem auch in Selbstbedienungsgeschäften einen wichtigen Stellenwert ein. Das betrifft die Dekoration der Verkaufsräume und ...

  • ab 01.07.2019
    Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) Neue deutsche Rechtschreibung und Schriftverkehr (Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel, Mahnwesen) Wirtschaftskunde (Gesellschaftsformen, Marktformen, Vertretungsbefugnis, Kaufvertrag, Zahlungsverkehr, Steuern, Betriebsgründung) Buchhaltung (Buchhaltungssysteme, Doppelte Buchhaltung, Kassabuch, Beleg, Umsatzsteuer, verschiedene Buchungen, Bilanz, Gewinn- und Verlust-Rechnung) Kundeninformation und Kommunikation Gesprächssteuerungstechniken fachspezifisches Modul
    Ziele:
    in 6 Wochen zu Ihrem Lehrabschluss
    Zielgruppe:
    Alle Personen, die ihren Lehrabschluss nachholen wollen.
    Voraussetzungen:
    EDV Grundkenntnisse in Textverarbeitung

    Institut:
    FUN Bildungszentrum

    Wo:
    FUN Kagran, Donaufelderstraße 252/2, 1220 Wien, direkt an der U1 Kagraner Platz

    Wann:
    01.07.2019 - 09.08.2019

  • ab 24.06.2019
    Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) Neue deutsche Rechtschreibung und Schriftverkehr (Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel, Mahnwesen) Wirtschaftskunde (Gesellschaftsformen, Marktformen, Vertretungsbefugnis, Kaufvertrag, Zahlungsverkehr, Steuern, Betriebsgründung) Buchhaltung (Buchhaltungssysteme, Doppelte Buchhaltung, Kassabuch, Beleg, Umsatzsteuer, verschiedene Buchungen, Bilanz, Gewinn- und Verlust-Rechnung) Kundeninformation und Kommunikation Gesprächssteuerungstechniken fachspezifisches Modul
    Ziele:
    in 6 Wochen zu Ihrem Lehrabschluss
    Zielgruppe:
    Alle Personen, die ihren Lehrabschluss nachholen wollen.
    Voraussetzungen:
    EDV Grundkenntnisse in Textverarbeitung

    Institut:
    FUN Bildungszentrum

    Wo:
    FUN Kagran, Donaufelderstraße 252/2, 1220 Wien, direkt an der U1 Kagraner Platz

    Wann:
    24.06.2019 - 02.08.2019

  • ab 17.06.2019
    Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) Neue deutsche Rechtschreibung und Schriftverkehr (Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel, Mahnwesen) Wirtschaftskunde (Gesellschaftsformen, Marktformen, Vertretungsbefugnis, Kaufvertrag, Zahlungsverkehr, Steuern, Betriebsgründung) Buchhaltung (Buchhaltungssysteme, Doppelte Buchhaltung, Kassabuch, Beleg, Umsatzsteuer, verschiedene Buchungen, Bilanz, Gewinn- und Verlust-Rechnung) Kundeninformation und Kommunikation Gesprächssteuerungstechniken fachspezifisches Modul
    Ziele:
    in 6 Wochen zu Ihrem Lehrabschluss
    Zielgruppe:
    Alle Personen, die ihren Lehrabschluss nachholen wollen.
    Voraussetzungen:
    EDV Grundkenntnisse in Textverarbeitung

    Institut:
    FUN Bildungszentrum

    Wo:
    FUN Kagran, Donaufelderstraße 252/2, 1220 Wien, direkt an der U1 Kagraner Platz

    Wann:
    17.06.2019 - 26.07.2019

  • Kommunikationstechnik, Beratungstechnik, Verhandlungstechnik, Abschlusstechnik, Nachhaltigkeit, Erfolgsplanung, Kundengenerator;
    Ziele:
    Berufsaufnahme als EinkaufsberaterIn/VerkäuferIn
    Zielgruppe:
    BerufseinsteigerInnen, BerufsumsteigerInnen, Arbeitssuchende
    Voraussetzungen:
    Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Freude am Verkauf und Beratung,kommunikativ, anpassungsfähig

    Institut:
    Gerhard Schrott

    Wo:
    Wien

  • Materialkunde, Produkt und Sortimentskunde, Farbenlehre, Stillkunde, Planzeichnung/Handskizzen, Kalkulation,Verkaufstraining, Konfliktmanagement
    Ziele:
    Berufsaufnahme als EinrichtungsfachberaterIn
    Zielgruppe:
    BerufseinsteigerInnen, BerufsumsteigerInnen, Arbeitssuchende
    Voraussetzungen:
    Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Freude am Verkauf und Beratung,kommunikativ, anpassungsfähig

    Institut:
    Gerhard Schrott

    Wo:
    Wien

  • ab 28.06.2019
    Wiederholung des prüfungsrelevanten Stoffes, insbesondere Fachgespräch und Projekt. Spezielle Übungen bieten eine optimale Vorbereitung auf die bevorstehende Prüfung.
    Zielgruppe:
    Lehrlinge, die vor der Lehrabschlussprüfung stehen und sich intensiv auf diese vorbereiten möchten

    Institut:
    BFI Tirol

    Wo:
    Innsbruck

    Wann:
    28.06.2019 - 05.07.2019

  • ab 07.10.2019
    Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) Wirtschaftskunde (Gesellschaftsformen, Marktformen, Kaufvertrag, Zahlungsverkehr, Steuern) Schriftverkehr (Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel, Mahnwesen) Verkaufstraining Übungsbeispiele Verkaufskunde und Verkaufsgespräch Projektarbeit Geschäftsfall
    Ziele:
    Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrungen im Handel gesammelt, haben gute Warenkundekenntnisse und wollen endlich Ihren Lehrabschluss nachholen? Dieser Lehrgang bietet Ihnen eine umfassende Ausbildung im kaufmännischen Bereich und bereitet Sie gezielt auf die Lehrabschlussprüfung zum/zur Einzelhandelskaufmann/-frau vor. Detailinformationen zum Berufsbild finden Sie unter www.berufslexikon.at
    Zielgruppe:
    Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben und mithilfe dieses Vorbereitungslehrganges ihren formalen Lehrabschluss für den Lehrberuf Einzelhandelskaufmann/-frau nachholen wollen
    Voraussetzungen:
    Einschlägige Berufspraxis im Ausmaß von mindestens 18 Monaten (nachgewiesen durch ArbeitgeberInnenbestätigung/en); Vollendung des 18. Lebensjahres; Teilnahme am kostenlosen Informationsabend Gute Warenkundekenntnisse sind Voraussetzung für den Besuch dieses Lehrganges. Warenkunde wird im Lehrgang nicht unterrichtet. Die Vorbereitung erfolgt im Selbststudium.

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    07.10.2019 - 01.04.2020

  • ab 30.09.2019
    Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) Wirtschaftskunde (Gesellschaftsformen, Marktformen, Kaufvertrag, Zahlungsverkehr, Steuern) Schriftverkehr (Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel, Mahnwesen) Verkaufstraining Übungsbeispiele Verkaufskunde und Verkaufsgespräch Projektarbeit Geschäftsfall
    Ziele:
    Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrungen im Handel gesammelt, haben gute Warenkundekenntnisse und wollen endlich Ihren Lehrabschluss nachholen? Dieser Lehrgang bietet Ihnen eine umfassende Ausbildung im kaufmännischen Bereich und bereitet Sie gezielt auf die Lehrabschlussprüfung zum/zur Einzelhandelskaufmann/-frau vor. Detailinformationen zum Berufsbild finden Sie unter www.berufslexikon.at
    Zielgruppe:
    Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben und mithilfe dieses Vorbereitungslehrganges ihren formalen Lehrabschluss für den Lehrberuf Einzelhandelskaufmann/-frau nachholen wollen
    Voraussetzungen:
    Einschlägige Berufspraxis im Ausmaß von mindestens 18 Monaten (nachgewiesen durch ArbeitgeberInnenbestätigung/en); Vollendung des 18. Lebensjahres; Teilnahme am kostenlosen Informationsabend Gute Warenkundekenntnisse sind Voraussetzung für den Besuch dieses Lehrganges. Warenkunde wird im Lehrgang nicht unterrichtet. Die Vorbereitung erfolgt im Selbststudium.

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Köflach

    Wann:
    30.09.2019 - 23.03.2020

  • ab 08.10.2019
    Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) Wirtschaftskunde (Gesellschaftsformen, Marktformen, Kaufvertrag, Zahlungsverkehr, Steuern) Schriftverkehr (Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel, Mahnwesen) Verkaufstraining Übungsbeispiele Verkaufskunde und Verkaufsgespräch Projektarbeit Geschäftsfall
    Ziele:
    Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrungen im Handel gesammelt, haben gute Warenkundekenntnisse und wollen endlich Ihren Lehrabschluss nachholen? Dieser Lehrgang bietet Ihnen eine umfassende Ausbildung im kaufmännischen Bereich und bereitet Sie gezielt auf die Lehrabschlussprüfung zum/zur Einzelhandelskaufmann/-frau vor. Detailinformationen zum Berufsbild finden Sie unter www.berufslexikon.at
    Zielgruppe:
    Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben und mithilfe dieses Vorbereitungslehrganges ihren formalen Lehrabschluss für den Lehrberuf Einzelhandelskaufmann/-frau nachholen wollen
    Voraussetzungen:
    Einschlägige Berufspraxis im Ausmaß von mindestens 18 Monaten (nachgewiesen durch ArbeitgeberInnenbestätigung/en); Vollendung des 18. Lebensjahres; Teilnahme am kostenlosen Informationsabend Gute Warenkundekenntnisse sind Voraussetzung für den Besuch dieses Lehrganges. Warenkunde wird im Lehrgang nicht unterrichtet. Die Vorbereitung erfolgt im Selbststudium.

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Leibnitz

    Wann:
    08.10.2019 - 10.03.2020

  • ab 08.10.2019
    Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) Wirtschaftskunde (Gesellschaftsformen, Marktformen, Kaufvertrag, Zahlungsverkehr, Steuern) Schriftverkehr (Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel, Mahnwesen) Verkaufstraining Übungsbeispiele Verkaufskunde und Verkaufsgespräch Projektarbeit Geschäftsfall
    Ziele:
    Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrungen im Handel gesammelt, haben gute Warenkundekenntnisse und wollen endlich Ihren Lehrabschluss nachholen? Dieser Lehrgang bietet Ihnen eine umfassende Ausbildung im kaufmännischen Bereich und bereitet Sie gezielt auf die Lehrabschlussprüfung zum/zur Einzelhandelskaufmann/-frau vor. Detailinformationen zum Berufsbild finden Sie unter www.berufslexikon.at
    Zielgruppe:
    Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben und mithilfe dieses Vorbereitungslehrganges ihren formalen Lehrabschluss für den Lehrberuf Einzelhandelskaufmann/-frau nachholen wollen
    Voraussetzungen:
    Einschlägige Berufspraxis im Ausmaß von mindestens 18 Monaten (nachgewiesen durch ArbeitgeberInnenbestätigung/en); Vollendung des 18. Lebensjahres; Teilnahme am kostenlosen Informationsabend Gute Warenkundekenntnisse sind Voraussetzung für den Besuch dieses Lehrganges. Warenkunde wird im Lehrgang nicht unterrichtet. Die Vorbereitung erfolgt im Selbststudium.

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Leoben

    Wann:
    08.10.2019 - 26.03.2020

  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Freundlichkeit
  • 1
    • Gepflegtes Äußeres
  • Modebewusstsein
  • Serviceorientierung
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Bedienung von Computerkassen
  • Boutiqueverkauf
  • Digitaler Verkauf
  • Fachberatung
  • Kassieren im Verkauf
  • KundInnenberatung
  • Lagertätigkeit
  • Lederwarenverkauf
  • Preisauszeichnung
  • Schuhhandel
  • Textilhandel
  • Warenpräsentation