LichttechnikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT / Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: mittlere und höhere Schulen
∅ Einstiegsgehalt BMS: € 1.620,- bis € 2.490,- * ∅ Einstiegsgehalt BHS: € 2.050,- bis € 2.490,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

LichttechnikerInnen sorgen für optimale Lichtverhältnisse bei Veranstaltungen, Vorstellungen und Dreharbeiten. Auf der Basis von Lichtkonzepten, die Richtung, Stärke und Qualität des Lichts festlegen, montieren und positionieren sie unterschiedliche Lichtquellen und steuern diese, z.B. mit Hilfe von computergestützten Programmen.

Im Zuge der Vorbereitung von Film- und Fernsehproduktionen sowie von Veranstaltungen, Theatervorstellungen oder Konzerten besprechen LichttechnikerInnen zunächst alle Anforderungen und Wünsche der RegisseurInnen oder VeranstalterInnen und planen entsprechend das Lichtkonzept sowie den Einsatz von Leuchtmitteln und Lichteffekten. Vor Beginn des Drehs oder der Veranstaltung bauen sie die Beleuchtungsanlagen und -geräte auf, richten Scheinwerfer und Beamer ein und schließen diese an die Stromversorgung an. 

Während der Veranstaltungen, Vorstellungen oder Dreharbeiten regeln und steuern LichttechnikerInnen die Einstellungen, Farben und Wechsel des Lichts durch eine zentrale Lichttechnikanlage oder -computer. Teilweise lenken sie auch einzelne Lichtanlagen und Scheinwerfer, um KünstlerInnen oder Objekte zu "verfolgen". Ziel ist es, stets für die optimalen Lichtverhältnisse zu sorgen und das vorgegebene Lichtkonzept umzusetzen. Weiters warten LichttechnikerInnen in regelmäßigen Abständen die Lichtanlagen und -geräte und nehmen bei Bedarf kleinere Reparaturarbeiten vor. 

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Lichtverhältnisse analysieren
  • Lichtkonzept erstellen
  • Anforderungen für Leuchten und Scheinwerfer definieren
  • Lichtanlagen aufbauen und einstellen
  • Beleuchtungsgeräte verkabeln
  • Computergesteuerte Lichtanlagen einstellen und bedienen
  • Lichtproben durchführen 
  • Spezialeffekte ausführen 
  • Wartungs- und Reparaturarbeiten durchführen 
Kolleg Kolleg für Berufstätige für Elektrotechnik - Energietechnik und industrielle Elektronik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Elektrotechnik - Informationstechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Elektrotechnik - Automatisierung Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Elektrotechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Elektrotechnik mit Betriebspraxis Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Erneuerbare Energien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Sports Engineering Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Erneuerbare Energie und Elektromobilität Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Energiesysteme und erneuerbare Energie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Fachspezifische Informationstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Electrical Engineering and Computer Application Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Elektrotechnik - Automatisierung Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Elektrotechnik - Informationstechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Elektrotechnik - ohne Schwerpunkt Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Elektrotechnik - Energietechnik und industrielle Elektronik
  • Diese Ausbildung besteht aus verschiedenen Kursmodulen:in Zusammenarbeit mit dem Wirtschfaftsföderungsinstitut (WIFI)Inhalte:PSA - Theorie und PraxisLifelinebau und sicherungstechnische Aspekte beim VA-RiggingRettungstechnikenRechtliche GrundlagenBaustellen- und ArbeitskoordinationStatische Grundlagen in VA-TechnikSpezifische Statik für Traversenkonstruktionen und RiggingTechnische Arbeitsmittel - Theorie und PraxisHebezeuge (D8, D8+, BGVC1), Anschlagmittel, LastaufnahmemittelTraversen (Tragmittel) und ZubehörArbeitsbühnen, Lifte, Leitern und Gerüste - Theorie und PraxisElektrotechnische GrundlagenPlanungsgrundlagen, Riggingprogramme und CAD RiggingplänePersonenflugwerke aus der TheatertechnikErste Hilfe Spezial - Stromunfall und Suspension Trauma
    Ziele:
    Das Ziel dieser Ausbildungen ist es, ein einheitliches Qualifikationsniveau für die Aus- und Weiterbildung im Bereich „Höhenarbeiten und Veranstaltungsrigging“ in Österreich zu gewährleisten. Hierbei werden die branchenübliche Betriebsweise und die anzuwendenden sicherheitstechnischen Maßnahmen berücksichtigt.
    Zielgruppe:
    Veranstaltungstechniker, Lichttechniker, Bühnenmeister, Videotechniker, Tontechniker, Bühnenbauer
    Voraussetzungen:
    Lehrabschlussprüfung Veranstaltungstechnik oder Bühnen und Beleuchtungstechniker gem. Bühnen-FK-V

    Institut:
    fall protection engineering GmbH

    Wo:
    Wifi Linz, Salzburg

  • ab 04.10.2024
    Lichttechnik verändert sich. Neue Technologien schaffen neue Möglichkeiten. Doch es braucht Fachleute, die damit umgehen können. Die Studierenden des Universitätslehrgangs Lichttechnik und Gestaltung setzen sich mit den aktuellen Anforderungen auseinander. Aus technischen Gegebenheiten schöpfen sie neue, beeindruckende Lichtdesigns. Der Lehrgang vermittelt in 3 Semestern modernes Know-how, basierend auf drei inhaltlichen Säulen: @L #E Sicherheit: Beleuchtung aller sicherheitsrelevanten Aspekte im Bereich Lichttechnik, insbesondere im richtigen und verantwortungsvollen Umgang mit den einzelnen Komponenten nach neuesten Richtlinien und Normen. #E Ästhetik: Licht als Gestaltungselement und Mittel zur Vermittlung von Emotionen und Botschaften. #E Effizienz: Ressourcenschonender Umgang mit Lichtquellen, sowie Grundlagenforschung zur effizienten Nutzung von Energie in Verbindung mit strom- und kostensparenden Lichtkomponenten. @L Ausbildungsinhalte: @L#E Grundlagen der Lichttechnik, Elektrotechnik in der Lichttechnik#E Lichttechnische Infrastruktur#E Licht und Gestaltung #E Planungsaufgaben im Lichtmanagement und Visualisierung #E Eventbeleuchtung #E Lichttechnische Innovationen und Spezialeffekte #E Lichtplanung im Außen- und Innenraum #E Projektmanagement #E Angewandte Lichttechnik@LDer Lehrgang wird in Kooperation mit der New Design University St. Pölten durchgeführt. Spezialisten aus der Branche begleiten den Unterricht durch ihre vielseitige Erfahrung und ihr Know-how. Zugangsvoraussetzungen: @L#E Allgemeine Studienreife und/ oder Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung #E Bevorzugt werden Bewerber:innen mit mehrjähriger Berufserfahrung in facheinschlägigen Tätigkeitsfeldern @LAbschluss: Akademisch geprüfte Lichttechnikerin/geprüfter Lichttechniker. HINWEIS: Die Dauer einer Trainingseinheit (TE) beträgt bei dieser Veranstaltung 45 Minuten.TIPP: Informationen zu weiteren akademischen Ausbildungen an den WIFIs in Österreich auf www.wifi.at/akademisch.
    Ziele:
    Lernen Sie durch Light Engineering zu begeistern!

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    04.10.2024 - 25.01.2025

  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Elektronikkenntnisse
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Bedienung von Lichtanlagen
  • Bühnentechnik
  • Durchführung von Elektroinstallationen
  • Englisch
  • Führerschein B
  • Lagerbestandsmanagement
  • Lichttechnik
  • Tontechnik
  • Videotechnik