IndustrietaucherIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik / Maschinenbau, Kfz, Metall
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: ab € 2.390,- bis k.A. *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

IndustrietaucherInnen sind meist im Baubereich tätig, wo sie unter Wasser z.B. Bohr-, Schweiß-, Montage- oder Sprengarbeiten an Wasserbauwerken ausführen. Beispiele dafür sind Wasserkraftwerke, Hafenanlagen, Staumauern oder Schleusen. Sie warten und reparieren auch bereits unter Wasser liegende Bauwerke, wie z.B. Brückenpfeiler.

Weiters überprüfen IndustrietaucherInnen unter Wasser befindliche Teile von Booten oder Schiffen, reinigen diese oder reparieren Lecks. Im Bereich der Erdöl- und Erdgasförderung verlegen und verschweißen sie Pipelines unter Wasser und beseitigen Geröll, Felsen und Ablagerungen unter anderem durch Sprengung.

IndustrietaucherInnen tauchen meist in Teams. Im Rahmen ihrer Tätigkeiten hantieren sie sowohl mit tauchbezogenen Gerätschaften wie speziellen Tauchanzügen oder Atemgasflaschen als auch mit Maschinen wie Bohrern oder Schweißgeräten.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Bauwerke und Anlagen unter Wasser installieren, warten und reparieren
  • Montagearbeiten unter Wasser durchführen
  • Unter Wasser bohren, schweißen und sprengen
  • Werkzeuge und Maschinen bedienen
  • Regelmäßig Tauchübungen durchführen
  • Tauchausrüstung kontrollieren und warten
  • Bauteile von Wasserfahrzeugen überprüfen, reinigen und reparieren
  • Schleusenanlagen und Wasserkraftwerke überprüfen und kontrollieren
  • 6 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Schwindelfreiheit
  • Handwerkliches Geschick
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Trittsicherheit
  • Witterungsunempfindlichkeit
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Dämm- und Isolierkenntnisse
  • Altbausanierung
  • Arbeit mit Bauplänen
  • Bau von Fundamenten
  • Bau von Ziegelmauern
  • Bedienung von Gabelstaplern
  • Betonnachbehandlung
  • Eisenbiegen
  • Feuchtigkeitsschutz
  • Herstellung von Mörtel und Betonmischungen
  • Mauertrockenlegung
  • Qualitätssicherung im Baugewerbe
  • Schalungs- und Formenbau
  • Verlegen von Estrich