Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

OperationsassistentIn

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung

Berufsbeschreibung

OperationsassistentInnen unterstützen ÄrztInnen bei operativen Eingriffen an PatientInnen. Sie transportieren die zu operierenden PatientInnen aus dem Krankenzimmer in den Operationsraum und erledigen die Übernahmeformalitäten, z.B. Identifikation der PatientInnen anhand der Formulardaten. OperationsassistentInnen bereiten PatientInnen für die Operation vor und assistieren bei der Sterilisation von Operationsräumen, Geräten und Instrumenten. Bei der Vorbereitung des Operationsraumes stellen sie die Geräte, z.B. Lampen, Beatmungs-, Absaug- und Blutdruckmessgeräte, Operationsmaterialien und Lagerungsbehelfe bereit und überprüfen deren Funktion, während der Operation bedienen sie diese Geräte. Nach der Operation bringen sie die PatientInnen in den Aufwachraum oder zurück ins Krankenzimmer.

  • ab 10.04.2019
    Als Operationsassistenten/in arbeiten Sie unter Aufsicht und nach ärztlichen Anordnungen. Ihr Tätigkeitsbereich umfasst vor der Operation die Vorbereitung der unsterilen Geräte im Operationsraum (Beleuchtungsanlage, Beatmungs-, Absaug- und Blutdruckmessgeräte), den Transport von Patenten/innen vom Krankenzimmer in den Operationsraum, die Identifikation von Patienten/innen und die Assistenz bei der Lagerung. Nach der Operation bringen sie die Patienten/innen in den Aufwachraum oder ins Patienten/innenzimmer zurück. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören außerdem die Sterilisation von Geräten und Instrumenten und das Durchführen von Funktionskontrollen der unsterilen Geräte.In dieser Ausbildung erwerben Sie theoretische und praktische Kenntnisse und verfügen nach positiver Absolvierung der kommissionellen Prüfung über eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Die Ausbildung umfasst 350 UE Theorie und 630 Stunden Praktikum (tagsüber). Das Praktikum wird von den TN selbst organisiert und findet während der Ausbildungszeit statt. Das BFI stellt eine Auflistung der Praktikumsstellen zur Verfügung.
    Ziele:
    Mit dieser Ausbildung erwerben Sie eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Nach positivem Abschluss des Lehrganges sind Sie berechtigt als Operationsassistent/in im OP-Bereich von Krankenhäusern und Krankenanstalten zu arbeiten.
    Voraussetzungen:
    Besuch der Informationsveranstaltung, positive Absolvierung des Auwahlmoduls.Praktikum:Die Ausbildung beinhaltet ein 630-stündiges Praktikum. Viele Praktikumsstellen akzeptieren nur PraktikantInnen, die einen Impfschutz gegen Masern, Mumps, Röteln, Varizellen (Schafblattern) und Hepatitis A + B nachweisen können. Lassen Sie deshalb rechtzeitig Ihren Impfschutz überprüfen. Wenden Sie sich dabei bitte an das Gesundheitsamt der Stadt Linz oder einen Arzt bzw. eine Ärztin Ihrer Wahl (Impfkarte mitbringen!).

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Wels, Roseggerstraße 14, Wels

    Wann:
    10.04.2019 - 08.04.2020

  • ab 09.04.2019
    Um den Anforderungen im Gesundheitswesen gerecht zu werden, wurden mit dem am 1.1.2013 in Kraft getretenen MAB-Gesetz (Medizinische Assistenzberufe) neue Berufsbilder geschaffen u.a. Desinfektionsassistent/in, Gipsassistent/in, Operationsassistent/in, Ordinationsassistent/in, Röntgenassistent/in. Allen gemein ist das MAB-Basismodul, das die Grundlage für den Besuch eines oder mehreren MAB-Aufbaumodulen bildet. Voraussetzung für den Besuch der entsprechenden Aufbaumodule ist die erfolgreiche Absolvierung des MAB-Basismoduls. Inhalte:- Erste Hilfe und Verbandslehre- Kommunikation und Teamarbeit- medizinische Terminologie und Dokumentation- ethische Aspekte der Gesundheitsversorgung- angewandte Ergonomie, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung- Einführung in die allgemeine Hygiene- Einführung in das Gesundheitswesen einschließlich Gesundheitsberufe
    Ziele:
    Nach Absolvierung des Basismoduls können Sie mit Ihrem erlangten Grundlagenwissen im Bereich der medizinischen Assistenzberufe mit dem MAB-Aufbaumodul Desinfektions-, Ordinations- oder Röntgenassistenz beginnen.
    Zielgruppe:
    Sozialkompetente Personen, die einen Beruf im Gesundheitswesen oder die Absolvierung eines MAB-Aufbaumoduls anstreben.
    Voraussetzungen:
    persönliches Gespräch

    Institut:
    BFI der AK Vorarlberg GmbH

    Wo:
    BFI der AK Vorarlberg, Widnau 2-4, Feldkirch

    Wann:
    09.04.2019 - 04.07.2019

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • 8 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Instrumentierung von Operationen
  • Medizinische Dokumentation
  • Medizinische Instrumente und Geräte
  • Medizinische Materialienverwaltung
  • Operationsassistenz
  • PatientInnenbetreuung
  • Pflege und Funktionsprüfung von medizinischen Instrumenten und Geräte
  • Vertrautheit mit Hygienevorschriften