GipsassistentIn

Berufsbereiche: Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.350,- bis € 1.470,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser Beruf kann nur ausgeübt werden, wenn die gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung abgeschlossen wurde. Auch die beruflichen Tätigkeiten orientieren sich an den gesetzlich vorgegebenen Inhalten der Ausbildung.

Berufsbeschreibung

GipsassistentInnen unterstützen ÄrztInnen beim Anlegen von Gips- und Kunststoffverbänden zur Fixierung und zum Schutz gebrochener Gliedmaßen oder anderer verletzter Körperteile. Unter ärztlicher Aufsicht und nach ärztlicher Anordnung legen sie auch selbst solche Verbände an. Ein Gipsverband besteht aus mit Gips getränkten Leinenstreifen und wird meist bei Knochenbrüchen, Muskel- oder Bänderverletzungen an Armen oder Beinen angelegt. Neben Gipsverbänden kommen auch Verbände aus Kunstharz sowie thermoplastische Verbände zum Einsatz. Dies sind Textilstreifen mit verformbarem Kunststoff.

GipsassistentInnen stellen die Geräte und benötigten Materialien bereit und assistieren den FachärztInnen beim Anlegen des Gipsverbands. Unter ärztlicher Anleitung nehmen sie die Verbände ab. Zum Aufgabenbereich von GipsassistentInnen zählt auch die Wartung und Reinigung der Werkzeuge sowie die Verwaltung der Materialien.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • FachärztInnen beim Anlegen von Gips- und anderen Verbänden assistieren
  • Benötigte Materialien und Werkzeuge bereitlegen
  • Verbände abnehmen
  • Geräte und Werkzeuge reinigen
  • Geräte warten
  • Berufsausbildung zur Gipsassistenz gem. MABG
    Ziele:
    Berufsausbildung Gipsassistenz
    Voraussetzungen:
    ■ MAB-Basismodul ■ die erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschluss-Prüfung gemäß Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz ■ die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung ■ die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit ■ bei dualer Ausbildung in der Ordinationsassistenz das Vorliegen eines Dienstverhältnisses gemäß § 5 Abs. 1 einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in ■ Vollendung des 18. Lebensjahre vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul

    Institut:
    Österreichisches Institut für Allgemeinmedizin

    Wo:
    Ärztekammer Kärnten, 9020 u.a.

  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Feinmotorische Geschicklichkeit
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Abnehmen von starren Verbänden
  • Anlegen und Wechseln von Verbänden
  • Assistenz bei Repositionen
  • Desinfektion von Behandlungsräumen
  • Desinfektion von medizinischen Instrumenten und Geräten
  • Einfache Gipstechniken
  • Medizinische Materialienverwaltung
  • Patientenbetreuung
  • Reinigung von Behandlungsräumen
  • Verwaltung der PatientInnenkartei