Energie-VerfahrenstechnikerIn

Berufsbereiche: Maschinenbau, Kfz, Metall / Umwelt / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.500,- bis € 3.190,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Die Energieverfahrenstechnik eine Teildisziplin der Verfahrenstechnik. Im Mittelpunkt steht hier die nachhaltige Nutzung von Energieressourcen sowie die Umwandlung, Speicherung und Verteilung von Energie.

Berufsbeschreibung

Energie-VerfahrenstechnikerInnen arbeiten an den thermischen und chemischen Prozessen zur Gewinnung und Umwandlung von Rohstoffen (z.B. Erdöl, Gas, Holz).

Sie setzen verfahrenstechnische Prozesse ein, z.B. für die Nutzung von Abfallholz als Biomasse zur Erzeugung von Wärme und Strom. Sie erzeugen Wasserstoff als Energieträger aus natürlichen Ressourcen. Weiters befassen sie sich mit der Umwandlung von Pflanzenresten in flüssigen Kraftstoff. Außerdem wandeln sie Strom in speicherbare oder mechanische Energie um. Sie setzen verschiedene Technologien wie z.B. Power-to-Gas und Wasserstofftechnologien ein.

Energie-VerfahrenstechnikerInnen entwickeln und betreiben auch einzelne Komponenten, z.B. Brennstoffzellen oder vollständig automatisierte Systeme. Einige typische Tätigkeiten im Überblick:

  • Planung der Verarbeitungsschritte
  • Auswahl der benötigten Apparate und Verarbeitungsmaschinen
  • Festlegung der mess- und steuerungstechnischen Komponenten
  • Bestimmung der Methoden für den Stofftransport (Leitungen, Förderbänder)
  • Überwachung der Verfahrensprozesse
  • Messungen (z.B. Temperatur) und Stoffanalysen
  • Berechnungen und Simulationen
  • Gesundheit und Energie auftanken:o Spannend-entspannende, spielerisch-spaßige Sequenzen zum Auftanken, gemeinsam lachen, innehalten, zum Kreativsein und genießeno Motto: “Spielerisch gesund – gesund durch spielen“o Übungen für persönliche Wellness und EnergieMotivation und Ideen auftanken:o Kommunikations- und Interaktionsspieleo Konzentrations- und Kreativspiele zu Umsetzen und gewinnend Einsetzen in der PraxisPrioritäten situativ nach Zeitbudget/TN-Bedarf etc.
    Ziele:
    Das als eine Art spielerischer Erlebnis-Workshop konzipierte „Seminar“ soll den TN eine tolle Möglichkeit bieten, wohltuend innezuhalten und aufzutanken, mit dem Ziel, dass jeder einzelne Beteiligte einen persönlichen Gewinn mitnimmt, etwa in Form des Gefühles:o Energie und Motivation aufgetankt zu haben, um wieder neu durchstarten zu könneno spielerisch in die eigene Gesundheit bzw. Fitness investiert zu haben und (Denk-)Grenzen positiv überwinden zu könneno einen spannend-entspannenden Tag in sich selbst investiert zu haben, verbunden mit der Stärkung des „Wir-Gefühls“ bzw. „Ich-schaff’-das-Gefühles“ Und es soll als eine Art „Danke-schön-Tag“ für erfolgreiche Arbeit - oder auch ein „Power-Tag“ für einen kräftigen Start hin zu neuen Zielen - sein.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter, Führungskräfte aller Ebenen
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    mind & more Management & Education Services GmbH

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • o Persönliche Ziele setzen, Prioritäten festlegeno Arbeitszeitanalyse, Zeitplanungsinstrumenteo Planung von Pufferzeiteno „Zeitdiebe“ erkennen und unschädlich macheno Mit persönlichen Leistungsschwankungen lebeno Kreative Zeitnutzung und Arbeitstechnikeno Stressbewältigungo Körperliche und mentale Entspannungstechnikeno Methoden zur Energieaktivierungo Persönliche Lebensplanungo Transfer
    Ziele:
    Auch unter schwierigen (Stress-) Bedingungen sollen Führungskräfte befähigt werden, Zeitgestaltung zu optimieren, kurzfristig abschalten und sich regenerieren zu können, persönliche Energie im Anlassfall zu aktivieren und bei allem Balance zwischen Kopf und Bauch sowie Innen und Außen zu wahren.
    Zielgruppe:
    Interessenten aller Bereiche
    Voraussetzungen:
    Teilnahme an Seminar 1 empfehlenswert

    Institut:
    mind & more Management & Education Services GmbH

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • <p>Virtualisierung ist ein enorm wichtiges Thema für IT-Manager. Lernen Sie die Bedeutung und Anwendung der Virtualisierung für Ihr Unternehmen kennen.</p>Virtualisierung ermöglicht es auf einem Computer mehrere Betriebssysteme auszuführen, was zu einer effizienteren Nutzung der Hardwareressourcen führt. <p>Erfahren Sie die entscheidenden Konzepte hinter den heutigen Virtualisierungstechnologien und lernen die wichtigsten Funktionen sowie viele weitere Tools und Techniken kennen.</p><p>Sie werden die Vorteile und einige Nachteile der Virtualisierung kennenlernen und erleben, wie man mit Microsoft Hyper-V und VMware Workstation virtuelle Maschinen erstellt und verwaltet. </p><p>Sie erhalten außerdem Ratschläge, wie Sie die richtigen Virtualisierungstechnologien für Ihre Situation auswählen und wie Sie Ihre bestehende IT-Infrastruktur für die Virtualisierung vorbereiten können. </p><p>Best Practices und Tipps zur Fehlerbehebung bei langsamer Leistung, Netzwerkkommunikation und häufigen Fehlern in Ihrer virtuellen Maschine runden das Thema ab.</p>Einführung in die VirtualisierungVirtualisierung verstehenÜberblick über die VirtualisierungDie verschiedenen Arten von Hypervisoren verstehenVerstehen der CloudVorteile der VirtualisierungEinsatz von Virtualisierung zur effizienteren Nutzung von HardwareEinsatz von Virtualisierung zur Erhöhung der VerfügbarkeitWiederherstellung im KatastrophenfallJust-in-time Bereitstellung von RessourcenEinsparung von EnergieNachteile der VirtualisierungErhöhte KomplexitätKostenWildwuchsHäufige Anwendungen von VirtualisierungVirtualisierung von Desktop-ComputernAusführen eines bestimmten ProgrammsEinrichten von Test- und EntwicklungsumgebungenEntwerfen einer privaten CloudNutzung einer öffentlichen CloudAuswahl der besten Lösung für SieHardwareVerstehen der virtuellen CPUVirtuellen Speicher verstehenVerstehen von virtuellem SpeicherVirtuelle Netzwerke verstehenVirtuelle Grafikverarbeitung verstehenMicrosoft Hyper-VInstallieren von Hyper-VErstellen einer virtuellen Maschine mit Hyper-VEinrichten von Netzwerken mit Hyper-VZuweisen von Prozessoren und Arbeitsspeicher zu einer virtuellen Maschine mit Hyper-VVerwenden von Prüfpunkten in Hyper-VDeinstallation von Hyper-VVMware WorkstationInstallieren von VMware WorkstationErstellen einer virtuellen Maschine mit VMware WorkstationEinrichten von Netzwerken mit VMware WorkstationZuweisen von Prozessoren und Arbeitsspeicher zu einer virtuellen Maschine mit VMware WorkstationDuplizieren einer virtuellen Maschine mit VMware WorkstationVorbereiten Ihrer Infrastruktur für die VirtualisierungVerstehen verschiedener DateisystemeAuswählen zwischen SAN, NAS oder lokalem SpeicherFehlersuche und FehlerbehebungFehlerbehebung bei der NetzwerkkommunikationFehlersuche bei langsamer LeistungFehlersuche bei häufigen Fehlern
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineVirtualisierung - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • Finden Sie Ihre eigene VISION bzw. MISSION Träume, Wünsche und persönliche Ziele entdecken, Energie in sich und das Unternehmen bringen. Durch Gruppendynamik zu neuen Ideen finden. Mit neuen Freuden in eine positive Zukunft blicken.Formulieren Sie Ihr Leitbild und fassen Sie klare STRATEGIEN für die Zukunft Erarbeitung von Strategien zur Erreichung unternehmerischer Ziele. Bewusstes Querdenken, um diese Strategien effizienter zu gestalten.Machen Sie Ihre Visionen und Strategien im MARKETING spürbar Aufbau und Umsetzung Ihres Marketingkonzepts. Erstellung des notwendigen Marketing - Mix unter Einbeziehung neuester Technologien.Begeistern Sie Ihre MITARBEITER und formen Sie ein schlagkräftiges Team Begeisterung im Mitarbeiter wecken und durch klare Organisation Verantwortung übertragen. Motivation und Identifikation mit dem Unternehmen schaffen.CONTROLLING - machen Sie Ihre Visionen zu Geld Verknüpfung interner Organisation und Rechnungswesen mit neuesten EDV Systemen. Erstellung von Erfolg- und Finanzplänen in der Praxis.
    Ziele:
    Vermittlung der neuesten Techniken für das Führen von Unternehmen
    Zielgruppe:
    Unternehmer, Jungunternehmer, Führungskräfte und zukünftige FührungskräfteMitdenkende Mitarbeiter

    Institut:
    Donau Beratung Business School GmbH

    Wo:
    siehe oben

  • Der Erziehungs-, Beziehungs- und Arbeitsalltag fordert uns heraus! Der Leistungsdruck wird immer stärker und einströmende Reize wirken sich störend aus. Diese können zu körperlichen (Leiden - psychosomatischen) Beschwerden führen! Wie die Erfahrung zeigt, neigen speziell wir Frauen dazu:· die eigenen Grenzen, uns selbst und unsere Bedürfnisse zu missachten· oder sogar: uns und unsere Bedürfnisse zu vergessen· "im Stress" zu sein und keine Zeit (für uns selbst) zu haben * In der offenen Kleingruppe (jeden 1. Dienstag im Monat)geschieht das, was uns an diesem Abend wichtig ist! Wir arbeiten z.Bsp. an: · einem "heißen, aktuellen Tagesthema nach Wahl · einem brisanten Beziehungsthema · aktuellen Konflikten, Privat oder beruflich? · Abhängigkeiten, die uns nerven · Schuldgefühlen, die uns stören · oder ist · Stimmungsaufbau nötig?· Ärger zu reduzieren? · Stress abzubauen? · oder wollen bzw. brauchen wir· mehr Respekt und Wertschätzung? · mehr Zeit für uns? · mehr Selbstwert? * mit verhaltensorientierter Unterstützung
    Ziele:
    Ein Abend zum Ausspannen, Auftanken und zum Erfahrungsaustausch in der Gruppe
    Zielgruppe:
    Frauen, die in einer offenen Gruppe gleichgesinnter Frauen "aufatmen" und wieder Energie tanken wollen
    Voraussetzungen:
    Zeit für sich selbst nehmen!! Voranmeldung erbeten bis Sonntag Abend vor dem Termin
  • Der Erziehungs-, Beziehungs- und Arbeitsalltag fordert uns heraus! Der Leistungsdruck wird immer stärker und einströmende Reize wirken sich störend aus. Offene Kleingruppe jeden 3. Dienstag im Monat: Entspannen, Energie tanken und „eigene Wünsche und Bedürfnisse" (wieder) entdecken“ Reisen ins Unbewusste mit Vorbereitung sowie Nachbesprechung und verhaltensorientierter Unterstützung Themenvorschläge: · Selbstwert stärken·Selbstsicherheit steigern ·Wiedergewinnung blockierter Energien ·Eigene Fähigkeiten stärken ·Wissen speichern und besser abrufbar machen · Neue Möglichkeiten finden· Versöhnung * Verabschiedung · Loslassen unerledigter Situationen· Lebensziel erkennen · Ein neues Selbstbild * Thema wird von der Gruppe ausgewählt
    Ziele:
    * Entspannung * persönliches Wachstum * Entwicklung und Förderung der kreativen Potentiale * innerlich freier und glücklicher sein * an uns selbst mehr Freude haben * Anteil an anderen Menschen und an unserer Umwelt nehmen * uns für das engagieren, was wir für wichtig halten
    Zielgruppe:
    Frauen, die ihre eigenen Wünsche und Hoffnungen wieder entdecken und in einer offenen Gruppe gleichgesinnter Frauen aufatmen und Energie tanken wollen
    Voraussetzungen:
    Etwas für sich selbst tun wollen! Voranmeldung erbeten bis Sonntag Abend vor dem Termin
  • · Duft QI-Gong ist eine alte und doch neue Methode zur Entspannung und zur Harmonisierung des Körpers mit der Umwelt!· Wir leben in einer Welt, die uns Menschen der Natur immer mehr entfremdet. Die meisten von uns leiden zwar darunter, wissen auch, dass sie etwas dagegen unternehmen sollten und bringen doch nur selten die Energie auf, tatsächlich für sich etwas zu tun.· Duft QI-Gong I enthält Grundübungen und ist auf Bewegungen der oberen Körperregionen beschränkt. Die erste Stufe hat einen speziellen Effekt auf Lunge und Herz. Sie wirkt vorbeugend, dient zur Entgiftung des Körpers und Stärkung der vorhandenen Lebensenergie QI.· „Nicht nachdenken, selber tun“ heißt der Leitsatz. Man sollte nicht warten bis man`s braucht, sondern beginnen, solange man noch gesund ist.· Es können auch Elemente für das eigene Zeitmanagement gebracht werden. Bin ich bereit mir selbst auch etwas Gutes zu tun?
    Ziele:
    Du kannst lernen, still zu sein inmitten deiner Aktivitäten und völlig lebendig in der Ruhe.Mahatma Gandhi
    Zielgruppe:
    Alle interessierten Mitarbeiter(Innen) jeder Altersstufe
    Voraussetzungen:
    Mein Körper und meine Seele sind MIR wichtig!

    Institut:
    IPE Institut für Personalentwicklung

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • · Wiederholung von DUFT QI-GONG I und Kombination von DQG I und DQG II.· Duft QI-Gong II bewegt obere und untere Körperpartien und hat einen speziellen Massage-Effekt auf die inneren Organe unterhalb des Zwerchfells: Darm, Niere, Blase, Leber, Magen und Milz.· Diese Stufe gibt innere Festigkeit und stärkt das Energiezentrum Dantian.· Während Duft QI-Gong I entgiftet –negative Energie –Qi- von innen nach außen ableitet, sammelt Duft QI-Gong II die Energie von außen und transportiert sie nach innen.· Einige Informationen zur TCM (= Traditionellen Chinesischen Medizin).· Studium des Bewegungsablaufs anhand eines Videos.· Es gibt keine „beste“ Methode; die Methoden ändern sich immer. Wichtig ist: GUTES DENKEN, REGELMÄßIGE ÜBUNG –das ist der Weg zu HÖHERER ERKENNTNIS.
    Ziele:
    Es ist leicht, das Gute zu erkennen, aber schwer, es in Taten zu verwandeln.Konfuzius
    Zielgruppe:
    Alle interessierten Mitarbeiter(Innen), mindestens 10 max. 20 Teilnehmer(Innen)
    Voraussetzungen:
    Voraussetzung für diesen Kurs ist die vorherige Teilnahme an DUFT QI-GONG I

    Institut:
    IPE Institut für Personalentwicklung

    Wo:
    Nach Vereinbarung

  • Dieser Universitätslehrgang ist der erste grenzüberschreitend geführte Lehrgang Österreichs, der sich mit dem Zukunfsthema der alternativen Energieproduktion auseinandersetzt. Er wird von der TU Wien in Kooperation mit dem Energiepark Bruck/Leitha und unter Mitwirkung der West-ungarischen Universität in Mosonmagyaróvár und des Energy Centre Bratislava durchgeführt.
    Zielgruppe:
    Personen in Firmen, Organisationen und Behörden, die sich mit der Planung, der Finanzierung und der Wirtschaftlichkeit, mit Fördermaßnahmen, der rechtlichen Genehmigung, dem Betrieb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie sowie mit Umweltfragen im Zusammenhang mit erneuerbarer Energie beschäftigen.
    Voraussetzungen:
    Zugelassen sind Personen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium sowie Personen mit einer gleichzuhaltenden Eignung. Diese liegt bei Personen vor, die eine einem/einer Hochschulabsolventen/in gleichwertige Tätigkeit ausüben bzw. über eine entsprechende Berufserfahrung verfügen.
  • Reiki 1 nach dem traditionellen Usui-System.
    Ziele:
    Sie lernen in diesem Seminar den sicheren Umgang mit der Reiki-Energie.
    Zielgruppe:
    Energetiker, Therapeuten, Masseure, und Personen die sich im energetischen Bereich selbständig machen wollen, sowie Personen die sich selbst weiterentwickeln wollen
    Voraussetzungen:
    Interesse an energetischen Gesundheitmethoden

    Institut:
    Firma Papp

    Wo:
    HQ IL-DO Österreich Seminarzentrum A.Baumgartnerstr. 44/A3/163 1230 Wien

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Lernbereitschaft
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Maschinenbaukenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Chemische Verfahrenstechnik
  • Durchführung von Messungen und Tests
  • Elektrotechnik und Informationstechnik
  • GMP-Berichtswesen
  • Produktionssteuerung
  • Produktoptimierung
  • Prozessleittechnik
  • Prozessoptimierung
  • Technische Qualitätskontrolle
  • Verfahrenstechnische Risikoanalysen