SystembetreuerIn

Berufsbereiche: Informationstechnologie
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.220,- bis € 2.660,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

SystembetreuerInnen sind für die technische Betreuung spezifischer IT-Systeme, Programme und Anwendungen (z.B. Medizinische Software, Wirtschaftssoftware, Konstruktionssoftware) zuständig.

Sie befassen sich unterstützend mit der Weiterentwicklung oder Optimierung bestehender Software-Lösungen. Sie arbeiten im IT-Service und IT-Support zur Problemanalyse und der Fehlerbehebung, Benutzerverwaltung, Rechtevergabe oder Metadaten-Konfiguration. Zudem sind sie mit der Erstellung von Dokumentation und Durchführung von Mitarbeiterschulungen betraut.

Sie beobachten technologische Entwicklungen und evaluieren neue Programme in Bezug auf deren Einsatzmöglichkeit. Zudem sorgen sie für deren Prüfung, Implementierung und Konfiguration, das ist die Einstellung und Abstimmung der Software.

Je nach Branche verfügen SystembetreuerInnen über spezielle Zusatzkenntnisse: Z.B. Logistikprozesse, Produktionsplanungsprozesse, Workflowmanagement, Controlling, Marketing.

Siehe auch die Beruf NetzwerkadministratorIn und DatenbankadministratorIn.

  • ab 29.09.2020
    Hardware und Netzwerk Grundlagen (Einzelteile eines PCs, Netzwerktopologien, Netzwerkprotokolle) Elektrotechnik Grundlagen (Einheiten, Größen, Wirkung, Normen) Programmierung Grundlagen (Operatoren, Schleifen, Selektionen, SQL) Windows Server/Client (Installation Windows Client und Server; Active Directory, Dienste, Netzwerkeinstellungen, BenutzerInnen, Berechtigungen, Sicherheit) Firewall und WebServer (Internet Information Services, Autorisierung, FTP) MailServer (Microsoft Exchange Server, Installation, Konfiguration von Mailkonten) Mathematik/Fachrechnen (Zahlensysteme, Gleichungen, Winkelfunktionen, Dämpfung) Diplomarbeit: Praxisarbeit, Fachgespräch, Theorieprüfung
    Ziele:
    IT-AdministratorIn, System-/NetzwerkspezialistIn, NetzwerkadministratorIn, Sysadmin, AdministratorIn, IT-TechnikerIn, SystembetreuerIn - alle diese Begriffe fassen die Tätigkeiten einer Person zusammen, welche die Computer, Software und vieles mehr in einem Unternehmen betreut, wartet und installiert. Sie lernen das Innenleben eines PCs kennen, können ein Netzwerk aufbauen, einen Server installieren sowie BenutzerInnen und Berechtigungen einrichten. Sie sind die erste Ansprechperson im Unternehmen, wenn es in der EDV Probleme gibt. Neben der Windows Server- und Client-Installation arbeiten Sie mit verschiedenen Diensten wie DHCP, WSUS, DNS und konfigurieren einen Web- bzw. Mail-Server. Auch der theoretische Hintergrund im Bereich der Elektrotechnik wie Einheiten, Berechnungen und Auswirkungen sind Teil der Ausbildung.
    Zielgruppe:
    Personen, die ein Netzwerk administrieren und warten möchten
    Voraussetzungen:
    Sehr gute allgemeine Kenntnisse im Bereich Betriebssystem sowie großes Interesse am IT-Bereich

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    29.09.2020 - 27.05.2021

  • ab 07.09.2020
    Der Gesamtlehrgang setzt sich aus folgenden Seminaren zusammen: Windows Server 2016: Installation, Speicherverwaltung und Betrieb Windows Server 2016: Netzwerkbetrieb Windows Server 2016: Aufthentifizierung Zu den jeweiligen Seminaren absolvieren Sie die entsprechenden Prüfungen im Pearson Vue-Testing-Center im bfi-Bildungszentrum Graz West.
    Ziele:
    In diesem Lehrgang erlangen Sie umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten, um Aufgaben wie Implementieren, Managen sowie Bereitstellen von Problemlösungen in der Microsoft Windows 2016-basierten Betriebssystemumgebung erfolgreich erfüllen zu können.
    Zielgruppe:
    SystembetreuerInnen, die Windows Server 2016 implementieren und verwalten bzw. bestehende Netzwerke betreuen
    Voraussetzungen:
    Kenntnisse in MS Windows Server 2016; Grundkenntnisse bei Hardwarekomponenten, Netzwerkkonzepten und Einsatz eines Netzwerkbetriebssystems

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    07.09.2020 - 25.09.2020

  • 16 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • IT-Support
  • Programmiersprachen-Kenntnisse
  • Active Directory Design
  • AIX
  • Backup-Systeme
  • Datenbank-Administration
  • Java
  • LINUX
  • MS SQL-Server
  • Oracle-Datenbanken
  • Perl
  • SQL
  • UNIX
  • Virenschutz-Software
  • Wartung und Reparatur von EDV-Systemen
  • Windows