ExekutivbediensteteR im Justizwachdienst

Berufsbereiche: Büro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: ab € 1.690,- bis k.A. *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Der Beruf kann nur ausgeübt werden, wenn die gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung abgeschlossen wurde. Auch die beruflichen Tätigkeiten orientieren sich an den gesetzlich vorgegebenen Inhalten der Ausbildung.

Berufsbeschreibung

Exekutivbedienstete im Justizwachdienst beaufsichtigen und betreuen Personen, die in Gefängnissen untergebracht sind, und sorgen für eine umfassende Sicherheit in und außerhalb der Justizanstalt. Dabei sind sie in unterschiedlichen Abteilungen tätig, wie z.B. in den Arbeitsbetrieben und Werkstätten, der Verwaltung oder der Krankenstation der Gefängnisse.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit übernehmen Exekutivbedienstete im Justizwachdienst eine überwachende und kontrollierende Funktion. Sie bewachen die Zellen und Aufenthaltsräume, beaufsichtigen die Gefangenen bei Hofgängen, Überstellungen, Gerichtsterminen oder Arztbesuchen und begleiten sie zu den hauseigenen Werkstätten. Neben der Bewachung unterstützen Exekutivbedienstete im Justizwachdienst InsassInnen bei der Bewältigung ihrer Alltagsprobleme und helfen dabei, Konflikte zwischen Häftlingen zu lösen. Weiters bereiten sie die Gefangenen auf die Resozialisierung und Reintegration nach der Entlassung aus der Justizanstalt vor.

Um diese besondere Betreuungsform kompetent ausführen zu können, arbeiten Exekutivbedienstete im Justizwachdienst mit speziell ausgebildetem Fachpersonal zusammen, z.B. mit PsychologInnen, SozialarbeiterInnen oder PädagogInnen. Weiters übernehmen sie administrative Aufgaben wie das Erstellen von Berichten, das Protokollieren von Abläufen, das Organisieren des Besuchsdienstes oder den Schriftverkehr mit Ämtern und Behörden.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Für Sicherheit und Ordnung innerhalb der Justizanstalt sorgen
  • InsassInnen kontrollieren
  • Zellen, Aufenthaltsräume und Werkstätten überwachen
  • Konflikte zwischen Häftlingen lösen
  • InsassInnen zu Gerichtsterminen, Hofgängen und Arztbesuchen begleiten
  • Freizeitgestaltung für Häftlinge organisieren
  • Besuchsdienst organisieren
  • 10 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Deeskalationskompetenz
  • Durchsetzungsvermögen
  • 1
    • Flexibilität
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kommunikationsstärke
  • 1
    • Sportlichkeit
  • Psychische Belastbarkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Sicherheitsüberwachungskenntnisse
  • Administrative Bürotätigkeiten
  • Durchführung von Kontrollrundgängen
  • Erste Hilfe
  • Exekutivdienst
  • Führerschein B
  • Grundlagen des Strafvollzugsgesetzes
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Resozialisierung