Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Tagesmutter/Tagesvater

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.470,- bis € 1.890,- * Arbeitsmarkttrend: stark steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Tagesmütter/Tagesväter betreuen bei sich zu Hause tagsüber ihnen anvertraute Kinder. Damit sie auf die Bedürfnisse der Kinder individuell eingehen können, bleibt die Gruppengröße relativ klein. Die Betreuung beinhaltet die altersspezifische Förderung der Kinder, die sie mit den Eltern abstimmen. Sie stellen Spielmaterial zur Verfügung, malen, zeichnen und musizieren mit den Kindern, gehen mit ihnen einkaufen, kochen und essen gemeinsam mit ihnen und planen Spiel- und Bewegungsangebote im Freien.
 

  • ab 06.05.2020
    Ernährungsmuster finden ihren Grundstein häufig bereits in der Kindheit. Daher ist es bereits in den ersten Lebensjahren entscheidend, wohin sich Geschmacks- und Ernährungsgewohnheiten entwickeln. Aber, wie bringt man Kindern gesündere Ernährung näher? Sie erhalten in diesem Seminar Tipps, Tricks und Anleitungen zur spielerischen Vermittlung durch folgende Themen: kindgerechte Spiele zum Thema Ernährung, Tast- und Geschmacksexperimente, Motivation und Essverhalten, Umgang mit Unverträglichkeiten, Zusatzstoffen und verderblichen Lebensmitteln.
    Ziele:
    Mit diesem praxisorientierten Seminar erweitern Sie Ihren Handlungsspielraum im beruflichen, aber auch im privaten Bereich.
    Zielgruppe:
    Helfer/innen in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen, Tagesmütter/väter, Kinderbetreuer/innen

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Braunau, Industriezeile 50, Braunau

    Wann:
    06.05.2020 - 13.05.2020

  • ab 13.04.2020
    Ernährungsmuster finden ihren Grundstein häufig bereits in der Kindheit. Daher ist es bereits in den ersten Lebensjahren entscheidend, wohin sich Geschmacks- und Ernährungsgewohnheiten entwickeln. Aber, wie bringt man Kindern gesündere Ernährung näher? Sie erhalten in diesem Seminar Tipps, Tricks und Anleitungen zur spielerischen Vermittlung durch folgende Themen: kindgerechte Spiele zum Thema Ernährung, Tast- und Geschmacksexperimente, Motivation und Essverhalten, Umgang mit Unverträglichkeiten, Zusatzstoffen und verderblichen Lebensmitteln.
    Ziele:
    Mit diesem praxisorientierten Seminar erweitern Sie Ihren Handlungsspielraum im beruflichen, aber auch im privaten Bereich.
    Zielgruppe:
    Helfer/innen in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen, Tagesmütter/väter, Kinderbetreuer/innen

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Traun Schulungszentrum, Kremstalstraße 6, Traun

    Wann:
    13.04.2020 - 13.04.2020

  • ab 20.11.2020
    Definition und Grundlagen von interkultureller Kompetenz auf der Basis eines erweiterten Kulturbegriffs (jede Gesellschaft besteht aus zahlreichen, sich ständig verändernden Teilkulturen) Schaffung eines Gruppenklimas, das Geborgenheit und Sicherheit vermittelt; Einbeziehung der Erfahrungswelt der Kinder und Jugendlichen außerhalb der Betreuungseinrichtungen und Schulen Der notwendige Perspektivenwechsel: sich der eigenen kulturellen Situation bewusst werden und die Fähigkeit entwickeln, sich in andere Menschen einzufühlen Förderung des Selbstvertrauens, der Neugier und Offenheit von Kindern und Jugendlichen; ihnen Raum geben, eigene Erfahrungen und Erlebnisse in die Gruppe einzubringen Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei ihrer Auseinandersetzung mit ihren eigenen Ängsten Möglichkeiten zur Förderung der Kommunikationsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen; die Bereicherung einer multikulturellen Gruppe durch ihre Sprachenvielfalt Konfliktmanagement in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: Spannungen in der Gruppe aushalten können; Kennzeichen von interkulturellen Konflikten; Interventionsmöglichkeiten bzw. Konfliktbewältigungsstrategien Zahlreiche Methoden zur Weiterentwicklung interkultureller Kompetenz: Ansprechen aller Sinnestypen durch interaktive Übungen wie Rollen- oder Puppenspiele, Musikprojekte, Übungen zur Auseinandersetzung mit der Sprachenvielfalt in einer multikulturellen Gruppe usw. Trainerin Mag. Dr. Justyna Haas
    Ziele:
    Dieses Seminar basiert auf einem praxisorientierten Konzept, das Sie in Ihrer täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen darin unterstützt, Ihr professionelles Handeln auch in unterschiedlichen kulturellen Kontexten anzuwenden. Ziel ist die Vermittlung handlungsbezogener interkultureller Kompetenzen, um den Kindern und Jugendlichen neue Möglichkeiten zu eröffnen, fremde Kulturen zu verstehen und sich in ihnen zurechtzufinden. Interkulturelle Kompetenz wird in diesem Seminar als Haltung und Bewusstsein für Andersartigkeit, Vielfalt und Toleranz verstanden und ist nicht ausschließlich auf ethnisch bedingte Differenzen beschränkt. Um die kritische Auseinandersetzung der Kinder und Jugendlichen mit ihren eigenen Vorurteilen und mit Grundhaltungen des Respekts und der Wertschätzung zu fördern, wird Ihnen eine Vielfalt an Methoden angeboten, die die Kinder und Jugendlichen dabei unterstützen, immer mehr Gemeinsamkeiten zwischen sich zu entdecken und so ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe zu entwickeln.
    Zielgruppe:
    PädagogInnen, TrainerInnen, Tagesmütter/-väter, ErzieherInnen, BetreuerInnen von Kindern und Jugendlichen, NachhilfelehrerInnen etc.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    20.11.2020 - 21.11.2020

  • ab 09.10.2020
    Biografie Maria Montessoris und die Grundsätze ihres pädagogischen Konzeptes Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundlagen ihrer Pädagogik: psychischer Embryo und absorbierender Geist; lange Kindheit - sensible Perioden; Polarisation der Aufmerksamkeit; vorbereitete Umgebung; die Beobachtung; Rolle des begleitenden Erwachsenen; Freiheit und Bindung Arbeit mit den Entwicklungsmaterialien und deren theoretische Grundlagen: dem Material zugrunde liegende Prinzipien; didaktische pädagogische Materialeigenschaften; Technik der Lektionen Kennenlernen der Bereiche: Übungen des praktischen Lebens; Sinnesmaterial; Stilleübungen; Mathematik; Sprache; kosmische Erziehung Die theoretischen und didaktischen Inhalte werden durch drei Hospitationen (3 Wochenhalbtage = 9 Unterrichtseinheiten) in anerkannten Montessorikinderhäusern bzw. Montessoriklassen ergänzt. Bei anschließender Absolvierung eines Montessori-Diplomlehrganges bei der Montessori-Vereinigung Steiermark KPH Graz werden die Hospitationensowie identische theoretische und didaktische Inhalte angerechnet.
    Ziele:
    Sie lernen die Schwerpunkte der Montessori-Pädagogik kennen und erarbeiten deren Grundlagen und Prinzipien. Praxisnahes, selbsterfahrendes und aktives Arbeiten mit klassischem Montessori-Material und nach den Prinzipien dieser Pädagogik entwickeltes Material stehen im Vordergrund. Ergänzt werden diese Inhalte mit theoretischen Grundlagen dieses reformpädagogischen Ansatzes.
    Zielgruppe:
    KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, HortpädagogInnen, SozialpädagogInnen, Tagesmütter/-väter, KinderbetreuerInnen, Eltern und alle pädagogisch interessierten Personen
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    09.10.2020 - 12.03.2021

  • ab 09.09.2020
    Sie erhalten detaillierte Informationen über Lehrgangsziele, Inhalte, Voraussetzungen, organisatorischen Ablauf sowie Kosten und Förderungsmöglichkeiten der Ausbildung. Unsere Ausbildungsverantwortlichen stehen Ihnen für Ihre persönlichen Fragen zur Verfügung.
    Ziele:
    Bei dieser kostenlosen Informationsveranstaltung präsentieren wir Ihnen die Ausbildungsziele und -inhalte, um Ihnen die Entscheidung für Ihre persönliche oder berufliche Aus- und Weiterbildung zu erleichtern.
    Zielgruppe:
    KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, HortpädagogInnen, SozialpädagogInnen, Tagesmütter/-väter, KinderbetreuerInnen, Eltern und alle pädagogisch interessierten Personen
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    09.09.2020 - 09.09.2020

  • ab 14.04.2020
    Neben fundierten pädagogischen und entwicklungspsychologischen Inhalten sind es vor allem Informationen über Planung und Vorbereitung sowie über die Portfolioarbeit und den österreichische Bildungsplan für die Vorschulerziehung die diesem Lehrgang zu Grunde liegen. Weiterere Schwerpunkte sind die rechtlichen und fachlichen Belange für Kindergruppen,Tagesbetreuungseinrichtungen/Tagesmutter/-vater in Wien und in Niederösterreich.
    Ziele:
    KindergruppenbetreuerInnen/TagesbetreuerInnen arbeiten in eltern- oder selbstverwalteten Kindergruppen/Tagesbetreuungseinrichtungen selbständig mit einer Gruppe von maximal 14/15 Kindern bis zum Ende der Schulpflicht (16 Jahre). Sie fördern und betreuen die ihnen anvertrauten Kinder in einer familiennahen Atmosphäre in eigens dafür vorgesehen Räumlichkeiten. Tagesmütter/-väter betreuen die ihnen anvertrauten Kinder in der eigenen Familie/Wohnung. Für mehrere Stunden am Tag übernehmen sie an Stelle der Eltern die Betreuung. Ihre Aufgabe ist es die Kinder bestmöglich und kompetent in ihrer Gesamtentwicklung zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern.
    Zielgruppe:
    erfolgreiche Abschluss einer anerkannten Grundausbildung im pädagogischen Bereich (mindestens 200 UE) dieser Lehrgang für alle bereits tätigen KindergruppenbetreuerInnen als Aufschulung für das neue Wiener Tagesbetreuungsgesetz geeignet um die geforderte Stundenanzahl zu erreichen.
    Voraussetzungen:
    - erfolgreicher Abschluss einer anerkannten Grundausbildung im pädagogischen Bereich (mindestens 200 UE) - für alle bereits tätigen KindergruppenbetreuerInnen als Aufschulung für das neue Wiener Tagesbetreuungsgesetz geeignet um die geforderte Stundenanzahl zu erreichen - Vollendetes 18. Lebensjahr - Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht - positiver Abschluss der Hauptschule bzw. gleichwertiger Abschluss - Deutsche Sprache in Wort und Schrift (C1) - keine körperlichen oder psychischen Erkrankungen, Behinderungen oder Sucht, die geeignet sind, das Wohl des Tageskindes zu gefährden - Keine rechtskräftigen gerichtlichen Verurteilungen wegen Handlungen, die geeignet sind, das Wohl des Tageskindes zu gefährden - keine Betreuungsmängel bei leiblichen Kindern, Wahl- oder Stiefkindern - sonstige Gründe, die geeignet sind, das Wohl des Tageskindes zu gefährden - Persönliches Aufnahmegespräch Übermittlung eines Lebenslaufes

    Institut:
    aneli

    Wo:
    ABZ aneli, Rechte Bahngasse 34, 1030 Wien

    Wann:
    14.04.2020 - 30.06.2020

  • ab 02.11.2020
    Neben fundierten pädagogischen und entwicklungspsychologischen Inhalten sind es vor allem Informationen über Planung und Vorbereitung sowie über die Portfolioarbeit und den österreichische Bildungsplan für die Vorschulerziehung die diesem Lehrgang zu Grunde liegen. Weiterere Schwerpunkte sind die rechtlichen und fachlichen Belange für Kindergruppen,Tagesbetreuungseinrichtungen/Tagesmutter/-vater in Wien und in Niederösterreich.
    Ziele:
    KindergruppenbetreuerInnen/TagesbetreuerInnen arbeiten in eltern- oder selbstverwalteten Kindergruppen/Tagesbetreuungseinrichtungen selbständig mit einer Gruppe von maximal 14/15 Kindern bis zum Ende der Schulpflicht (16 Jahre). Sie fördern und betreuen die ihnen anvertrauten Kinder in einer familiennahen Atmosphäre in eigens dafür vorgesehen Räumlichkeiten. Tagesmütter/-väter betreuen die ihnen anvertrauten Kinder in der eigenen Familie/Wohnung. Für mehrere Stunden am Tag übernehmen sie an Stelle der Eltern die Betreuung. Ihre Aufgabe ist es die Kinder bestmöglich und kompetent in ihrer Gesamtentwicklung zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern.
    Zielgruppe:
    erfolgreiche Abschluss einer anerkannten Grundausbildung im pädagogischen Bereich (mindestens 200 UE) dieser Lehrgang für alle bereits tätigen KindergruppenbetreuerInnen als Aufschulung für das neue Wiener Tagesbetreuungsgesetz geeignet um die geforderte Stundenanzahl zu erreichen.
    Voraussetzungen:
    - erfolgreicher Abschluss einer anerkannten Grundausbildung im pädagogischen Bereich (mindestens 200 UE) - für alle bereits tätigen KindergruppenbetreuerInnen als Aufschulung für das neue Wiener Tagesbetreuungsgesetz geeignet um die geforderte Stundenanzahl zu erreichen - Vollendetes 18. Lebensjahr - Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht - positiver Abschluss der Hauptschule bzw. gleichwertiger Abschluss - Deutsche Sprache in Wort und Schrift (C1) - keine körperlichen oder psychischen Erkrankungen, Behinderungen oder Sucht, die geeignet sind, das Wohl des Tageskindes zu gefährden - Keine rechtskräftigen gerichtlichen Verurteilungen wegen Handlungen, die geeignet sind, das Wohl des Tageskindes zu gefährden - keine Betreuungsmängel bei leiblichen Kindern, Wahl- oder Stiefkindern - sonstige Gründe, die geeignet sind, das Wohl des Tageskindes zu gefährden - Persönliches Aufnahmegespräch Übermittlung eines Lebenslaufes

    Institut:
    aneli

    Wo:
    ABZ aneli, Rechte Bahngasse 34, 1030 Wien

    Wann:
    02.11.2020 - 27.01.2021

  • ab 14.04.2020
    Tagesmütter/väter betreuen eines oder mehrere Kinder unterschiedlichen Alters im eigenen Haushalt. Ein/e Tagesmutter/vater weiß, was Kinder brauchen, ist erfahren im Umgang mit Kindern, hat Verständnis, Herzenswärme, Einfühlungsvermögen und Humor, ist belastbar, flexibel und besitzt eine positive Lebenseinstellung. In dieser Ausbildung lernen Sie, das Ihnen anvertraute Kind bestmöglich in seiner Gesamtentwicklung zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern. Im Rahmen der Ausbildung können auch die erforderlichen Aufschulungsmodule für Helfer/innen in oö. Kinderbetreuungseinrichtungen und Pädagogen/innen absolviert werden.
    Ziele:
    Mit diesem Lehrgang erhalten Sie die erforderliche fachliche Qualifikation, um als Tagesmutter/Tagesvater tätig werden zu können. Mit Absolvierung dieser Ausbildung erlangen Sie auch die Berechtigung als Kindergartenhelfer/in tätig zu werden.
    Voraussetzungen:
    Mindestalter 18 Jahre zu Ausbildungsbeginn (die Ausübung der Tätigkeit als Tagesmutter/vater ist ab 21 Jahren möglich), positiver Pflichtschulabschluss, physische und psychische Eignung (nachgewiesen durch ein ärztliches Attest, welches zu Kursbeginn nicht älter als drei Monate ist).Spezielle Zulassungsvoraussetzungen für die spätere Ausübung der Tätigkeit als Tagesmutter/vater: persönliche und familiäre Eignung, Erfüllung der räumlichen Kriterien. Die Erfüllung dieser Kriterien wird von den Tagesmütter-Vereinen vor Beginn der Ausbildung überprüft.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Wohnland Berger - BFI GASTRO, Kaltenbrunerstraße 45, Gmunden

    Wann:
    14.04.2020 - 10.07.2020

  • ab 14.05.2020
    Bei dieser Informationsveranstaltung erhalten Sie detaillierte Informationen über die Ausbildungsziele, Inhalte und Voraussetzungen sowie Informationen zum organisatorischen Ablauf der Ausbildung als fachlich qualifizierte Tagesmutter/vater und Helfer/in in OÖ Kinderbetreuungseinrichtungen.
    Ziele:
    .

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Steyr, Tomitzstraße 6, Steyr

    Wann:
    14.05.2020 - 14.05.2020

  • ab 13.07.2020
    Seminarinhalt: • Pädagogik Pädagogische Ansätze – Leiten und Begleiten, Erzieherisches Handeln, Medienpädagogik und neue Medien, Kinder brauchen Rituale, Sprachförderung, Schulvorbereitung, Auswahlkriterien für Kinder- und Jugendliteratur, Bilderbucheinführung, Geeignete Kinderbücher kennenlernen und in der Kindergruppe ganzheitlich einführen, Kinderrechte in Österreich, Lernbetreuung und Hortpädagogik, Sexualpädagogik, Montessori Pädagogik • Prinzipien des Wiener. Bildungsplans (ISBN 978-3-85493-133-1) und deren praktische Umsetzung Auseinandersetzung der Auszubildenden mit dem Bild des Kindes, Vermittlung verschiedener Kompetenzen, Prinzipien der Bildungsarbeit, Transitionen, Bildungsbereiche als Erlebnisbereiche, Qualitätssicherung, Lernen und Lernformen • Methodischer didaktischer Aufbau Didaktik der Bildungsarbeit in Gruppen, Geplante Aktivitäten, Didaktische Analyse, Kind- und bedürfnisorientierte Erziehung, Arbeitshilfe: Kindbeobachtung, Bildungsbereiche in der Kindergruppe • Entwicklungspsychologie Funktionsbereiche, Sensomotorische Entwicklung & der Zusammenhang mit Intelligenz und anderen geistigen Fähigkeiten vom Säugling bis zum Jugendlichen, Auffälliges Verhalten & die Anzeige-/Meldepflicht, Gefühle und ihre Bedeutung vom Säuglingsalter bis in die mittlere Kindheit, Eingewöhnung in betreute Gruppen & die Trennung von den Eltern, Rolle der Kinderbetreuung, Schuleintritt – Was sollte ein Kind können? Wie erkenne ich, wenn ein Kind belastet ist? Das Selbstverständnis, die Identität & die Moral vom Säugling bis zum Jugendlichen • Persönlichkeitsbildung und Kommunikation Gruppen – Rollen – Positionen, Grundlagen der Kommunikation, Beziehungsebenen – Familiensysteme, Sprachentwicklung / Spracherziehung, Kommunikation – verbal/nonverbal, Elternsprache – Kindsprache, Eltern/Teamarbeit, Elterngespräche, Konfliktmanagement, Selbstreflexion & Psychohygiene, Aufgaben und Bedeutung der Psychohygiene • Diversität Kerndimensionen von Diversity, Diversity Management, Diversity Pädagogik – Pädagogik der Vielfalt, Vorurteilsbewusstsein in der Pädagogik, Reichhaltiges Angebot an Gender- und Diversitätssensible Materialien, Sensibilisierungsübungen • Rechtliche und organisatorische Belange der Tätigkeit Organisationsformen von Kindergruppen, Abgrenzungen und Unterscheidungen, Gründung einer Kindergruppe und Bewilligungsverfahren, Wiener Tagesbetreuungsgesetz, Wiener Tagesbetreuungsverordnung, Wiener Frühförderungsgesetz, Kontakt mit den Behörden, Meldepflicht – Kindeswohlgefährdung: Wer hat welche Meldepflichten? Haftung, Aufsichtspflicht, Abholberechtigung und Herausgabe des Kindes, Jugendschutzgesetz • Gesundheit und Ernährung Nährstoff- und Lebensmittelkunde, Gesundheitsförderndes Essverhalten, Kindergerechte Speiseplan, Umgang mit Lebensmitteln, Gewicht und Körper, Bewegung im Betreuungsalltag, Entspannung bei Kindern, Pflege bei Kindern, Krankheiten und Impfungen bei Kindern, Allergien • Erste Hilfe Kurs für Kinder- und Säuglingsnotfälle beim Wiener Roten Kreuz Prüfung: • Positive Absolvierung von zwei schriftlichen Lernzielkontrollen • Positiver und vollständiger Abschluss des Praktikums (175h) • Positive Beurteilung der schriftlichen Seminararbeit • Mündliche Abschlussprüfung PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen.
    Ziele:
    • Sie erwerben die fachliche Qualifikation, organisatorische und rechtliche Fähigkeiten für die Arbeit mit Kindern in einer Kindergruppe, damit Sie die Ihnen anvertrauten Kinder in ihrer Entwicklung kompetent begleiten; • Sie verfügen über pädagogische und didaktische Kenntnisse in den Bereichen Sport & Bewegung; • Kunst & Kreativität sowie Entwicklungspsychologie;• Sie erhalten Kommunikations- und Konfliktlösungsgrundlagen für die Arbeit mit Kindern und deren Eltern und kennen Faktoren für erfolgreiche Teamarbeit; • Sie können abwechslungsreiche, sportliche, kreative Freizeitprogramme für und mit Kindern gestalten; • Sie erlernen Erste-Hilfe-Maßnahmen im Rahmen der Kinderbetreuung
    Zielgruppe:
    Frauen und Männer, die Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben; • die sich pädagogische Fähigkeiten im Umgang mit Kindern aneignen möchten;• die Kinder in einer eigenen Einrichtung als Gruppe betreuen möchten.
    Voraussetzungen:
    Mindestalter 18 Jahre (Identitätsnachweis) Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht (Schulzeugnis) positiver Pflichtschulabschluss (Schulzeugnis) sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (Gespräch) seelische und körperliche Gesundheit (Ärztliche Bestätigung) Unbescholtenheit (Strafregisterauszug Kinder- und Jugendfürsorge) keine Betreuungsmängel an leiblichen, Stief- oder Wahlkindern (Eigenerklärung) Interesse und Freude an der Erziehungs- und Bildungsarbeit mit Kindern Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Bereitschaft zur Selbstreflexion und Weiterbildung

    Institut:
    Plativio modern training

    Wo:
    PLATIVIO modern Training Laxenburgerstraße 39 1100 Wien

    Wann:
    13.07.2020 - 20.11.2020

  • 12 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Aufgeschlossenheit
  • Durchsetzungsvermögen
  • 1
    • Flexibilität
  • Freundlichkeit
  • 1
    • Geduld
  • Hilfsbereitschaft
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Humor
  • Kontaktfreude
  • Kreativität
  • Pädagogische Fähigkeit
  • 1
    • Konfliktfähigkeit
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Pädagogische Ausbildung
  • Ausbildung zum/zur KindergartenassistentIn
  • Ausbildung zur Kinderbetreuung gemäß § 34 Abs. 9
  • Betreutes Lernen
  • Betreuungsbewilligung
  • Erste Hilfe
  • Freizeitpädagogik
  • Kinderanimation
  • Kleinkinderbetreuung
  • Kochen in Privathaushalten
  • Pädagogische Erfahrung
  • Tagesmutterausbildung, Tagesvaterausbildung