HeimhelferIn

Berufsbereiche: Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.670,- bis € 1.780,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

HeimhelferInnen kommen täglich oder mehrmals wöchentlich stundenweise zu hilfsbedürftigen, kranken oder behinderten Menschen aller Altersstufen. Sie unterstützen diese bei der Haushaltsführung und den Aktivitäten des täglichen Lebens, z.B. bei der Körperpflege der KlientInnen, beim Einkaufen, Betten machen, Aufräumen, Kochen und Abwaschen, Wäschewaschen und Bügeln oder beim Reinigen von Fußböden und Sanitäranlagen.

HeimhelferInnen organisieren auch Fahrtendienste zu ärztlichen Untersuchungen und Therapien. Die geleisteten Arbeiten halten sie in einem Arbeitsbuch schriftlich fest.

Lehrgang WIFI - Lehrgang Heimhelfer/in Lehrgang BFI - Ausbildung zum/zur HeimhelferIn Lehrgang Ausbildung zur Heimhilfe Lehrgang Ausbildung zur Fach-Sozial-Hilfe Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum, Schwerpunkt Behindertenarbeit (Diplomniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum, Schwerpunkt Familienarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe - Schwerpunkt Familienarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Betriebsdienstleistungskauffrau/mann, Gesundheit und Soziales Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement, Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziale Berufe Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige - Schwerpunkt Altenarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement - Soziale Dienste (inkl. Kinderbetreuung) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe - Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement, Ausbildungsschwerpunkt Ernährung und Wirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum, Schwerpunkt Altenarbeit (Diplomniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum, Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige - Schwerpunkt Familienarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige - Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum, Schwerpunkt Altenarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum, Schwerpunkt Familienarbeit (Diplomniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe - Schwerpunkt Altenarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe - Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige - Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Fachniveau)
  • ab 27.09.2021
    Das Auswahlseminar besteht aus einem schriftlichen Teil und einem persönlichen Gespräch.
    Ziele:
    Im Rahmen des kostenlosen Auswahlseminars wird Ihre Eignung für den Beruf 'HeimhelferIn' abgeklärt.
    Zielgruppe:
    Personen mit einschlägiger Berufserfahrung sowie Personen, die neben der physischen und psychischen Eignung die Motivation, das Verständnis und die Bereitschaft zur Arbeit mit kranken, behinderten, alten und pflegebedürftigen Menschen mitbringen
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 17. Lebensjahres; die zur Erfüllung der Berufspflichten in der Heimhilfe erforderliche gesundheitliche Eignung und Vertrauenswürdigkeit; Hepatitis-B-Impfung ausdrücklich empfohlen; Führerschein B von Vorteil; ausreichende Deutschkenntnisse

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Kapfenberg

    Wann:
    27.09.2021 - 27.09.2021

  • ab 27.09.2021
    Das Auswahlseminar besteht aus einem schriftlichen Teil und einem persönlichen Gespräch.
    Ziele:
    Im Rahmen des kostenlosen Auswahlseminars wird Ihre Eignung für den Beruf 'HeimhelferIn' abgeklärt.
    Zielgruppe:
    Personen mit einschlägiger Berufserfahrung sowie Personen, die neben der physischen und psychischen Eignung die Motivation, das Verständnis und die Bereitschaft zur Arbeit mit kranken, behinderten, alten und pflegebedürftigen Menschen mitbringen
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 17. Lebensjahres; die zur Erfüllung der Berufspflichten in der Heimhilfe erforderliche gesundheitliche Eignung und Vertrauenswürdigkeit; Hepatitis-B-Impfung ausdrücklich empfohlen; Führerschein B von Vorteil; ausreichende Deutschkenntnisse

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Rottenmann

    Wann:
    27.09.2021 - 27.09.2021

  • ab 28.09.2021
    Das Auswahlseminar besteht aus einem schriftlichen Teil und einem persönlichen Gespräch.
    Ziele:
    Im Rahmen des kostenlosen Auswahlseminars wird Ihre Eignung für den Beruf 'HeimhelferIn' abgeklärt.
    Zielgruppe:
    Personen mit einschlägiger Berufserfahrung sowie Personen, die neben der physischen und psychischen Eignung die Motivation, das Verständnis und die Bereitschaft zur Arbeit mit kranken, behinderten, alten und pflegebedürftigen Menschen mitbringen
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 17. Lebensjahres; die zur Erfüllung der Berufspflichten in der Heimhilfe erforderliche gesundheitliche Eignung und Vertrauenswürdigkeit; Hepatitis-B-Impfung ausdrücklich empfohlen; Führerschein B von Vorteil; ausreichende Deutschkenntnisse

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Leibnitz

    Wann:
    28.09.2021 - 28.09.2021

  • ab 28.09.2021
    Das Auswahlseminar besteht aus einem schriftlichen Teil und einem persönlichen Gespräch.
    Ziele:
    Im Rahmen des kostenlosen Auswahlseminars wird Ihre Eignung für den Beruf 'HeimhelferIn' abgeklärt.
    Zielgruppe:
    Personen mit einschlägiger Berufserfahrung sowie Personen, die neben der physischen und psychischen Eignung die Motivation, das Verständnis und die Bereitschaft zur Arbeit mit kranken, behinderten, alten und pflegebedürftigen Menschen mitbringen
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 17. Lebensjahres; die zur Erfüllung der Berufspflichten in der Heimhilfe erforderliche gesundheitliche Eignung und Vertrauenswürdigkeit; Hepatitis-B-Impfung ausdrücklich empfohlen; Führerschein B von Vorteil; ausreichende Deutschkenntnisse

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Mürzzuschlag

    Wann:
    28.09.2021 - 28.09.2021

  • ab 29.09.2021
    Sie lernen sich vor dem Mitgerissenwerden in den depressiven Sog zu schützen und die Gefahren zur rechten Zeit zu erkennen. Themenstellungen: mögliche Verursacher der Depression, verschiedene Bilder der Depression, Ohnmacht des sozialen Umfelds, exogene Depression und die Verursacher im Alter, endogene Depression und ihre Masken, depressive Abhängigkeit in der Pflege, Hinweise auf Selbstmordabsichten, Trauer kontra Depression, Schwere im Fühlen, Denken und Wollen, Begleiten oder Beistehen.
    Ziele:
    Dieses Seminar dient Ihnen als optimale Fortbildung und befähigt Sie, diese spezielle Themenstellung in Ihren Berufsalltag erfolgreich zu integrieren.
    Zielgruppe:
    Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Pflegefachassistenten/innen, Fach- und Diplomsozialbetreuer/innen, Pflegeassistenten/innen, Heimhelfer/innen, Angehörige.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Arbeiterkammer, Ferdinand-Öttl-Straße 19, Vöcklabruck

    Wann:
    29.09.2021 - 30.09.2021

  • ab 29.09.2021
    Sie lernen sich vor dem Mitgerissenwerden in den depressiven Sog zu schützen und die Gefahren zur rechten Zeit zu erkennen. Themenstellungen: mögliche Verursacher der Depression, verschiedene Bilder der Depression, Ohnmacht des sozialen Umfelds, exogene Depression und die Verursacher im Alter, endogene Depression und ihre Masken, depressive Abhängigkeit in der Pflege, Hinweise auf Selbstmordabsichten, Trauer kontra Depression, Schwere im Fühlen, Denken und Wollen, Begleiten oder Beistehen.
    Ziele:
    Dieses Seminar dient Ihnen als optimale Fortbildung und befähigt Sie, diese spezielle Themenstellung in Ihren Berufsalltag erfolgreich zu integrieren.
    Zielgruppe:
    Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Pflegefachassistenten/innen, Fach- und Diplomsozialbetreuer/innen, Pflegeassistenten/innen, Heimhelfer/innen, Angehörige.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Arbeiterkammer, Ferdinand-Öttl-Straße 19, Vöcklabruck

    Wann:
    29.09.2021 - 30.09.2021

  • ab 08.10.2021
    - Epidemiologie</br>- Anatomische Grundkenntnisse zur Osteoporose</br>- Krankheitsverlauf, Risikofaktoren</br>- Muskeltraining</br>- Dehnungsübungen</br>- Koordinationsübungen</br>- Mobilisationsübungen</br>- Sport und Osteoporose</br>- Grundlagen der Rückenschule</br>- Aufbau einer Osteoporosegymnastikstunde</br>- Sturzprävention</br>- Ernährung (Mineralstoffe, Vitamine) und Osteoporose</br>- Pädagogische Aspekte
    Ziele:
    Mit der steigenden Lebenserwartung der Menschen nimmt auch die Zahl derer zu, die an Osteoporose erkranken. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO wird sich die Zahl der Knochenbrüche aufgrund von Osteoporose bis zum Jahr 2040 weltweit verdoppeln. Neben einer wirksamen Therapie ist die Prävention von entscheidender Bedeutung. Diese Weiterbildung vermittelt Ihnen die medizinischen Grundkenntnisse sowie wirkungsvolle Präventions- und Trainingsmaßnahmen. In der Folge können Sie Osteoporosegymnastik-Kurse durchführen und Menschen beim Umgang mit Osteoporose aktiv unterstützen.
    Zielgruppe:
    Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Fitness- sowie Gesundheitstrainerinnen und Gesundheitstrainer, Angehörige von Pflegeberufen und Heimhelferinnen und Heimhelfer, Therapeutinnen und Therapeuten, Masseurinnen und Masseure, Seniorentrainerinnen und Seniorentrainer, Wellnesspersonal in Hotels sowie interessierte Personen
    Voraussetzungen:
    - Mindestalter 18 Jahre- Medizinisches und sportliches GrundwissenBitte beachten SieTurnbekleidung und Handtuch bitte mitbringen!

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    08.10.2021 - 09.10.2021

  • ab 11.10.2021
    In dieser Fortbildung lernen Sie die natürlichen Trauerphasen kennen und können diese von den pathologischen Trauerphasen abgrenzen. Sie erkennen klar Ihren Anteil in der Begleitung der Trauerarbeit sowie die Kriterien in der Trauerbegleitung. Anhand von praktischen Beispielen erlangen Sie einen Einblick in verschiedene Situationen.
    Ziele:
    Sie kennen die Grundlagen der Trauerbegleitung.
    Zielgruppe:
    Behindertenbetreuer/innen, Diplombehindertenpädagogen/innen, Fach- und Diplomsozialbetreuer/innen, Heimhelfer/innen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Berufsförderungsinstitut OÖ, Raimundstraße 1-5, Linz

    Wann:
    11.10.2021 - 12.10.2021

  • ab 11.10.2021
    Die Ausbildung umfasst 200 Unterrichtseinheiten Theorie und 200 Stunden Praxis. Das Modul 'Unterstützung bei der Basisversorgung' ist inkludiert. Theorie Dokumentation; Ethik und Berufskunde; Erste Hilfe; Grundzüge der angewandten Hygiene; Grundpflege und Beobachtung; Grundzüge der Pharmakologie; Grundzüge der angewandten Ernährungslehre und Diätkunde; Grundzüge der Ergonomie und Mobilisation; Haushaltsführung; Grundzüge der Gerontologie; Grundzüge der Kommunikation und Konfliktbewältigung; Grundzüge der sozialen Sicherheit Praxis Die praktische Ausbildung umfasst 200 Stunden und beinhaltet auch die Praktikumsvorbereitung und Praktikumsreflexion. Davon sind 120 Stunden im ambulanten Bereich und 80 Stunden im (teil-)stationären Bereich zu absolvieren.
    Ziele:
    Nach positiver Absolvierung der kommissionellen Abschlussprüfung erlangen Sie die Berechtigung, die Berufsbezeichnung 'HeimhelferIn' nach dem Steiermärkischen Sozialbetreuungsberufegesetz zu führen.
    Zielgruppe:
    Personen mit einschlägiger Berufserfahrung sowie Personen, die neben der gesundheitlichen Eignung die Motivation, das Verständnis und die Bereitschaft zur Arbeit mit kranken, behinderten, alten und pflegebedürftigen Menschen mitbringen
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 17. Lebensjahres; die zur Erfüllung der Berufspflichten in der Heimhilfe erforderliche gesundheitliche Eignung und Vertrauenswürdigkeit; Hepatitis-B-Impfung audrücklich empfohlen; ausreichende Deutschkenntnisse; Führerschein B von Vorteil; positive Absolvierung des Auswahlseminars

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    11.10.2021 - 12.04.2022

  • ab 11.10.2021
    Die Ausbildung umfasst 200 Unterrichtseinheiten Theorie und 200 Stunden Praxis. Das Modul 'Unterstützung bei der Basisversorgung' ist inkludiert. Theorie Dokumentation; Ethik und Berufskunde; Erste Hilfe; Grundzüge der angewandten Hygiene; Grundpflege und Beobachtung; Grundzüge der Pharmakologie; Grundzüge der angewandten Ernährungslehre und Diätkunde; Grundzüge der Ergonomie und Mobilisation; Haushaltsführung; Grundzüge der Gerontologie; Grundzüge der Kommunikation und Konfliktbewältigung; Grundzüge der sozialen Sicherheit Praxis Die praktische Ausbildung umfasst 200 Stunden und beinhaltet auch die Praktikumsvorbereitung und Praktikumsreflexion. Davon sind 120 Stunden im ambulanten Bereich und 80 Stunden im (teil-)stationären Bereich zu absolvieren.
    Ziele:
    Nach positiver Absolvierung der kommissionellen Abschlussprüfung erlangen Sie die Berechtigung, die Berufsbezeichnung 'HeimhelferIn' nach dem Steiermärkischen Sozialbetreuungsberufegesetz zu führen.
    Zielgruppe:
    Personen mit einschlägiger Berufserfahrung sowie Personen, die neben der gesundheitlichen Eignung die Motivation, das Verständnis und die Bereitschaft zur Arbeit mit kranken, behinderten, alten und pflegebedürftigen Menschen mitbringen
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 17. Lebensjahres; die zur Erfüllung der Berufspflichten in der Heimhilfe erforderliche gesundheitliche Eignung und Vertrauenswürdigkeit; Hepatitis-B-Impfung audrücklich empfohlen; ausreichende Deutschkenntnisse; Führerschein B von Vorteil; positive Absolvierung des Auswahlseminars

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Rottenmann

    Wann:
    11.10.2021 - 04.05.2022

  • 6 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • Freundlichkeit
  • Frustrationstoleranz
  • 1
    • Soziales Engagement
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Körperliche Belastbarkeit
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Bereitschaftsdienst
  • Nachtdienst
  • Turnusdienst
  • Wochenenddienst
  • Abgeschlossene HeimhelferInnen-Ausbildung
  • Haushaltsführungskenntnisse
  • Begleitdienste
  • Betreuung von älteren Menschen
  • Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigung
  • Führerschein B
  • Mobile Betreuung