VermessungstechnikerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.820,- bis € 2.710,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

VermessungstechnikerInnen werden auch als GeodätInnen bezeichnet. befassen sich mit der Vermessung größerer und kleinerer Teile der Erdoberfläche.

VermessungstechnikerInnen messen z.B. Böden, Bauwerke, Berge, Land- und Seegebiete. Messungen nehmen sie am Objekt selbst, an Objektmodellen, an Fotos (Fotogrammetrie) und mit Hilfe der Fernerkundung aus Flugzeugen oder Satelliten vor. Dazu gehört auch die systematische Erfassung und Darstellung der Messdaten in Datenbanken, Karten und Plänen.

Für die Datenauswertung setzen sie GIS-Systeme ein, das sind Geo-Informationssysteme. Sie beziehen die gewonnenen Werte auf landeseinheitliche Höhen- und Lagekoordinatensysteme. Ein Koordinatensystem ist eine Art Gitternetz und dient vor allem zur Darstellung der Position von Objekten in einem Raum oder einer Ebene (Landkarte, Seekarte etc).

Anwendungsgebiete: Z.B. Vermessung zur präzisen Bohrung beim Tunnelbau, bei Vermessungen im Hoch- und Leitungsbau, um Änderungen des Meeresspiegels über die Zeit zu verfolgen, auch um Umweltauswirkungen durch Müll zu beobachten oder um Maßnahmen der Regionalplanung zu modellieren.

In der Kriminalanalyse sind Fachleute auch im Rahmen der GIS-Kriminalanalyse tätig. Sie wirken bei der geografischen Visualisierung und Analyse von Straftaten oder der Auswertung von videoüberwachten Bereichen.

VermessungstechnikerInnen sind auch für die laufende Aktualisierung der Datenbestände sowie für die Kontrolle und Begutachtung von Plänen und Datenbeständen zuständig.

Siehe auch die Berufe VermessungstechnikerIn (Höhere Geodäsie) und GeoinformatikerIn.

Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Geoinformation und Umwelttechnologien Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Geodäsie und Geoinformation Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwissenschaften - Umwelt und Wirtschaft Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Raumplanung und Raumordnung Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Geomatics Engineering Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Bau- und Umweltingenieurwissenschaften Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Spatial Information Management Masterstudium (UNI) Universitätsstudium GIM - Geoinformationsmanagement Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Kartographie und Geoinformation Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Geographie - Angewandte Geoinformatik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwesen - Bauingenieurwissenschaften Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Raumforschung und Raumordnung Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Raumplanung und Raumordnung Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Space Sciences and Earth from Space Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Geographie und Regionalforschung - Geographische Systemwissenschaften Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Geodäsie und Geoinformation Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Landschafts-, Stadt- und Regionalmanagement Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwesen - Infrastrukturmanagement Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwissenschaften Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Vermessung und Geoinformation Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Angewandte Geoinformatik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium International Master Cartography Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Rohstoffgewinnung und Tunnelbau Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Geospatial Technologies Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwesen - Konstruktiver Ingenieursbau Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Geomatics Science
  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Vermessungstechnik-Kenntnisse
  • AutoCAD
  • Bauvermessung
  • Durchführung der Massenermittlung
  • Erstellung von Lage- und Höhenplänen
  • Erstellung von Prüfkonzepten
  • Fotogrammetrie
  • Geodätische Software
  • GIS - Geoinformationssysteme
  • Grundbuchgesetz
  • Katastervermessung
  • Messung mit Laserscannern
  • rmMAP
  • Topografie