ElektrotechnikerIn - Computertechnik

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.220,- bis € 3.170,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ElektrotechnikerInnen beschäftigen sich hier mit dem Errichten, Inbetriebnehmen, Instandhalten und Warten der elektrischen Einrichtungen für Netzwerke und Kommunikationsanlagen.

Sie planen und realisieren die Einrichtungen zur Stromversorgung der Informations- und Kommunikationssysteme und der Rechnernetzwerke für gewerbliche Unternehmen und Produktionsbetriebe. Sie berechnen die Stromeingangsgrößen und richten die Dimensionierung aus. Das umfasst die Stromverkabelung und die Anbindung an Schaltkästen, die Kabelkonfektionierung für die Glasfaser- und Kupferkabel, die unterbrechungsfreie Stromversorgung für die Serveranlagen und für die benötigten Peripheriegeräte wie etwa Drucker und Beamer.

Sie sind für die Fehlersuche- und Behebung an den elektrischen Einrichtungen verantwortlich.

Aufgaben bestehen zudem in der Vernetzung, Steuerung und Regelung elektrischer Anlagen im Bereich der Automatisierungstechnik (Sensorik/Aktorik, PC-gestütztes Messen, Steuern und Regeln). Im Bereich der industriellen Informationstechnik übernehmen sie die Programmierung und den Einsatz von Bussystemen.

Für vernetzte automatisierte Industrieanlagen entwickeln sie elektrische Bauteile z.B. für Lichtschranken und Leitsysteme. Im Trend liegen Entwicklungen für medizintechnische Assistenzsysteme (Smart Health), für die intelligente Gebäudevernetzung (Smart Home) und für den 3D-Druck.

Siehe auch den Kernberuf ElektrotechnikerIn und LeistungselektronikerIn.

  • Der Lehrgang "Computertechnik- Service und Reparatur" vermittelt neben theoretischen Grundlagen auch Reparatur- und Service-Praxis. Dabei geht es nicht nur um den PC in allen seinen Varianten, sondern ebenso um Peripherie vom Drucker und Monitor bis zum CD-ROM-System.Mit diesem Lehrgang - dem bislang einzigen dieser Art im deutschsprachigen Raum - wird ein der Berufsausbildung (z. B. Fernsehtechniker, Industrieelektroniker usw.) durchaus vergleichbares Niveau angeboten. Zum anderen werden auch verschiedenartige Interessen angesprochen. Der eine will möglicherweise PC-Installationen betreuen, aber keineswegs in der Hardware alles genauer nachmessen. Ein anderer ist hingegen gerade daran interessiert und sieht in kniffligen Reparaturen eine gute Geschäfts-Gelegenheit.Das Ziel: Viel Informationen vermitteln, damit auch eine Grundlage zum Auswählen und Beurteilen geschaffen werden kann und Aspekte für die Wartung und den Service ersichtlich sind. Darüber hinaus wird ein Lehr- und Nachschlagewerk angeboten, das es in dieser Ausführlichkeit nicht zu kaufen gibt. Es ist genau auf die PC-Technik abgestimmt und enthält ganz aktuelles Datenmaterial sowie eine Vielzahl von Praxishinweisen.Inhalte der Lehrbriefe:- Ziele, Voraussetzungen, Grundlagen- Der PC als System- Rechnerarchitektur- Grundlagen der Digitaltechnik- Grundlagen der Elektrotechnik, Elektronik und Zuverlässigkeitslehre- Prüfen, Messen, Fehlersuche- Fehlersuche in Personalcomputern- Die planmäßigen Tätigkeiten des Servicetechnikerszusätzlich zum Lehrmaterial: Fehlersuch-Handbuch
    Ziele:
    1. Erwerb von weitreichenden Kenntnissen der modernen Computertechnik und ein tieferes Verständnis für Aufbau und Arbeitsweise von Computern allgemein. 2. Erwerb von Grundlagenkenntnissen, um auch mit der künftigen Entwicklung der Technik Schritt zu halten. 3. Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, um Fehlersituationen bei Personalcomputern und Peripheriegeräten beurteilen zu können
    Zielgruppe:
    Das Fernstudium soll dem bestehenden Mangel an Computertechnikern abhelfen und wendet sich an • jeden, der Service-Techniker für Computer werden möchte und mit dem Reparieren, Konfigurieren und Installieren von PCs und Peripheriegeräten Geld verdienen will. • PC-Fachhändler, Software- und Systemhäuser. • Fachverkäufer im Computerhandel, die ihren Service verbessern, ihr Leistungsangebot steigern und ihre Kunden qualifiziert beraten wollen.
    Voraussetzungen:
    Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Es genügt der Hauptschulabschluss. Kenntnisse im Bereich Elektronik und EDV sind von Vorteil.

    Institut:
    Fernschule Weber

    Wo:
    Fernstudiium

  • Der Lehrgang hat den Zweck, Ihnen umfassend alle fachlichen, theoretischen und praktischen Fähigkeiten sowie Kenntnisse über die Robotik zu vermitteln, um z. B. in einem Unternehmen Roboter zu warten sowie zu programmieren.
    Ziele:
    Der Lehrgang hat den Zweck, Ihnen umfassend alle fachlichen, theoretischen und praktischen Fähigkeiten sowie Kenntnisse über die Robotik zu vermitteln, um z. B. in einem Unternehmen Roboter zu warten sowie zu programmieren. Die Ausbildungsziele im Einzelnen: 1. Der Lehrgang vermittelt Ihnen umfassend alle für die Robotertechnik wichtigen Fähigkeiten und Kenntnisse der Mechanik, Elektronik und Sensorik. 2. Sie lernen die verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten mobiler Roboter, die Energieübertragung und -speicherung sowie die Kraftübertragung, Motoren und Getriebe in der Robotik kennen. 3. Sie erlernen das Programmieren von Robotern. 4. Durch den Lehrgang erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Industrieroboter, deren Aufbau, Einsatz und Programmierung.
    Zielgruppe:
    Der Lehrgang soll dem bestehenden Mangel an qualifizierten Roboter-Technikern und -Programmierern abhelfen und ist gedacht für - alle, die sich auf eine Tätigkeit als Roboter-Fachkraft spezialisieren wollen und mit dieser Tätigkeit Geld verdienen möchten - Roboter-Führer oder Roboter-Einsteller, die sich beruflich besser qualifizieren möchten - Betriebe und Unternehmen jeder Art, die Roboter-Techniker bzw. -Programmierer dringend benötigen und die durch die Ausbildung eigener Mitarbeiter die Wartung etc. sicherstellen, optimieren und dadurch Kosten senken wollen - Elektroniker und Elektrotechniker, die ihre Kenntnisse in der Robotik erweitern und vertiefen wollen - Servicetechniker, die für die Wartung und Instandhaltung von Robotern verantwortlich sind und ihre Kenntnisse in der Robotik erweitern und vertiefen wollen - Mechatroniker, die sich stärker auf die Robotik spezialisieren wollen - Informatiker, die mehr über Typ, Einsatz, Bau und Konstruktion von mobilen und stationären Robotern erfahren wollen - Marketing- und Vertriebsmitarbeiter von Roboteranbietern, die mehr über Roboter erfahren wollen, um z. B. kompetenter gegenüber Kunden aufzutreten - alle Berufsgruppen, die mit der Konstruktion und dem Bau von Robotern beschäftigt sind und sich einen Überblick über die Technik verschaffen möchten - interessierte Personen, die mit Robotern beruflich oder privat zu tun haben und die ihr Wissen über Roboter erweitern wollen - jeden, der durch die Weiterqualifizierung eine höhere Wertschätzung an seiner Arbeitsstelle und Einkommens­verbesserungen anstrebt oder seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchte
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme an diesem Lehrgang müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Sie sollten ein gewisses Interesse an Elektronik, Mechanik und Programmierung mitbringen und Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer sowie dem Betriebssystem Windows haben. Neben einer abgeschlossenen Schulausbildung ist ein mathematisch-physikalisches Interesse von Vorteil.

    Institut:
    Fernschule Weber

    Wo:
    Fernstudium

  • Vorbereiten auf das Fachgespräch, klären der offenen Fragen aus dem Fragenkatalog Prozessleittechniker (H4), simulieren der Prüfungssituation

    Institut:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

    Wo:
    Bildungszentrum Lenzing

  • Grundlagen der Elektrotechnik, Physikalische Grundlagen, Materialkunde, Installationstechnik, Blindstromkompensation, Betriebs- und Verbrauchsmitteln, Gewerberecht, Unfallverhütung, Bestimmungen und Gesetze (ETG, ETV, E 8001, EX 65, E 8007, E 8002, EN 50110 etc) Messtechnik, Praktische Anwendung, Erdungs- und Blitzschutzanlagen, Überspannungsschutz, elek. Energieverbrauchseinrichtungen (Elektroheizungen, Kühlung, Klima, el. Maschinen), Grundlagen der Beleuchtungstechnik, Lichttechnik, Bustechnik, Prozessleittechnik und SPS-Steuerungen, Netzwerktechnik, Notstromaggregate und USV-Anlagen, Fachkalkulation, Projekt, Alarmanlagen, Brandmeldeanlagen, Ruf-, Signal- und Kommunikationsanlagen. Die Inhalte der Seminare Modul 1 bis 3 für die Personenzertifizierung KFE-Techniker für Elektrotechnik sowie die Qualifikationsnachweise/schriftliche Prüfungen sind im Preis inkludiert. Die Gebühr für die mündliche Prüfung wäre separat zu bezahlen.
    Ziele:
    Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung Module 1 bis 3
    Zielgruppe:
    Elektrotechniker-Monteure
    Voraussetzungen:
    Lehrabschlussprüfung Elektroinstallation oder adäquate Ausbildung und Praxis

    Institut:
    Kuratorium für Elektrotechnik

    Wo:
    Gewerbehaus, Zimmer 317, 1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1

  • Klären der offenen Fragen aus dem Fragenkatalog Elektrobetriebstechnik und Elektroanlagentechnik, simulieren der Prüfungssituation

    Institut:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

    Wo:
    Bildungszentrum Lenzing

  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung! Durchführen von prüfungsähnlichen Verdrahtungsarbeiten, Durchführen der Isolationsprüfung, Fehlersuche.
    Voraussetzungen:
    Der Teilnehmer muss eine Verdrahtungsarbeit nach Plan durchführen können

    Institut:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

    Wo:
    Bildungszentrum Lenzing

  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung! Auffrischen der Fertigkeiten die im Rahmen der mechanischen Lehrabschlussprüfung benötigt werden. Anfertigen von prüfungsähnlichen Werkstücken.

    Institut:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

    Wo:
    Bildungszentrum Lenzing

  • Wiederholung des Lehrstoffes SPS-Grundlagen, Durchführen von prüfungsähnlichen Aufgaben auf Prüfungsniveau der Lehrabschlussprüfung.

    Institut:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

    Wo:
    Bildungszentrum Lenzing

  • <p>Die Programmiersprache C ist nicht nur eine der stabilsten und beliebtesten Programmiersprachen der Welt, sondern wird auch für fast alle Computersysteme verwendet. Entdecken Sie die Möglichkeiten der Programmiersprache C mit kurzen, nachvollziehbaren und interaktiven Programmen.</p>Erhalten Sie eine schnelle Einführung in das Vokabular und die Grundlagen der Programmierung in C, der Sprache, die C++, Objective-C und viele andere inspiriert hat. <p>Die Programmiersprache C ist nicht nur eine der stabilsten und beliebtesten Programmiersprachen der Welt, sondern wird auch für fast alle Computersysteme verwendet und ist damit einer der Grundbausteine der modernen Computer-Informationstechnologie.</p><p>Lernen Sie in C die Programmierkonzepte, die für jede Programmiersprache grundlegend sind und einer Karriere in der Computertechnik einen Schritt nähergekommen sein.</p><p>Sie lernen außerdem die Ablaufsteuerung, Variablen und andere grundlegende Themen, sowie auch fortgeschrittene Konzepte wie Zeiger und Speicherzuweisung.</p>Grundlagen der Programmierung in C"Hallo Welt" in CWie C funktioniertAuswahl und Installation eines Compilers und einer IDEKompilieren eines BeispielprogrammsDie Programmiersprache CEinführung in Programmiersprache CC-Code im ÜberblickText an die Ausgabe sendenHinzufügen von Kommentaren zum CodeErkunden der Funktion printf()Arbeiten mit Escape-SequenzenArbeiten mit Werten und PlatzhalternEinführen von VariablenMit Variablen experimentierenVerwendung von Zeichen-E/AErkunden der scanf()-FunktionArbeiten mit StringsArithmetik in C kennenlernen<br>Mathematische Berechnungen durchführen<br>Weitere RechenoperationenAblaufsteuerung in CEine Entscheidung mit if treffenMehrere Entscheidungen treffenSchleifen mit whileWiederholung von Codeabschnitten mit forVerschachtelte SchleifenVerstehen von FunktionenHinzufügen einer FunktionÜbergabe von Werten an eine FunktionRückgabe eines Wertes aus einer FunktionWeiterführende Konzepte der Programmiersprache CManipulation einzelner ZeichenLogische Operatoren verwendenManipulation von ZeichenkettenKonstante Ausdrücke erforschenVerstehen von ArraysErstellen mehrdimensionaler ArraysVerstehen von StrukturenFortgeschrittene Konzepte in CVerwenden von VariablenVerstehen von ZeigernVerwenden von ZeigernZugriff auf Arrays mit ZeigernErstellen von ZeigerfunktionenArbeiten mit Zeiger-ArraysSpeicher zuweisen
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineC-Programmierung Grundlagen - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • Erwerb von Grundlagenkenntnissen im Umgang mit dem PC, Betriebssystem Dateimanagement, Anwendungsprogramm Word, Internet/Mail, Bewerbungstraining PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen.
    Ziele:
    effektives Arbeiten mit Computern und den gebräuchlichsten Anwendungen, Erwerb von spezifischen Kenntnissen in den einzelnen Anwendungen, Kommunikation per Mail und Internet, Erstellen einer professionellen Bewerbungsmappe
    Zielgruppe:
    Personen mit Interesse an Computertechnik und Anwendungen
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    Plativio modern training

    Wo:
    PLATIVIO modern training Laxenburgerstrasse 39 1100 Wien

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 1
    • Flexibilität
  • Kommunikationsstärke
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbank-Anwendungskenntnisse
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Programmiersprachen-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungskenntnisse
  • Erstellung von Versionierungskonzepten
  • Fehleranalyse
  • Java
  • Konzeption von Backup-Systemen
  • LINUX
  • Netzwerkinstallation
  • Netzwerkplanung
  • Störungsbehebung (Elektroinstallation)
  • Verteilung und Installation von Software
  • Wartung und Reparatur von EDV-Systemen
  • Windows