BioverfahrenstechnikerIn

Berufsbereiche: Chemie, Biotechnologie, Lebensmittel, Kunststoffe / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.420,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: stark steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

BioverfahrenstechnikerInnen befassen sich mit der Verarbeitung, Aufbereitung und Veredelung von pflanzlichen und tierischen Rohstoffen zu Produkten.

In der Bioverfahrenstechnik stehen verfahrenstechnische Prozesse zur Herstellung von Produkten durch den Einsatz von Mikroorganismen wie etwa Hefe und Milchsäurebakterien im Fokus. BioverfahrenstechnikerInnen mischen und erzeugen Substanzen und Produkte für die Ernährung und für pharmazeutische Anwendungen.

BioverfahrenstechnikerInnen befassen sich auch mit der Verfahrensentwicklung im Rahmen der Produktion von Enzymen. Das umfasst auch den Einsatz, die Bedienung und Pflege der Produktionsanlagen und Geräte. Beispiele sind Gefriertrocknungsanlagen, Fermentationsanlagen, Säulenmischer, Zentrifugen, Medientanks, Dosenabfüllstationen und die dazugehörenden Systeme zur Prozessüberwachung.

Forschungs- und Anwendungsbereiche sind z.B.

  • Bioprozesstechnik
  • Ernährungswissenschaften
  • Probiotika in der Tierernährung
  • Biomedizin und Biopharmazie
  • Zellulosechemie der Papier- und Zellstoffindustrie
  • Betrieb von Kläranlagen und Biogasanlagen
  • Wirbelschichtverfahren um Milchsäurebakterien zu konservieren
  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Statistikkenntnisse
  • Biochemie
  • Bioverfahrenstechnik
  • Herstellung von Biopharmazeutika
  • Molekularbiologie
  • Molekulargenetische Analysen
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Technische Naturwissenschaften
  • Technische Qualitätskontrolle