Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

GesundheitsmanagerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.160,- bis € 2.850,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

GesundheitsmanagerInnen übernehmen Organisations- und Verwaltungsaufgaben im Gesundheitswesen, im Sozialversicherungswesen, in der Gesundheitsberatung, in der pharmazeutischen Industrie oder anderen Betrieben (z.B. Tourismus, Kuranstalten).

Aufgaben ergeben sich in verschiedenen betriebswirtschaftlichen und administrativen Bereichen wie z.B. Rechnungswesen, Controlling und Marketing. Sie treffen auch personalwirtschaftliche Entscheidungen über die Einstellung, Betreuung, innerbetriebliche Ausbildung und den Einsatz des Personals. Oft zählt die Qualitätssicherung und das Qualitätsmanagement im Krankenhaus oder anderen Gesundheitseinrichtungen zu ihrem Tätigkeitsbereich.

Im Bereich Public Health beschäftigen sich GesundheitsmanagerInnen mit wirtschaftlichen Aspekten des Gesundheitswesens aus makroökonomischer Sicht. Dabei geht es um gesamtwirtschaftliche Vorgänge, wie etwa dem Analysieren und Optimieren von Kostenfaktoren im Gesundheitssektor.

Es bestehen verschiedene Handlungsfelder, z.B. die Verbesserungsmöglichkeiten beim Zugang zu Gesundheitsleistungen. Zudem befassen sie sich mit Themenbereichen wie Prävention und die Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit verschiedener Bevölkerungsgruppen.

Auch rechtliche Themen spielen eine Rolle in diesem Berufsfeld, wie etwa Patientenrecht, Datenschutz und Haftung.

Siehe auch die Berufe ErnährungswissenschafterIn und ProzessmanagerIn im Gesundheitswesen.

Masterstudium Universitätsstudium Public Health (MPH) Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Gesundheitsinformationssysteme Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Nursing & Allied Health Sciences (PhD) Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Management und Ökonomie im Gesundheitswesen Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Health Technology Assessment Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Public Health Fachhochschullehrgang Fachhochschullehrgang Advanced Nursing Practice Fachhochschullehrgang Fachhochschullehrgang Advanced Nursing Counseling Fachhochschullehrgang Fachhochschullehrgang Advanced Nursing Education Universitätslehrgang Universitätslehrgang Wellnessmanagement (MSc) Universitätslehrgang Universitätslehrgang Health Care Management Universitätslehrgang Universitätslehrgang Executive MBA in Health Care Management (EMBA) Universitätslehrgang Universitätslehrgang International Executive MBA Health Care Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheits- und Sozialmanagement Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Aging Services Management Bachelorstudium (FH) Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheits- und Pflegemanagement Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheitsmanagement im Tourismus Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Prozessmanagement und Business Intelligence Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheitsinformatik / eHealth Bachelorstudium (FH) Studiengang Pflegemanagement (BA) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Sozial- und Verwaltungsmanagement Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Pflegewissenschaften Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium & Ausbildung: 2in1-Modell Pflege Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheits- und Rehabilitationstechnik Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Advanced Nursing Practice Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheitsmanagement Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheitsförderung und Personalmanagement Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Management for Health Professionals Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheitstourismus und Freizeitmanagement Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Soziale Innovation Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Qualitäts- und Prozessmanagement im Gesundheitswesen Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium International Health & Social Management Masterstudium (FH) Studiengang Management im Gesundheitswesen (M.A.) Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium eHealth Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Digital Healthcare Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Health Care IT Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheitsmanagement & Integrierte Versorgung Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheits-, Sozial- und Public Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Management von Gesundheitsunternehmen Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Gesundheitsmanagement und Public Health Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Pflege- und Gesundheitsmanagement Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Gesundheitswissenschaften Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Humanmedizin
  • Im Rahmen dieser Weiterbildung erhalten die Teilnehmer alle notwendigen Kenntnisse, um als betrieblicher Gesundheitsmanager Unternehmen bei der Einführung von BGM zu beraten sowie dieses eigenständig aufzubauen und verantwortungsvoll zu leiten. So wird Fachwissen zu folgenden Handlungsfeldern vermittelt: Arbeitsgestaltung, Arbeitsschutz oder Gesundheitsangebote, betriebliche Gesundheitspolitik, Change-Management sowie Präsentationstechniken. Zudem eignen sich die Teilnehmer Know-how in der Erstellung von Kennzahlensystemen, Kommunikationskonzepten und Gesundheitsberichten an. Bei der Weiterbildung "Betriebliches Gesundheitsmanagement" handelt es sich um staatlich geprüften und zugelassenen Fernunterricht bestehend aus 4 Studienheften, 2 zweitägigen Präsenzphasen sowie einem Prüfungstag.
    Ziele:
    Betriebliche Gesundheitsmanager sind gefragt. Sie sorgen für ein gesundes Arbeitsklima und eine hohe Mitarbeitermotivation. Und nur motivierte und gesunde Arbeitnehmer erhöhen die Produktivität des Unternehmens. Immer mehr Unternehmen setzen daher auf betriebliche Gesundheitsmanager. Es ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach kompetent ausgebildeten betrieblichen Gesundheitsmanagern in Zukunft weiter steigen wird.
    Zielgruppe:
    Zur Zielgruppe dieser Weiterbildung gehören Mitarbeiter der Organisationsentwicklung und Personalentwicklung von Unternehmen, Unternehmensberater, Projektbeauftragte von Krankenkassen und Fachkräfte der Fitness- und Gesundheitsbranche.
    Voraussetzungen:
    Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine mindestens einjährige Berufserfahrung.
  • ab 01.01.2020
    Der Gesundheitssektor hat spezifische Herausforderungen. Dies bedeutet für die Akteure im Gesundheitswesen eine Kenntniss der Strukturen. Der Fernlehrgang im Gesundheitsmanagement macht Sie hierfür fit. Gesundheitsmanager/innen übernehmen Aufgaben des Managements von Betrieben der Gesundheitswirtschaft oder Teilen und Funktionen davon. Außerdem entwickeln, koordinieren und vermarkten sie medizinische bzw. Gesundheitsdienstleistungen. Sie wählen für den berufsbegleitenden Fernlehrgang 12 Module inkl. Prüfungen aus vier Clustern (Teile des Berufsbildes): - Cluster: Grundlagen des Gesundheitsmanagements - Cluster: Management in Gesundheitseinrichtungen - Cluster: Allgemeines Management - Cluster: Vertiefungen
    Ziele:
    Das Ziel des Lehrgangs ist es die fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden zu vermitteln, die Sie für das Management von Gesundheitseinrichtungen benötigen.
    Zielgruppe:
    Fach- und Führungskräfte sowie den Managementnachwuchs im Gesundheitswesen
    Voraussetzungen:
    Hochschulreife und drei Jahre Berufserfahrung •oder abgeschlossene Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung (wenn der Abschluss fachgebunden ist, muss er im Bereich Gesundheit oder Wirtschaft angesiedelt sein) •oder fünf Jahre Berufserfahrung im Bereich Gesundheit oder Wirtschaft Abweichend davon kann eine Einzelfallentscheidung zur Zulassung beantragt werden. Bitte treten Sie mit uns in Kontakt.

    Institut:
    Deutsche Akademie für Management

    Wo:
    Fernlehrgang ohne Präsenzveranstaltung

    Wann:
    01.01.2020 - 31.12.2020

  • Ein gesunder Führungsstil kann langfristig zum Erhalt der psychischen und physischen Gesundheit von Mitarbeitern beitragen und verschiedenen Erkrankungen vorbeugen, was sich auch positiv auf die Arbeitsleistung und Motivation auswirkt. Die Weiterbildung „Gesunde Führung“ vermittelt Ihnen die nötigen Kompetenzen, um Ihren Führungsstil zu optimieren. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über den aktuellen Forschungsstand sowie das Konzept der gesunden Führung und erfahren, wie Sie diese Kenntnisse praktisch umsetzen können. Die Weiterbildung „Gesunde Führung“ findet als Fernstudium statt. Dabei erwerben Sie aktuelle Kenntnisse sowohl durch ein Studienheft und zwei Online-Vorlesungen als auch eine Praxisphase, in der Sie Ihr erworbenes Wissen praxisnah vertiefen und erweitern können. Des Weiteren erhalten Sie direktes Feedback zu Ihrem eigenen Führungsverhalten sowie Anregungen zur Optimierung.
    Zielgruppe:
    Zur Zielgruppe der Fortbildung gehören alle, die Kenntnisse zur gesunden Führung erwerben und diese beruflich anwenden möchten. Besonders betriebliche Gesundheitsmanager oder Führungskräfte aus anderen Bereichen profitieren von dem aktuellen Know-how.
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme müssen ein Schulabschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder alternativ die (Fach-)Hochschulreife nachgewiesen werden.

    Institut:
    IST-Studieninstitut

    Wo:
    Erkrather Straße 220 a-c 40233 Düsseldorf

  • Der Zertifikatslehrgang Gesundheitsmanagement mit Abschluss als „DIPLOMIERTE/R GESUNDHEITSMANAGER/IN“ vermittelt die erforderlichen Fachkenntnisse, um Führungsaufgaben in Gesundheitsberufen noch besser zu erfüllen. Sie erlernen in fünf Fernlehrmodulen alle, speziell für das Gesundheitsmanagement relevanten Kenntnisse. Darüber hinaus lernen Sie, dieses Wissen auch erfolgreich in der Praxis anzuwenden.
    Ziele:
    Im Zertifikatslehrgang Gesundheitsmanagement werden die erforderlichen Kenntnisse vermittelt, um die Führungsaufgaben noch besser erfüllen zu können.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen, die künftig eine Führungsposition im Bereich Gesundheitsmanagement (Krankenhäuser, Betreuungseinrichtungen …) übernehmen sollen, oder bereits mit Führungsaufgaben betraut wurden.

    Institut:
    ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH

    Wo:
    Online-Fernlehrgang

  • ab 14.01.2020
      95+ Kunden Rezensionen | Max. 5 Teilnehmer | Durchführungsgarantie | Monatlicher Lehrgangsstart Resilienz Coach. Ihr Diplom Lehrgang zum Resilienzcoach. Sie erhalten hier alle Techniken und Instrumente, um als Resilienz Coach erfolgreich zu sein. Steigern Sie in kurzer Zeit Ihre / die Arbeitszufriedenheit Ihrer MitarbeiterInnen. In Wien, Wiener Neustadt, Graz, Linz, Klagenfurt und Innsbruck. Acht von zehn kompetenten GesundheitsmanagerInnen österreichischer Top-Unternehmungen sind von den Vorteilen der Coaching Ausbildung überzeugt und buchen diesen Lehrgang.  

    Ihr Nutzen

    • Neueste Informationen und aktuelle Tools aus der Stress-und Resilienzforschung
    • TeilnehmerInnen und Unternehmen erhalten spezielle Inhalte und Instrumente zur Resilienzsteigerung und Förderung
    • AbsolventInnen sind mit diesem Know-how in der Lage Personen / MitarbeiterInnen in ihren Denk- und Handlungsmustern weiter zu entwickeln und mehr Widerstandskraft und Flexibilität zu erreichen
    • Die TeilnehmerInnen können Personen / MitarbeiterInnen unterstützen resilientes Verhalten im Lebens- und Arbeitsalltag gezielt einzusetzen und "gesund" leistungsfähig zu bleiben. ?
     

    Ziele der Veranstaltung zum Resilienz Coach

    • Erweiterung der persönlichen Resilienz
    • Kennenlernen von aktuellen Tools und Standards zum Thema Stress und Resilienz
    • Erfolgreiche Anwendung von Analyse- und Diagnostikverfahren in der Praxis
    • Erwerb von praktischem Know How zur Unterstützung anderer Personen/Mitarbeiter selbstverantwortlich mit ihrer Gesundheit umzugehen.
     

    Resilienz Coach - Inhalt

    • Grundlagen Stress/Resilienz
    • Bedeutung der Resilienz für Unternehmen und Mitarbeiter
    • Faktoren eines exzellenten Coachings
    • Nachhaltige Coaching-Methoden
    • Schlüsselfaktoren und Schritte zur Förderung der Resilienz
    • Resiliente Kommunikationstechniken
    • Achtsamkeits- und Entspannungstraining
    • Ganzheitliches Gesundheitsmanagement
    • AVEM Stress- und Resilienz-Diagnostik und Intervention
    • Spezielle Tools für Resilienz-Coaching.
    Voraussetzung zum Erwerb des Diploms:
    • Vorbereitung zur Prüfung
    • Erfolgreich absolvierte mündliche und schriftliche Abschlussprüfung
    • Präsentation und Verteidigung Ihrer Projektarbeit.
     

    Zielgruppe

    Personen, die ihr Wissen und ihre persönliche Resilienz erweitern wollen. MitarbeiterInnen im Bereich HR bzw. betriebl. Gesundheitsmanagement. Führungskräfte; Betriebsräte Lebens- und SozialberaterInnen, TrainerInnen, etc.  

    Methodik / Didaktik / Vorgehensweise

    Referate, Einzel- und Gruppenarbeiten anhand konkreter Fallbeispiele bilden die methodische Grundlage der Veranstaltung. Für die Aneignung der theorethischen Grundlagen des Fachgebiets im Selbststudium sind 30 Lehreinheiten (LE; 1 LE = 45 min) vorgesehen. Zum Erwerb des Resilienz Coach Diploms erarbeiten und präsentieren Sie eine Projektarbeit, hierfür werden 18 LE veranschlagt. Im Detail:
    • Theorie
    Mittels gut strukturierter Skripten bzw. PowerPoint Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden.
    • Wissen
    Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist.
    • Sichern
    Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls  werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert.
    • Üben
    Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt.
    • Gruppenarbeiten
     Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert.
    • Präsentationen
    Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium.  

    Termine

    Gruppe (primär für Firmen / Institute von Relevanz, aber nicht Bedingung)
    • Tagesunterricht: 9 Tage zu 8 LE, gesamt 72 LE  
    • Abendunterricht: 18 Tage zu 4 LE (72 LE)                    
    Mindestteilnehmerzahl 3 Personen (max. 6 Teilnehmer) > Nur noch 3 Restplätze! Weitere Termine 2019:
    • Werden noch bekannt gegeben!
    Veranstaltungstage: Jeweils Dienstag und Mittwoch. Einzelunterricht
    • 6 Tage zu 8 LE (48 LE)
    Keine fixen Termine, bei der Terminplanung werden die Wunschtermine der TeilnehmerInnen berücksichtigt!  

    Dauer

    • Tageskurse jeweils von 09.00 Uhr - 17.00 Uhr bzw.
    • Abendkurse jeweils von 18.00 Uhr - 22.00 Uhr.
     

    Veranstaltungsort

    Entweder 1030 Wien (Karte) oder 2493 Lichtenwörth (Karte) oder 8010 Graz bzw. nach Vereinbarung. Weitere Standorte in Linz, Klagenfurth und Innsbruck.  

    Ihre Investition (EUR)

    Gruppen (Tages- und Abendunterricht; mind. drei bis max. 6 Personen): 120 LE für 2.195,-- pro Person (Veranstaltungsgebühr inklusive Skripten und exklusive gesetzlicher USt), unverbindlich empfohlener Richtpreis. Gültig für den Erwerb des Diploms.
    • Einzelunterricht zum Thema "Projektmanagement - Best of": Auf Anfrage.
    Unverbindlich schnuppern Sichern Sie sich noch rechtzeitig Ihren Lehrgangsplatz: Lehrgang Resilienz Coach: 2.634,-- (inklusive USt)   Sie buchen lieber per Telefon? > Rufen Sie uns (gebührenfrei) unter 0800 700 170 an.

    Jetzt weitere Informationen holen

       
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse am Thema

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Rochusgasse 17, 1030 Wien

    Wann:
    14.01.2020 - 12.02.2020

  • Sportpsychologisches Training (Modul 1-10) 3. Blockwochenende Achtsamkeitsmeditation Grundlagen der Sporthypnose, Vertiefung und spezifische Anwendungen der Sporthypnose 4. Blockwochenende Selbst- & Stressmanagement und Mentale Wettkampfvorbereitung, Train the Trainer
    Ziele:
    Vermittlung von theoretischen & praxisorientierten Kenntnissen rund um das Thema Sport-Mental-Training
    Zielgruppe:
    Obmänner, Sportmanager, Sportliche Leiter sowie Trainer und anderweitige Funktionäre von Sportvereinen und -verbänden Aktive oder ehemalige Leistungssportler Akademiker (Psychologen, Sportwissenschafter, Sportmediziner, Ernährungswissenschafter, Sportlehrer, ...) Manager von Leistungssportlern, Physiotherapeuten, Masseure, Ernährungsberater, Fitness- und Personaltrainer, Gesundheitsmanager, Sportjournalisten Personal von Sportmarketing- und Sponsoring-Agenturen, Spielervermittler, Sporteventveranstalter, sowie (angehende) Führungskräfte kommend aus der Hotel-, Wellness & Tourismusbranche ...und natürlich Eltern von Nachwuchstalenten.
    Voraussetzungen:
    Akademischer Abschluss und mind. 1 Jahr * Erfahrung ODER Matura/Abitur/Reifeprüfung und mind. 2 Jahre * Erfahrung ODER Abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 3 Jahre * Erfahrung

    Institut:
    BILDAK - Bildungsakademien

    Wo:
    5020 Salzburg

  • Gesundheitsmanagement // Studium-Beschreibung Der Zertifikatslehrgang Gesundheitsmanagement mit Abschluss als „DIPLOMIERTE/R GESUNDHEITSMANAGER/IN“ vermittelt die erforderlichen Fachkenntnisse, um Führungsaufgaben in Gesundheitsberufen noch besser zu erfüllen. Sie erlernen in fünf Fernlehrmodulen alle, speziell für das Gesundheitsmanagement relevanten Kenntnisse. Darüber hinaus lernen Sie, dieses Wissen auch erfolgreich in der Praxis anzuwenden.
    Ziele:
    Ausbildungsziele Im Zertifikatslehrgang Gesundheitsmanagement werden die erforderlichen Kenntnisse vermittelt, um die Führungsaufgaben noch besser erfüllen zu können.
    Zielgruppe:
    Zielgruppe Mitarbeiter/innen, die künftig eine Führungsposition im Bereich Gesundheitsmanagement (Krankenhäuser, Betreuungseinrichtungen …) übernehmen sollen, oder bereits mit Führungsaufgaben betraut wurden.

    Institut:
    ÖKZ Unternehmensberatungs GmbH

    Wo:
    Grazerstraße 41 2700 Wiener Neustadt

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • Führungsqualitäten
  • Kaufmännisches Verständnis
  • 1
    • Verhandlungsstärke
  • Problemlösungsfähigkeit
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Betriebswirtschaftskenntnisse
  • Gesundheitsförderung
  • Marketingkenntnisse
  • PR-Kenntnisse
  • Qualitätsmanagement-Kenntnisse
  • Kranken- und Altenpflege
  • MitarbeiterInnenmotivation
  • Personalführung
  • Stationsleitung