RequisiteurIn

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.690,- bis € 1.940,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

RequisiteurInnen organisieren die stilgerechte und wirkungsvolle Ausstattung aller Arten von Theater- und Filmproduktionen mit Kleingegenständen und mobilen Dekorationen. Sie sind für die Organisation, Bereitstellung und Kalkulation der Ausstattungsgegenstände (Requisiten) verantwortlich.

RequisiteurInnen studieren das jeweilige Drehbuch oder Manuskript. Sie besprechen mit den Szenenbildnern und mit der Regie das dramaturgische und stilistische Konzept der Aufführung. Sie erstellen die Requisitenliste und bereiten die Bühne oder das Studio für die bevorstehende Probe, Aufführung oder Sendung her.

AußenrequisiteurInnen sorgen vor Beginn der Dreharbeiten dafür, dass alle erforderlichen Requisiten vor Ort vorhanden sind. Sie stellen die Requisiten bereit, die im Ausstattungskonzept der FilmarchitektInnen vorgesehen sind.

InnenrequisiteurInnen sorgen dafür, dass während der Produktion und während der Vorstellung alle Gegenstände genau in der vorgesehenen Weise griffbereit platziert sind.

RequisiteurInnen führen auch Buch über den Bestand an lagernden Requisiten. Sie sorgen für die Einhaltung der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit der Requisitensammlung. Der vorhandene Bestand an Materialien, Gegenständen und Kostümen wird als Fundus bezeichnet. Falls erforderlich, organisieren sie die Änderung, Reparatur oder Neubeschaffung einzelner Teile oder Kostüme.

Die konkrete Arbeit an einem Thema erfordert die Einarbeitung in das entsprechende Umfeld und die Beschäftigung mit unterschiedlichem Quellenmaterial. RequisiteurInnen arbeiten eng mit BühnenbildnerInnen und dem Regieteam zusammen.

Siehe auch die Berufe RegisseurIn, BühnenbildnerIn und BildhauerIn.

  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Veranstaltungstechnik-Kenntnisse
  • 3-dimensionales Gestalten
  • Anfertigen von Prototypen
  • Bühnengestaltung und Filmausstattung
  • Erstellung von Bühnen- und Szenenplänen
  • Künstlerischer Entwurf
  • Projektmanagement im Kultur- und Medienbereich
  • Requisite
  • Veranstaltungsdekoration