Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

ArchitektIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.240,- bis € 2.280,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Zum umfassenden Tätigkeitsbereich der ArchitektInnen gehören der gesamte Hochbau, die Gestaltung von Innenräumen sowie der Städtebau und Teilbereiche der Raumplanung.

Architekten und Architektinnen befassen sich mit dem gesamten Lebenszyklus von Gebäuden bzw. Objekten - von der (General)Planung, Baukoordination, Inbetriebnahme, Wartung über die Sanierung bis zum Rückbau. Der Aufgabenbereich umfasst unterschiedlichste Typen von Bauwerken bzw. Objekten. Dazu gehören z.B. Wohnhäuser, Bürogebäude, Industriebauten, Verwaltungsgebäude, Bahnhöfe, Flughäfen, Krankenhäuser, Brücken, Verkehrsanlagen und temporäre Einrichtungen wie Ausstellungen und Messestände.

Architekten und Architektinnen berücksichtigen bei der Gestaltung das Zusammenspiel von Technik, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit. Sie finden innovative und kreative Antworten auf immer neue Herausforderungen: z.B. die Planung von Gebäuden mit nachhaltigen Baustoffen. Ein Thema ist Smart Building, also die Planung von Gebäuden mit einer gesteigerten Funktionalität durch intelligente Haustechnik. Zudem kommt die Digitalisierung der architektonischen Planung hinzu.

Wichtige Aufgabenfelder sind die Erhaltung und Optimierung der bestehenden Bausubstanz. Das umfasst unter anderem Adaptierungs- und Sanierungsarbeiten, administrative und bauliche Maßnahmen des Denkmalschutzes, Raum- und Verkehrsplanung, Städtebau, Denkmalschutz sowie den Rückbau. Rückbau beinhaltet den Abriss, Abbruch eines Objektes und schließt auch das Entsorgen bzw. das Recycling mit ein.

Siehe auch unter ZiviltechnikerIn.

  • Fotografie ist Bestandteil vieler Tätigkeitsfelder wie Architektur, Webdesign, Mode, Wissenschaft, Werbung, Grafikdesign, Journalismus, u. v. m. Die Teilnehmenden erhalten einen intensiven Einblick in die angewandte, theoretische und praktische Fotografie. Bildbesprechungen eigener Arbeiten ermöglichen eine persönliche Weiterentwicklung und vermitteln die Fähigkeit, auch fremde Bilder fachlich kompetent beurteilen zu können. Alle Vortragenden sind renommierte Spezialistinnen und Spezialisten, die erfolgreich auf höchstem Niveau tätig sind. Sie bringen ihre Praxiserfahrung in den Lehrgang ein und vermitteln dabei ihre Leidenschaft für Fotografie.
    Zielgruppe:
    Der Lehrgang wendet sich an alle, die sich mit professioneller Fotografie auseinandersetzen möchten und/oder im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit Fotografie auf hohem Niveau anbieten wollen, wie JournalistInnen, ArchitektInnen, KünstlerInnen, VerlagsmitarbeiterInnen oder Werbefachleute.
    Voraussetzungen:
    Der Lehrgang richtet sich an alle, die sich mit professioneller Fotografie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit auseinandersetzen möchten. Sei es, um selbst Fotografie auf höchstem Niveau anzubieten, oder auch um Fotografie professioneller beurteilen zu können und das Medium gezielter einzusetzen, wie beispielsweise an Journalistinnen und Journalisten, Architektinnen und Architekten, Künstlerinnen und Künstler, Verlagsmitarbeiterinnen und Verlagsmitarbeiter oder Werbefachleute.

    Institut:
    Fachhochschule St. Pölten

    Wo:
    Fachhochschule St. Pölten Matthias Corvinus-Straße 15 3100 St. Pölten und WIFI NÖ

  • - Baustoffe - Mehrschichtige Bauteile - Stützen - Unterzüge - Rasterwerkzeug - Wandabschlusswerkzeug - Profile – für Wände, Stützen, Unterzüge - Fassade - Schale - Das Morph Werkzeug - Solid-Element-Befehle - Modellierungsextras - Projektsichten - Innenansichten - 3D-Dokumente - 3D Schnitte - Details & Arbeitsblätter - Auswertungen - Listen - Zeichnungsmanager - Tipps und Tricks
    Ziele:
    Im ArchiCAD Aufbau Kurs wird Ihnen anhand verschiedenster Techniken gezeigt, wie man beispielsweise professionell mit der Erstellung von Planlayouts, mit Baustoffen, Stützen / Unterzügen, sowie 3D Modellierung arbeitet .
    Zielgruppe:
    Archtitekten, Technische Zeichner, Bautechniker
    Voraussetzungen:
    ArchiCAD Grundkenntnisse

    Institut:
    Atelier04 GmbH

    Wo:
    Amerlingstraße 19/30, 1060 Wien

  • - Einführung in die Benutzeroberfläche - Werkzeuge - Anlegen von Geschossen - Entwurf eines Gebäudes mit Wänden, Türen und Fenstern - Vervollständigen des Entwurfs durch Decken, Dächer, Fassaden und Treppen - Erstellen von Schnitten, Ansichten, Perspektiven und 3D-Schnittbereichen - Projektorientiertes Arbeiten anhand eines architektonisches Beispiels - Hilfslinien - Bauteile innerhalb des Gebäudes geschossweise kopieren - Element- und Projektorientiertes Arbeiten - Entwurfs- und Einreichplanung - Gebäudemodell verfeinern - Systematische Projekt- und Objektverwaltung - Räume mit Raumbeschriftungen und Farbschemata - Auswertung über Listen für alle Bauteile und Räume - Bemaßen und Beschriften aller Ansichten und Schnitte - Pläne aus Ansichten, Schnitten und Bauteiltabellen erstellen - Tipps und Tricks
    Ziele:
    In diesem ArchiCAD Training werden Ihnen, als erstes die Grundfunktionen der Software erläutert, sowie die Werkzeuge und es werden Ihnen die Möglichkeiten der Bearbeitung aufgezeigt. Sie lernen die Benutzeroberfläche bzw. die Menüführung kennen und machen sich in praktischen Übungen mit dem Erlernten vertraut.
    Zielgruppe:
    Archtitekten, Technische Zeichner, Bautechniker
    Voraussetzungen:
    Windows Kenntnisse

    Institut:
    Atelier04 GmbH

    Wo:
    Amerlingstraße 19/30, 1060 Wien

  • ab 11.09.2020
    Aufzugswärter üben eine wichtige Funktion zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes von Aufzügen aus. Dazu gehören die regelmäßige Betriebskontrolle & Notbefreiung. Bei etwaigen Sicherheitsmängeln kann eine Außerbetriebsetzung des Aufzuges durch den Aufzugswärter und sofortige Weiterleitung der Sicherheitsdefizite erforderlich sein. Inhalte: - Gesetzliche Grundlagen (Landesgesetze, Bundesgesetz) - Anforderungen an den/die Aufzugswärter/in - Anforderungen an den/die Betreiber/in von Aufzügen - Qualifikation des/der Aufzugswärter/in - Erreichbarkeit des/der Aufzugswärter/in - Aufzugsbetreuung - Betriebskontrollen: Intervalle, Umfang - Notbefreiung - Weitere Möglichkeiten: Notrufsysteme, Betreuungsunternehmen Die praktische Qualifikation zur Erlangung der Kompetenz „Aufzugswärter/in“ erfolgt direkt beim Aufzug vor Ort. Hierzu ist eine gesonderte Schulung mit Prüfung notwendig. Für weitere Informationen und Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an TÜV AUSTRIA Aufzugstechnik, unter der Rufnummer +43 (0)504 54-6922.
    Zielgruppe:
    Aufzugswärter/innen, Hausverwaltungen, Facility-Manager/innen und Mitarbeiter/innen der Instandhaltung, Gebäude- und Haustechnikplaner/innen, Immobilienbesitzer/innen und -verwalter/innen, Bauingenieur/innen und Architekt/innen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Novapark Hotelbetriebs-GmbH, Fischeraustraße 22, 8051

    Wann:
    11.09.2020 - 11.09.2020

  • ab 20.11.2020
    Aufzugswärter üben eine wichtige Funktion zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes von Aufzügen aus. Dazu gehören die regelmäßige Betriebskontrolle & Notbefreiung. Bei etwaigen Sicherheitsmängeln kann eine Außerbetriebsetzung des Aufzuges durch den Aufzugswärter und sofortige Weiterleitung der Sicherheitsdefizite erforderlich sein. Inhalte: - Gesetzliche Grundlagen (Landesgesetze, Bundesgesetz) - Anforderungen an den/die Aufzugswärter/in - Anforderungen an den/die Betreiber/in von Aufzügen - Qualifikation des/der Aufzugswärter/in - Erreichbarkeit des/der Aufzugswärter/in - Aufzugsbetreuung - Betriebskontrollen: Intervalle, Umfang - Notbefreiung - Weitere Möglichkeiten: Notrufsysteme, Betreuungsunternehmen Die praktische Qualifikation zur Erlangung der Kompetenz „Aufzugswärter/in“ erfolgt direkt beim Aufzug vor Ort. Hierzu ist eine gesonderte Schulung mit Prüfung notwendig. Für weitere Informationen und Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an TÜV AUSTRIA Aufzugstechnik, unter der Rufnummer +43 (0)504 54-6922.
    Zielgruppe:
    Aufzugswärter/innen, Hausverwaltungen, Facility-Manager/innen und Mitarbeiter/innen der Instandhaltung, Gebäude- und Haustechnikplaner/innen, Immobilienbesitzer/innen und -verwalter/innen, Bauingenieur/innen und Architekt/innen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH Geschäftsstelle Salzburg, Münchner Bundesstraße 116, 5020

    Wann:
    20.11.2020 - 20.11.2020

  • ab 08.05.2020
    Aufzugswärter üben eine wichtige Funktion zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes von Aufzügen aus. Dazu gehören die regelmäßige Betriebskontrolle & Notbefreiung. Bei etwaigen Sicherheitsmängeln kann eine Außerbetriebsetzung des Aufzuges durch den Aufzugswärter und sofortige Weiterleitung der Sicherheitsdefizite erforderlich sein. Inhalte: - Gesetzliche Grundlagen (Landesgesetze, Bundesgesetz) - Anforderungen an den/die Aufzugswärter/in - Anforderungen an den/die Betreiber/in von Aufzügen - Qualifikation des/der Aufzugswärter/in - Erreichbarkeit des/der Aufzugswärter/in - Aufzugsbetreuung - Betriebskontrollen: Intervalle, Umfang - Notbefreiung - Weitere Möglichkeiten: Notrufsysteme, Betreuungsunternehmen Die praktische Qualifikation zur Erlangung der Kompetenz „Aufzugswärter/in“ erfolgt direkt beim Aufzug vor Ort. Hierzu ist eine gesonderte Schulung mit Prüfung notwendig. Für weitere Informationen und Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an TÜV AUSTRIA Aufzugstechnik, unter der Rufnummer +43 (0)504 54-6922.
    Zielgruppe:
    Aufzugswärter/innen, Hausverwaltungen, Facility-Manager/innen und Mitarbeiter/innen der Instandhaltung, Gebäude- und Haustechnikplaner/innen, Immobilienbesitzer/innen und -verwalter/innen, Bauingenieur/innen und Architekt/innen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH Geschäftsstelle Leonding, Wiener Bundesstraße 8, 4060

    Wann:
    08.05.2020 - 08.05.2020

  • ab 11.12.2020
    Aufzugswärter üben eine wichtige Funktion zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes von Aufzügen aus. Dazu gehören die regelmäßige Betriebskontrolle & Notbefreiung. Bei etwaigen Sicherheitsmängeln kann eine Außerbetriebsetzung des Aufzuges durch den Aufzugswärter und sofortige Weiterleitung der Sicherheitsdefizite erforderlich sein. Inhalte: - Gesetzliche Grundlagen (Landesgesetze, Bundesgesetz) - Anforderungen an den/die Aufzugswärter/in - Anforderungen an den/die Betreiber/in von Aufzügen - Qualifikation des/der Aufzugswärter/in - Erreichbarkeit des/der Aufzugswärter/in - Aufzugsbetreuung - Betriebskontrollen: Intervalle, Umfang - Notbefreiung - Weitere Möglichkeiten: Notrufsysteme, Betreuungsunternehmen Die praktische Qualifikation zur Erlangung der Kompetenz „Aufzugswärter/in“ erfolgt direkt beim Aufzug vor Ort. Hierzu ist eine gesonderte Schulung mit Prüfung notwendig. Für weitere Informationen und Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an TÜV AUSTRIA Aufzugstechnik, unter der Rufnummer +43 (0)504 54-6922.
    Zielgruppe:
    Aufzugswärter/innen, Hausverwaltungen, Facility-Manager/innen und Mitarbeiter/innen der Instandhaltung, Gebäude- und Haustechnikplaner/innen, Immobilienbesitzer/innen und -verwalter/innen, Bauingenieur/innen und Architekt/innen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    11.12.2020 - 11.12.2020

  • ab 24.04.2020
    Aufzugswärter üben eine wichtige Funktion zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes von Aufzügen aus. Dazu gehören die regelmäßige Betriebskontrolle & Notbefreiung. Bei etwaigen Sicherheitsmängeln kann eine Außerbetriebsetzung des Aufzuges durch den Aufzugswärter und sofortige Weiterleitung der Sicherheitsdefizite erforderlich sein. Inhalte: - Gesetzliche Grundlagen (Landesgesetze, Bundesgesetz) - Anforderungen an den/die Aufzugswärter/in - Anforderungen an den/die Betreiber/in von Aufzügen - Qualifikation des/der Aufzugswärter/in - Erreichbarkeit des/der Aufzugswärter/in - Aufzugsbetreuung - Betriebskontrollen: Intervalle, Umfang - Notbefreiung - Weitere Möglichkeiten: Notrufsysteme, Betreuungsunternehmen Die praktische Qualifikation zur Erlangung der Kompetenz „Aufzugswärter/in“ erfolgt direkt beim Aufzug vor Ort. Hierzu ist eine gesonderte Schulung mit Prüfung notwendig. Für weitere Informationen und Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an TÜV AUSTRIA Aufzugstechnik, unter der Rufnummer +43 (0)504 54-6922.
    Zielgruppe:
    Aufzugswärter/innen, Hausverwaltungen, Facility-Manager/innen und Mitarbeiter/innen der Instandhaltung, Gebäude- und Haustechnikplaner/innen, Immobilienbesitzer/innen und -verwalter/innen, Bauingenieur/innen und Architekt/innen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    24.04.2020 - 24.04.2020

  • ab 21.09.2020
    Hausverwaltungen übernehmen oftmals auch die Verantwortung für die ordnungsgemäße Betreuung vorhandener Aufzüge in Wohnhäusern und Gewerbebetrieben. In diesem Seminar erlangen Sie das notwendige Wissen zur Sicherstellung einer effizienten, rechtssicheren Aufzugsbetreuung. Inhalte: - Bauarten von Aufzügen - Prüfvorgaben und Dokumentation: - Baumuster, Vorprüfung, Abnahme, Evaluierung, ESV-Prüfung, Modernisierung - Betreuungspersonen von Aufzügen: Funktionen und Aufgaben im Überblick - Aufzüge in ÖNORM B1300 und ÖNORM B1600: Was Sie als Hausverwalter jedenfalls wissen sollten - Tipps und Tricks zur optimalen Aufzugswartung und -betreuung
    Zielgruppe:
    Aufzugswärter/innen, Hausverwaltungen, Facility-Manager/innen und Mitarbeiter/innen der Instandhaltung, Gebäude- und Haustechnikplaner/innen, Immobilienbesitzer/innen und -verwalter/innen, Bauingenieur/innen und Architekt/innen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    21.09.2020 - 21.09.2020

  • ab 30.11.2020
    Hausverwaltungen übernehmen oftmals auch die Verantwortung für die ordnungsgemäße Betreuung vorhandener Aufzüge in Wohnhäusern und Gewerbebetrieben. In diesem Seminar erlangen Sie das notwendige Wissen zur Sicherstellung einer effizienten, rechtssicheren Aufzugsbetreuung. Inhalte: - Bauarten von Aufzügen - Prüfvorgaben und Dokumentation: - Baumuster, Vorprüfung, Abnahme, Evaluierung, ESV-Prüfung, Modernisierung - Betreuungspersonen von Aufzügen: Funktionen und Aufgaben im Überblick - Aufzüge in ÖNORM B1300 und ÖNORM B1600: Was Sie als Hausverwalter jedenfalls wissen sollten - Tipps und Tricks zur optimalen Aufzugswartung und -betreuung
    Zielgruppe:
    Aufzugswärter/innen, Hausverwaltungen, Facility-Manager/innen und Mitarbeiter/innen der Instandhaltung, Gebäude- und Haustechnikplaner/innen, Immobilienbesitzer/innen und -verwalter/innen, Bauingenieur/innen und Architekt/innen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH Geschäftsstelle Innsbruck, Dr.-Franz-Werner-Straße 34, 6020

    Wann:
    30.11.2020 - 30.11.2020

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Ästhetisches Gefühl
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Bauabwicklungskenntnisse
  • ABK
  • Anfertigen von Prototypen
  • ArchiCAD
  • AutoCAD
  • AVA-Software
  • Bauaufsicht
  • Baukalkulation und Bauabrechnung
  • Baurecht
  • BIM - Building Information Modeling
  • Durchführung der Massenermittlung
  • Erstellung von Baustelleneinrichtungsplänen
  • Innenarchitektur
  • Photoshop