Medien- und LiteraturübersetzerIn

Berufsbereiche: Büro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit / Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.040,- bis € 2.640,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ÜbersetzerInnen (TranslatorInnen) übersetzen verschiedenste schriftliche Texte von einer Sprache in eine andere. Im Bereich Medien- und Literatur übersetzen sie Texte aus der Erzählprosa, Bühnentexte, publizistische Sachbücher, Werbetexte, künstlerische und kunsthistorische Texte sowie die Untertitelung beim Film.

  • o Präsentationskriterieno Definition des kommunikativen und des Sachzielso Das „Zipp“-Prinzipo Aufbau und Strukturo Optische Dimension der Präsentationo Mediengestaltung, Medienhandhabung (Flip, Overhead, Pin-Tafel)o Drehbuch und Dramaturgieo Modelle, Techniken, Tippso Diskussion nach der Präsentation (Beantwortung von Fragen und Einwänden)
    Ziele:
    Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden nach kurzer Vorbereitungszeit bei Einsatz mehrerer einfacher Medien in Doppelconference eine strukturierte und pointierte Präsentation darbieten zu können.
    Zielgruppe:
    Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    keine
  • o Arbeiten mit konkreten problematischen Präsentationserfahrungen der Teilnehmero Erschließen dieser Situationen durch Rollendarstellungeno Entwickeln effektiver, körpersprachlicher, akustischer, visueller, bildnerischer Signalsysteme und Umsetzungsvarianteno Nutzung der Dynamik des Publikumso Erstellen eines „persönlichen“ Drehbuchso Simulation von Realsituationen mit Druck, Störfaktoren, inhaltliche und persönliche Infragestellung, Erwartungshaltung, Aggressiono persönliches Coachingo Feedbacko Analysen nach Selbstbild-Fremdbild-Differenz
    Ziele:
    Das eigene Präsentationsziel auch unter ungünstigen Bedingungen erreichen durch ...o Empathie gegenüber den Zielpersoneno Stimmigkeit und Authentizität (Einheit von Präsentation, Inhalt und Methode)o Konsequenz und Stabilität auch bei begrenzten Ressourcen o Aggressionen, Zeitdruck und Störfaktoreno kreativen Einsatz „kommunizierender“ Medien
    Zielgruppe:
    Führungskräfte und Mitarbeiter, die häufig Präsentationen halten und dabei "unter Druck" geraten können
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    mind & more Management & Education Services GmbH

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • <p>TYPO3 für Entscheider, Projektleiter, Entwickler, Marketer, Content-Autoren, Redakteure und für wirklich jeden, der TYPO3 bewerten oder nutzen möchte.</p>Wenn Sie TYPO3 noch nie gesehen haben, erfahren Sie, wie Sie es am besten nutzen können und was TYPO3 von anderen Content Management-Systemen unterscheidet, die Sie vielleicht schon benutzt haben.<p>Content Management ist ein zentraler Aspekt der Unternehmenskommunikation, egal ob es sich um Intranets und interne digitale Ablagen oder um öffentlich zugängliche Produktseiten und Online-Communities handelt. </p><p>Erfahren Sie, wie Sie das Beste aus dem erfolgreichen Enterprise CMS ?TYPO3? herausholen, um Informationen sowie digitale Inhalte zu organisieren und global zu kommunizieren, Nutzen Sie die leistungsstarke Multi-Site- und Mehrsprachen-Unterstützung von TYPO3 und erfahren Sie, wie das TYPO3 CMS-Backend und -Frontend funktioniert.</p><p>Lernen Sie die Funktionsweise von TYPO3 und erhalten einen Überblick über die wichtigsten Aspekte, die Sie kennen sollten, einschließlich der Community und des professionellen Ökosystems von TYPO3.</p>TYPO3 - EinführungWas Sie mit TYPO3 machen könnenDas TYPO3-Projekt und das TYPO3-ÖkosystemKompetenzen mit TYPO3 aufbauenTYPO3 - Entwurf und PlanungProgrammoberflächeNavigation und InformationsarchitekturVisuelle Gestaltung und ThematisierungVerwaltung von InhaltenTYPO3-MultisiteMehrsprachige Websites mit TYPO3TYPO3 - Entwurf und EntwicklungDie Vogelperspektive: Worauf lasse ich mich ein?Womit arbeite ich?Konfigurieren und AnpassenTYPO3 mit Extensions erweiternEigene Erweiterungen bauenTYPO3 - Verwaltung und WartungDer TYPO3 Release-ZyklusTYPO3 aktualisieren: Minor-ReleaseAktualisierung von TYPO3: Major-UpgradeStarten und in den Live-Betrieb überführenMultisite und zentrales Site-ManagementLeistung und SkalierbarkeitSystem- und DatensicherheitService-ÖkosystemTYPO3 - InstallationÜberlegungen bevor Sie beginnenEinrichten einer lokalen EntwicklungsumgebungKonfigurieren des Projekts und Installieren von TYPO3 CoreAktivieren des BackendsInstallieren des TYPO3-EinführungspaketsTYPO3 - Website-ErstellungErstellen des SeitenbaumsKonfigurieren der WebsiteHinzufügen einer TypoScript-VorlageErstellen einer Site-ExtensionEinbinden eines HTML-ThemasErsetzen des Theme-Inhalts durch dynamische TeileErstellen von InhaltenDen Inhalt stylenTYPO3 - ErweiterungenAktivieren einer SystemerweiterungDurchsuchen des TERInstallieren der News-ExtensionKonfigurieren der News-ExtensionTYPO3 - InhaltselementeKonzeption, Entwicklung und VerwendungTYPO3-Inhaltstypen kennenlernenNeuen Inhaltstyp erstellenVerwenden des InhaltstypsRendering des InhaltselementsTYPO3 - ExtensionsErstellen der Extension-StrukturHinzufügen einer eigenen DatenstrukturAktivieren Sie die Erweiterung und fügen Sie Ereignisse hinzuDas Plugin erstellenHolen von Inhalten aus der DatenbankErstellen einer Detailansicht für ein EreignisTYPO3 - ÜbersetzungenHinzufügen einer neuen SpracheZuweisen der Sprache zu einer SiteSeiten und Inhalte übersetzenHinzufügen einer Sprachumschaltung zu Ihrer VorlageTYPO3 - Content Management Workflow und BerechtigungenErstellen des FilemountsAnlegen einer Backend-BenutzergruppeZugriff auf den Seitenbaum erteilenAnlegen eines BenutzersTesten der BerechtigungenTYPO3 - Debugging und FehlersucheDen Anwendungskontext auf "Entwicklung" setzenAktivieren der Voreinstellung für die Debug-KonfigurationDebuggen und Fehlerbehebung von PHP in TYPO3Fehlersuche und -behebung in FluidFehlersuche und -behebung in TypoScriptZurücksetzen des Backend-Admin-Passworts
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineTYPO3 - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • Die Kursreihe Online-Marketing kompakt vermittelt Top- Know-how zu den aktuellsten Themen im Internet-Marketing (Online-Marketing, Web 2.0 & Social Media Marketing, Online-PR, Google AdWords, Suchmaschinen-Marketing, Web-Controlling, Web Usability) und setzt sich aus 5 Seminar-Modulen zusammen.
    Ziele:
    Professionelle Aus- und Weiterbildung im Internet Marketing zur Erweiterung und Vertiefung von vorhandenem Know-how im Marketing.
    Zielgruppe:
    Personen mit Berufsbild Marketing, PR, Kommunikation, Vertrieb, Medien, Unternehmensgründung
    Voraussetzungen:
    Erfahrung im Marketing

    Institut:
    CPC-Consulting

    Wo:
    Online-Webinare mit Trainer-Vortrag

  • <p>Virtualisierung ist ein enorm wichtiges Thema für IT-Manager. Lernen Sie die Bedeutung und Anwendung der Virtualisierung für Ihr Unternehmen kennen.</p>Virtualisierung ermöglicht es auf einem Computer mehrere Betriebssysteme auszuführen, was zu einer effizienteren Nutzung der Hardwareressourcen führt. <p>Erfahren Sie die entscheidenden Konzepte hinter den heutigen Virtualisierungstechnologien und lernen die wichtigsten Funktionen sowie viele weitere Tools und Techniken kennen.</p><p>Sie werden die Vorteile und einige Nachteile der Virtualisierung kennenlernen und erleben, wie man mit Microsoft Hyper-V und VMware Workstation virtuelle Maschinen erstellt und verwaltet. </p><p>Sie erhalten außerdem Ratschläge, wie Sie die richtigen Virtualisierungstechnologien für Ihre Situation auswählen und wie Sie Ihre bestehende IT-Infrastruktur für die Virtualisierung vorbereiten können. </p><p>Best Practices und Tipps zur Fehlerbehebung bei langsamer Leistung, Netzwerkkommunikation und häufigen Fehlern in Ihrer virtuellen Maschine runden das Thema ab.</p>Einführung in die VirtualisierungVirtualisierung verstehenÜberblick über die VirtualisierungDie verschiedenen Arten von Hypervisoren verstehenVerstehen der CloudVorteile der VirtualisierungEinsatz von Virtualisierung zur effizienteren Nutzung von HardwareEinsatz von Virtualisierung zur Erhöhung der VerfügbarkeitWiederherstellung im KatastrophenfallJust-in-time Bereitstellung von RessourcenEinsparung von EnergieNachteile der VirtualisierungErhöhte KomplexitätKostenWildwuchsHäufige Anwendungen von VirtualisierungVirtualisierung von Desktop-ComputernAusführen eines bestimmten ProgrammsEinrichten von Test- und EntwicklungsumgebungenEntwerfen einer privaten CloudNutzung einer öffentlichen CloudAuswahl der besten Lösung für SieHardwareVerstehen der virtuellen CPUVirtuellen Speicher verstehenVerstehen von virtuellem SpeicherVirtuelle Netzwerke verstehenVirtuelle Grafikverarbeitung verstehenMicrosoft Hyper-VInstallieren von Hyper-VErstellen einer virtuellen Maschine mit Hyper-VEinrichten von Netzwerken mit Hyper-VZuweisen von Prozessoren und Arbeitsspeicher zu einer virtuellen Maschine mit Hyper-VVerwenden von Prüfpunkten in Hyper-VDeinstallation von Hyper-VVMware WorkstationInstallieren von VMware WorkstationErstellen einer virtuellen Maschine mit VMware WorkstationEinrichten von Netzwerken mit VMware WorkstationZuweisen von Prozessoren und Arbeitsspeicher zu einer virtuellen Maschine mit VMware WorkstationDuplizieren einer virtuellen Maschine mit VMware WorkstationVorbereiten Ihrer Infrastruktur für die VirtualisierungVerstehen verschiedener DateisystemeAuswählen zwischen SAN, NAS oder lokalem SpeicherFehlersuche und FehlerbehebungFehlerbehebung bei der NetzwerkkommunikationFehlersuche bei langsamer LeistungFehlersuche bei häufigen Fehlern
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineVirtualisierung - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • <p>Umsatzprognosen sind ein kritischer, aber schlecht verstandener Prozess, der für alle Unternehmen wichtig ist. Aus diesem Grund sind effektive Umsatzprognosen wichtig und Excel kann Sie dabei unterstützen.</p>Die Erstellung genauer und zuverlässiger Umsatzprognosen ist für jeden Vertriebsleiter unerlässlich. <p>Sie werden erfahren, wie man mit Excel effektivere Umsatzprognosen erstellen kann. Nach einer kurzen Einführung in die Umsatzprognose werden Sie dann die bei der Prognose verwendete Business Intelligence sowie die Grundlagen der Regressionsanalyse kennenlernen. </p><p>Als Nächstes erfahren Sie, wie Sie mit Excel die notwendigen Daten für Ihre Prognose sammeln, wie Sie Daten bereinigen, damit sie zu genaueren Prognosen führen, und wie Sie die Ergebnisse einer Regressionsprognose interpretieren und erklären. </p><p>Auch die Grenzen der Umsatzprognose und wie Sie das Risiko minimieren können, werden Sie lernen.</p>Die GrundlagenVerwendung von Excel für die UmsatzprognoseWas ist eine Umsatzprognose?Business Intelligence und UnternehmensverkäufeWas geht in eine Prognose ein?Konventionelle PrognosemethodenGrundlagen der betriebswirtschaftlichen RegressionsanalyseWerte vorhersagen mit der RegressionsanalyseBudgetierung und Prognosen mit WachstumsratenDatenbeschaffung für eine PrognoseSammeln von UmsatzdatenBereinigen von VerkaufsdatenIdentifizieren von AusreißernWas bedeuten die Ergebnisse?Konfidenzintervalle um das ErgebnisStresstest der ErgebnisseAlles zusammenfügenPrognosen für KundentransaktionenDurchführen von Prognosen mit nicht-numerischen DatenInterpretieren Ihrer PrognoseEigene Analysen durchführen
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineUmsatzprognosen mit Excel - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • <p>Lernen Sie Best Practices für mobiles und Desktop-Streaming und Marketing-Strategien </p>Nutzen Sie Video-Live-Streaming als Marketing-Werkzeug<p>Mit wenig mehr als einem Smartphone ist es jetzt möglich, eine Live-Übertragung zu produzieren, die von jedem mit einem verbundenen Gerät angesehen werden kann. Lernen Sie Werkzeuge und Techniken für das Live-Streaming von Videoinhalten im Internet kennen. </p><p>Sie erfahren, wie man einen Live-Webcast einrichtet und startet und dabei eine Reihe von kostengünstigen Softwarelösungen wie Wirecast Go, Periscope und Open Broadcaster einsetzt. Außerdem werden Sie Best Practices für mobiles und Desktop-Streaming und Strategien für die Verbindung mit einem Live-Publikum kennenlernen.</p>Einführung in Video-Live-StreamingDie Möglichkeiten des Live-StreamingsWie Live-Streaming funktioniertStreaming von einem Mobiltelefon ausBeste Praktiken für mobiles StreamingBedienung der YouTube-Streaming-AppWirecast GoBedienung der Facebook-Streaming-AppBedienung von PeriscopeLive-Streaming mit InstagramStreaming vom Desktop ausÜberblick über die Desktop-OptionenBewährte Verfahren für Desktop-StreamingStreaming einer Gruppe auf YouTube mit Google HangoutsYouTube-Streaming-OptionenStreaming mit Wirecast PlayStreaming mit Open Broadcaster in YouTubeStreaming mit Open Broadcaster in FacebookErweiterte Streaming-Optionen
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineVideo-Live-Streaming - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • <p>Kurz gesagt, Vue.js macht Front-End-Webentwicklung einfacher und aufregender als je zuvor. Steigen Sie ein und finden Sie heraus, was es mit Vue.js auf sich hat!</p>Vue.js bietet Entwicklern ein flexibles Framework für die Erstellung von Web-Anwendungen, bei dem sie selbst entscheiden können, wie tief sie das Framework anwenden wollen. <p>Erkunden Sie die Grundlagen von Vue.js und entdecken dann die Optionen für das Rendering, die Berechnung von Werten und die Erstellung von Komponenten. Lernen Sie, wie Sie Vue.js installieren und einrichten. Verwenden Sie Templates mit Eigenschaften und verstehen so die Arbeitsweise von Vue.js. </p><p>Sie werden Arrays, Objekte sowie dynamische Klassen mit Ausdrücken verwenden und kennenlernen, wie Sie Komponenten erstellen und zwischen Komponenten Daten und Ereignisse austauschen. Lernen Sie, wie man das Vue CLI installiert sowie nutzt und erstellen sie damit komplette Vue.js-Projekte inklusive des Vue Routers, der für die Navigation zwischen Anwendungsteilen verwendet wird.</p><p>Erfahren Sie außerdem, wie Sie ein echtes Projekt einrichten und organisieren.</p>Einstieg in Vue.jsWas Sie über Vue.js wissen solltenInstallationsmöglichkeitenGrundlegende EinrichtungBinden mit DirektivenRendering von ListenBedingte DatenReaktivität in Vue.jsEingabefelderBerechneter InhaltBehandlung von EreignissenLebenszyklus-EreignisseStile und Animationen in Vue.jsInline-StileKlassenÜbergängeOptionen und animierte ListenVerwendung von Komponenten in Vue.jsGrundlegende KomponentenKomponenten-EreignisseSlotsVerstehen der Vue-CLIAnwendungs-APIInstallieren mit der Vue CLIÜberblick über die InstallationVue-ProjektdateienEin echtes Vue.js-Projekt erstellenEinrichten einer realistischen AnwendungModule und RoutingUpdatesVue.js - ProjektarchitekturHierarchie reorganisierenÜberarbeitung der NavigationKomponenten verschieben
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineVue.js für Einsteiger - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • <p>Wenn man heute eine neue Anwendung erstellt, sind Microservices die Softwarearchitektur der Wahl. Aber was ist mit bestehenden Anwendungen? Verdienen sie nicht auch eine Service-Architektur? </p>Ist es sinnvoll Monolithen in Microservices aufzuteilen? Und wie würden Sie vorgehen, um monolithische Anwendungen aufzubrechen? <p>Microservices sind die immer beliebter werdende Wahl der Softwarearchitektur bei der Erstellung einer neuen Anwendung, aber was ist mit bestehenden Anwendungen? </p><p>Erlernen Sie effektive Ansätze für die Einführung von Microservices und erfahren dabei auch die Grundlagen von Microservices, ohne sich mit Programmiersprachen, Container-Laufzeiten, Kubernetes oder anderen technischen Details zu beschäftigen. </p><p>Stattdessen erhalten Sie einen ganzheitlichen Ansatz, um Ihnen ein allgemeines Verständnis für die technischen und organisatorischen Herausforderungen zu vermitteln, die Sie angehen müssen, um Ihre bestehenden Plattformen erfolgreich auf Microservices umzustellen.</p>Verstehen des Status Quo und der ProjektzieleBegeben Sie sich auf eine Refaktorisierungsreise für Ihre ArchitekturWillkommen in Ihrer neuen Rolle!Beginnen Sie mit dem "Warum"Definieren des ProjektumfangsAbbilden der aktuellen ArchitekturAufteilung von Fähigkeiten in ServicesDesignfehler und wie man sie vermeidetRefactor oder Neuschreiben?Auswählen des ersten MigrationszielsAufsplitten Ihres ersten DienstesMigrationen ohne AusfallzeitenMigrieren Sie voneinander abhängige, komplexe FunktionenBereitstellen einer Migrations-API-SchichtWas ist mit dem Frontend?Den letzten Schritt machenErforderlicher betrieblicher und organisatorischer ReifegradEs geht nicht nur um Code: Lernen Sie Mr. Conway kennenAktuelle API-Dokumentation mit Swagger bereitstellenOptimieren Sie die teamübergreifende Zusammenarbeit mit Inner SourceKontinuierliche Integration und BereitstellungWarum Sie Monitoring von Anfang an brauchen
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineVom Monolith zu Microservices - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • <p>Entwickeln Sie moderne Enterprise-Applikationen mit Vue.js</p>Verwenden Sie eines der erfolgreichsten und besten Software-Frameworks für Ihre Unternehmens-Anwendungen<p>Von der Einrichtung bis zur Bereitstellung deckt unsere "Vue.js - Beratung, Coaching, Workshop, Training" alles ab! </p><p>Sie erhalten aktuelle Informationen über Komponenten, Formulare, Http-Zugriff, Routing, Zustandsverwaltung einer Vue.js-App und vieles mehr. </p><p>Ihre individuellen Fragen und Themenwünsche werden dabei natürlich berücksichtigt.</p>Vue.js - Erste SchritteWas ist "Vue.js"?Verschiedene Arten der Verwendung von Vue.jsVue.js-AlternativenErstellen einer ersten App mit JavaScriptNeuentwicklung der App mit Vue.jsVue.js versus "Vanilla JavaScript"Vue.js - Einrichten einer EntwicklungsumgebungDie Basis: Node.jsDer Editor: VS-CodeHinzufügen der "Vetur"-Erweiterung zum VS-CodeMit der Vue CLI zu einem besseren Entwicklungs-Setup und -Workflow übergehenInstallieren und Verwenden der Vue CLIErstellen einer Vue.js-App mit dem Vue-CLIUntersuchung des erstellten ProjektsUntersuchung der Vue-Code und ".vue"-DateienHinzufügen einer KomponenteHinzufügen von StylingVue.js - Grundlagen, Konzepte, DOM-InteraktionenErstellen und Verbinden von Vue.js-InstanzenInterpolation und DatenbindungBindende Attribute mit der "v-bind"-RichtlinieVerstehen von "Methoden" in Vue AppsArbeiten mit Daten innerhalb einer Vue.js-AppAusgabe von HTML-Inhalten mittels v-htmlEreignisbindung verstehenEreignisse und Methoden Mit Ereignis-Argumenten arbeitenVerwendung des nativen Ereignisobjekts ($event-Objekt)Erforschung von Ereignis-ModifikatorenSperren von Inhalten mit v-onceDatenbindung + Ereignisbindung = Zwei-Wege-BindungFür die Datenbindung verwendete Methoden: Wie es funktioniertEinführung in berechnete Eigenschaften (Computed Properties)Zusammenarbeit mit Beobachtern (Watchers)Methoden versus Berechnete Eigenschaften versus Beobachterv-bind und v-on AbkürzungenDynamisches Styling mit Inline-StilenDynamisches Hinzufügen von CSS-KlassenCSS-Klassen und berechnete EigenschaftenDynamische CSS-Klassen: Array-SyntaxVue.js - Ausgabe von Inhalten und ListenBedingtes Rendern von Inhaltenv-if, v-else und v-else-ifVerwenden von v-show anstelle von v-ifListen von Daten ausgebenWeitere Details zu v-forEntfernen von ListeneinträgenÜber Listen, Index und Schlüssel in v-forVue.js - ReaktivitätEine Einführung in die Reaktivität von Vue.jsEine App versus mehrere AppsVue.js-Vorlagen verstehenArbeiten mit Refs in Vue.jsWie Vue.js das DOM aktualisiertVue.js App Lebenszyklus in Theorie und PraxisVue.js - KomponentenVorstellung der Vue.js-KomponentenarchitekturArten von KomponentenKomplexe Benutzeroberflächen mit Komponenten bauenMehrere Vue.js-Apps im Vergleich zu mehreren KomponentenWeitergabe von Daten an Komponenten mit Eigenschaften (Props)Validierung von Eigenschaften (Props) durch RegelnSenden von Individuellen Ereignissen (Custom Events)Definieren und Validieren von benutzerdefinierter EreignisseProvide und Inject im ÜberblickProvide und Inject für Funktionen und MethodenProvide und Inject versus Props und Custom EventsGlobale vs. lokale KomponentenCSS-Stile mit Gültigkeitsbereich versehen Einführung in SlotsBenannte Slots, Slot-Styles, Eingescopte Slots und KompilierungArbeiten mit Vue.js-FragmentenDer Vue.js-Style-GuideVue.js - Formularev-model und FormulareingabeelementeArbeiten mit v-model Modifikatoren und Zahlenv-model und DropdownsVerwendung des v-model mit Checkboxen &amp; RadiobuttonsHinzufügen einer grundlegenden FormularvalidierungErstellen einer benutzerdefinierten SteuerkomponenteVerwendung von v-model auf benutzerdefinierten KomponentenVue.js - Http-AnfragenArchitektur: Frontend- und Backend-AufgabenWie man Http-Anfragen (nicht) sendetSenden einer POST-Anforderung zum Speichern von DatenHttp-Anfragen und die Http-Methoden GET, POST, PUT, DELETEAxios anstelle von "fetch()" verwendenDatenbeschaffung (GET-Anfrage) und Transformation von DatenAbrufen von Daten beim Laden einer KomponenteAnzeigen einer "Laden..." Mitteilung (Loading-Spinner)Umgang mit dem "Keine Daten"-ZustandBehandlung technischer / browserseitiger FehlerBehandlung von FehlerrückmeldungenVue.js - RoutingErstellen mehrseitiger Single-Page-ApplicationEinrichten von RoutingRegistrieren und Rendern von RoutenNavigieren mit Router-LinkAktive Links gestaltenProgrammatische NavigationDaten mit Routen-Parameter übergebenNavigation und dynamische PfadeAktualisierung von Parameter-Daten mit WatchernÜbergabe von Parametern als PropsUmleitung- und "Catch All"-RoutenVerschachtelte Routen verwendenBenannte Routen und Standort-ObjektenVerwendung von AbfrageparameternRendern mehrerer Routen mit benannten Router-AnsichtenSteuerung des Scroll-VerhaltensSchutz von Routen mit GuardsDie globalen Navigation Guards: beforeEach, afterEachDie Komponenten Guards: beforeRouteEnter, beforeRouteUpdate, beforeRouteLeaveVerwendung von Routen-MetadatenOrganisieren von RoutendateienVue.js - Animationen und ÜbergängeGrundlagen der Animation und CSS-ÜbergängeWiedergabe von CSS-Animationen mit Vue.jsVerwendung der ÜbergangskomponenteCSS-Animationen mit der ÜbergangskomponenteVerwendung benutzerdefinierter CSS-KlassennamenÜbergänge zwischen mehreren ElementenVerwendung von ÜbergangsereignissenErstellen von JavaScript-Übergängen (anstelle von CSS)Deaktivieren von CSS-ÜbergängenErste Schritte mit animierten ListenListen mit "transition-group"animierenBewegung von Listenelementen animierenAnimieren von RoutenänderungenVue.js - Zustandsverwaltung mit VuexGrundlagen und Konzepte der clientseitigen ZustandsverwaltungErstellen und Verwenden eines StoresKomponenten mit Zustand des Store verbindenMutationen einführen um Daten zu ändernDatenübergabe an Mutationen mit PayloadsEinführung von Getter um Daten zu ladenAusführen von asynchronem Code mit ActionsDen Action-Context verstehen und nutzenDie Mapper-Helper in Komponenten verwendenOrganisation des Store mit ModulenModule mit Namensräumen versehenStrukturierung von Vuex-Code und DateienVue.js - Optimieren und Bereitstellen von Vue-AppsWas soll bereitgestellt werden?Das Projekt für die Produktion einrichtenOptimierung durch asynchrone KomponentenBereitstellen einer Vue-AppVue.js - Composition-APIEin Ersatz für das Option-API, welches Problem löst die Composition-API?Reaktivität - Konzepte und GrundlagenEntwicklung "reaktiver" ObjekteErsetzen von "Daten" durch "Refs"Ersetzen von "Methoden" durch reguläre FunktionenErsetzen von "berechnete Eigenschaften" durch berechnete FunktionenZwei-Wege-Bindung und die Composition-APIZusammenarbeit mit WatchernVerwendung von VorlagenreferenzenKomponenten, Properties und die Composition-APIBenutzerdefinierte Ereignisse ausgebenArbeiten mit Provide und InjectLebenszyklus-Hooks in der Composition-APIMigration von Options API zu Composition-APIRouting, Params und die Composition-APIRoute- und Router-Objekte und die Composition-APIVerwendung von Vuex mit der Composition-APIVue.js - Mixins und Custom Composition FunctionsWiederverwendung von FunktionalitätKonzepte der WiederverwendbarkeitMixins verwenden und anwendenGlobale Mixins und Nachteile von MixinsBenutzerdefinierte Hooks, Composables und Composition-API
    Zielgruppe:
    Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Berufserfahrungen im Medienbereich, Kommunikationsbereich oder kaufmännischen Bereich, die sicher im Umgang mit dem PC sind sowie eine Affinität zum Internet und digitalen Medien haben und eineVue.js - Beratung, Coaching, Workshop, Training suchen!
    Voraussetzungen:
    Keine besonderen Anforderungen.

    Institut:
    HECKER CONSULTING

    Wo:
    Virtuelles Klassenzimmer, Live-Online-Seminar

  • 2 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • MS Office-Anwendungskenntnisse