GesprächsdolmetscherIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.040,- bis € 2.640,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

DolmetscherInnen beschäftigen sich mit der mündlichen Übersetzung von gesprochenem Text in eine andere Sprache.

Bei dieser Sonderform des Konsekutivdolmetschens werden kürzere Textpassagen in Gesprächssituationen zeitversetzt und abschnittsweise in eine andere Sprache übertragen. Gesprächsdolmetschen wird auch als Verhandlungsdolmetschenbezeichnet. GesprächsdolmetscherInnen arbeiten in verschiedenen Einsatzbereichen.

  • Geschäftsverhandlungen (Verhandlungsdolmetschen)
  • bei Gericht und Behörden (Gerichtsdolmetschen) 
  • in medizinischen und sozialen Einrichtungen
  • Verhandlungen am „Runden Tisch”, technische Gespräche zum Beispiel bei Maschineneinführungen
  • Tischgespräche
  • u.v.a.

 

Je nach Qualifikation können sie auch als ÜbersetzerIn tätig sein. Dann arbeiten sie in der Anfertigung und Gestaltung schriftlicher Übersetzungen (einschließlich Urkunden) sowie im Übersetzen von Schriftstücken vom Blatt zwischen der Muttersprache und zwei Fremdsprachen.

Siehe auch den Kernberuf DolmetscherIn und ÜbersetzerIn.

  • 2 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • MS Office-Anwendungskenntnisse