WinzerIn

Berufsbereiche: Chemie, Biotechnologie, Lebensmittel, Kunststoffe / Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft / Umwelt
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.680,- bis € 2.120,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

WinzerInnen produzieren Wein und sonstige Traubenprodukte, wie z.B. Traubensaft, Most oder Edelbrände. Sie beschäftigen sich sowohl mit dem Weinbau und der Kellerwirtschaft als auch mit der Vermarktung ihrer Produkte.

Zu den Aufgaben von WinzerInnen gehören die Auswahl der geeigneten Rebsorte, die Pflege der Weingärten, die Vermehrung der Weinstöcke, die Ernte der Weintrauben und deren Verarbeitung zu Traubensüßmost, Sturm und Wein. Die Ernte der reifen Trauben bezeichnet man als Weinlese. Die Wahl des richtigen Zeitpunkts entscheidet über die Qualität des Weins. Die meisten Pflegearbeiten erfolgen noch händisch mit Hilfe von speziellen Gartenwerkzeugen, die Lese erfolgt zunehmend auch mit Erntemaschinen.

Zudem sind WinzerInnen für die maschinelle Reinigung der Trauben und Pressen sowie für das Entfernen der Rückstände, die Flaschenabfüllung und die Etikettierung verantwortlich. Sie überwachen den reibungslosen Ablauf der einzelnen Verarbeitungsschritte und warten die entsprechenden Maschinen und Anlagen. Durch regelmäßige Probenentnahmen überzeugen sie sich von der Qualität des Weins. Schließlich verkaufen sie ihre Produkte an Winzergenossenschaften, WeinhändlerInnen, Supermärkte, gastronomische Betriebe oder ab Hof direkt an ihre KundInnen, z.B. durch den Betrieb eines Heurigen bzw. einer Buschenschank.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Rebstöcke pflanzen
  • Boden düngen und bearbeiten
  • Pflanzen schneiden und anbinden
  • Weinreben veredeln
  • Weinreben auf Schädlinge kontrollieren
  • Proben der Trauben entnehmen und Reifegrad bestimmen
  • Weingärung messen
  • Weinverkostungen organisieren und durchführen
  • KundInnen beraten
  • Maßnahmen zum Schutz der Weinreben vornehmen
  • ab 15.04.2021
    Das Thema Bio und Nachhaltigkeit wird auch beim Wein immer wichtiger. Österreichs Winzer leisten hier qualitatives und nachhaltiges Handwerk. Verkosten Sie eine feine Auswahl an Bio-Weinen und testen Sie die Trends der Zukunft! In diesem Seminar verkosten Sie zum Beispiel Orange Wine und unbekannte nachhaltig angebaute Rebsorten.

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz

    Wann:
    15.04.2021 - 15.04.2021

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Guter Geruchssinn
  • Guter Geschmackssinn
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Außenarbeit
  • Bestellwesen
  • Gärprozesskontrolle
  • Kellerbuchführung
  • Keltern
  • Rebschnitt
  • Technische Qualitätskontrolle
  • Weinausbau
  • Weinkunde
  • Weinlese