NachrichtentechnikerIn für Funktechnik

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.480,- bis € 2.450,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser Beruf ist eine Spezialisierung des Berufs NachrichtentechnikerIn. Weiterführende Informationen finden Sie in der Beschreibung von NachrichtentechnikerIn (Schule).

Berufsbeschreibung

NachrichtentechnikerInnen für Funktechnik befassen sich mit Geräten, Anlagen und Systemen, die Informationen über Funk übertragen. Beispiele dafür sind Funknetze, Mobilfunkanlagen, Satellitennavigationssysteme, Radar-Systeme, Telematik-Systeme oder drahtlose Kommunikationsnetze. Sie entwickeln, montieren, installieren, warten und betreuen diese funktechnischen Anlagen und Systeme.

Im Bereich der Entwicklung planen und konstruieren NachrichtentechnikerInnen für Funktechnik z.B. neue oder verbesserte Funk- und Navigationssysteme mit erhöhter Übertragungsreichweite oder optimieren die mechanische Belastbarkeit der Steuerelektronik. Ebenso entwerfen sie Kommunikationssysteme für Fahrzeuge und Flugzeuge. Weiters installieren und warten sie funkelektronische Geräte und Anlagen, wie z.B. Sende- und Empfangsgeräte oder Satelliteneinrichtungen. Dabei führen sie Fehleranalysen durch und beheben Störungen.

Zu den weiteren Tätigkeiten von NachrichtentechnikerInnen für Funktechnik zählen z.B. das Verlöten von Bauteilen sowie der Auf- und Umbau von ganzen Anlagen wie Antennen- und Funkstationen. Sie stellen Schaltungen und Schaltnetze für die Kommunikation zwischen automatisierten Industrieanlagen und Systemen her und montieren diese.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Analoge und digitale Funksysteme aufbauen und instand halten
  • Funktechnische Anlagen entwickeln und optimieren
  • Fehleranalysen durchführen
  • Störungen beheben
  • Defekte Bauteile und Komponenten austauschen
  • Systemsoftware installieren
  • KundInnen beraten
  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 1
    • Flexibilität
  • Kommunikationsstärke
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbank-Anwendungskenntnisse
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Programmiersprachen-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungskenntnisse
  • Erstellung von Versionierungskonzepten
  • Fehleranalyse
  • Java
  • Konzeption von Backup-Systemen
  • LINUX
  • Netzwerkinstallation
  • Netzwerkplanung
  • Störungsbehebung (Elektroinstallation)
  • Verteilung und Installation von Software
  • Wartung und Reparatur von EDV-Systemen
  • Windows