QualitätstechnikerIn im Fahrzeugbau

Berufsbereiche: Büro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit / Maschinenbau, Kfz, Metall
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.610,- bis € 2.790,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser Beruf ist eine Spezialisierung des Berufs QualitätssicherungstechnikerIn. Weiterführende Informationen finden Sie in der Beschreibung von QualitätssicherungstechnikerIn (Schule).

Berufsbeschreibung

QualitätstechnikerInnen im Fahrzeugbau überprüfen, ob die hergestellten Fahrzeuge den festgelegten Qualitätsstandards entsprechen. Dabei kontrollieren sie den gesamten Produktionsprozess, von den verwendeten Rohmaterialien und Maschinenbauteilen über die Fertigung und den Zusammenbau bis zur Fertigstellung der Fahrzeuge. Sie sind dafür zuständig zu begutachten, ob die vorgeschriebenen Qualitäts- und Sicherheitsstandards beim Fahrzeugbau eingehalten wurden.

QualitätstechnikerInnen im Fahrzeugbau kontrollieren die gelieferten Materialien und Baustoffe und entnehmen während des Produktionsprozesses laufend Material- und Stückproben, um diese zu testen, überprüfen und auszuwerten. Dabei wenden sie unterschiedliche Mess- und Prüfverfahren an. Sie prüfen z.B. die Bruchfestigkeit von Glasscheiben oder die Biegsamkeit von Karosseriebauteilen. Weiters werten sie die Messergebnisse aus und machen gegebenenfalls Vorschläge zur Verbesserung der Qualität.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Fahrzeuge und Materialien überprüfen
  • Erstmusterprüfungen durchführen
  • Prüfpläne erstellen
  • Mess- und Prüfgeräte bedienen
  • Messergebnisse auswerten
  • Fehleranalysen durchführen
  • Prüfberichte erstellen
  • Korrekturmaßnahmen festlegen
  • Prüfmethoden und -anlagen optimieren
Schulausbildung Fachschule für Maschinenbau - Kunststoff- und Recyclingtechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Industriedesign Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinen- und Fahrzeugtechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Kraftfahrzeugbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Werkzeug- und Vorrichtungsbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Industriedesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Automatisierungstechnik - Mechatronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Allgemeiner Maschinenbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Kunststofftechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Kunststofftechnik und Produktionsentwicklung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Umwelt- und Verfahrenstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Waffen- und Sicherheitstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Agrar- und Umwelttechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Maschinen- und Anlagentechnik
  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • IT-Affinität
  • Kommunikationsstärke
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • 8 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Betriebswirtschaftskenntnisse
  • SAP-Kenntnisse
  • Fehleranalyse
  • FMEA
  • PPAP
  • Projektcontrolling
  • Prozessmanagement
  • Reklamationsbearbeitung