ApparatebautechnikerIn

Berufsbereiche: Maschinenbau, Kfz, Metall
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.130,- bis € 2.490,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ApparatebautechnikerInnen befassen sich mit der Planung, Konstruktion und dem Bau sowie der Wartung und Reparatur von Behältern und Apparaten unterschiedlicher Art. Dazu zählen z.B. mechanische, elektrische und elektronische Apparate wie Messgeräte, Schaltschränke oder Netzgeräte sowie Behältnisse für die Aufbewahrung von Lebensmitteln, z.B. Edelstahlbehälter für Getränke, oder auch Rohrleitungssysteme. Je nach Bereich üben ApparatebautechnikerInnen unterschiedliche Tätigkeiten aus.

Im Bereich der Planung und Konstruktion fertigen sie technische Pläne und Konstruktionszeichnungen meist mit der Software CAD (Computer Aided Design) an. Bei speziellen Aufträgen berücksichtigen sie dabei alle Anforderungen und Wünsche ihrer KundInnen. Weiters erstellen sie Zeichnungsstücklisten, Betriebsanleitungen und Prüfpläne, die für den Bau des Apparates erforderlich sind. In der Produktion stellen ApparatebautechnikerInnen Bauteile und -gruppen für Geräte, Apparate und Anlagen nach den Vorgaben von technischen Plänen und Zeichnungen her. Dabei wenden sie unterschiedliche Techniken der Metall- und Blechbearbeitung an, z.B. Löten, Schweißen, Umformen oder Schneiden, und bedienen computersteuerte CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control). Sie bauen die unterschiedlichen Bauteile zum Apparat zusammen und sind auch für die Montage, Inbetriebnahme und Einstellung der Geräte, Apparate und Behälter vor Ort zuständig.

ApparatebautechnikerInnen überprüfen die Geräte und Anlagen auf ihre Funktionstüchtigkeit und kontrollieren beispielsweise die Schweißnähte von Behältern oder die Funktion von elektronischen Mess- und Steuerungseinrichtungen. Zudem warten sie die Geräte und Apparate, beheben Störungen und reparieren defekte Bauteile oder Steuerungselemente.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Apparate, Geräte und Behälter planen und konstruieren
  • Pläne und technische Zeichnungen lesen
  • Metallbauteile schneiden, umformen und schweißen
  • Elektrische und elektronische Steuerungs- und Regelungselemente einbauen
  • Apparate, Anlagen und Behälter aufbauen und einstellen
  • Funktionstests und Qualitätskontrollen durchführen
  • Störungen beheben
  • Wartungsarbeiten durchführen
  • Skizzen, Fertigungszeichnungen, Prüfpläne, Betriebsanleitungen und Wartungsprotokolle erstellen

ApparatebautechnikerInnen befassen sich mit der Planung, Konstruktion und dem Bau sowie der Wartung und Reparatur von Behältern und Apparaten unterschiedlicher Art. Dazu zählen z.B. mechanische, elektrische und elektronische Apparate wie Messgeräte, Schaltschränke oder Netzgeräte sowie Behältnisse für die Aufbewahrung von Lebensmitteln, z.B. Edelstahlbehälter für Getränke, oder auch Rohrleitungssysteme. Je nach Bereich üben ApparatebautechnikerInnen unterschiedliche Tätigkeiten aus.

Im Bereich der Planung und Konstruktion fertigen sie technische Pläne und Konstruktionszeichnungen meist mit der Software CAD (Computer Aided Design) an. Bei speziellen Aufträgen berücksichtigen sie dabei alle Anforderungen und Wünsche ihrer KundInnen. Weiters erstellen sie Zeichnungsstücklisten, Betriebsanleitungen und Prüfpläne, die für den Bau des Apparates erforderlich sind. In der Produktion stellen ApparatebautechnikerInnen Bauteile und -gruppen für Geräte, Apparate und Anlagen nach den Vorgaben von technischen Plänen und Zeichnungen her. Dabei wenden sie unterschiedliche Techniken der Metall- und Blechbearbeitung an, z.B. Löten, Schweißen, Umformen oder Schneiden, und bedienen computersteuerte CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control). Sie bauen die unterschiedlichen Bauteile zum Apparat zusammen und sind auch für die Montage, Inbetriebnahme und Einstellung der Geräte, Apparate und Behälter vor Ort zuständig.

ApparatebautechnikerInnen überprüfen die Geräte und Anlagen auf ihre Funktionstüchtigkeit und kontrollieren beispielsweise die Schweißnähte von Behältern oder die Funktion von elektronischen Mess- und Steuerungseinrichtungen. Zudem warten sie die Geräte und Apparate, beheben Störungen und reparieren defekte Bauteile oder Steuerungselemente.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Apparate, Geräte und Behälter planen und konstruieren
  • Pläne und technische Zeichnungen lesen
  • Metallbauteile schneiden, umformen und schweißen
  • Elektrische und elektronische Steuerungs- und Regelungselemente einbauen
  • Apparate, Anlagen und Behälter aufbauen und einstellen
  • Funktionstests und Qualitätskontrollen durchführen
  • Störungen beheben
  • Wartungsarbeiten durchführen
  • Skizzen, Fertigungszeichnungen, Prüfpläne, Betriebsanleitungen und Wartungsprotokolle erstellen
Schulausbildung Fachschule für Maschinenbau - Kunststoff- und Recyclingtechnik Schulausbildung Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Sports Engineering Kolleg Kolleg für Mechatronik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Mechatronik Werkmeisterschulen Werkmeisterschule für Berufstätige für Maschinenbau - Betriebstechnik Werkmeisterschulen Werkmeisterschule für Berufstätige für Mechatronik Werkmeisterschulen Werkmeisterschule für Berufstätige für Maschinenbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Werkzeug- und Vorrichtungsbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Mechatronik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinen- und Fahrzeugtechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Elektrotechnik (mit Betriebspraktikum) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Kraftfahrzeugbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Elektrotechnik (mit Betriebspraktikum) - Anlagentechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Robotik und Handhabung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Präzisionstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Mess-, Steuer- und Regelungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie (in Kooperation mit HAK) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Dynamische Systeme Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Allgemeiner Maschinenbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Fachspezifische Informationstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Energietechnik und industrielle Elektronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Agrar- und Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Umwelt- und Verfahrenstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Waffen- und Sicherheitstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Erneuerbare Energien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Kunststofftechnik und Produktionsentwicklung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Kunststofftechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Industrielle Informationstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Innovation Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Energie- und Antriebstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Industriedesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Automatisierungstechnik - Mechatronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Maschinenbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Maschinen- und Anlagentechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Mechatronik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik
  • 9 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Genauigkeit
  • Körperliche Wendigkeit
  • 1
    • Innovatives Denken
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • Vorausschauendes Denken
  • 18 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Personalverantwortung
  • Schweißkenntnisse
  • Arbeit mit Konstruktionsplänen
  • AutoCAD
  • Bedienung von CNC-Maschinen
  • Durchführung von Messungen und Tests
  • Fertigungsoptimierung
  • Hydrauliktechnik
  • Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen
  • Installation von Maschinen und Anlagen
  • Laserstrahlschneiden
  • Maschinenbauplanung
  • Montage von Maschinen und Anlagen
  • Pneumatiktechnik
  • Qualitätskontrolle
  • Reparatur und Service von Maschinen und Anlagen
  • Störungsbehebung bei Maschinen und Anlagen
  • Verbindungs- und Montagetechnik