ChemotechnikerIn

Berufsbereiche: Chemie, Biotechnologie, Lebensmittel, Kunststoffe
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.460,- bis € 2.960,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ChemotechnikerInnen befassen sich mit chemischen Verfahrensprozessen, die bei der Herstellung von Produkten, z.B. von Medikamenten, angewendet werden. Sie sind für die Einhaltung und Überwachung der einzelnen Verfahrensschritte verantwortlich. Dabei verfolgen sie meist spezifische Arbeitsanweisungen, z.B. Proteine aus einer chemischen Substanz herauszuholen, und führen regelmäßige Kontrollen durch, um die Qualität eines Produkts sicherzustellen.

Zur Vorbereitung eines chemischen Verfahrensprozesses berechnen ChemotechnikerInnen die Menge und Mischverhältnisse von Hilfs- und Werkstoffen, die zur Herstellung eines bestimmten Produkts benötigt werden. Zudem analysieren sie die benötigten Rohstoffe und Chemikalien auf ihre Qualität sowie nach den jeweiligen Anforderungen eines Produkts. Während des Produktionsprozesses führen sie regelmäßige Kontrollen der Chemikalien und Zwischenprodukte durch.

Im Rahmen von Qualitätskontrollen entnehmen ChemotechnikerInnen Proben und führen verschiedene Laboranalysen, Messungen und Tests durch. Sie wählen die geeigneten Analysemethoden, werten die Ergebnisse aus, führen Berechnungen durch und verfassen einen Bericht. Weiters kontrollieren sie regelmäßig den Lagerstand der benötigten Chemikalien und Rohstoffe und sind teilweise auch für den Einkauf sowie für die Beschaffung von Chemikalien und Rohstoffen für die Produktion zuständig. Bei ihrer Arbeit müssen sie stets auf die Einhaltung der betrieblichen sowie der gesetzlich vorgeschriebenen Normen und Sicherheitsrichtlinien achten.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Rohstoffe und Chemikalien analysieren
  • Messgeräte bedienen, kalibrieren und warten
  • Chemische Lösungsmittel herstellen
  • Versuchs- und Testprotokolle erstellen
  • Test- und Analyseergebnisse auswerten
  • Mess- und Testberichte verfassen
  • Arbeitsschritte dokumentieren
  • Qualitätskontrollen durchführen
  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Systematische Arbeitsweise
  • 1
    • Qualitätsbewusstsein
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Analytische Chemie
  • Biochemie
  • Chemische Verfahrenstechnik
  • Dokumentation nach GMP-Richtlinien
  • Hochleistungsflüssigkeitschromatografie
  • Labortechnik
  • Lebensmittelchemie
  • Pharmazeutische Chemie
  • Probenmanagement
  • Protokollierung von Laborversuchen
  • Technische Qualitätskontrolle
  • Textilchemie