SchmiedetechnikerIn

Berufsbereiche: Maschinenbau, Kfz, Metall
Ausbildungsform: mittlere und höhere Schulen
∅ Einstiegsgehalt BMS: € 2.560,- bis € 2.570,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Beim Schmieden werden Werkstücke aus Metall, wie z.B. Eisen oder Stahl, in glühendem Zustand durch Hämmern oder Pressen bearbeitet und geformt. SchmiedetechnikerInnen stellen auf diese Weise z.B. Geländer, Gitter, Tore, Türen oder Zäune her. Sie entwerfen die Metallkonstruktionen auf Papier oder am Computer, z.B. mit Hilfe der Konstruktionssoftware CAD (Computer Aided Design), und fertigen Modelle an.

Nach diesen Zeichnungen, Mustern und Schablonen sowie mit Hilfe von Formelementen bearbeiten SchmiedetechnikerInnen das glühende Metall händisch mit dem Schmiede- oder Krafthammer sowie maschinell an Hammer- bzw. Schmiedemaschinen. Zudem kommen auch computergesteuerte Werkzeugmaschinen, wie CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control), zum Einsatz. Weiters bearbeiten sie das Metall, indem sie unterschiedliche metallverarbeitende Verfahren und Techniken anwenden, z.B. Bohren, Fräsen, Schleifen, Sägen, Biegen, Nieten, Schweißen oder Löten.

SchmiedetechnikerInnen bauen die einzelnen Bauteile der Schmiedeprodukte zusammen und montieren diese. Zu den Aufgaben gehört auch die Reparatur von Schmiedeprodukten, die Anfertigung von Schmiedewerkzeugen sowie die Restaurierung und Konservierung von historischen Metallarbeiten, z.B. von Denkmälern aus Metall. Zudem behandeln sie die Oberflächen der Werkstücke durch Lackieren, Versiegeln oder Einölen und bringen Korrosionsschutz auf, damit das Metall vor Umwelteinflüssen geschützt ist. Bei ihrer Arbeit müssen sie die einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards berücksichtigen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Entwürfe für Metallgestaltungsarbeiten anfertigen
  • Werkzeichnungen erstellen
  • Materialien und Werkstoffe auswählen und beschaffen
  • Metallwerkstücke händisch oder maschinell schmieden
  • Schmiedeprodukte zusammenbauen, montieren und einstellen
  • Wartungs- und Reparaturarbeiten durchführen
  • Historische Metallarbeiten restaurieren und konservieren
  • Maschinen einstellen und bedienen
  • Qualitätskontrollen durchführen
  • Schmiedepressen warten

Beim Schmieden werden Werkstücke aus Metall, wie z.B. Eisen oder Stahl, in glühendem Zustand durch Hämmern oder Pressen bearbeitet und geformt. SchmiedetechnikerInnen stellen auf diese Weise z.B. Geländer, Gitter, Tore, Türen oder Zäune her. Sie entwerfen die Metallkonstruktionen auf Papier oder am Computer, z.B. mit Hilfe der Konstruktionssoftware CAD (Computer Aided Design), und fertigen Modelle an.

Nach diesen Zeichnungen, Mustern und Schablonen sowie mit Hilfe von Formelementen bearbeiten SchmiedetechnikerInnen das glühende Metall händisch mit dem Schmiede- oder Krafthammer sowie maschinell an Hammer- bzw. Schmiedemaschinen. Zudem kommen auch computergesteuerte Werkzeugmaschinen, wie CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control), zum Einsatz. Weiters bearbeiten sie das Metall, indem sie unterschiedliche metallverarbeitende Verfahren und Techniken anwenden, z.B. Bohren, Fräsen, Schleifen, Sägen, Biegen, Nieten, Schweißen oder Löten.

SchmiedetechnikerInnen bauen die einzelnen Bauteile der Schmiedeprodukte zusammen und montieren diese. Zu den Aufgaben gehört auch die Reparatur von Schmiedeprodukten, die Anfertigung von Schmiedewerkzeugen sowie die Restaurierung und Konservierung von historischen Metallarbeiten, z.B. von Denkmälern aus Metall. Zudem behandeln sie die Oberflächen der Werkstücke durch Lackieren, Versiegeln oder Einölen und bringen Korrosionsschutz auf, damit das Metall vor Umwelteinflüssen geschützt ist. Bei ihrer Arbeit müssen sie die einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards berücksichtigen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Entwürfe für Metallgestaltungsarbeiten anfertigen
  • Werkzeichnungen erstellen
  • Materialien und Werkstoffe auswählen und beschaffen
  • Metallwerkstücke händisch oder maschinell schmieden
  • Schmiedeprodukte zusammenbauen, montieren und einstellen
  • Wartungs- und Reparaturarbeiten durchführen
  • Historische Metallarbeiten restaurieren und konservieren
  • Maschinen einstellen und bedienen
  • Qualitätskontrollen durchführen
  • Schmiedepressen warten
Kolleg Kolleg für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Industriedesign Kolleg Kolleg für Berufstätige für Maschinenbau - Robotik Centre Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Kraftfahrzeugbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau mit Betriebspraxis - Anlagentechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit - Maschinenbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Werkzeug- und Vorrichtungsbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Kunststoff- und Recyclingtechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Automatisierungstechnik - Mechatronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Werkstofftechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Energie- und Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Art und Design - Kunstschmiede und Metallplastik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Allgemeiner Maschinenbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Robotic Centre Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Umwelt- und Verfahrenstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Agrar- und Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Robotik und Smart Engineering Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Waffen- und Sicherheitstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Industriedesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Anlagen- und Kunststofftechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - ohne Schwerpunkt Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Robotik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Maschinen- und Anlagentechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Robotic Centre
  • ab 06.09.2024
    Mit diesem Lehrgang bereiten Sie sich auf die technisch-theoretischen Gegenstände (fachlich schriftliche Prüfung) der Meisterprüfung Metalltechnik für Metall und Maschinenbau vor. Zusätzliche Anmeldung zu Kurs 8152K erforderlich!
    Ziele:
    Der Kurs dient zur Vorbereitung auf die technisch-theoretischen Gegenstände (fachlich schriftliche Prüfung) der Meisterprüfung „Metalltechnik für Metall- und Maschinenbau“ („gewerbliche Schlossermeisterprüfung“).
    Zielgruppe:
    Meisterprüfungsanwärter:innen für Metallbearbeitungstechnik (Metallbearbeitungstechniker:in, Maschinenbautechniker:in, Schmiedetechniker:in…).
    Voraussetzungen:
    Das Orientierungsgespräch (Kurs Nr. 8152) ist Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs "8151 Metalltechnik – Vorbereitung auf die Meisterprüfung (Fachkurs, berufsbegleitend)". Das Gespräch dauert ca. 30 Minuten. Die Teilnahme am Orientierungsgespräch ist bei einer Anmeldung zu Kurs 8151 verpflichtend!

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI LINZ, 4020 Linz, Wiener Straße 150

    Wann:
    06.09.2024 - 15.03.2025

  • ab 06.09.2024
    Mit diesem Lehrgang bereiten Sie sich auf die technisch-theoretischen Gegenstände (fachlich schriftliche Prüfung) der Meisterprüfung Metalltechnik für Metall und Maschinenbau vor. Zusätzliche Anmeldung zu Kurs 8152K erforderlich!
    Ziele:
    Der Kurs dient zur Vorbereitung auf die technisch-theoretischen Gegenstände (fachlich schriftliche Prüfung) der Meisterprüfung „Metalltechnik für Metall- und Maschinenbau“ („gewerbliche Schlossermeisterprüfung“).
    Zielgruppe:
    Meisterprüfungsanwärter:innen für Metallbearbeitungstechnik (Metallbearbeitungstechniker:in, Maschinenbautechniker:in, Schmiedetechniker:in…).
    Voraussetzungen:
    Das Orientierungsgespräch (Kurs Nr. 8152) ist Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs "8151 Metalltechnik – Vorbereitung auf die Meisterprüfung (Fachkurs, berufsbegleitend)". Das Gespräch dauert ca. 30 Minuten. Die Teilnahme am Orientierungsgespräch ist bei einer Anmeldung zu Kurs 8151 verpflichtend!

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI VÖCKLABRUCK, 4840 Vöcklabruck, Robert Kunz-Straße 9

    Wann:
    06.09.2024 - 15.03.2025

  • ab 09.09.2024
    Bei der Veranstaltung erfahren Sie alle Details in Bezug auf Voraussetzungen, Inhalte und Ablauf der Fachausbildung Metallbautechnik. Ideal für Metalltechniker, Metallbautechniker oder Schmiedetechniker.
    Ziele:
    Anmeldung unbedingt erforderlich!

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    09.09.2024 - 09.09.2024

  • ab 22.02.2025
    Bei diesem Kurs trainieren und wiederholen Sie Inhalte aus Ihrer Ausbildung, sodass Sie optimal für die Prüfarbeit der Lehrabschlussprüfung vorbereitet sind.
    Ziele:
    Der Kurs „Metallbearbeitung für Schmiedetechniker:in (H5)“ bereitet Sie auf Ihre Lehrabschlussprüfung im Beruf Schmiedetechniker:in vor und sollte vor der Lehrabschlussprüfung besucht werden.
    Zielgruppe:
    Lehrlinge aus dem Beruf Schmiedetechniker, die kurz vor der Facharbeiterprüfung stehen.
    Voraussetzungen:
    Arbeitskleidung ist für den Besuch des Kurses zwingende Voraussetzung. Darunter versteht man: Arbeitsmantel oder Overall oder Latzhose + Jacke / Sicherheitsschuhe / Kopfbedeckung / / Eine Kursteilnahme ohne diese Sicherheitsbekleidung ist ausnahmslos nicht möglich.

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    Berufsschule Wels 1, 4600 Wels, Linzer Straße 68

    Wann:
    22.02.2025 - 01.03.2025

  • ab 31.07.2025
    Dieser Kurs bietet eine intensive Vorbereitung auf das Prüfungsgespräch der Facharbeiterprüfung im Bereich Metalltechnik - Schmiedetechnik (H5).
    Ziele:
    Der Kurs „Metallfachkunde für Schmiedetechniker:in (H5)“ bereitet Sie intensiv auf das Prüfungsgespräch der Facharbeiterprüfung vor.
    Zielgruppe:
    Lehrlinge der Metalltechnik – Schmiedetechnik (H5)

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    Berufsschule Wels 1, 4600 Wels, Linzer Straße 68

    Wann:
    31.07.2025 - 31.07.2025

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Auge-Hand-Koordination
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Unempfindlichkeit der Haut
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Schichtarbeit
  • Schweißkenntnisse
  • 3D-CAD-Systeme
  • CAM - Computer-aided manufacturing
  • Einrichten von Maschinen und Anlagen
  • Freiformschmieden
  • Gesenkschmieden
  • Händische Werkstoffbearbeitung
  • Härten von Metall
  • Hufbeschlagschmieden
  • Kunstschmieden
  • Maschinelle Werkstoffbearbeitung
  • Planung von Arbeitsaufträgen
  • Programmierung von CNC-Maschinen
  • Schmelztechnologien