IT-SystemadministratorIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT
Ausbildungsform: mittlere und höhere Schulen
∅ Einstiegsgehalt BMS: € 2.110,- bis € 2.230,- * ∅ Einstiegsgehalt BHS: € 2.170,- bis € 2.860,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

IT-SystemadministratorInnen betreuen und warten Computersysteme und Netzwerke. Sie installieren Softwareprogramme, warten sie und sorgen für regelmäßige Updates. IT-SystemadministratorInnen sind auch dafür zuständig, die Softwareprogramme und Netzwerke für den laufenden Betrieb ständig zu optimieren und arbeiten bei der Weiterentwicklung der gesamten IT-Landschaft mit. Sie stellen weiters Internetverbindungen her und sorgen für die rasche, sichere und störungsfreie Datenübertragung. Sie beraten zudem Unternehmen, beispielsweise bei der Anschaffung neuer Computersysteme. Dabei passen sie diese an die jeweiligen Anforderungen der Unternehmen und BenutzerInnen an.

Zudem vergeben IT-SystemadministratorInnen Zugangsberechtigungen und Benutzerrechte. Sie kümmern sich um Anfragen der AnwenderInnen, unterstützen sie bei technischen Problemen und führen Schulungen durch. Weiters übernehmen sie die Installation von Programmen, z.B. zum Schutz vor Viren, die sie regelmäßig warten und aktualisieren. Sie fertigen Sicherungskopien an und bringen die Software regelmäßig auf den neuesten Stand. Außerdem erstellen sie Installationspläne, verfassen Benutzerhandbücher und führen Wartungsprotokolle.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Softwareprogramme und Netzwerke installieren
  • Software aktualisieren
  • Datensicherungen vornehmen
  • Virenschutzprogramme installieren
  • KundInnen beraten
  • Schulungen durchführen
  • Technische Dokumentationen erstellen
Schulausbildung Aufbaulehrgang für Berufstätige für Informationstechnologie - Medientechnik Schulausbildung Höhere Lehranstalt für Informatik - Ausbildungsschwerpunkt IT-Security und Netzwerkmanagement Schulausbildung Aufbaulehrgang für Berufstätige für Informatik - System Engineering Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Systemtechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informationstechnologie - Medientechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik - Software Engineering Lehrgang Diplomlehrgang Systems- & Network Engineering Sonstige Ausbildung Programmierschule Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Systems Engineering Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Autonome Robotik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Medientechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Biomedizintechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Systemtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Communications Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Nachhaltige e-Technologien Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Informatik - ohne Schwerpunkt Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Informatik - Netzwerktechnik und IT-Sicherheit
  • ab 04.03.2024
    Dieser fünftägige, praxisorientierte Kurs vermittelt Ihnen das Wissen und die Fähigkeiten, um einen VMware vRealize® Operations™-Cluster einzurichten, der die Überwachungsanforderungen Ihrer Umgebung erfüllt. Dieser Kurs umfasst fortgeschrittene Funktionen wie die Anpassung von Warnungen, Ansichten, Berichten und Dashboards und erklärt die Architektur von vRealize Operations. In diesem Kurs werden Anwendungsüberwachung, Zertifikate, Kapazitäts- und Kostenkonzepte sowie Workload-Optimierung anhand von realen Anwendungsfällen erläutert. Dieser Kurs deckt die Fehlerbehebung mithilfe der Workbench, von Alarmen und neu definierten Dashboards ab und beschreibt die Verwaltung von Compliance und Konfigurationen. In diesem Kurs werden auch verschiedene Management Packs behandelt. Am Ende des Kurses sollten Sie in der Lage sein, die folgenden Ziele zu erreichen: sten der vRealize Operations Anwendungsfälle ifizieren von Funktionen und Vorteilen von vRealize Operations mmen des vRealize Operations-Clusters, das Ihre Überwachungsanforderungen erfüllt tstellen und Konfigurieren eines vRealize Operations-Clusters ndung von Schnittstellenfunktionen zur Bewertung und Behebung von Betriebsproblemen reiben von vRealize Operations-Zertifikaten linien erstellen, um die betrieblichen Anforderungen Ihrer Umgebung zu erfüllen nen von effektiven Möglichkeiten zur Optimierung von Leistung, Kapazität und Kosten in Rechenzentren eme mithilfe von Workbench, Warnungen und vordefinierten Dashboards beheben und verwalten lten von Konfigurationen gurieren der Anwendungsüberwachung mit VMware vRealize® Operations Cloud Appliance™ llen von benutzerdefinierten Symptomen und Alarmdefinitionen, Berichten und Ansichten llen verschiedener benutzerdefinierter Dashboards mit dem Dashboard Creation Canvas gurieren von Widgets und Widget-Interaktionen für Dashboards -Metriken erstellen chten von Benutzern und Benutzergruppen für den kontrollierten Zugriff auf Ihre Umgebung tern Sie die Funktionen von vRealize Operations durch Hinzufügen von Management Packs und Konfigurieren von Lösungen ;berwachen Sie den Zustand des vRealize Operations-Clusters mithilfe von selbstüberwachenden Dashboards *Dieses Seminar wird mit der aktuellsten Version, die für dieses Seminar verfügbar ist, durchgeführt. Hinweis: Bei kurzfristigen Buchungen, 1 Woche vor Seminarbeginn, können wir Ihren Seminarplatz leider nicht garantieren. Es kann daher zur Verzögerung bei Ihrer Anmeldebestätigung kommen.
    Zielgruppe:
    Erfahrene Systemadministrator*innen und Systemintegrator*innen Berater*innen, die für den Entwurf, die Implementierung und die Anpassung von vRealize Operations verantwortlich sind
    Voraussetzungen:
    VMware vSphere: Installieren, Konfigurieren, Verwalten 6 Monate praktische Erfahrung mit vRealize Operations

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    04.03.2024 - 08.03.2024

  • ab 04.03.2024
    Dieser praxisorientierte Kurs vermittelt Ihnen das Wissen und die Erfahrung, die für die Installation und Nutzung der AirWave Wireless Management Suite erforderlich sind: AirWave Management Platform (AMP), RAPIDS, Visual RF, Netzwerkzustandsdiagnose, Client-Fehlersuche, Warnungen und Berichte. In diesem Kurs lernen Sie die Möglichkeiten von AirWave bei der Fehlersuche im Netzwerkzustand und beim Client-Status über die verschiedenen Stufen der Assoziation und Authentifizierung sowie Redundanz und Master-Konsolen für große Netzwerke kennen. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Kurses werden Sie in der Lage sein: .2.7 zu konfigurieren inzufügen von Geräten im Netzwerk zum Airwave Management Server zu demonstrieren lle RF-Heatmaps und Standortinformationen zu verstehen stration der Fehlerbehebung bei drahtlosen Netzwerkproblemen mit Airwave ehen, wie man RAPIDS zur Identifizierung und Lokalisierung von Schurken einsetzt stration der Verwaltung und Administration einer Airwave Management Suite und Konfiguration von Geräten mit AWMS(AMP)
    Zielgruppe:
    Netzwerkadministrator*innen, die drahtlose Netzwerke überwachen und Fehler beheben Netzwerk- und Systemadministrator*innen, die für die Installation und Konfiguration von Netzwerküberwachungssystemen zuständig sind
    Voraussetzungen:
    Grundlegende WLAN-Terminologie und -Konzepte Kenntnisse über den Aufbau und Betrieb von kabelgebundenen und drahtlosen Netzwerken Erfahrung mit der Installation von Netzwerküberwachungssoftware

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    04.03.2024 - 06.03.2024

  • ab 04.03.2024
    Management komplexer RedHat Ansible-Automatisierungs-Workflows in großem Umfang und Vermeidung von Single Points of Failure. Der Kurs Managing Enterprise Automation with RedHat Ansible Automation Platform (DO467) richtet sich an erfahrene Mitglieder des Ansible-Automatisierungsingenieurteams, an DevOps Practitioners und an Linux-Systemadministratorinnen und -administratoren, die eine zentralisierte Ausführung der Automatisierung in großem Umfang bereitstellen, kontrollieren und unterstützen möchten. Die Studierenden verwenden RedHat Ansible Automation Platform2, um die Ansible-Automatisierung vertikal zu skalieren. Dabei werden Automation Controllers zur zentralen Verwaltung von Automatisierungs-Workflows, Automatisierungs-Mesh zur vertikalen Skalierung und Verteilung der Ausführungskapazität sowie ein privater Automation Hub zur Verwaltung von Ansible Content Collections und Ausführungsumgebungen für die Automatisierung zur Verwendung durch Teams für die Automatisierungsentwicklung eingesetzt. Außerdem werden das Design von groß angelegten Automatisierungs-Clustern und Ansätze zur Sicherstellung der Hochverfügbarkeit von Ansible Automation Platform behandelt. Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer*innen Wissen zu folgenden Themen: uml;uterung der Architektur von RedHat Ansible Automation Platform2 llation und Konfiguration von Automation Controllers und privaten Automation Hubs zur zentralen Koordinierung und Skalierung von RedHat Ansible Automation ration von RedHat Ansible Automation Platform mit zentralisierten Git-Repository-Services wie GitLab ement von Nutzenden, Teams und Zugriffsberechtigungen in RedHat Ansible Automation Platform Services llung und Verwaltung von Workflows, die die Automatisierung basierend auf dem Erfolg oder Misserfolg vorheriger Jobs ausführen guration und Management von Automatisierungs-Mesh zur Verteilung der Ausführung zwischen Automation Controller und Remote-Ausführungsknoten rbehebung und Wartung von RedHat Ansible Automation Platform Services uml;uterung empfohlener Praktiken, um für Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit eines großen Automatisierungs-Clusters zu sorgen
    Zielgruppe:
    Dieser Kurs richtet sich an Nutzende, die die Ansible-Automatisierungsinfrastruktur für ihre Organisation bereitstellen, verwalten und warten müssen, einschließlich der folgenden Rollen: Ansible-Automatisierungsingenieure und -architekten Linux-Systemadministratoren, die Automatisierungsvorgänge unterstützen DevOps-Ingenieure
    Voraussetzungen:
    Qualifikation als Red Hat Certified Engineer (RHCE®) auf Red Hat Enterprise Linux 8 oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen in Bezug auf Ansible Abschluss des Kurses Developing Advanced Automation with Red Hat Ansible Automation Platform (DO374) Abschluss der Prüfung EX374 zum Erwerb der Qualifikation als Red Hat Certified Specialist in Developing Automation with Ansible Automation Platform auf Red Hat Ansible Automation Platform 2

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    04.03.2024 - 08.03.2024

  • ab 11.03.2024
    Dieser Kurs vermittelt Systemadministrator*innen Kenntnisse über die Implementierung einer Cloud Computing-Umgebung mit Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform, einschließlich Installation, Konfiguration und Wartung. Durch praktische Übungen werden die Teilnehmer*innen mit den fehlertoleranten und redundanten Konfigurationen von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform vertraut gemacht. Darüber hinaus gibt der Kurs einen Ausblick auf zukünftige Vorhaben der OpenStack Entwicklungscommunity. Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer*innen Wissen zu folgenden Themen: ;berblick über die Architektur von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform llation von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform mit Packstack lle Bereitstellung von allen Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform Services ement von Benutzern und Projekten tstellung von Instanzen und Verwendung von Heat zur Bereitstellung und individuellen Anpassung von Instanzen Hinweis: In dieser Kursreihe liegt der Fokus auf neu entwickelten Technologien von Red Hat. Kurse zu aufstrebenden Technologien sind feature- und funktionalitätsorientiert. Sie werden als Guided Labs abgehalten. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg!
    Zielgruppe:
    Linux-System- und Cloud-Administrator*innen, die sich für den Betrieb einer Private Cloud interessieren oder dafür verantwortlich sind.
    Voraussetzungen:
    Eine Zertifizierung als Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) oder entsprechend umfassende Kenntnisse werden für den Besuch dieses Kurses dringend empfohlen.

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    11.03.2024 - 15.03.2024

  • ab 11.03.2024
    Im Kurs "Red Hat Enterprise Linux Automation with Ansible" werden die notwendigen Fertigkeiten gelehrt, die für eine effiziente und einheitliche Verwaltung einer Vielzahl an Systemen und Anwendungen notwendig sind. Dabei erlernen Sie alle Techniken zur Nutzung von Ansible® zur Automatisierung der Provisionierung, Konfiguration, Anwendungsbereitstellung und Orchestrierung. Hinweis: Dieser Kurs deckt nicht alle RHCSA Inhalte ab. Teilnehmern, die ihre RHCSA Fähigkeiten auffrischen möchten, wird der Kurs RH199 RHCSA Rapid Track Course empfohlen. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg!
    Zielgruppe:
    Dieser Kurs ist für Linux-Systemadministrator*innen, DevOps-Ingenieure, Infrastrukturautomatisierungs - und Systemdesigningenieure gedacht, die folgende Aufgaben ausführen: Automatisierung des Konfigurationsmanagements Gewährleistung einer einheitlichen und wiederholbaren Anwendungsbereitstellung Provisionierung und Bereitstellung von Entwicklungs-, Test- und Produktionsservern Integration mit DevOps CI/CD (Continuous Integration/Continuous Delivery) Workflows
    Voraussetzungen:
    Exam EX200 Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrung mit Red Hat Enterprise Linux

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    11.03.2024 - 14.03.2024

  • ab 11.03.2024
    Seminartermine für "Red Hat Enterprise Linux Automation with Ansible" finden Sie hier. Im Kurs "Red Hat Enterprise Linux Automation with Ansible and Exam" werden die notwendigen Fertigkeiten gelehrt, die für eine effiziente und einheitliche Verwaltung einer Vielzahl an Systemen und Anwendungen notwendig sind. Dabei erlernen Sie alle Techniken zur Nutzung von Ansible® zur Automatisierung der Provisionierung, Konfiguration, Anwendungsbereitstellung und Orchestrierung. Hinweis: Dieser Kurs deckt nicht alle RHCSA Inhalte ab. Teilnehmern, die ihre RHCSA Fähigkeiten auffrischen möchten, wird der RH199 RHCSA Rapid Track Course empfohlen. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg!
    Zielgruppe:
    Dieser Kurs ist für Linux-Systemadministrator*innen, DevOps-Ingenieur*innen, Infrastrukturautomatisierungs - und Systemdesigningenieure gedacht, die folgende Aufgaben ausführen: Automatisierung des Konfigurationsmanagements Gewährleistung einer einheitlichen und wiederholbaren Anwendungsbereitstellung Provisionierung und Bereitstellung von Entwicklungs-, Test- und Produktionsservern Integration mit DevOps CI/CD (Continuous Integration/Continuous Delivery) Workflows
    Voraussetzungen:
    RHCSA Zertifizierung - Exam: Red Hat Certified System Administrator (RHCSA)

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    11.03.2024 - 15.03.2024

  • ab 15.03.2024
    Die leistungsbasierte RHCE-Prüfung (Red Hat Certified Engineer) für Red Hat Enterprise Linux 8 (EX294) testet Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten bei der Verwaltung mehrerer Systeme mit Red Hat® Ansible® Engine und der Ausführung allgemeiner Systemverwaltungsaufgaben auf einer Reihe von Systemen mit Ansible. Die in dieser Prüfung getesteten Fähigkeiten bilden die Grundlage für die Systemadministration in vielen Red Hat-Produkten. Wenn Sie diese Prüfung bestehensind Sie ein RHCE®, was auch die Vorausstzung dafür ist die Red Hat Certified Architect (RHCA®) Zertifizierung zu erwerben. Diese Prüfung basiert auf Red Hat Enterprise Linux® 8 und Red Hat Ansible Automation Platform 1.2.
    Zielgruppe:
    Erfahrene Red Hat Enterprise Linux-Systemadministrator*innen, die eine Validierung ihrer Fähigkeiten anstreben oder eine Zertifizierung durch ihre Organisation oder auf der Grundlage eines Mandats benötigen (DoD 8570-Richtlinie) Student*innen, die Red Hat System Administration III: Linux-Automatisierung (RH294) absolviert haben und auf dem Weg sind, Red Hat Certified Engineer (RHCE) zu werden Student*innen, die auf dem Weg sind, Red Hat Certified Architect (RHCA) zu werden Systemadministrator*innen, die ihre Kompetenz bei der Verwaltung mehrerer Systeme unter Beweis stellen möchten IT-Expert*innen, die in einer DevOps-Umgebung arbeiten und ihre Kompetenz bei der Automatisierung eines Teils ihrer Arbeitslast unter Beweis stellen möchten Red Hat Certified Engineers, die nicht aktuell sind oder im Begriff sind, nicht aktuell zu werden und sich erneut als RHCEs zertifizieren lassen möchten
    Voraussetzungen:
    Entweder Red Hat System Administration I (RH124) und Red Hat System Administration II (RH134) oder RHCSA Rapid Track Course (RH199) absolviert oder verfügen über vergleichbare Berufserfahrung als Systemadministrator unter Red Hat Enterprise Linux Entweder Red Hat Enterprise Linux Automation with Ansible  absolviert oder haben Sie vergleichbare Berufserfahrung Überprüfen Sie die Ziele von Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) exam (EX200)  Lesen Sie die Red Hat Certified Engineer (RHCE) -Prüfung für die Ziele von Red Hat Enterprise Linux 8 (EX294)

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    15.03.2024 - 15.03.2024

  • ab 18.03.2024
    In diesem Kurs werden die Virtualisierungsfunktionen von Red Hat Enterprise Linux erörtert, die von der Red Hat Enterprise Virtualization Suite verwaltet werden. Die Teilnehmer*innen lernen, wie sie mithilfe von Red Hat Enterprise Virtualization Manager effektiv virtuelle Maschinen mit Linux und Microsoft Windows erstellen, bereitstellen, verwalten und migrieren, die entweder auf dedizierten Red Hat Enterprise Virtualization Hypervisor- oder Red Hat Enterprise Linux Server-Knoten gehostet werden. Dank der praktischen Übungen und einem tiefen Einblick in die Technologie bildet dieser Kurs den optimalen Einstieg in jegliche Unternehmensplanung oder Ausführung einer Virtualisierungsstrategie. Teilnehmer*innen, die diesen Kurs erfolgreich abschließen, sind auch für das Red Hat Enterprise Virtualization Certification Exam (EX318) qualifiziert und können die Zertifizierung zum RedHat Certified Specialist in Virtualization erwerben. Die Fachprüfungen werden separat abgelegt und sind kostenpflichtig. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg! JETZT kostenfreien Technical Overview Kurs zu Virtualisierung besuchen: Registieren Sie sich gleich hier: Virtualization and Infrastructure Migration Technical Overview!
    Zielgruppe:
    Erfahrene Linux-Systemadminsitrator*innen, die für die Verwaltung von Servern in einem Unternehmenverantwortlich sind und das Wissen zur Verwaltung einer großen Anzahl von Servern oder virtuellen Maschinen mit Red Hat Enterprise Virtualization erwerben möchten. Systemadministrator*innen, die eine RHCVA-Zertifzierung (Red Hat Certified Virtualization Administrator) erlangen möchten.
    Voraussetzungen:
      Eine Zertifzierung als Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) oder entsprechende Erfahrung mit Linux werden empfohlen, wie auch Erfahrung im Bereich Systemadministration unter Microsoft Windows Betreibssystemen, die für diesen Kurs von Vorteil ist, jedoch nicht erforderlich.

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    18.03.2024 - 22.03.2024

  • ab 18.03.2024
    In diesem Kurs werden die Virtualisierungsfunktionen von Red Hat Enterprise Linux erörtert, die von der Red Hat Enterprise Virtualization Suite verwaltet werden. Die Teilnehmer*innrn lernen, wie sie mithilfe von Red Hat Enterprise Virtualization Manager effektiv virtuelle Maschinen mit Linux und Microsoft Windows erstellen, bereitstellen, verwalten und migrieren, die entweder auf dedizierten Red Hat Enterprise Virtualization Hypervisor- oder Red Hat Enterprise Linux Server-Knoten gehostet werden. Dank der praktischen Übungen und einem tiefen Einblick in die Technologie bildet dieser Kurs den optimalen Einstieg in jegliche Unternehmensplanung oder Ausführung einer Virtualisierungsstrategie. Das Red Hat Enterprise Virtualization Certification Exam (EX318) wird am fünften Tag des Kurses absolviert. Damit erlangen Teilnehmer*innrn die Zertifizierung zum RedHat Certified Specialist in Virtualization. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg! JETZT kostenfreien Technical Overview Kurs zu Virtualisierung besuchen: Registieren Sie sich gleich hier: Virtualization and Infrastructure Migration Technical Overview!
    Zielgruppe:
    Erfahrene Linux-Systemadminsitrator*innrn, die für die Verwaltung von Servern in einem Unternehmen verantwortlich sind und das Wissen zur Verwaltung einer großen Anzahl von Servern oder virtuellen Maschinen mit Red Hat Enterprise Virtualization erwerben möchten. Systemadministrator*innrn, die eine RHCVA-Zertifzierung (Red Hat Certified Virtualization Administrator) erlangen möchten.
    Voraussetzungen:
    IT-Spezialist*innrn, die eine Zertifzierung als Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) erworben haben oder entsprechende Erfahrung mit Linux haben. Erfahrung im Bereich Systemadministration unter Microsoft Windows Betreibssystemen ist vorteilhaft, für dieses Seminar jedoch nicht erforderlich.

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    18.03.2024 - 22.03.2024

  • ab 18.03.2024
    Dieses Training bereitet OpenShift-Cluster-Administrator*innen darauf vor, tägliche Verwaltungsaufgaben für Cluster durchzuführen, die von internen Teams und externen Anbietern bereitgestellte Anwendungen hosten, Self-Service für Cluster-Benutzer mit unterschiedlichen Rollen zu ermöglichen und Anwendungen bereitzustellen, die spezielle Berechtigungen erfordern, wie z. B. CI/CD-Tools, Leistungsüberwachung und Sicherheitsscanner. Dieses Training konzentriert sich auf die Konfiguration von Multi-Tenancy- und Sicherheitsfunktionen von OpenShift sowie auf die Verwaltung von OpenShift-Add-ons auf Basis von Operatoren. Die Fähigkeiten, die Sie in diesem Training erlernen, können auf alle Versionen von OpenShift angewendet werden, einschließlich Red Hat OpenShift on AWS (ROSA), Azure Red Hat OpenShift und OpenShift Container Platform. Dieses Training basiert auf OpenShift Container Platform 4.12. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg!
    Zielgruppe:
    Systemadministrator*innen und Plattformbetreiber*innen, die an der laufenden Verwaltung von OpenShift-Clustern, -Anwendungen, -Benutzern und -Add-ons interessiert sind. Site Reliability Engineers, die an der laufenden Wartung und Fehlerbehebung von Kubernetes-Clustern interessiert sind. System- und Softwarearchitekt*innen, die die Sicherheit eines OpenShift-Clusters verstehen möchten.
    Voraussetzungen:
    Zertifizierung als Red Hat Certified System Administrator  Abschluss des Kurses Introduction to Containers, Kubernetes, and Red Hat OpenShift (DO180) 

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    18.03.2024 - 22.03.2024

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Lernbereitschaft
  • Reaktionsfähigkeit
  • Serviceorientierung
  • Teamfähigkeit
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Active Directory Design
  • Backup-Systeme
  • Datenbankadministration
  • Firewall-Systeme
  • LINUX
  • Microsoft Azure
  • MS SQL-Server
  • Netzwerkadministration
  • PowerShell
  • SQL
  • Virtual Machines
  • VMWare
  • Windows
  • Windows Server