IT-SystemadministratorIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT
Ausbildungsform: mittlere und höhere Schulen
∅ Einstiegsgehalt BMS: € 2.110,- bis € 2.230,- * ∅ Einstiegsgehalt BHS: € 2.170,- bis € 2.860,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

IT-SystemadministratorInnen betreuen und warten Computersysteme und Netzwerke. Sie installieren Softwareprogramme, warten sie und sorgen für regelmäßige Updates. IT-SystemadministratorInnen sind auch dafür zuständig, die Softwareprogramme und Netzwerke für den laufenden Betrieb ständig zu optimieren und arbeiten bei der Weiterentwicklung der gesamten IT-Landschaft mit. Sie stellen weiters Internetverbindungen her und sorgen für die rasche, sichere und störungsfreie Datenübertragung. Sie beraten zudem Unternehmen, beispielsweise bei der Anschaffung neuer Computersysteme. Dabei passen sie diese an die jeweiligen Anforderungen der Unternehmen und BenutzerInnen an.

Zudem vergeben IT-SystemadministratorInnen Zugangsberechtigungen und Benutzerrechte. Sie kümmern sich um Anfragen der AnwenderInnen, unterstützen sie bei technischen Problemen und führen Schulungen durch. Weiters übernehmen sie die Installation von Programmen, z.B. zum Schutz vor Viren, die sie regelmäßig warten und aktualisieren. Sie fertigen Sicherungskopien an und bringen die Software regelmäßig auf den neuesten Stand. Außerdem erstellen sie Installationspläne, verfassen Benutzerhandbücher und führen Wartungsprotokolle.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Softwareprogramme und Netzwerke installieren
  • Software aktualisieren
  • Datensicherungen vornehmen
  • Virenschutzprogramme installieren
  • KundInnen beraten
  • Schulungen durchführen
  • Technische Dokumentationen erstellen
Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik - Software Engineering Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Systemtechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informationstechnologie - Medientechnik Lehrgang Diplomlehrgang Systems- & Network Engineering Sonstige Ausbildung Programmierschule Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Communications Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Medientechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Systemtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Biomedizintechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informatik - Ausbildungsschwerpunkt IT-Security und Netzwerkmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Nachhaltige e-Technologien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Systems Engineering Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Autonome Robotik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Informatik - ohne Schwerpunkt Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Informationstechnologie - Medientechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Informatik - System Engineering Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Informatik - Netzwerktechnik und IT-Sicherheit
  • Das Ziel dieses Kurses ist es, Sie auf eine Karriere als Data Scientist vorzubereiten und auszubilden. Nach Abschluss dieses 11-monatigen Kurses sind Sie in der Lage, Daten mit Hilfe von Visualisierungstools und Statistik zu verarbeiten, zu bereinigen und zu analysieren und Vorhersagemodelle für künstliche Intelligenz durch den Einsatz und die Optimierung von Algorithmen des maschinellen Lernens zu erstellen. Sie werden auch Vorhersagemodelle für künstliche Intelligenz erstellen, indem Sie überwachte und unüberwachte Algorithmen des maschinellen Lernens und Deep-Learning-Techniken verwenden und optimieren.
    Ziele:
    Die DevOps Weiterbildung führt zum Beruftitel „DevOps Systemadministrator“. Der Titel setzt sich aus 3 Kompetenzblöcken zusammen, die erworben werden müssen, um die Berufszertifizierung zu erhalten: Automatisieren der Bereitstellung einer Cloud-Infrastruktur Kontinuierliche Bereitstellung von Anwendungen Überwachung der bereitgestellten Dienste
    Zielgruppe:
    • Arbeitslose und Langzeitarbeitslose • Von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer/Angestellte • Arbeitnehmer mit Beförderungsabsicht • Hochschulabsolventen bevorzugt aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften oder damit verwandtem Studiengang
    Voraussetzungen:
    Um sich für das DevOps-Weiterbildungsprogramm anzumelden, benötigen Teilnehmende Informatikkenntnisse, wie zum Beispiel gute Kenntnisse in der Sprache Python und in Linux-Systemen sowie SQL. Um an dem Kurs teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmenden über einen Computer mit Internetanschluss und eine Webcam verfügen.

    Institut:
    DataScientest

    Wo:
    Online

  • Das Ziel dieses Kurses ist es, Sie auf eine Karriere als Data Scientist vorzubereiten und auszubilden. Nach Abschluss dieses 11-wöchigen Kurses sind Sie in der Lage, Daten mit Hilfe von Visualisierungstools und Statistik zu verarbeiten, zu bereinigen und zu analysieren und Vorhersagemodelle für künstliche Intelligenz durch den Einsatz und die Optimierung von Algorithmen des maschinellen Lernens zu erstellen. Sie werden auch Vorhersagemodelle für künstliche Intelligenz erstellen, indem Sie überwachte und unüberwachte Algorithmen des maschinellen Lernens und Deep-Learning-Techniken verwenden und optimieren.
    Ziele:
    Die DevOps Weiterbildung führt zum Beruftitel „DevOps Systemadministrator“. Der Titel setzt sich aus 3 Kompetenzblöcken zusammen, die erworben werden müssen, um die Berufszertifizierung zu erhalten: Automatisieren der Bereitstellung einer Cloud-Infrastruktur Kontinuierliche Bereitstellung von Anwendungen Überwachung der bereitgestellten Dienste
    Zielgruppe:
    • Arbeitslose und Langzeitarbeitslose • Von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer/Angestellte • Arbeitnehmer mit Beförderungsabsicht • Hochschulabsolventen bevorzugt aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften oder damit verwandtem Studiengang
    Voraussetzungen:
    Um sich für das DevOps-Weiterbildungsprogramm anzumelden, benötigen Teilnehmende Informatikkenntnisse, wie zum Beispiel gute Kenntnisse in der Sprache Python und in Linux-Systemen sowie SQL. Um an dem Kurs teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmenden über einen Computer mit Internetanschluss und eine Webcam verfügen.

    Institut:
    DataScientest

    Wo:
    Online

  • ab 05.08.2024
    Dieses Training bereitet OpenShift Cluster Adminstrator*innenauf das tägliche Management von Kubernetes-Workloads vor sowie auf die Zusammenarbeit mit Entwicklern, DevOpsEngineers, Systemadministrator*innen und SREs, um die Verfügbarkeit von Anwendungs-Workloads sicherzustellen. Dieses Training konzentriert sich auf die Verwaltung typischer Endbenutzeranwendungen, auf die oft über eine Web- oder mobile Benutzeroberfläche zugegriffen wird und die die Mehrheit der Cloud-nativen und containerisierten Workloads darstellen. Die Verwaltung von Anwendungen umfasst auch die Bereitstellung und Aktualisierung ihrer Abhängigkeiten wie Datenbanken, Messaging- und Authentifizierungssysteme. Die Fähigkeiten, die Sie in diesem Training erlernen, können auf alle Versionen von OpenShift angewendet werden, einschließlich Red Hat OpenShift on AWS (ROSA), Azure Red Hat OpenShift (ARO) und OpenShift Container Platform. Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer*innen Wissen zu folgenden Themen: ing OpenShift clusters from the command-line interface and from the web console. leshooting network connectivity between applications inside and outside of an OpenShift cluster cting Kubernetes workloads to storage for application data guring Kubernetes workloads for high availability and reliability ing updates to container images, settings, and Kubernetes manifests of an application. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg!
    Zielgruppe:
    Cluster Administrator*innen Systemadministrator*innen und Platform Operator, die an der laufenden Verwaltung von OpenShift-Clustern und containerisierten Anwendungen interessiert sind Site Reliability Engineers, die an der fortlaufenden Wartung und Fehlerbehebung von containerisierten Anwendungen auf Kubernetes interessiert sind. System- und Softwarearchitekt*innen, die die Merkmale und Funktionen eines OpenShift-Clusters verstehen möchten.
    Voraussetzungen:
    Erfahrung mit Linux-Terminal-Sitzungen und Betriebssystembefehlen und Vertrautheit mit Shell Scripting Erfahrungen mit Webanwendungsarchitekturen und den dazugehörigen Technologien Die Qualifikation zum Red Hat Certified System Administrator (RHCSA®) wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend Wenn Sie noch keine OpenShift Kenntnisse haben empfehlen wir Ihnen dieses kostenlose Technical Overview Training  "Deploying Containerized Applications Technical Overview" vor Ihrem Trainingsbesuch anzusehen. 

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    05.08.2024 - 08.08.2024

  • ab 05.08.2024
    Für angehende Systemadministrator*innen wird ein erster Einstieg mit Hilfe eines Mix von Theorie, Demonstration und vielen praxisnahen Übungen ermöglicht. Software installieren, Updates einspielen, Dateisysteme überwachen und managen, Logdateien auslesen und Netzwerkkonfiguration sind die ersten wichtigen Schwerpunkte eines System Administrators im Umgang mit einen Linux Betriebssystem. Dieser Kurs sollte sie soweit vorbereiten dass erste administrative Maßnahmen selbstständig bewältigt werden können. Zur Videobeschreibung...
    Zielgruppe:
    Fachleute, die Linux System Administrator*innen werden möchten. IT Administrator*innen, IT Designer und Consultants
    Voraussetzungen:
    Kenntnisse in der Benutzung eine UNIX / Linux-Distribution, Besuch des Seminars UNIX/Linux I+II - Bundle (GK6400+GK6701) oder Besuch der Seminare GK6400 UNIX/Linux I - Fundamentals und GK6701 UNIX/Linux II - Advanced User Skills

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    05.08.2024 - 07.08.2024

  • ab 07.08.2024
    Der Einsatz der Container Technologie ist eine Komponente welche vermehrt in der IT-Infrastruktur Einzug findet. Jedoch bietet sie für sich selbst in einer größeren IT-Landschaft keine der wichtige Funktionen wie Überwachung, Hochverfügbarkeit und Verteilung der Container auf voneinander getrennten Servern. Unterschiedliche Orchestration Software Lösungen sind hierfür entwickelt worden, als meist eingesetzte Lösung hat sich die Orchestration Software Kubernetes etabliert und ist hierfür ein Standard geworden. Dieser Kurs dient Entwickler*innen als auch Systemadministrator*innenals Einstieg für das Kennenlernen der Arbeitsweise und im Umgang mit den grundlegenden Funktionen einer Orchestration Software zur Verwaltung und Verteilung der eingesetzten Container.
    Zielgruppe:
    Software-Entwickler*innen System Administrator*innen IT Architect*innen und Consultant*innen
    Voraussetzungen:
    UNIX/Linux CLI Grundlagen  Von Vorteil sind Linux bezogene System Administrative Kenntnisse  Handhabung von Containern mit Hilfe einer Container Engine bzw. Verwaltung von Container Images. Grundlegendes Wissen im Umgang mit Container bzw. Container Images wie es im Kurs „Container Einsatz mit Docker“ vermittelt wird

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    07.08.2024 - 09.08.2024

  • ab 19.08.2024
    Dieser Kurs vermittelt Systemadministrator*innen Kenntnisse über die Implementierung einer Cloud Computing-Umgebung mit Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform, einschließlich Installation, Konfiguration und Wartung. Durch praktische Übungen werden die Teilnehmer*innen mit den fehlertoleranten und redundanten Konfigurationen von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform vertraut gemacht. Darüber hinaus gibt der Kurs einen Ausblick auf zukünftige Vorhaben der OpenStack Entwicklungscommunity. Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer*innen Wissen zu folgenden Themen: ;berblick über die Architektur von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform llation von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform mit Packstack lle Bereitstellung von allen Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform Services ement von Benutzern und Projekten tstellung von Instanzen und Verwendung von Heat zur Bereitstellung und individuellen Anpassung von Instanzen Hinweis: In dieser Kursreihe liegt der Fokus auf neu entwickelten Technologien von Red Hat. Kurse zu aufstrebenden Technologien sind feature- und funktionalitätsorientiert. Sie werden als Guided Labs abgehalten. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg!
    Zielgruppe:
    Linux-System- und Cloud-Administrator*innen, die sich für den Betrieb einer Private Cloud interessieren oder dafür verantwortlich sind.
    Voraussetzungen:
    Eine Zertifizierung als Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) oder entsprechend umfassende Kenntnisse werden für den Besuch dieses Kurses dringend empfohlen.

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    19.08.2024 - 23.08.2024

  • ab 26.08.2024
    Virtualisierung - Active Directory und Netzwerkinfrastruktur - Firewall und VPN - Office365 - Backup und Recovery - Workshop Systemadministrator.
    Ziele:
    Sie erlernen das grundlegende Erstellen und Verwalten eines Firmennetzwerks in kleineren als auch sehr großen Umgebungen. Sie verstehen es, den Einsatz von Netzwerkressourcen optimal zu planen und zu warten. Sie können Ihr Firmennetzwerk an das Internet anbinden, einen Mailserver einrichten und verwalten, Terminaldienste einsetzen und Ihr IT-System absichern.
    Zielgruppe:
    Netzwerkadministratoren/-innen bzw. Absolventen/-innen des Kurses 'Ausbildung zum/zur geprüften WIFI-Netzwerkadministrator/-in' (Veranstaltungs-Nr. 18225).
    Voraussetzungen:
    Der Lehrgang kann mit einer computergestützten Prüfung abgeschlossen werden. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das Zeugnis 'WIFI-Systemadministrator/-in'. Die Prüfungsgebühr für den Erstantritt ist in den Lehrgangskosten enthalten.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    26.08.2024 - 22.10.2024

  • ab 26.08.2024
    Dieses Training wird auf der aktuellen Version von Windows 10/11 abgehalten. Dieses Powercamp richtet sich speziell anIT-Administratoren,die bereitssolide Kenntnisse von früheren Windows Client Betriebssystemenmitbringen. Sie lernen die neue Benutzeroberfläche kennen und testen die neuen Features von Windows 10/11. Wir zeigen Ihnen exklusiv, mit welchen Änderungen Windows 10/11 auch in Ihr Unternehmen Einzug finden wird. Sie glaubenModern Desktop,Azure Active Directory,Mobile Application Management,BYODundCloud SSOsind Schlagwörter ohne Bedeutung für Sie? Lassen Sie sich demonstrieren welche Möglichkeiten Microsoft mitIntune (MDM), Azure AD Join,AutoPilot, Microsoft Defender for Endpointund derMicrosoft 365 Anbindunggeschaffen hat, um Windows 10/11 zu einem optimierten Betriebssystem zu machen! Selbstverständlich werden die Übungen mit einer realen Cloud Anbindung durchgeführt. Die wichtigen On-Premise Features kommen nicht zu kurz:Gruppenrichtlinien, Storage Spaces, User Experience Virtualization, Kiosk Platform, Windows Defender Credential Guard, Windows Recovery Environment und vieles mehrwarten auf Sie - und Sie profitieren davon, dass unsere Praxis-Profis dies optimal für Sie aufbereitet haben. Ebenso widmet sich dieses Training denneuen Methoden des Deployments! ObUnattended Installation, MassenrolloutoderProvisioning Packages- hier lernen Sie die vielseitigen Arten der OS Verteilung kennen! Sie bekommen auch die Möglichkeit, diese mit demMicrosoft Deployment Toolkitzu testen. Zusätzlich wird ein Blick auf den aktuellen MicrosoftConfiguration Managergeworfen und sie können Windows 10 mit einerUpgrade Task Sequenceaktualisieren! Dieses Powercamp ist auf Level smart+
    Zielgruppe:
    Dieses Powercamp richtet sich an: Systemadministrator*innen und erfahrene Client-Techniker*innen die Windows 10/11 in ihren Unternehmen einsetzen möchten bzw IT-Professionals, die das Examen zum MD-102: Endpoint Administrator ablegen möchten.
    Voraussetzungen:
    Netzwerk Grundlagen Wissen sowie solide Kenntnisse der Administration von Windows 7/10 sind hilfreich um sich auf die Neuerungen konzentrieren zu können Windows Grundlagen für Administratoren  oder Windows Client Fundamentals Streben Sie die Zertifizierung zum Microsoft Enterprise Administrator an, empfehlen wir das Seminar sM365 Microsoft 365 Administrator. 

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Graz

    Wann:
    26.08.2024 - 30.08.2024

  • ab 26.08.2024
    Dieses Training wird auf der aktuellen Version von Windows 10/11 abgehalten. Dieses Powercamp richtet sich speziell anIT-Administratoren,die bereitssolide Kenntnisse von früheren Windows Client Betriebssystemenmitbringen. Sie lernen die neue Benutzeroberfläche kennen und testen die neuen Features von Windows 10/11. Wir zeigen Ihnen exklusiv, mit welchen Änderungen Windows 10/11 auch in Ihr Unternehmen Einzug finden wird. Sie glaubenModern Desktop,Azure Active Directory,Mobile Application Management,BYODundCloud SSOsind Schlagwörter ohne Bedeutung für Sie? Lassen Sie sich demonstrieren welche Möglichkeiten Microsoft mitIntune (MDM), Azure AD Join,AutoPilot, Microsoft Defender for Endpointund derMicrosoft 365 Anbindunggeschaffen hat, um Windows 10/11 zu einem optimierten Betriebssystem zu machen! Selbstverständlich werden die Übungen mit einer realen Cloud Anbindung durchgeführt. Die wichtigen On-Premise Features kommen nicht zu kurz:Gruppenrichtlinien, Storage Spaces, User Experience Virtualization, Kiosk Platform, Windows Defender Credential Guard, Windows Recovery Environment und vieles mehrwarten auf Sie - und Sie profitieren davon, dass unsere Praxis-Profis dies optimal für Sie aufbereitet haben. Ebenso widmet sich dieses Training denneuen Methoden des Deployments! ObUnattended Installation, MassenrolloutoderProvisioning Packages- hier lernen Sie die vielseitigen Arten der OS Verteilung kennen! Sie bekommen auch die Möglichkeit, diese mit demMicrosoft Deployment Toolkitzu testen. Zusätzlich wird ein Blick auf den aktuellen MicrosoftConfiguration Managergeworfen und sie können Windows 10 mit einerUpgrade Task Sequenceaktualisieren!
    Zielgruppe:
    Systemadministrator*innen und erfahrene Client Techniker*innen, die Windows 10 in ihrem Unternehmen einsetzen möchten  
    Voraussetzungen:
    Netzwerk Grundlagen Wissen sowie solide Kenntnisse der Administration von Windows 7/8.1 sind hilfreich um sich auf die Neuerungen konzentrieren zu können Windows Grundlagen für Administratoren oder Windows Client Fundamentals

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Graz

    Wann:
    26.08.2024 - 30.08.2024

  • ab 26.08.2024
    Dieses Training bereitet OpenShift-Cluster-Administrator*innen darauf vor, tägliche Verwaltungsaufgaben für Cluster durchzuführen, die von internen Teams und externen Anbietern bereitgestellte Anwendungen hosten, Self-Service für Cluster-Benutzer mit unterschiedlichen Rollen zu ermöglichen und Anwendungen bereitzustellen, die spezielle Berechtigungen erfordern, wie z. B. CI/CD-Tools, Leistungsüberwachung und Sicherheitsscanner. Dieses Training konzentriert sich auf die Konfiguration von Multi-Tenancy- und Sicherheitsfunktionen von OpenShift sowie auf die Verwaltung von OpenShift-Add-ons auf Basis von Operatoren. Die Fähigkeiten, die Sie in diesem Training erlernen, können auf alle Versionen von OpenShift angewendet werden, einschließlich Red Hat OpenShift on AWS (ROSA), Azure Red Hat OpenShift und OpenShift Container Platform. Dieses Training basiert auf OpenShift Container Platform 4.12. Verwenden Sie das kostenfreie Red Hat Preassessment Tool für Ihren Ausbildungserfolg!
    Zielgruppe:
    Systemadministrator*innen und Plattformbetreiber*innen, die an der laufenden Verwaltung von OpenShift-Clustern, -Anwendungen, -Benutzern und -Add-ons interessiert sind. Site Reliability Engineers, die an der laufenden Wartung und Fehlerbehebung von Kubernetes-Clustern interessiert sind. System- und Softwarearchitekt*innen, die die Sicherheit eines OpenShift-Clusters verstehen möchten.
    Voraussetzungen:
    Zertifizierung als Red Hat Certified System Administrator  Abschluss des Kurses Introduction to Containers, Kubernetes, and Red Hat OpenShift (DO180) 

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    26.08.2024 - 30.08.2024

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Lernbereitschaft
  • Reaktionsfähigkeit
  • Serviceorientierung
  • Teamfähigkeit
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Active Directory Design
  • Backup-Systeme
  • Datenbankadministration
  • Firewall-Systeme
  • LINUX
  • Microsoft Azure
  • MS SQL-Server
  • Netzwerkadministration
  • PowerShell
  • SQL
  • Virtual Machines
  • VMWare
  • Windows
  • Windows Server