BaupolierIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 2.160,- bis € 2.600,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

BaupolierInnen organisieren und leiten die gesamte Bauausführung vor Ort und bilden somit die Schnittstelle zwischen der Planung und der Ausführung von Bauprojekten im Hoch- und Tiefbau. Beispiele dafür sind die Errichtung von Wohngebäuden, Straßen, Tunneln oder Industriebauten. Sie teilen das Baustellenpersonal ein, erstellen Dienstpläne und kalkulieren die benötigten Baumaterialien sowie den Einsatz von Maschinen und Werkzeugen.

Unter der Anleitung der Bauleitung überwachen und koordinieren BaupolierInnen die Arbeiten auf der Baustelle und sorgen für einen reibungslosen Bauablauf. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Arbeitskräfte und Baumaterialien zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zur Verfügung stehen. Sie leiten das Baustellenpersonal an, treffen Vorkehrungen zur Absicherung der Baustelle und planen Zufahrtswege und Lagerflächen. Weiters achten sie auf die Einhaltung der betrieblichen sowie arbeits- und baurechtlichen Vorschriften und Normen.

Neben der technischen Abwicklung sind BaupolierInnen auch für die administrative Abwicklung von Bauprojekten verantwortlich. Sie führen Verhandlungen mit Subunternehmen, arbeiten Ausschreibungen aus, verfassen Bautagesberichte und dokumentieren die geleisteten Arbeitsstunden. Auch die Kontrolle der Bauqualität zählt zu ihren Aufgaben.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Bauprojekte technisch und administrativ abwickeln
  • Baustellen einrichten und absichern
  • Baupläne lesen und in Ausführungspläne umsetzen
  • Baustellenpersonal koordinieren und überwachen
  • Schichtbücher sowie Personal- und Materiallisten führen
  • Personal- und Materialkosten kalkulieren
  • Dienst- und Terminpläne erstellen
  • Vermessungen durchführen
  • Bauqualität kontrollieren
  • Bauablauf dokumentieren
  • ab 24.02.2023
    Aushangpflichtige Gesetze: ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, BauarbeiterInnenschutzverordnung, Bauarbeitenkoordinierungsgesetz, Arbeitsmittelverordnung
    Ziele:
    Sie können Gesetze und Verordnungen für die Sicherheit auf Baustellen umsetzen.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    Funktion des Führens; das eigene Führungsverhalten; Kommunikationsmuster; Managementtechniken; Autorität als Faktor der Führung; Motivation und Demotivation, Führen und Leiten nach Prozess-Strukturen; Konfliktmanagement; Coaching; Auftreten; Präsentation mit Feedback
    Ziele:
    Sie erlernen den richtigen Umgang mit KundInnen und MitarbeiterInnen.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    Textverarbeitung: Bausoftware am Beispiel Auer; Tabellenkalkulation: Bausoftware am Beispiel Auer; Eingeben von Kalkulationsbeispielen; Datenbanken; Internet
    Ziele:
    Sie können die EDV als wichtiges Kommunikationsmittel einsetzen.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    Verantwortlichkeit und Haftung; Verantwortung des Bauleiters/der Bauleiterin (Fahrlässigkeit); Verantwortlichkeit der Firma; Lesen von Gutachten; Prüf- und Warnpflicht; Baugesetz; ÖNORM B 2110; Arbeitsstättenverordnung; ArbeitnehmerInnenschutzverordnung; Erläuterungen und Fallbeispiele
    Ziele:
    Sie erlernen richtiges Handeln im Spannungsfeld der technischen Anforderungen und rechtlichen Grundlagen.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    Grundlagen und Begriffe von Planungs- und Ausführungsabläufen; Steuerung der Abläufe; Zeitmanagement; Kapazitäten- und Ressourcenmanagement; Organisationsmanagement; Planungsmanagement; Kostenmanagement
    Ziele:
    Sie beherrschen die Planung, Mitarbeit und Leitung von Projekten und sind vertraut mit dem Kapazitäten- und Ressourceneinsatz sowie den Kontroll- und Planungselementen.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    ÖNORM-gemäße Kalkulation; Vorkalkulation; Nachtragskalkulation; K-Blätter allgemein; rechtliche Rahmenbedingungen
    Ziele:
    Sie erwerben die notwendigen Kenntnisse, um Kalkulationen gemäß den Vorgaben und rechtlichen Bedingungen durchführen zu können.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    Ausschreibung: einschlägige Normen, allgemeine und besondere Vorbemerkungen, mangelhafte Angebote Angebot: Angebotsüberprüfung lt. Norm Auftragsvergabe: Termine, Vertragsstrafe
    Ziele:
    Sie erwerben die notwendigen Grundkenntnisse, um bauliche Anlagen im Sinne der vorgegebenen Grundlagen ausschreiben und anbieten zu können.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    Stellenwert der örtlichen Bauaufsicht; Konzepte und Methoden; Kontrolle und Steuerung der Baustelle; Kosten - Termine - Qualität; Rechnungsprüfung; Kostenkontrolle; Aufmaß und Abrechnung; Dokumentation
    Ziele:
    Sie erlangen Kenntnisse über Ausschreibungen, Ausführungspläne, Bauberichte und Regieberichte.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    Methoden für Konzeption und Abwicklung der ÖBA; technische Verantwortung, Definition, Erfordernis, Abwicklung, Verbindung zur TGO, Vermittlung zwischen BauherrIn und Firmen; Kontrolle und Steuerung einer Baustelle hinsichtlich Qualität; EDV-Einsatz für Kontroll- und Steuerungsfunktionen für Kosten, Termine, Qualität; Rechnungsprüfung und Kostenkontrolle; Baustellendokumentation, -abrechnung; Leistungsänderungen, Zusatzwünsche und Nachträge; Ursachen von Vergütungsveränderungen; Bauschadensabrechnung
    Ziele:
    Sie erlangen Kenntnisse über die Baustellenverantwortlichkeit.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • ab 24.02.2023
    Für die Erlangung des bfi-Zertifikats sind die folgenden Pflichtmodule zu absolvieren. Die Module können auch einzeln gebucht werden. Ausschreibung, Angebot, Auftragsvergabe Ausschreibung: einschlägige Normen, allgemeine und besondere Vorbemerkungen, mangelhafte Angebote Angebot: Angebotsüberprüfung lt. Norm Auftragsvergabe: Termine, Vertragsstrafe Kalkulation im Bauwesen ÖNORM-gemäße Kalkulation; Vorkalkulation; Nachtragskalkulation; K-Blätter allgemein; rechtliche Rahmenbedingungen Projektmanagement im Bauwesen Grundlagen und Begriffe von Planungs- und Ausführungsabläufen; Steuerung der Abläufe; Zeitmanagement; Kapazitäten- und Ressourcenmanagement; Organisationsmanagement; Informationsmanagement; Planungsmanagement; Kostenmanagement Aufmaß und Abrechnung - Claim Management Stellenwert der örtlichen Bauaufsicht; Konzepte und Methoden; Kontrolle und Steuerung der Baustelle; Kosten - Termine - Qualität; Rechnungsprüfung; Kostenkontrolle; Aufmaß und Abrechnung; Dokumentation Recht für BauleiterInnen Verantwortlichkeit und Haftung; Verantwortung des/r Bauleiters/in (Fahrlässigkeit); Verantwortlichkeit der Firma; Lesen von Gutachten; Prüf- und Warnpflicht; praxisbezogene Fallbeispiele Kommunikation und MitarbeiterInnenführung Funktion des Führens; das eigene Führungsverhalten; Kommunikationsmuster; Managementtechniken; Autorität als Faktor der Führung; Motivation und Demotivation; Führen und Leiten nach Prozess-Strukturen; Konfliktmanagement; Coaching; Auftreten; Präsentation mit Feedback EDV-technische Kommunikation am Bau Textverarbeitung: Bausoftware am Beispiel Auer; Tabellenkalkulation: Bausoftware am Beispiel Auer; Eingeben von Kalkulationsbeispielen; Datenbanken; Internet Arbeitssicherheit für BauleiterInnen Aushangpflichtige Gesetze (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, BauarbeiterInnenschutzverordnung, Bauarbeitenkoordinierungsgesetz, Arbeitsmittelverordnung) Örtliche Bauaufsicht Methoden für Konzeption und Abwicklung der ÖBA; technische Verantwortung, Definition, Erfordernis, Abwicklung, Verbindung zur TGO; Ursachen von Vergütungsveränderungen; Bauschadensabrechnung Abschlussprüfung
    Ziele:
    Durch diese Ausbildung erhalten Sie eine praxisgerechte Grundausbildung für die Tätigkeit als BauleiterIn.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau
    Voraussetzungen:
    Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Hartberg

    Wann:
    24.02.2023 - 12.05.2023

  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • Führungsqualitäten
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Personalverantwortung
  • Bauerrichtungskenntnisse
  • Bausanierungskenntnisse
  • Arbeit mit Bauplänen
  • Bauaufsicht
  • Bauleitplanung
  • Baustellenkoordination
  • Führerschein B
  • Produktionsorganisation
  • Qualitätskontrolle