Hortpädagoge/-pädagogin

Berufsbereiche: Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.190,- bis € 2.850,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

HortpädagogInnen betreuen, unterstützen, erziehen und fördern Kinder und Jugendliche nach dem regulären Schulunterricht im Rahmen der Nachmittags- und Freizeitbetreuung. Teilweise holen sie die Kinder von der Schule ab, essen mit ihnen zu Mittag und gestalten mit ihnen den Nachmittag.

Eine wesentliche Aufgabe von HortpädagogInnen ist die Unterstützung bei den Hausübungen. Darüber hinaus fördern sie die Kinder und Jugendlichen in ihren jeweiligen Lernphasen, z.B. durch zusätzliche Übungen. Weiters versuchen sie durch verschiedene Aktivitäten, wie z.B. Malen, Basteln, Spielen oder Turnen, die Kinder und Jugendlichen unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und Fähigkeiten zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung anzuregen. Zudem organisieren sie Ausflüge und Ferienlager.

Neben der Betreuung und Förderung der Kinder und Jugendlichen stehen HortpädagogInnen diesen auch bei sozialen Problemen oder Konflikten zur Seite. Gegebenenfalls tauschen sie sich dabei mit LehrerInnen, Eltern und ExpertInnen aus. In den Ferien betreuen sie die Kinder und Jugendlichen auch ganztägig.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Bei Hausübungen unterstützen
  • Pädagogische Konzepte gestalten und umsetzen
  • Kinder und Jugendliche betreuen
  • Freizeitaktivitäten planen und durchführen
  • Elterngespräche führen
  • Pädagogische Arbeit reflektieren
  • An Teamsitzungen teilnehmen
  • Ausflüge organisieren
  • ab 21.03.2023
    Sicher aufwachsen: Unfallfrei unterwegs - von Kindesbeinen an Eine Online-Weiterbildungsveranstaltung zum Thema „Unfallprävention & Eigenschutz“ für Pädagog*innen der Primar- und Sekundarstufe, der Sonderschule, sowie für Freizeit- und Hortpädagog*innen. Jährlich verletzen sich in Österreich rund 122.000 Kinder bei Unfällen im Straßenverkehr, zuhause, in der Freizeit und beim Sport so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Es besteht also großer Handlungsbedarf: Denn selbst wenn kleine „Hoppalas“ zum Erwachsenwerden dazugehören, schwere Unfälle jedoch gilt es, um jeden Preis zu vermeiden. Wir laden Sie herzlich zu einer halbtägigen Online-Weiterbildungsveranstaltung des KFV ein. Expert*innen aus den Fachbereichen Verkehr & Mobilität, Freizeit & Sportsicherheit sowie Cybercrime, Brand und Naturgefahren klären über die wesentlichsten Gefahren und Risiken für Kinder und Jugendliche auf, informieren über das Thema Aufsichtspflicht, bieten Präventionstipps und Empfehlungen. Wir stellen Ihnen aktuelle, vielseitig anwendbare Praxismaterialien vor, die Ihnen kostenlos zum Download zur Verfügung stehen und zeigen Ihnen, wie Sie Präventionsaktionen und -workshops für Kinder und Jugendliche über unsere Bildungsplattform buchen können. Vernetzung ist uns wichtig! Wir freuen uns, wenn Sie die Möglichkeit zur Vernetzung mit Expert*innen und Pädagog*innen nutzen und wir Sie bei der Online-Weiterbildungsveranstaltung „Unfallprävention & Eigenschutz“ des KFV begrüßen dürfen.
    Ziele:
    Die Veranstaltung ist geeignet sowohl für die Aus- als auch für die Weiterbildung.
    Zielgruppe:
    Pädagog*innen (Primar- und Sekundarstufe, Sonderschule), Hort- und Freizeitpädagog*innen

    Institut:
    Kuratorium für Verkehrssicherheit

    Wo:
    online

    Wann:
    21.03.2023 - 21.03.2023

  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Turnusdienst
  • Einsatzbereitschaft
  • Betreutes Lernen
  • Betreutes Wohnen
  • Betreuung von Menschen mit mehrfacher Beeinträchtigung
  • Betreuungsdokumentation
  • Erziehungsberatung
  • Familienbetreuung
  • Freizeitpädagogik
  • HortpädagogInnenausbildung
  • Sonderpädagogik
  • Sozialpädagogische Beratung