CutterIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.020,- bis € 2.390,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

CutterInnen sichten, bearbeiten und schneiden Bild- und Tonmaterial für Videoproduktionen, wie z.B. Fernseh- und Kinofilme, journalistische Beiträge, Dokumentationen oder Werbefilme. Sie schneiden und fügen die verschiedenen Szenen aus dem gesamten gedrehten Videomaterial zu einem fertigen Film zusammen.

Bereits vor Beginn der Dreharbeiten lesen sich CutterInnen in das Drehbuch bzw. das Storyboard ein und überlegen sich die passende Schnitttechnik für das Projekt. Zudem entwickeln sie gemeinsam mit RegisseurInnen und ProduzentInnen das künstlerische Konzept der Video-Produktion. Während der Dreharbeiten analysieren und prüfen sie das gedrehte Videorohmaterial auf mögliche Fehler und wählen geeignetes Material aus.

Anschließend erstellen CutterInnen zunächst einen Rohschnitt und nach Drehschluss den Feinschnitt. Dabei müssen sie auf das korrekte und sinnhafte Zusammenwirken von Bild und Ton sowie auf die Vorgaben der Regie bzw. Redaktion achten. Sie wenden verschiedene Schnitttechniken an, meist mithilfe von computergestützten Programmen, teilweise auch analog. In kleineren Produktionen sind sie zudem für die Bearbeitung und das Schneiden des Tonmaterials zuständig. Sie arbeiten eng mit RegisseurInnen, ToningenieurInnen, ProduzentInnen, JournalistInnen und Kameraleuten zusammen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Drehbücher lesen
  • An Besprechungen mit Regie und Produktion teilnehmen
  • Filmmaterial begutachten und auswählen
  • Roh- und Feinschnitte erstellen
  • Bilder bearbeiten und zusammenfügen
  • Animationen und Schriftzüge einfügen
  • Zeitpläne erstellen
  • 4 fachliche berufliche Kompetenzen
  • 5
    • Film- und Fernsehproduktion
    • Kameratechnik
    • Postproduktion
    • Tontechnik
    • Videotechnik
  • Grafik-, Web-Design- und Bildbearbeitungssoftware-Kenntnisse
  • Künstlerische Fachkenntnisse
  • 5
    • Audio- und Videoformate
    • Audio- und Videosoftware
    • Digitale Medien
    • Mixed-Media-Nutzung
    • Storyboard-Erstellung
  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Ästhetisches Gefühl
  • 1
    • Flexibilität
  • Gutes Sehvermögen
  • Technisches Verständnis
  • 18 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Archivierungs- und Katalogisierungskenntnisse
  • Audio-, Video- und Theater-Produktionskenntnisse
  • Multimediakenntnisse
  • 3D Computergrafik und -animation
  • Adobe After Effects
  • Audio- und Videosoftware
  • Cinema 4D
  • Film- und Fernsehproduktion
  • Final Cut Pro
  • Materialsichtung
  • Media 100
  • Non-lineare Schnitttechniken
  • Photoshop
  • Postproduktion
  • Premiere Pro
  • Produktion von Werbefilmen
  • Tonschnitt
  • Videotechnik