MaskenbildnerIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk / Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.530,- bis € 2.090,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

MaskenbildnerInnen fertigen spezielle Masken, Gesichts- und Körperbemalungen sowie künstliche Körperteile an und kreieren dadurch z.B. das Aussehen von SchauspielerInnen oder Models für Film-, Theater- oder Werbeproduktionen. Sie verwenden verschiedene Make-up-Techniken, Teil- und Vollmasken, plastische Elemente, Perücken, künstliche Haarteile, Klebebärte oder andere Körperbehaarung, um die gewünschten Erscheinungsbilder und Charaktere optisch zu erschaffen. Sie modellieren das Aussehen von DarstellerInnen für eine bestimmte Rolle und versuchen diese z.B. visuell altern zu lassen, Aktionsverletzungen wie Schnittwunden zu gestalten oder in eine fiktive Figur zu verwandeln.

Die verwendeten künstlichen Haar- und Körperteile sowie Masken stellen MaskenbildnerInnen oft selbst aus verschiedenen Materialien her, z.B. aus Modelliermasse oder Kunststoffen. Sie kennen sich mit den Einsatzmöglichkeiten verschiedener Produkte der Maskenbildnerei aus, wissen über Stoffe und andere Materialien Bescheid und kennen die Effekte, die sich auf der Haut mithilfe verschiedener Schminkprodukte und Haarteile erzielen lassen.

MaskenbildnerInnen müssen beim Schminken, Frisieren und Gestalten der Masken besonders kreativ sein, sich aber auch an Vorgaben durch die Regie für bestimmte Charaktere und Figuren halten. Daher arbeiten sie eng mit dem Produktionsteam, RegisseurInnen und KostümbildnerInnen zusammen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Entwurfsskizzen und Modelle anfertigen
  • DarstellerInnen schminken und abschminken
  • Masken und Perücken gestalten und anfertigen
  • Plastische Elemente, Haarteile und Masken auftragen
  • Haare frisieren und gestalten
  • DarstellerInnen kosmetisch betreuen
  • An Besprechungen teilnehmen
  • ab 29.07.2021
    Für jeden Haartyp gibt es wunderschöne Looks, die sich mit ein paar professionellen Handgriffen in Windeseile zaubern lassen. Entdecken Sie die Möglichkeiten die sich hier bieten und entfalten Sie Ihre eigene Individualität. Die passende Frisur zu kreieren gehört für Visagisten, Make up Artisten oder Maskenbildner einfach dazu. Gerade für kleinere Produktionen wird oft kein eigener Hairstylist gesucht und gebucht. Bei unserem Hairstyling Workshop erlernen Sie verschiedene Haartechniken von Showfrisuren bis hin zu historischen Frisuren.
    Zielgruppe:
    Friseure, Visagisten, Make-up Artisten und Maskenbildner
    Voraussetzungen:
    Zusatzqualifikation für viele Beauty Berufe

    Institut:
    Drumbl Akademie für Aus- und Weiterbildung

    Wo:
    Drumbl Akademie für Aus- und Weiterbildung GmbH Emil-Ertl-Gasse 69 8041 Graz

    Wann:
    29.07.2021 - 01.08.2021

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Ästhetisches Gefühl
  • Fingerfertigkeit
  • Unempfindlichkeit der Haut
  • 8 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Körper- und Schönheitspflegekenntnisse
  • Dekorative Kosmetik
  • Farb- und Stilberatung
  • Filmproduktion
  • Frisurengestaltung
  • Kostümkunde
  • Plastische Maskenarbeiten
  • Postproduktion