RestauratorIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.070,- bis € 2.820,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

RestauratorInnen reparieren, erhalten und restaurieren verschiedene Arten von Kunst- und Kulturobjekten. Dazu gehören z.B. Gemälde, Skulpturen, Fassaden von Bauwerken, alte Schriften, Grafiken, Textilien, Möbel, Musikinstrumente und weitere volks- und völkerkundliche Objekte.

Zunächst untersuchen RestauratorInnen eingehend das zu restaurierende Objekt auf dessen Beschaffenheit sowie auf die verwendeten Materialien und Techniken. Auf dieser Grundlage bewerten sie dessen Zustand und stellen etwaige Schäden fest. Dabei wenden sie verschiedene chemische und physikalische Analysemethoden an, wie z.B. Röntgen-, Ultraschall- und Infrarotuntersuchungen sowie Mikroskopie, Ultraviolettuntersuchungen oder Pigmentanalysen.

Nach der Schadensfeststellung legen RestauratorInnen ein geeignetes Erhaltungskonzept zur Durchführung der Restaurierung bzw. Konservierung fest und bestimmen die dafür passenden Methoden. Bei Bedarf nehmen sie auch eine Gefährdungsbeurteilung oder eine Erfolgsprüfung vor, um festzustellen, inwieweit eine Methode sinnvoll ist.

Schließlich geben RestauratorInnen Empfehlungen über zukünftige Maßnahmen zum Erhalt des Objekts ab, ergreifen Schutzmaßnahmen, wie z.B. Oberflächenversieglungen, und sorgen in Lager- und Ausstellungsräumen für die richtigen Klima- und Lichtverhältnisse. Oftmals sind RestauratorInnen auf bestimmte Gegenstände, Materialien, Epochen oder Techniken spezialisiert. Sie arbeiten häufig mit KunsthistorikerInnen, ArchäologInnen, ChemikerInnen, HandwerkerInnen und KünstlerInnen zusammen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Kunst- und Kulturobjekte sorgfältig reinigen
  • Objektschäden feststellen
  • Objekte kunstgeschichtlich einordnen
  • Schadhafte Stellen abtragen und erneuern
  • Restaurationsschritte schriftlich und fotodokumentarisch festhalten
  • Kosten kalkulieren
  • Kunst- und Kulturobjekte konservieren
  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Ästhetisches Gefühl
  • Gutes Sehvermögen
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Metallbearbeitungskenntnisse
  • Papierverarbeitungskenntnisse
  • Glas-Kunsthandwerk
  • Kalkulation
  • Möbelrestaurierung
  • Ölmalerei
  • Restauratorische Analysemethoden
  • Restauratorische Reinigungstechniken
  • Restaurieren von Textilien
  • Restaurierungstechniken
  • Vergolden