TiertrainerIn

Berufsbereiche: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.310,- bis € 2.300,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

TiertrainerInnen bilden Tiere für unterschiedliche Aufgaben aus und fördern ein gutes Zusammenleben zwischen Mensch und Tier. Das Training kann einerseits zur Verringerung von Verhaltensauffälligkeiten des Tieres dienen, andererseits aber auch zu bestimmten Zwecken erfolgen, z.B. zum Einsatz des Tieres im Therapie- oder Assistenzbereich. TiertrainerInnen müssen dabei stets das Wohlbefinden des Tieres berücksichtigen.

Weiters sind TiertrainerInnen auch für die Förderung einer gesunden, artgerechten Tierhaltung verantwortlich. Daher zählen auch die zielgerichtete Unterstützung und Beratung der TierhalterInnen zu den Hauptaufgaben von TiertrainerInnen. Das Training findet sowohl bei Haus- und Heimtieren als auch im Zoo oder für Film und Fernsehen Anwendung.

Weiterführende Informationen zu dem Berufsbild TiertrainerIn finden Sie in der Informationsmappe der Wirtschaftskammer Österreich (WKO). Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Verhalten der Tiere analysieren
  • Trainingsplan erstellen
  • TierhalterInnen anleiten
  • Über rassespezifische Eigenschaften und artgerechte Haltung informieren
  • Bei der Auswahl des passenden Tieres unterstützen
  • Tierschutzgerechte Lernmethoden anwenden
  • Jungtiere fördern
  • Dein Weg zur gewerblichen TiertrainerIn oder HundetrainerIn. Lerne Menschen im täglichen Leben mit ihren Haustieren professionell zu unterstützen, erkenne die wahren Probleme der Hunde und zeige ihren BesitzerInnen Lösungswege zu einem harmonischen Miteinander Deine Ausbildung zur diplomierten HundetrainerIn und TiertrainerIn unserer Österreichischen Gesellschaft für Tiergestützte und Naturgestützte Therapie​ an unserer nach certNÖ zertifizierten Akademie
    Ziele:
    Ausbildung zur TiertrainerIn/HundetrainerIn
    Zielgruppe:
    ab 18 Jahren
    Voraussetzungen:
    Erfahrung mit Haustieren, erfolgte positive Bewerbung

    Institut:
    Mauritiushof NaturAkademie MNA Dr.Dieter Schaufler

    Wo:
    Rappoltschlag 13 3914 Waldhausen sowie Lernplattform, Online Meetings und Livestreams, Workshops vor Ort

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Ästhetisches Gefühl
  • Freundlichkeit
  • Unempfindlichkeit der Haut
  • 8 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Erfahrung im Umgang mit Tieren
  • Haustierkunde
  • Haustierpflege
  • Hundeabrichtung
  • Krallenpflege
  • Tiere scheren
  • Tierfütterung
  • Tierpflege