LogistikmanagerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: nicht bekannt Arbeitsmarkttrend: steigend

Berufsbeschreibung

LogistikmanagerInnen sind für die betriebswirtschaftliche Organisation der Logistik eines Unternehmens verantwortlich. Sie koordinieren und optimieren alle Material- und Warenflüsse und haben daher eine Schnittstellenfunktion zwischen den Bereichen Beschaffung, Produktion, Vertrieb und Entsorgung.

Sie organisieren den Transport von Waren, Rohstoffen und Gütern, koordinieren deren innerbetriebliche Verteilung und überwachen die fachgerechte Lagerung. LogistikmanagerInnen sind für die optimale Versorgung aller Betriebsbereiche mit den benötigten Waren zuständig. Dazu entwickeln sie Ablaufpläne, planen die Lieferzeiten und überwachen den Lagerbestand. Sie haben viel Kontakt zu LieferantInnen, SpediteurInnen und KundInnen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Kommissionierungen durchführen
  • Transportaufträge erfassen und überwachen
  • Gesamte Lieferkette steuern
  • Rechnungen und Transportdokumente ausstellen
  • Qualitätskontrolle durchführen
  • Bestell- und Verpackungsprozess überwachen
  • Lieferantenbewertungen erstellen
  • Termine koordinieren
  • ab 09.11.2020
    - Transport- und Verkehrslogistik - Logistik-Management - Das Dokumentengeschäft und die Incoterms® 2010 - Logistik-Controlling - kennzahlengestütztes Controlling - Qualitätsmanagement und Projektmanagement - Logistik-Informations- und Technologiemanagement - ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) - Logistikdienstleister - Logistische Dienstleistungen und Value-Added-Services (Mehrwertdienstleistungen) - Kontraktlogistik - Win-win-Strategie
    Ziele:
    Die Transportlogistik ist das Rückgrat der Wirtschaft und hat für Wirtschaftsunternehmen einen hohen Stellenwert. Die Transportlogistik erstreckt sich um die ganze Welt. Waren werden in immer kleineren Mengen über immer größere Entfernungen transportiert. Die Anforderungen an die Transportlogistik steigen stetig. Planung, Steuerung, Umsetzung und Kontrolle der transportlogistischen Prozesse werden zur Herausforderung. Starten Sie Ihre Karriere in einem wichtigen Zweig mit bedeutenden Zukunftsaussichten.
    Zielgruppe:
    DisponentInnen, AbteilungsleiterInnen und SachbearbeiterInnen aus Wirtschaftsunternehmen oder Unternehmen der Transport- und Verkehrswirtschaft, die sich umfassendes Wissen über die weltweite Transport- und Verkehrslogistik aneignen möchten.
    Voraussetzungen:
    Erfolgreicher Abschluss des Seminars Transportfachfrau/-fachmann oder vergleichbare, theoretische Grundkenntnisse über die Transport- und Verkehrslogistik oder branchenspezifische, praktische Berufserfahrung

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    09.11.2020 - 02.12.2020

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Flexibilität
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationstalent
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Transportabwicklungskenntnisse
  • Anwendung von Data-Warehouse-Systemen
  • Bestands-Forecasting
  • Disposition
  • E-Logistics
  • Lagerbestandsmanagement
  • LieferantInnenmanagement
  • Materialwirtschaft
  • Microsoft Dynamics NAV
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Produktionssteuerung
  • Wareneingangskontrolle
  • Zollabwicklung