BildungsmanagerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.190,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

BildungsmanagerInnen entwickeln und verantworten Bildungsprozesse in der innerbetrieblichen Weiterbildung oder für Bildungseinrichtungen.

Sie erstellen Bildungsbedarfsanalysen, ermitteln den Entwicklungsbedarf der MitarbeiterInnen, planen Entwicklungsstrategien und erstellen maßgeschneiderte Bildungsprogramme und Programme zur Weiterbildung.

BildungsmanagerInnen schaffen die organisatorischen Rahmenbedingungen für Lehr- und Lernprozesse und sorgen dafür, dass das Potenzial der MitarbeiterInnen mit den betrieblichen bzw. unternehmensinternen Zielen in Einklang gebracht wird. Sie beraten die Geschäftsführung hinsichtlich der Personalentwicklung und konzipieren und betreuen nach Bedarf auch virtuelle Kurse (z.B. Online Marketing, PR-Maßnahmen).

Siehe auch die Berufe BildungsforscherIn, BildungspsychologIn und WirtschaftspädagogIn.

  • ab 23.11.2020
    Seminarinhalt: Teil 1: • Kommunikation Grundlagen der Kommunikation, Kommunikationsmodelle, Gesprächsführung, Fragetechniken, Feedback, Körpersprache, Mimik und Gestik, aktive Sprache, Wahrnehmungskanäle, Fremdbild - Selbstbild • Gruppenprozesse und Gruppendynamik Grundbegriffe der Gruppendynamik, Grundsätze der Gruppenpsychologie, Arbeiten mit Gruppen, Steuerung von Gruppenprozessen, Leiten von Gruppen, Phasen der Teambildung • Konfliktmanagement Konflikttypen, Grundmuster der Konfliktbearbeitung, Phasen der Eskalationsdynamik, Übungen zur Konfliktlösung, Lösungsstrategien und Interventionsmodelle, Umgang mit Störungen • Seminarphasen und Planung Grundlagen effizienter Trainingsgestaltung, Schritte zur Trainingsvorbereitung, Auftragsanalyse, Zielgruppenanalyse und Zieldefinition, Inhaltsplanung, „Skills“ für einen guten Beginn und einen gelungenen Kursabschluss, Evaluierungsmethoden und Qualitätssicherung, Projektmanagement, Planung und Umsetzung von Seminar- und Schulungsprojekten • Moderation und Moderationstechniken Moderation im Trainingskontext, Interventionstechniken, angewandte Gruppendynamik, Ablauf und Planung einer Moderation, Einsatz von Fragetechniken • Präsentationstechnik und Medieneinsatz Medieneinsatz im Training, Erstellen eines „roten Faden“, Aufbau einer Präsentation, Do´s and Dont´s einer Präsentation, Strategien zu Sicherheit, Vortragstechniken, praktisches Präsentationstraining mit Videoanalyse und anschließendem Feedback und Reflexionsrunde • Methodik und Didaktik Situations- und zielgruppengerechter Einsatz, Methodenentwicklung, trainieren mit heterogenen Gruppen, gendergerechte und altersgerechte Didaktik, Lerntypen, Gestalten von Lernunterlagen und Handouts, Einsatz von Lernerfolgskontrollen • Selbstmanagement Selbstmanagement, Zeitmanagement, Stressmanagement • Gender Mainstreaming und Diversity Management Geschlechtsspezifische Stereotypen, Klischees in der Bildung, Strategien des Gender Mainstreamings, Situationszyklen, Interkulturelles Konfliktmanagement, Grundwissen der Diskriminierungsmechanismen, „Anderssein“ als Chance nutzen   Praktikum Die Durchführung der Praktikumswochen erfolgt extern und ermöglicht Ihnen a) Ihr erworbenes Wissen in der Praxis zu testen b) Kontakte mit potentiellen Arbeit- oder AuftraggeberInnen herzustellen c) mit diesen 64 Trainingsstunden bzw. Co-Trainingsstunden die Berechtigung zur Ausstellung des Zertifikates nach ISO Norm 17024 durch die SystemCERT Prüfung • Schriftliche Prüfung, Multiple Choice Test • Praxisarbeit (= Trainingskonzept) • Präsentation des Trainingskonzepts und einer Trainingssequenz ca. 20 Minuten, Verständnisfragen zum Inhalt Teil 2: • Bilungsmanagement Berufsbild und Tätigkeitsprofil der BildungsmanagerInnen, der österreichische Bildungsmarkt, österreichisches Arbeitsrecht, Anstellungsformen und Dienstverträge, Erarbeitung eines Kompetenzprofils, Perspektiven und Trends am Arbeitsmarkt • Bewerbungstraining / Berufsorientierung Phasen der Berufsorientierung, Aufgabendefinitionen für individuelle Zielgruppen, Erstellung einer Bewerbungsmappe inkl. Lebenslauf und Motivationsschreiben, praxisorientierter Zugang zu Bewerbungsgesprächen • Marketing / Projektmanagement Projektmanagement im Überblick, Ausprägungen und Einsatzbereiche, Funktionsweise des Marketings, Marketing-Mix • Führungskompetenzen relevante Führungskompetenzen, eigene Einschätzung und Weiterentwicklung, Aufgaben einer Führungskraft, der Führungsprozess, Unterschiede Führen und Begleiten, Ethik des Führens und Begleitens, Veränderungsprozesse nach Farez, USP • KlientInnenzentrierte Gesprächsführung KlientInnenzentrierte Gesprächsführung auf Basis des NLP-Zielrahmens, Metamodell der Sprache, Aktives Zuhören, Straßensperren der Kommunikation, die Filter der Wahrnehmung Prüfung • Erstellung einer professionellen Bewerbungsmappe • Schriftliche Prüfung (Wissens- und Verständnisfragen) • KlientInnenzentriertes Zielgespräch PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen.
    Ziele:
    Unterstützung von Menschen bei der Lösung von Problemen, Moderieren von Diskussionen und Verhandlungen, Durchführung von Einzel- und Gruppencoachings, Organisation und Gestaltung von Seminaren, Bildungsbedarfserhebung und damit verbundene Konzeption von Bildungsprogrammen, Unterstützung von Arbeitslosen bei der Arbeitssuche, Zusammenstellen, Leiten und Organisieren von Teams, Personalrecruiting, Personalbetreuung (Motivationsstrategien, Konfliktverhandlungen), Vortragen von sozialspezifischen Themen
    Zielgruppe:
    Menschen, welche bereits beruflich tätig waren und ihre persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten im Kommunikationsbereich weiterentwickeln möchten; TrainerInnen sowie Personen, die im Management und in der Bildungsberatung arbeiten möchten
    Voraussetzungen:
    Persönliches Gespräch

    Institut:
    Plativio modern training

    Wo:
    PLATIVIO modern training Laxenburger Straße 39 1100 wien

    Wann:
    23.11.2020 - 05.03.2021

  • ab 19.10.2020
    Seminarinhalt: Teil 1: • Kommunikation Grundlagen der Kommunikation, Kommunikationsmodelle, Gesprächsführung, Fragetechniken, Feedback, Körpersprache, Mimik und Gestik, aktive Sprache, Wahrnehmungskanäle, Fremdbild - Selbstbild • Gruppenprozesse und Gruppendynamik Grundbegriffe der Gruppendynamik, Grundsätze der Gruppenpsychologie, Arbeiten mit Gruppen, Steuerung von Gruppenprozessen, Leiten von Gruppen, Phasen der Teambildung • Konfliktmanagement Konflikttypen, Grundmuster der Konfliktbearbeitung, Phasen der Eskalationsdynamik, Übungen zur Konfliktlösung, Lösungsstrategien und Interventionsmodelle, Umgang mit Störungen • Seminarphasen und Planung Grundlagen effizienter Trainingsgestaltung, Schritte zur Trainingsvorbereitung, Auftragsanalyse, Zielgruppenanalyse und Zieldefinition, Inhaltsplanung, „Skills“ für einen guten Beginn und einen gelungenen Kursabschluss, Evaluierungsmethoden und Qualitätssicherung, Projektmanagement, Planung und Umsetzung von Seminar- und Schulungsprojekten • Moderation und Moderationstechniken Moderation im Trainingskontext, Interventionstechniken, angewandte Gruppendynamik, Ablauf und Planung einer Moderation, Einsatz von Fragetechniken • Präsentationstechnik und Medieneinsatz Medieneinsatz im Training, Erstellen eines „roten Faden“, Aufbau einer Präsentation, Do´s and Dont´s einer Präsentation, Strategien zu Sicherheit, Vortragstechniken, praktisches Präsentationstraining mit Videoanalyse und anschließendem Feedback und Reflexionsrunde • Methodik und Didaktik Situations- und zielgruppengerechter Einsatz, Methodenentwicklung, trainieren mit heterogenen Gruppen, gendergerechte und altersgerechte Didaktik, Lerntypen, Gestalten von Lernunterlagen und Handouts, Einsatz von Lernerfolgskontrollen • Selbstmanagement Selbstmanagement, Zeitmanagement, Stressmanagement • Gender Mainstreaming und Diversity Management Geschlechtsspezifische Stereotypen, Klischees in der Bildung, Strategien des Gender Mainstreamings, Situationszyklen, Interkulturelles Konfliktmanagement, Grundwissen der Diskriminierungsmechanismen, „Anderssein“ als Chance nutzen   Praktikum Die Durchführung der Praktikumswochen erfolgt extern und ermöglicht Ihnen a) Ihr erworbenes Wissen in der Praxis zu testen b) Kontakte mit potentiellen Arbeit- oder AuftraggeberInnen herzustellen c) mit diesen 64 Trainingsstunden bzw. Co-Trainingsstunden die Berechtigung zur Ausstellung des Zertifikates nach ISO Norm 17024 durch die SystemCERT Prüfung • Schriftliche Prüfung, Multiple Choice Test • Praxisarbeit (= Trainingskonzept) • Präsentation des Trainingskonzepts und einer Trainingssequenz ca. 20 Minuten, Verständnisfragen zum Inhalt Teil 2: • Bilungsmanagement Berufsbild und Tätigkeitsprofil der BildungsmanagerInnen, der österreichische Bildungsmarkt, österreichisches Arbeitsrecht, Anstellungsformen und Dienstverträge, Erarbeitung eines Kompetenzprofils, Perspektiven und Trends am Arbeitsmarkt • Bewerbungstraining / Berufsorientierung Phasen der Berufsorientierung, Aufgabendefinitionen für individuelle Zielgruppen, Erstellung einer Bewerbungsmappe inkl. Lebenslauf und Motivationsschreiben, praxisorientierter Zugang zu Bewerbungsgesprächen • Marketing / Projektmanagement Projektmanagement im Überblick, Ausprägungen und Einsatzbereiche, Funktionsweise des Marketings, Marketing-Mix • Führungskompetenzen relevante Führungskompetenzen, eigene Einschätzung und Weiterentwicklung, Aufgaben einer Führungskraft, der Führungsprozess, Unterschiede Führen und Begleiten, Ethik des Führens und Begleitens, Veränderungsprozesse nach Farez, USP • KlientInnenzentrierte Gesprächsführung KlientInnenzentrierte Gesprächsführung auf Basis des NLP-Zielrahmens, Metamodell der Sprache, Aktives Zuhören, Straßensperren der Kommunikation, die Filter der Wahrnehmung Prüfung • Erstellung einer professionellen Bewerbungsmappe • Schriftliche Prüfung (Wissens- und Verständnisfragen) • KlientInnenzentriertes Zielgespräch PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen.
    Ziele:
    Unterstützung von Menschen bei der Lösung von Problemen, Moderieren von Diskussionen und Verhandlungen, Durchführung von Einzel- und Gruppencoachings, Organisation und Gestaltung von Seminaren, Bildungsbedarfserhebung und damit verbundene Konzeption von Bildungsprogrammen, Unterstützung von Arbeitslosen bei der Arbeitssuche, Zusammenstellen, Leiten und Organisieren von Teams, Personalrecruiting, Personalbetreuung (Motivationsstrategien, Konfliktverhandlungen), Vortragen von sozialspezifischen Themen
    Zielgruppe:
    Menschen, welche bereits beruflich tätig waren und ihre persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten im Kommunikationsbereich weiterentwickeln möchten; TrainerInnen sowie Personen, die im Management und in der Bildungsberatung arbeiten möchten
    Voraussetzungen:
    Persönliches Gespräch

    Institut:
    Plativio modern training

    Wo:
    PLATIVIO modern training Laxenburger Straße 39 1100 wien

    Wann:
    19.10.2020 - 29.01.2021

  • Aufbaukurs für Fachtrainer
    Ziele:
    Seminare erstellen, leiten und durchführen können
    Zielgruppe:
    Personen die in der Erwachsenenbildung oder Personalbüro tätig werden möchten
    Voraussetzungen:
    Abgeschlossene Berufsausbildung, Fachtrainerausbildung

    Institut:
    simplex-wirtschaft-einfach e.U.

    Wo:
    simplex-wirtschaft-einfach e.U. Schießstattgassse 30 2000 Stockerau

  • ab 19.10.2020
    Inhalt • Kommunikation Grundlagen der Kommunikation, Kommunikationsmodelle, Gesprächsführung, Fragetechniken, Feedback, Körpersprache, Mimik und Gestik, aktive Sprache, Wahrnehmungskanäle, Fremdbild - Selbstbild • Gruppenprozesse und Gruppendynamik Grundbegriffe der Gruppendynamik, Grundsätze der Gruppenpsychologie, Arbeiten mit Gruppen, Gruppencoaching, Steuerung von Gruppenprozessen, Leiten von Gruppen, Phasen der Teambildung • Konfliktmanagement Konflikttypen, Grundmuster der Konfliktbearbeitung, Phasen der Eskalationsdynamik, Übungen zur Konfliktlösung, Lösungsstrategien und Interventionsmodelle, Umgang mit Störungen • Seminarphasen und Planung Grundlagen effizienter Trainingsgestaltung, Schritte zur Trainingsvorbereitung, Auftragsanalyse, Zielgruppenanalyse und Zieldefinition, Inhaltsplanung, „Skills“ für einen guten Beginn und einen gelungenen Kursabschluss, Evaluierungsmethoden und Qualitätssicherung, Projektmanagement, Planung und Umsetzung von Seminar- und Schulungsprojekten • Moderation und Moderationstechniken Moderation im Trainingskontext, Interventionstechniken, angewandte Gruppendynamik, Ablauf und Planung einer Moderation, Einsatz von Fragetechniken • Präsentationstechnik und Medieneinsatz Medieneinsatz im Training, Erstellen eines „roten Faden“, Aufbau einer Präsentation, Do´s and Dont´s einer Präsentation, Strategien zu Sicherheit, Vortragstechniken, praktisches Präsentationstraining mit Videoanalyse und anschließendem Feedback und Reflexionsrunde • Methodik und Didaktik Situations- und zielgruppengerechter Einsatz, Methodenentwicklung, trainieren mit heterogenen Gruppen, gendergerechte und altersgerechte Didaktik, Lerntypen, Gestalten von Lernunterlagen und Handouts, Einsatz von Lernerfolgskontrollen • Selbstmanagement Selbstmanagement, Zeitmanagement, Stressmanagement, Stärken-Schwächen-Analyse, Selbstmarketing, mein USP • Gender Mainstreaming und Diversity Management Geschlechtsspezifische Stereotypen, Klischees in der Bildung, Strategien des Gender Mainstreamings, Situationszyklen, Interkulturelles Konfliktmanagement, Grundwissen der Diskriminierungsmechanismen, „Anderssein“ als Chance nutzen Praktikum Die Durchführung der Praktikumswochen erfolgt extern und ermöglicht Ihnen a) Ihr erworbenes Wissen in der Praxis zu testen b) Kontakte mit potentiellen Arbeit- oder AuftraggeberInnen herzustellen c) mit diesen 64 Trainingsstunden bzw. Co-Trainingsstunden die Berechtigung zur Ausstellung des Zertifikates nach ISO Norm 17024 durch die SystemCERT Prüfung • Schriftliche Prüfung, Multiple Choice Test • Praxisarbeit (= Trainingskonzept) • Präsentation eines Themas PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen
    Ziele:
    FachtrainerInnen verfügen über ausgezeichnete persönliche, soziale und methodische Kompetenzen. Sie können • Einzel- und Gruppentrainings durchführen und mittels geeigneter Instrumente moderieren • Seminare zielgruppengerecht konzipieren, organisieren und gestalten • fachspezifische Themen vortragen, vermitteln und präsentieren und ihr Fachwissen an eine Lerngruppe lerntypengerecht vermitteln • Teams und Arbeitsgruppen zusammenstellen und führen • Konflikte und Störungen in der Gruppe steuern und die Teammitglieder bei der Lösung von Problemen und Konflikten unterstützen
    Zielgruppe:
    Personen mit fachlichem Hintergrundwissen und Erfahrungen im Berufsleben, die im Bereich der Erwachsenenbildung tätig sein möchten. Es besteht die Möglichkeit, nach der FachtrainerInnenausbildung eine Spezialisierung zur/m Dipl. Bildungsmanager/in und Trainer/in für Kommunikation und Berufsorientierung zu absolvieren.

    Institut:
    Plativio modern training

    Wo:
    Laxenburger Straße 39/ 1-2 1100 Wien

    Wann:
    19.10.2020 - 11.12.2020

  • ab 23.11.2020
    Inhalt • Kommunikation Grundlagen der Kommunikation, Kommunikationsmodelle, Gesprächsführung, Fragetechniken, Feedback, Körpersprache, Mimik und Gestik, aktive Sprache, Wahrnehmungskanäle, Fremdbild - Selbstbild • Gruppenprozesse und Gruppendynamik Grundbegriffe der Gruppendynamik, Grundsätze der Gruppenpsychologie, Arbeiten mit Gruppen, Gruppencoaching, Steuerung von Gruppenprozessen, Leiten von Gruppen, Phasen der Teambildung • Konfliktmanagement Konflikttypen, Grundmuster der Konfliktbearbeitung, Phasen der Eskalationsdynamik, Übungen zur Konfliktlösung, Lösungsstrategien und Interventionsmodelle, Umgang mit Störungen • Seminarphasen und Planung Grundlagen effizienter Trainingsgestaltung, Schritte zur Trainingsvorbereitung, Auftragsanalyse, Zielgruppenanalyse und Zieldefinition, Inhaltsplanung, „Skills“ für einen guten Beginn und einen gelungenen Kursabschluss, Evaluierungsmethoden und Qualitätssicherung, Projektmanagement, Planung und Umsetzung von Seminar- und Schulungsprojekten • Moderation und Moderationstechniken Moderation im Trainingskontext, Interventionstechniken, angewandte Gruppendynamik, Ablauf und Planung einer Moderation, Einsatz von Fragetechniken • Präsentationstechnik und Medieneinsatz Medieneinsatz im Training, Erstellen eines „roten Faden“, Aufbau einer Präsentation, Do´s and Dont´s einer Präsentation, Strategien zu Sicherheit, Vortragstechniken, praktisches Präsentationstraining mit Videoanalyse und anschließendem Feedback und Reflexionsrunde • Methodik und Didaktik Situations- und zielgruppengerechter Einsatz, Methodenentwicklung, trainieren mit heterogenen Gruppen, gendergerechte und altersgerechte Didaktik, Lerntypen, Gestalten von Lernunterlagen und Handouts, Einsatz von Lernerfolgskontrollen • Selbstmanagement Selbstmanagement, Zeitmanagement, Stressmanagement, Stärken-Schwächen-Analyse, Selbstmarketing, mein USP • Gender Mainstreaming und Diversity Management Geschlechtsspezifische Stereotypen, Klischees in der Bildung, Strategien des Gender Mainstreamings, Situationszyklen, Interkulturelles Konfliktmanagement, Grundwissen der Diskriminierungsmechanismen, „Anderssein“ als Chance nutzen Praktikum Die Durchführung der Praktikumswochen erfolgt extern und ermöglicht Ihnen a) Ihr erworbenes Wissen in der Praxis zu testen b) Kontakte mit potentiellen Arbeit- oder AuftraggeberInnen herzustellen c) mit diesen 64 Trainingsstunden bzw. Co-Trainingsstunden die Berechtigung zur Ausstellung des Zertifikates nach ISO Norm 17024 durch die SystemCERT Prüfung • Schriftliche Prüfung, Multiple Choice Test • Praxisarbeit (= Trainingskonzept) • Präsentation eines Themas PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen
    Ziele:
    FachtrainerInnen verfügen über ausgezeichnete persönliche, soziale und methodische Kompetenzen. Sie können • Einzel- und Gruppentrainings durchführen und mittels geeigneter Instrumente moderieren • Seminare zielgruppengerecht konzipieren, organisieren und gestalten • fachspezifische Themen vortragen, vermitteln und präsentieren und ihr Fachwissen an eine Lerngruppe lerntypengerecht vermitteln • Teams und Arbeitsgruppen zusammenstellen und führen • Konflikte und Störungen in der Gruppe steuern und die Teammitglieder bei der Lösung von Problemen und Konflikten unterstützen
    Zielgruppe:
    Personen mit fachlichem Hintergrundwissen und Erfahrungen im Berufsleben, die im Bereich der Erwachsenenbildung tätig sein möchten. Es besteht die Möglichkeit, nach der FachtrainerInnenausbildung eine Spezialisierung zur/m Dipl. Bildungsmanager/in und Trainer/in für Kommunikation und Berufsorientierung zu absolvieren.

    Institut:
    Plativio modern training

    Wo:
    Laxenburger Straße 39/ 1-2 1100 Wien

    Wann:
    23.11.2020 - 29.01.2021

  • ab 21.10.2020
    - Neueste Hirnforschungsergebnisse für die Lern- und Leistungsfähigkeit nutzen - Einflussfaktoren auf mentale Prozesse: Vertrauen, Motivation, Sinn und Werte - Altersübergreifende MitarbeiterInnenführung - Gestaltung von Lern- und Arbeitsräumen - Betriebliche Wiedereingliederung – Gesundheit und Leistungsfähigkeit - Psychohygiene und Motivationssteigerung - Arbeitsbewältigungs-Coaching® - Reduktion von Leistungsstress - Mindsets für die Arbeitswelt 3.0 - Ausgleichs-, Entspannungs- und Aktivierungsübungen
    Ziele:
    Sichern Sie mit diesem Seminar die Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Motivation aller Altersgruppen durch optimale Rahmenbedingungen in Ihrem Unternehmen. Der demografische Wandel ist deutlich spürbar und es wird zunehmend schwieriger, hoch motiviertes Personal zu finden und den Wissenstransfer im Betrieb zu sichern. Auf diese Herausforderung muss die Personalentwicklung reagieren und mit einer altersgruppenorientierten Kompetenzentwicklung vorbauen. Im Sinne des lebenslangen Lernens soll auch die Gesunderhaltung unterstützt werden und die gesamte Belegschaft die Möglichkeit haben, sich angstfrei weiterzuentwickeln, um lange aktiv am Arbeitsplatz zu sein.
    Zielgruppe:
    Personal- und OrganisationsentwicklerInnen, BildungsmanagerInnen, Führungskräfte

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    21.10.2020 - 22.10.2020

  • ab 04.11.2021
    Von der Trendbeobachtung über den allgemeinen Bildungsauftrag einer Institution bis hin zur Suche und Beauftragung von passenden Referenten/innen sind beim Entwurf von Programmen viele Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen derselben zu berücksichtigen. Letztendlich gibt eine gut geplante Evaluierung auf inhaltlich-methodischer, finanzieller und zwischenmenschlicher Ebene Auskunft darüber, wie erfolgreich Bildungsmanagement umgesetzt wurde. Diese Fortbildung ist mit 1,5 ECTS-Punkten im Rahmen der Weiterbildungsakademie Österreich akkreditiert.Inhalte: Programmentwurf, Recherche und erste Schritte der Evaluierungsplanung, Vom Programmentwurf zur konkreten Projektidee, Methoden der Kalkulation und Finanzsteuerung, Bildungsmanagement als Führungsaufgabe, Die Suche nach den passenden Akteuren, Der Einfluss von Öffentlichkeitsarbeit und Ortswahl, Programmbegleitung zur Qualitätssicherung, Zufriedenheiten von Lernenden, Lehrenden und anbietender Organisation, Evaluierung mit vielen Perspektiven
    Ziele:
    Sie erhalten durch dieses Seminar einen umfassenden und fundierten Überblick über alle wesentlichen Schritte für ein erfolgreiches Bildungsmanagement.
    Zielgruppe:
    Trainer/innen, Referenten/innen, Vortragende, Produktenwickler/innen im Bildungsbereich, Bildungsmanager/innen, alle interessierten Personen aus den Bereichen Bildung und Lernen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Arbeiterkammer, Roseggerstraße 8, Wels

    Wann:
    04.11.2021 - 23.11.2021

  • ab 13.04.2021
    Von der Trendbeobachtung über den allgemeinen Bildungsauftrag einer Institution bis hin zur Suche und Beauftragung von passenden Referenten/innen sind beim Entwurf von Programmen viele Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen derselben zu berücksichtigen. Letztendlich gibt eine gut geplante Evaluierung auf inhaltlich-methodischer, finanzieller und zwischenmenschlicher Ebene Auskunft darüber, wie erfolgreich Bildungsmanagement umgesetzt wurde. Diese Fortbildung ist mit 1,5 ECTS-Punkten im Rahmen der Weiterbildungsakademie Österreich akkreditiert.Inhalte: Programmentwurf, Recherche und erste Schritte der Evaluierungsplanung, Vom Programmentwurf zur konkreten Projektidee, Methoden der Kalkulation und Finanzsteuerung, Bildungsmanagement als Führungsaufgabe, Die Suche nach den passenden Akteuren, Der Einfluss von Öffentlichkeitsarbeit und Ortswahl, Programmbegleitung zur Qualitätssicherung, Zufriedenheiten von Lernenden, Lehrenden und anbietender Organisation, Evaluierung mit vielen Perspektiven
    Ziele:
    Sie erhalten durch dieses Seminar einen umfassenden und fundierten Überblick über alle wesentlichen Schritte für ein erfolgreiches Bildungsmanagement.
    Zielgruppe:
    Trainer/innen, Referenten/innen, Vortragende, Produktenwickler/innen im Bildungsbereich, Bildungsmanager/innen, alle interessierten Personen aus den Bereichen Bildung und Lernen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Berufsförderungsinstitut OÖ, Raimundstraße 1-5, Linz

    Wann:
    13.04.2021 - 29.04.2021

  • ab 05.11.2020
    Von der Trendbeobachtung über den allgemeinen Bildungsauftrag einer Institution bis hin zur Suche und Beauftragung von passenden Referenten/innen sind beim Entwurf von Programmen viele Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen derselben zu berücksichtigen. Letztendlich gibt eine gut geplante Evaluierung auf inhaltlich-methodischer, finanzieller und zwischenmenschlicher Ebene Auskunft darüber, wie erfolgreich Bildungsmanagement umgesetzt wurde. Diese Fortbildung ist mit 1,5 ECTS-Punkten im Rahmen der Weiterbildungsakademie Österreich akkreditiert.Inhalte: Programmentwurf, Recherche und erste Schritte der Evaluierungsplanung, Vom Programmentwurf zur konkreten Projektidee, Methoden der Kalkulation und Finanzsteuerung, Bildungsmanagement als Führungsaufgabe, Die Suche nach den passenden Akteuren, Der Einfluss von Öffentlichkeitsarbeit und Ortswahl, Programmbegleitung zur Qualitätssicherung, Zufriedenheiten von Lernenden, Lehrenden und anbietender Organisation, Evaluierung mit vielen Perspektiven
    Ziele:
    Sie erhalten durch dieses Seminar einen umfassenden und fundierten Überblick über alle wesentlichen Schritte für ein erfolgreiches Bildungsmanagement.
    Zielgruppe:
    Trainer/innen, Referenten/innen, Vortragende, Produktenwickler/innen im Bildungsbereich, Bildungsmanager/innen, alle interessierten Personen aus den Bereichen Bildung und Lernen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Arbeiterkammer, Roseggerstraße 8, Wels

    Wann:
    05.11.2020 - 24.11.2020

  • Das HSG-Diplomprogramm «Professional Learning Executive» verfolgt das Ziel, eine kompakte Ausbildung für Learning Professionals in Organisationen anzubieten (z.B. Trainer; Personal- und Organisationsentwickler, Bildungsmanager, Weiterbildungsmanager). Als TeilnehmerIn des Programms lernen Sie aktuelle Ansätze und Methoden im Bereich des Corporate Learning kennen und erhalten neue Gestaltungsmöglichkeiten und Konzepte für Ihre berufliche Praxis und persönliche Kompetenzentwicklung.
    Zielgruppe:
    Das HSG-Diplomprogramm "Corporate Learning / Bildungsmanagement" richtet sich u.a. an:

    Institut:
    SCIL - Swiss Centre for Innovations in Learning

    Wo:
    St.Gallen und Umgebung

  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Kenntnisse in Sozialarbeit und -pädagogik
  • Medienkompetenz
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Befragungsmethoden
  • Bildungsberatung
  • Bildungsforschung
  • Bildungsmanagement
  • Bildungsmarktwissen
  • Bildungswissenschaft
  • E-Learning
  • Erwachsenenbildung
  • Erziehungsberatung
  • Kompetenzendiagnose
  • Pädagogische Methoden
  • Pädagogische Qualitätsentwicklung