JuristIn - Schwerpunkt Medienrecht

Berufsbereiche: Büro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit / Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.100,- bis € 2.880,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser Beruf wird zurzeit überarbeitet!

Berufsbeschreibung

JuristInnen für Medien- und Kommunikationsrecht befassen sich allgemein mit der Nutzung und Nutzbarkeit medial übertragener Inhalte und deren rechtliche Regelung.

Dazu beschäftigen sie sich mit der Gewährleistung einer allgemein zugänglichen Kommunikationsinfrastruktur ("Medienfreiheit"), Sicherung der Meinungsvielfalt, Schutz der MediennutzerInnen, Daten- und Jugendschutz, Schutz geistigen Eigentums, also Urheberrecht. Medien- und Kommunikationsrecht ist ein Querschnittsbereich aus den Feldern Öffentliches Recht und Zivilrecht sowie Strafrecht.

Durch die rasche Entwicklung und Verbreitung der sogenannten Neuen Medien (Internet, Fernsehen, Radio) stellen sich auch dem Medienrecht immer neue Themen und Probleme und Weiterentwicklungen.

Siehe auch die Berufe JuristIn (Wirtschaftsrecht) und Rechtsanwalt/-anwältin.

  • Legal English, Contract Law
    Ziele:
    Erarbeiten der juristischen Terminologie und Ausdrucksweise im Englischen
    Zielgruppe:
    Studierende, Jurist/innen
    Voraussetzungen:
    Fundierte Englischkenntnisse

    Institut:
    Bildungsforum Graz

    Wo:
    Bildungsforum Institut Dr.Rampitsch Elisabethstraße 5 8010 Graz

  • Ziel des Lehrgangs MBA Digital Business ist eine fundierte akademische Ausbildung an der Schnittstelle: • Betriebswirtschaft und neuen Internet Technologien • Digital Business, neuen Geschäftsmodellen im Internet • Innovationsmanagement • Online Marketing und Social Media Management • Internetrecht • Projekt- und Zeitmanagement • sowie der Möglichkeit 3 Wahlkurse im Lehrplan je nach persönlichem Interesse z.B. in Suchmaschinenwerbung/-optimierung, rechtlichen Kenntnissen für digitale Unternehmen, wie der Datenschutzgrundverordnung, Urheberrecht usw. oder Online Marketing und Social Media Management Vertiefungskursen. Absolvent*innen erlangen Digital Business Fachkompetenzen, um • digitale Business Strategien und Modelle sowie digitale Transformationen in Unternehmen erfolgreich umzusetzen • Innovationsprozesse effizient zu managen und ihr Leadership & Projektmanagement Know-how zu vertiefen • Online Marketing Strategien zu erarbeiten und Social Media sowie Web-Auftritte zu planen und erfolgreich zu realisieren • Vorschriften zum Datenschutz, Urheberrecht und E-Commerce Gesetz zu kennen und korrekt umzusetzen
    Zielgruppe:
    • Personen, die neue Geschäftsmodelle im Internet besser verstehen und effizient einsetzen möchten • Personen, die in neuen Berufsfeldern wie Business Development und digitale Geschäftsbereiche tätig sind oder sein möchten • Unternehmensinhaber*innen, Geschäftsführer*innen und Abteilungsleiter*innen, die ihre Position mit einem Studium und höherem Professionalisierungsgrad im Bereich E-Business ausüben möchten • Personen, die für Strategische Geschäftsfelderweiterung, Digitalisierungsprojekte oder Transformationen in Unternehmen verantwortlich sind oder sein möchten • Interdisziplinäre Zielgruppen (z.B. Informatiker*innen, Jurist*innen, Naturwissenschaftler*innen, Techniker*innen), welche sich über Internet Services und Business neues Wissen aneignen möchten • Unternehmer*innen, Geschäftsführer*innen und Abteilungsleiter*innen, die sich fundiertes Wissen über Digitale Business Strategien und Business Modelle aneignen möchten • Unternehmensentwickler*innen und Unternehmensberater*innen, die sich für Aufgaben im digitalen Bereich qualifizieren möchten • Personen, die Innovationsprojekte planen, leiten und umsetzen • Consultants, die Unternehmen bei der Entwicklung von E-Business Modellen und IT-Gründungsprozessen beraten möchten • Personen, die ihr Wissen über Internet Services und Business vertiefen möchten oder sich auf die Selbständigkeit mit einem IT-Business vorbereiten möchten • Personen, die sich gerne mithilfe neuer Medien (Internet, Lernvideos, Hörbücher, Online Lernmaterialien) weiterbilden möchten und sich selbständig die Lern- und Prüfungszeiten einteilen möchten • Personen, die in Bildungskarenz ihr Wissen erweitern möchten • Personen, die neben einer Vollzeit-Beschäftigung zeitlich flexibel studieren und sich fachlich für den nächsten Karrieresprung vorbereiten möchten!
    Voraussetzungen:
    Zulassungsvoraussetzung: - Matura bzw. Hochschulreife und fünfjährige Berufspraxis oder Akademischer Lehrgang und dreijährige Berufspraxis; - oder Studienabschluss (Bachelor, etc.); - im Einzelfall, wenn die Aufnahmevoraussetzungen nicht erfüllt sind, kann ein schriftlicher Aufnahmetest und Gespräch an der Fachhochschule erfolgen.

    Institut:
    Wirtschaftsakademie Wien

    Wo:
    Online

  • ab 03.10.2022
    Bitcoin ist in aller Munde. Dahinter verbirgt sich eine sehr spannende Technologie - die der Blockchain und Smart Contracts Es entwickeln sich spannende digitale Trends, NFTs, decentralized finance (DeFi), central bank digital currencies (CBDC) uvm.Nach dem Seminar haben Teilnehmer/innen einen umfassenden Überblick über die Technologie und ihre Anwendungen sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen. Inhalte: Vormittag: - Überblick über die Technologien DLT/Blockchain - Technische Einführung in die Funktionsweise - Use-Cases im unternehmensbezogenen Umfeld - (Hybride) Smart Contracts Nachmittag: - Die Technologie im Recht - Geldwäschebestimmungen/Aufsichtsrecht/Kapitalmarkt/FinTech - Steuerliche Bestimmungen in Österreich und Deutschland - NFTs, DeFi, CBDCNFTs, DeFi, CBDC
    Zielgruppe:
    C-Level Management Geschäftsführung Compliance-Manager/innen Geldwäschebeauftragte Jurist/innen Datenschutzbeauftragte Mitarbeiter von Banken Digitalisierungsberater/innen
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme an der Ausbildung gibt es keine Voraussetzungen.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA Online Campus

    Wann:
    03.10.2022 - 03.10.2022

  • ab 10.10.2022
    Erfahren Sie in dieser Ausbildung in zwei Modulen alle theoretisch und praktisch relevanten Anforderungen des Datenschutzes, die bei der Verarbeitung und Verwendung von personenbezogenen und sensiblen Daten nach der neuen EU-DSGVO zu beachten sind. Die Artikel 37-39 beschreiben darin die Benennung, Stellung und Aufgaben des/der Datenschutzbeauftragten, zu denen unter anderem die Information und Beratung der Führungskräfte und Beschäftigten, die Überwachung der Einhaltung dieser Verordnung sowie die Zusammenarbeit mit Behörden zählen. Rechtliche Rahmenbedingungen: - Datenschutz als Grundrecht - Anforderungen an Unternehmen - Typische betroffene Anwendungen und Arten von Daten - Pflichten der Verantwortlichen und Auftragsverarbeiter - Anforderungen an die/den Datenschutzbeauftragten - Meldepflichten, Haftung, Einwilligung, Verarbeitung in Drittländern Organisatorische Umsetzung: - Policies und Prozesse im Unternehmen und in der IT - Umsetzung der Betroffenenrechte - Aspekte der Verpflichtung der Mitarbeiter/innen Technische Umsetzung: - Datenschutz und Informationssicherheit - Sicherheitsaspekte: Zutritts-, Zugriffs- & Weitergabekontrolle - Datenschutzaudit Praktische Anwendung anhand von Beispielen: - Kurzzusammenfassung der jeweiligen Rechtsgrundlage - Angaben und Aufgabenstellung zum jeweiligen Praxisfall - Ausarbeitung der Lösung in der Gruppe - Präsentation und Diskussion der Ergebnisse Lernen, wo Sie wollen! Kurstermine, die zeitgleich an einem unserer Veranstaltungsorte und online angeboten werden, finden in einem gemischten Lernsetting statt. Das bedeutet Online- und Präsenzteilnehmer/innen bilden eine gemeinsame Seminargruppe.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen der Bereiche Datenverarbeitung, Datenschutz, Organisation, IT-Sicherheit, Revision und Controlling, (Wirtschafts-)Informatiker/innen, Entscheidungsträger/innen aus Wirtschaft, Behörden, Kommunen und Institutionen, Jurist/innen, Marketing- & Personalverantwortliche, die mit Fragen des Datenschutzes befasst sind
    Voraussetzungen:
    Basiswissen Datenschutz von Vorteil

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Courtyard by Marriott Linz, Europaplatz 2, 4020

    Wann:
    10.10.2022 - 21.10.2022

  • ab 13.10.2022
    Bei der Einführung von Datenanwendungen wird der Datenschutz am besten bereits zu Entwicklungsbeginn berücksichtigt, um möglichen Risiken entgegenzuwirken. Lernen Sie, welche technischen und organisatorischen Maßnahmen bei zukünftigen Entwicklungen berücksichtigt werden müssen und welche Voreinstellungen Sie bei neuen anwendungen vornehmen können. Inhalte: Grundlegendes zur Systematik und den Anforderungen der DSGVO Risikoanalyse und -management bei der Datenverarbeitung, erste Risikoeinschätzung Kritische Prozesse bei der Datenverarbeitung Datenschutz durch Technikgestaltung (Prozesse für Entwicklung und Einkauf) Datenschutz-Folgenabschätzung Beschreibung technischer und organisatorischer Maßnahmen als Bestandteil von Privacy by Design Dokumenten-Management (spezielle Herausforderung: E-Mail) Dokumentationspflichten (Verarbeitungsverzeichnis und mehr)
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen der Bereiche Datenverarbeitung, Datenschutz, Organisation, IT-Sicherheit, Revision und Controlling, (Wirtschafts-)Informatiker/innen, Entscheidungsträger/innen aus Wirtschaft, Behörden, Kommunen und Institutionen, Techniker/innen, Jurist/innen & Personalverantwortliche, die mit Fragen des Datenschutzes befasst sind.
    Voraussetzungen:
    Basiswissen Datenschutz

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA Online Campus

    Wann:
    13.10.2022 - 13.10.2022

  • ab 25.10.2022
    Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Die Anforderungen sind umfassend und betreffen Unternehmen unabhängig ihrer Branche und Unternehmensgröße. Diese sind nun gefordert, die neuen Anforderungen technisch und organisatorisch umzusetzen. Dieser Kurs bringt Sie punkto Datenschutz auf den aktuellsten Stand! Inhalte: - Überblick über die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) - Datenschutzgrundsätze - Datenarten, -verarbeitung, Meldepflichten, Arbeitnehmer-Datenschutz - Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Vergessen - Anforderungen an Datenschutzbeauftragte - Haftungsfragen: Informationssicherheit & Compliance, NIS-RL - Big Data und Datenschutz: Privacy by design, Privacy by default - Übermittlung in Drittstaaten: EU-US Privacy Shield/Safe Harbor - Social Media: Rechte & Pflichten, Bewertungen im Internet, Online Werbung
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen der Bereiche Datenverarbeitung, Datenschutz, Organisation, IT-Sicherheit, Revision und Controlling, (Wirtschafts-)Informatiker/innen, Entscheidungsträger/innen aus Wirtschaft, Behörden, Kommunen und Institutionen, Techniker/innen, Jurist/innen & Personalverantwortliche, die mit Fragen des Datenschutzes befasst sind
    Voraussetzungen:
    Basiswissen Datenschutz

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH Geschäftsstelle Salzburg, Münchner Bundesstraße 116, 5020

    Wann:
    25.10.2022 - 25.10.2022

  • ab 22.11.2022
    Alles, was Recht ist: Verschaffen Sie sich einen Einblick in die Grundzüge des Bürgerlichen Rechts, des Unternehmensrechts und des Gesellschaftsrechts. Für Ihr Verständnis der Materie als Nicht-Jurist präsentieren Ihnen unsere Experten praxisnahe Beispiele. Wir versprechen: Es wird alles andere als trockener Stoff.
    Zielgruppe:
    Alle NICHT-Juristen wie: Techniker mit Führungsaufgaben, Geschäftsführer, Assistenten der Geschäftsführung, Mitarbeiter in Rechnungswesenabteilungen, Mitarbeiter in Rechtsanwaltskanzleien

    Institut:
    ARS Akademie

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    22.11.2022 - 14.12.2022

  • ab 28.11.2022
    Erfahren Sie in dieser Ausbildung in zwei Modulen alle theoretisch und praktisch relevanten Anforderungen des Datenschutzes, die bei der Verarbeitung und Verwendung von personenbezogenen und sensiblen Daten nach der neuen EU-DSGVO zu beachten sind. Die Artikel 37-39 beschreiben darin die Benennung, Stellung und Aufgaben des/der Datenschutzbeauftragten, zu denen unter anderem die Information und Beratung der Führungskräfte und Beschäftigten, die Überwachung der Einhaltung dieser Verordnung sowie die Zusammenarbeit mit Behörden zählen. Rechtliche Rahmenbedingungen: - Datenschutz als Grundrecht - Anforderungen an Unternehmen - Typische betroffene Anwendungen und Arten von Daten - Pflichten der Verantwortlichen und Auftragsverarbeiter - Anforderungen an die/den Datenschutzbeauftragten - Meldepflichten, Haftung, Einwilligung, Verarbeitung in Drittländern Organisatorische Umsetzung: - Policies und Prozesse im Unternehmen und in der IT - Umsetzung der Betroffenenrechte - Aspekte der Verpflichtung der Mitarbeiter/innen Technische Umsetzung: - Datenschutz und Informationssicherheit - Sicherheitsaspekte: Zutritts-, Zugriffs- & Weitergabekontrolle - Datenschutzaudit Praktische Anwendung anhand von Beispielen: - Kurzzusammenfassung der jeweiligen Rechtsgrundlage - Angaben und Aufgabenstellung zum jeweiligen Praxisfall - Ausarbeitung der Lösung in der Gruppe - Präsentation und Diskussion der Ergebnisse Lernen, wo Sie wollen! Kurstermine, die zeitgleich an einem unserer Veranstaltungsorte und online angeboten werden, finden in einem gemischten Lernsetting statt. Das bedeutet Online- und Präsenzteilnehmer/innen bilden eine gemeinsame Seminargruppe.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen der Bereiche Datenverarbeitung, Datenschutz, Organisation, IT-Sicherheit, Revision und Controlling, (Wirtschafts-)Informatiker/innen, Entscheidungsträger/innen aus Wirtschaft, Behörden, Kommunen und Institutionen, Jurist/innen, Marketing- & Personalverantwortliche, die mit Fragen des Datenschutzes befasst sind
    Voraussetzungen:
    Basiswissen Datenschutz von Vorteil

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    28.11.2022 - 13.12.2022

  • ab 14.12.2022
    Bitcoin ist in aller Munde. Dahinter verbirgt sich eine sehr spannende Technologie - die der Blockchain und Smart Contracts Es entwickeln sich spannende digitale Trends, NFTs, decentralized finance (DeFi), central bank digital currencies (CBDC) uvm.Nach dem Seminar haben Teilnehmer/innen einen umfassenden Überblick über die Technologie und ihre Anwendungen sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen. Inhalte: Vormittag: - Überblick über die Technologien DLT/Blockchain - Technische Einführung in die Funktionsweise - Use-Cases im unternehmensbezogenen Umfeld - (Hybride) Smart Contracts Nachmittag: - Die Technologie im Recht - Geldwäschebestimmungen/Aufsichtsrecht/Kapitalmarkt/FinTech - Steuerliche Bestimmungen in Österreich und Deutschland - NFTs, DeFi, CBDCNFTs, DeFi, CBDC
    Zielgruppe:
    C-Level Management Geschäftsführung Compliance-Manager/innen Geldwäschebeauftragte Jurist/innen Datenschutzbeauftragte Mitarbeiter von Banken Digitalisierungsberater/innen
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme an der Ausbildung gibt es keine Voraussetzungen.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA Online Campus

    Wann:
    14.12.2022 - 14.12.2022

  • ab 15.02.2023
    Erfahren Sie in dieser Ausbildung in zwei Modulen alle theoretisch und praktisch relevanten Anforderungen des Datenschutzes, die bei der Verarbeitung und Verwendung von personenbezogenen und sensiblen Daten nach der neuen EU-DSGVO zu beachten sind. Die Artikel 37-39 beschreiben darin die Benennung, Stellung und Aufgaben des/der Datenschutzbeauftragten, zu denen unter anderem die Information und Beratung der Führungskräfte und Beschäftigten, die Überwachung der Einhaltung dieser Verordnung sowie die Zusammenarbeit mit Behörden zählen. Rechtliche Rahmenbedingungen: - Datenschutz als Grundrecht - Anforderungen an Unternehmen - Typische betroffene Anwendungen und Arten von Daten - Pflichten der Verantwortlichen und Auftragsverarbeiter - Anforderungen an die/den Datenschutzbeauftragten - Meldepflichten, Haftung, Einwilligung, Verarbeitung in Drittländern Organisatorische Umsetzung: - Policies und Prozesse im Unternehmen und in der IT - Umsetzung der Betroffenenrechte - Aspekte der Verpflichtung der Mitarbeiter/innen Technische Umsetzung: - Datenschutz und Informationssicherheit - Sicherheitsaspekte: Zutritts-, Zugriffs- & Weitergabekontrolle - Datenschutzaudit Praktische Anwendung anhand von Beispielen: - Kurzzusammenfassung der jeweiligen Rechtsgrundlage - Angaben und Aufgabenstellung zum jeweiligen Praxisfall - Ausarbeitung der Lösung in der Gruppe - Präsentation und Diskussion der Ergebnisse Lernen, wo Sie wollen! Kurstermine, die zeitgleich an einem unserer Veranstaltungsorte und online angeboten werden, finden in einem gemischten Lernsetting statt. Das bedeutet Online- und Präsenzteilnehmer/innen bilden eine gemeinsame Seminargruppe.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen der Bereiche Datenverarbeitung, Datenschutz, Organisation, IT-Sicherheit, Revision und Controlling, (Wirtschafts-)Informatiker/innen, Entscheidungsträger/innen aus Wirtschaft, Behörden, Kommunen und Institutionen, Jurist/innen, Marketing- & Personalverantwortliche, die mit Fragen des Datenschutzes befasst sind
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme an der Ausbildung gibt es keine Voraussetzungen (Basiswissen Datenschutz von Vorteil). Die Zugangsvoraussetzungen für die Zertifizierungsprüfung entnehmen Sie bitte dem Zertifizierungsprogramm, dieses finden Sie unter Downloads.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA Online Campus

    Wann:
    15.02.2023 - 03.03.2023

  • 9 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Diskretion
  • Gutes Auftreten
  • IT-Affinität
  • Kommunikationsstärke
  • Lernbereitschaft
  • Psychische Belastbarkeit
  • 1
    • Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Abgeschlossenes Gerichtsjahr
  • Finanzwirtschaft
  • Mergers & Acquisitions
  • Rechtsberatung
  • Unternehmenssoftware Rechtspflege
  • Vertragserstellung
  • Vertragsprüfung
  • Verwaltungsrecht
  • Zivilrecht