FilmwissenschafterIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.070,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

FilmwissenschaftlerInnen erschließen die Geschichte und die Gegenwart des Mediums Film. Dies ist meist eine theoretisch ausgerichtete (forschende) und beschreibende Tätigkeit.

FilmwissenschaftlerInnen beschäftigen sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen, Entwicklungen, Tendenzen und Abläufen in der Filmproduktionen und Filmwirtschaft.

FilmwissenschaftlerInnen setzen sich kritisch mit Filmproduktionen auseinander und erstellen beispielsweise Strukturanalysen. Sie kennen Forschungsmethoden und verfügen über Kompetenzen in den Bereichen Film- und Fernsehwissenschaften, Kulturgeschichte sowie Medienwissenschaften.

Siehe auch die Berufe TheaterwissenschafterIn und RegisseurIn und DramaturgIn.

  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Kommunikationsstärke
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • PR-Kenntnisse
  • Dramaturgie
  • Drittmittelakquisition
  • Erstellung von Bühnen- und Szenenplänen
  • Film- und Fernsehanalyse
  • Filmgeschichte
  • Fundraising
  • Lehrtätigkeit
  • Medientheorie
  • Projektmanagement im Kultur- und Medienbereich
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Regieführung
  • Werkkenntnis im Bereich Literatur