OrdinationsassistentIn

Berufsbereiche: Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.720,- bis € 2.360,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser Beruf kann nur ausgeübt werden, wenn die gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung abgeschlossen wurde. Auch die beruflichen Tätigkeiten orientieren sich an den gesetzlich vorgegebenen Inhalten der Ausbildung.

Berufsbeschreibung

OrdinationsassistentInnen unterstützen ÄrztInnen in Ordinationen, Gruppenpraxen und Ambulatorien. Sie bereiten z.B. Injektionen, Verbandsmaterialien und medizinische Instrumente und Geräte vor, reinigen, desinfizieren und sterilisieren diese und kontrollieren die Lagerbestände. Weiters führen sie Blutentnahmen und einfache, standardisierte Schnelltestverfahren zur Untersuchung von Blut, Harn und Stuhl durch.

Eine weitere wichtige Aufgabe der OrdinationsassistentInnen ist die Betreuung der PatientInnen. Zu ihrem Tätigkeitsbereich gehören auch administrative und organisatorische Arbeiten, die in einer Ordination anfallen. Beispiele dafür sind das Vereinbaren von Untersuchungsterminen mit den PatientInnen, das Führen der Patientenkarteien oder die Abrechnungen mit Krankenkassen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.

  • Verbandsmaterialien und Geräte vorbereiten
  • Geräte und Instrumente sterilisieren
  • Lagerbestand laufend kontrollieren
  • Schnelltestverfahren durchführen
  • Untersuchungstermine vereinbaren
  • Patientenkarteien führen
  • Abrechnungen mit Krankenkassen durchführen
  • Berufsausbildung gem. Medizinische Assistenzberufe-Gesetz
    Ziele:
    Berufsausbildung in medizinischen Assistenzberufen
    Voraussetzungen:
    ■ die erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschluss-Prüfung gemäß Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz ■ die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung ■ die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit ■ bei dualer Ausbildung in der Ordinationsassistenz das Vorliegen eines Dienstverhältnisses gemäß § 5 Abs. 1 einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in ■ Vollendung des 18. Lebensjahre vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul

    Institut:
    Österreichisches Institut für Allgemeinmedizin

    Wo:
    Ärztekammer für Kärnten / Sitzungssaal St. Veiter Straße 34 / II 9020 Klagenfurt

  • Berufsausbildung zur Ordinationsassistenz gem. MABG
    Ziele:
    Berufsausbildung Ordinationsassistenz
    Voraussetzungen:
    ■ MAB-Basismodul ■ die erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschluss-Prüfung gemäß Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz ■ die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung ■ die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit ■ bei dualer Ausbildung in der Ordinationsassistenz das Vorliegen eines Dienstverhältnisses gemäß § 5 Abs. 1 einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in ■ Vollendung des 18. Lebensjahre vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul

    Institut:
    Österreichisches Institut für Allgemeinmedizin

    Wo:
    Ärztekammer für Kärnten / Sitzungssaal St. Veiter Straße 34 / II 9020 Klagenfurt

  • ab 03.06.2024
    gemäß dem neuen Medizinische Assistenzberufe-Gesetz (MABG) BGBl. 89/2012 Eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit für Personen, die gerne mit Menschen arbeiten, gut strukturiert sind und eine abwechslungsreiche Tätigkeit anstreben.
    Ziele:
    Die Ordinationsassistenz umfasst die Assistenz bei medizinischen Maßnahmen in ärztlichen Ordinationen, ärztlichen Gruppenpraxen und selbstständigen Ambulatorien und Sanitätsbehörden nach ärztlicher Anordnung und Aufsicht.
    Voraussetzungen:
    Erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschlussprüfung gem. Pflichtabschluss-Prüfungs-Gesetz Ärztliches Attest (nicht älter als 3 Monate vor Lehrgangsstart; Vorlage finden Sie hier.) Einwandfreies Leumundszeugnis (nicht älter als 3 Monate vor Lehrgangsstart) Bei dualer Ausbildung das Vorliegen eines Dienstverhältnisses einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in. (Vorlage finden Sie hier.) Vollendetes 18. Lebensjahr vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul Ordinationsassistenz

    Institut:
    Vitalakademie Linz

    Wo:
    Vitalakademie Wien Ungargasse 64-66 1030 Wien

    Wann:
    03.06.2024 - 31.03.2025

  • ab 07.06.2024
    Die Ausbildung umfasst 325 Unterrichtseinheiten Theorie und 325 Stunden Praxis. Eine Unterrichtsstunde im Rahmen der theoretischen Ausbildung dauert 45 Minuten. Eine Praktikumsstunde im Rahmen der praktischen Ausbildung dauert 60 Minuten. Theorie - 325 Unterrichtseinheiten Erste Hilfe und Verbandslehre; Einführung in das Gesundheitswesen einschließlich Gesundheitsberufe; ethische Aspekte der Gesundheitsversorgung; Einführung in die allgemeine Hygiene; angewandte Ergonomie, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung; Kommunikation und Teamarbeit; medizinische Terminologie und Dokumentation; Anatomie und (Patho-)Physiologie: Organsysteme und Bewegungsapparat; Diagnostische und therapeutische Maßnahmen; Kommunikation in der Ordination; Arzneimittellehre; Administration in der Ordination; Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene einschließlich Desinfektion und Sterilisation; berufsspezifische Rechtsgrundlagen Praktische Ausbildung - 325 Stunden, 2 Praktika zu je 160 Stunden und 5 UE Praktikumsreflexion Diese findet an mind. 2 Praktikumsstellen in einer ärztlichen Ordination, Gruppenpraxis, in einem selbstständigen Ambulatorium bzw. in einer Sanitätsbehörde statt, ausgenommen bei dualer Ausbildung in Ordinationsassistenz, wo das Praktikum im Rahmen eines bestehenden Dienstverhältnisses in der jeweiligen Ordination durchgeführt wird.
    Ziele:
    Nach erfolgreicher Absolvierung der theoretischen und praktischen Ausbildung sowie der positiv abgelegten kommissionellen Abschlussprüfung erlangen Sie ein staatlich anerkanntes Zeugnis und die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung 'OrdinationsassistentIn'.
    Zielgruppe:
    Personen mit Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent, Einsatzfreude für selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten, die die Voraussetzungen erfüllen und als Ordinationsassistentin bzw. Ordinationsassistent tätig werden wollen
    Voraussetzungen:
    Besuch der Informationsveranstaltung; positive Absolvierung des Auswahlseminars; Vollendung des 18. Lebensjahres bei Praktikumsbeginn; erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe (Ausnahmen unter bestimmten Voraussetzungen möglich); die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung (nachgewiesen durch ein ärztliches Attest, welches zu Ausbildungsbeginn nicht älter als 3 Monate ist); die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit (nachgewiesen durch einen Strafregisterauszug, nicht älter als 3 Monate); sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift; Nachweis über eine Berufsausbildung (entfällt unter gewissen Voraussetzungen bzw. bei dualer Ausbildung); Bei dualer Ausbildung ist ein Dienstverhältnis zu einem/einer niedergelassenen Arzt/Ärztin nachzuweisen.

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    07.06.2024 - 06.06.2025

  • ab 07.06.2024
    gemäß dem neuen Medizinische Assistenzberufe-Gesetz (MABG) BGBl. 89/2012 Eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit für Personen, die gerne mit Menschen arbeiten, gut strukturiert sind und eine abwechslungsreiche Tätigkeit anstreben.
    Ziele:
    Die Ordinationsassistenz umfasst die Assistenz bei medizinischen Maßnahmen in ärztlichen Ordinationen, ärztlichen Gruppenpraxen und selbstständigen Ambulatorien und Sanitätsbehörden nach ärztlicher Anordnung und Aufsicht.
    Voraussetzungen:
    Erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschlussprüfung gem. Pflichtabschluss-Prüfungs-Gesetz Ärztliches Attest (nicht älter als 3 Monate vor Lehrgangsstart; Vorlage finden Sie hier.) Einwandfreies Leumundszeugnis (nicht älter als 3 Monate vor Lehrgangsstart) Bei dualer Ausbildung das Vorliegen eines Dienstverhältnisses einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in. (Vorlage finden Sie hier.) Vollendetes 18. Lebensjahr vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul Ordinationsassistenz

    Institut:
    Vitalakademie Linz

    Wo:
    Vitalakademie Wien Ungargasse 64-66 1030 Wien

    Wann:
    07.06.2024 - 30.04.2025

  • ab 14.06.2024
    Krankheitsbild Bluthochdruck: Risikofaktoren und metabolisches Syndrom; Folgeerkrankungen; Hochdruckschulung 'herz.leben'; Blutdruckkontrolle (praktisch) und Grenzwerte; therapeutische Möglichkeiten Krankheitsbild Diabetes Mellitus 1 und 2: Spätfolgen; Schwangerschaftsdiabetes und nötige weitere Kontrollen; Diagnose und Verlaufskontrolle (praktisch); Lifestyleintervention: aktives Leben und Ernährungsanpassung; Disease Management Programm (DMP 'Therapie aktiv'); therapeutische Optionen Praktische Übungen
    Ziele:
    Sie frischen Ihre Kenntnisse über die Krankheitsbilder Bluthochdruck und Diabetes Mellitus Typ I und II auf. Praktische Übungen sichern die Umsetzungskompetenz.
    Zielgruppe:
    OrdinationsassistentInnen, MitarbeiterInnen in Arztpraxen
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    14.06.2024 - 15.06.2024

  • ab 14.06.2024
    gemäß dem neuen Medizinische Assistenzberufe-Gesetz (MABG) BGBl. 89/2012 Eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit für Personen, die gerne mit Menschen arbeiten, gut strukturiert sind und eine abwechslungsreiche Tätigkeit anstreben.
    Ziele:
    Die Ordinationsassistenz umfasst die Assistenz bei medizinischen Maßnahmen in ärztlichen Ordinationen, ärztlichen Gruppenpraxen und selbstständigen Ambulatorien und Sanitätsbehörden nach ärztlicher Anordnung und Aufsicht.
    Voraussetzungen:
    Erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschlussprüfung gem. Pflichtabschluss-Prüfungs-Gesetz Ärztliches Attest (nicht älter als 3 Monate vor Lehrgangsstart; Vorlage finden Sie hier.) Einwandfreies Leumundszeugnis (nicht älter als 3 Monate vor Lehrgangsstart) Bei dualer Ausbildung das Vorliegen eines Dienstverhältnisses einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in. (Vorlage finden Sie hier.) Vollendetes 18. Lebensjahr vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul Ordinationsassistenz

    Institut:
    Vitalakademie Linz

    Wo:
    Vitalakademie Linz Langgasse 1-7, 4. Stock 4020 Linz

    Wann:
    14.06.2024 - 08.03.2025

  • ab 24.06.2024
    Die OrdinationsassistentInnen sind nicht nur die erste Anlaufstelle in jeder Ordination oder Ambulanz, ihr Tätigkeitsfeld umfasst neben administrativen und organisatorischen Aufgaben auch die aktive Mitarbeit bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen. Venöse und kapilläre Blutabnahme, Anlegen eines EKG, Blutdruckmessung, Vor- und Nachbereitung von Instrumenten, sowie der Umgang mit Patienten, bieten den OrdinationsassistentInnen ein abwechslungsreiches Berufsprofil. Die Ausbildung und der Beruf sind durch das Gesetz über die medizinischen Assistenzberufe (MAB-Gesetz) und die zugehörige Ausbildungs- verordnung (MAB-AV) geregelt. Dieser Ausbildungslehrgang nach dem neuen MAB-Gesetz endet mit einer kommissionellen Prüfung. Der positive Abschluss und die dadurch erworbene Berufsqualifikation werden mit einem staatsgültigen Zeugnis dokumentiert. Den gefragten AbsolventInnen der Ausbildung zur staatlich geprüften Ordinationsassistenz eröffnet sich ein großzügiger Arbeitsmarkt mit verschiedenen Jobmöglichkeiten.
    Ziele:
    Sie erwerben mit dieser Ausbildung eine staatlich anerkannte Qualifikation. Nach positivem Abschluss des Lehrganges sind Sie nach dem MAB-Gesetz berechtigt, als OrdinationsassistentIn in einer Arzt- oder Gruppenpraxis, in einer Krankenanstalt, Sanitätsbehörde, in einem Ambulatorium, oder in einem Laboratorium zu arbeiten.
    Zielgruppe:
    QuereinsteigerInnen ab 18 Jahren, die in einem medizinischen Beruf arbeiten möchten.
    Voraussetzungen:
    Positives Aufnahmeverfahren [5 Wochen oder 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn, maximal 5 Monate gültig] Nachweis über eine Berufsausbildung [bzw. Nachweis über eine durchgehende 3-jährige Beschäftigung beim gleichen Dienstgeber] Lebenslauf ohne Foto 4 Passfotos Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie In Einzelfällen Nachweis über Deutsch B2 Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung eines Medizinischen Assistenzberufes [Formular in unserem Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate, kostenpflichtig] Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate, kostenpflichtig] Versicherungsdatenauszug der ÖGK [persönlich mit dem Reisepass bei der ÖGK erhältlich] Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular samt Anmeldegebühr in Höhe von 358,- Euro [10% der Kurskosten] Bei Förderung – Kostenübernahmebestätigung Bei Förderung – Bezugsbestätigung vom AMS [Nachweis über die Teilversicherung in der Pensionsversicherung] ASVG-Versicherung für Selbstzahler* Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 1 Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden, andernfalls besteht keine Berechtigung zum Kursantritt!

    Institut:
    MedicSystems Schulungszentrum

    Wo:
    Schottenfeldgasse 79 1070 Wien

    Wann:
    24.06.2024 - 02.12.2024

  • ab 03.07.2024
    gemäß dem neuen Medizinische Assistenzberufe-Gesetz (MABG) BGBl. 89/2012 Eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit für Personen, die gerne mit Menschen arbeiten, gut strukturiert sind und eine abwechslungsreiche Tätigkeit anstreben.
    Ziele:
    Die Ordinationsassistenz umfasst die Assistenz bei medizinischen Maßnahmen in ärztlichen Ordinationen, ärztlichen Gruppenpraxen und selbstständigen Ambulatorien und Sanitätsbehörden nach ärztlicher Anordnung und Aufsicht.
    Voraussetzungen:
    Erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschlussprüfung gem. Pflichtabschluss-Prüfungs-Gesetz Ärztliches Attest (nicht älter als 3 Monate vor Lehrgangsstart; Vorlage finden Sie hier.) Einwandfreies Leumundszeugnis (nicht älter als 3 Monate vor Lehrgangsstart) Bei dualer Ausbildung das Vorliegen eines Dienstverhältnisses einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in. (Vorlage finden Sie hier.) Vollendetes 18. Lebensjahr vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul Ordinationsassistenz

    Institut:
    Vitalakademie Linz

    Wo:
    Vitalakademie Linz Langgasse 1-7, 4. Stock 4020 Linz

    Wann:
    03.07.2024 - 31.05.2025

  • ab 03.09.2024
    Die OrdinationsassistentInnen sind nicht nur die erste Anlaufstelle in jeder Ordination oder Ambulanz, ihr Tätigkeitsfeld umfasst neben administrativen und organisatorischen Aufgaben auch die aktive Mitarbeit bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen. Venöse und kapilläre Blutabnahme, Anlegen eines EKG, Blutdruckmessung, Vor- und Nachbereitung von Instrumenten, sowie der Umgang mit Patienten, bieten den OrdinationsassistentInnen ein abwechslungsreiches Berufsprofil. Die Ausbildung und der Beruf sind durch das Gesetz über die medizinischen Assistenzberufe (MAB-Gesetz) und die zugehörige Ausbildungs- verordnung (MAB-AV) geregelt. Dieser Ausbildungslehrgang nach dem neuen MAB-Gesetz endet mit einer kommissionellen Prüfung. Der positive Abschluss und die dadurch erworbene Berufsqualifikation werden mit einem staatsgültigen Zeugnis dokumentiert. Den gefragten AbsolventInnen der Ausbildung zur staatlich geprüften Ordinationsassistenz eröffnet sich ein großzügiger Arbeitsmarkt mit verschiedenen Jobmöglichkeiten.
    Ziele:
    Sie erwerben mit dieser Ausbildung eine staatlich anerkannte Qualifikation. Nach positivem Abschluss des Lehrganges sind Sie nach dem MAB-Gesetz berechtigt, als OrdinationsassistentIn in einer Arzt- oder Gruppenpraxis, in einer Krankenanstalt, Sanitätsbehörde, in einem Ambulatorium, oder in einem Laboratorium zu arbeiten.
    Zielgruppe:
    QuereinsteigerInnen ab 18 Jahren, die in einem medizinischen Beruf arbeiten möchten.
    Voraussetzungen:
    Positives Aufnahmeverfahren [5 Wochen oder 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn, maximal 5 Monate gültig] Nachweis über eine Berufsausbildung [bzw. Nachweis über eine durchgehende 3-jährige Beschäftigung beim gleichen Dienstgeber] Lebenslauf ohne Foto 4 Passfotos Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie In Einzelfällen Nachweis über Deutsch B2 Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung eines Medizinischen Assistenzberufes [Formular in unserem Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate, kostenpflichtig] Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate, kostenpflichtig] Versicherungsdatenauszug der ÖGK [persönlich mit dem Reisepass bei der ÖGK erhältlich] Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular samt Anmeldegebühr in Höhe von 358,- Euro [10% der Kurskosten] Bei Förderung – Kostenübernahmebestätigung Bei Förderung – Bezugsbestätigung vom AMS [Nachweis über die Teilversicherung in der Pensionsversicherung] ASVG-Versicherung für Selbstzahler* Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 1 Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden, andernfalls besteht keine Berechtigung zum Kursantritt!

    Institut:
    MedicSystems Schulungszentrum

    Wo:
    Schottenfeldgasse 79 1070 Wien

    Wann:
    03.09.2024 - 17.02.2025

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Diskretion
  • Freundlichkeit
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • 1
    • Sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Administrative Bürotätigkeiten
  • Ausbildung zum/zur OrdinationsassistentIn
  • Blutabnahme
  • Buchhaltung
  • Durchführen standardisierter Blutuntersuchungen
  • Durchführen standardisierter Harnuntersuchungen
  • Durchführen standardisierter Stuhluntersuchungen
  • Medizinische Hygiene
  • Patientenbetreuung
  • Telefonieren
  • Terminkoordination
  • Terminverwaltung in Arztpraxen
  • Verwaltung der PatientInnenkartei