LaborassistentIn

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.350,- bis € 1.470,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

LaborassistentInnen unterstützen die ÄrztInnen und Biomedizinischen AnalytikerInnen in medizinischen Labors bei der Vorbereitung und Durchführung der Laboruntersuchungen. Sie helfen bei der Gewinnung der Untersuchungsmaterialien, z.B. Blutabnahme. Sie bereiten die Geräte und Behälter sowie die Untersuchungsproben für die Analysen vor. Dazu gehört etwa auch das Anlegen von Nährböden für Pilz- und Bakterienkulturen. Einfache Analysen, sogenannte "Routineparameter", wie z.B. Harnuntersuchungen, führen sie selbst durch. Weitere Aufgaben sind die Beschriftung, Protokollierung und Archivierung der Proben, die Dokumentation der Analyseergebnisse, die Desinfektion und Wartung der Laborgeräte und die regelmäßige Kontrolle der Lagerbestände.

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 1
    • Genauigkeit
  • 7 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Anfertigung von Gewebsschnitten
  • Blutanalyse
  • Laborgerätetechnik
  • LIS
  • Medizin-Labor
  • Probennahme
  • Probenvorbereitung