SporttrainerIn und -instruktorIn

Berufsbereiche: Tourismus, Gastgewerbe, Freizeit
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: nicht bekannt

Berufsbeschreibung

SporttrainerInnen und -instruktorInnen leiten Einzelpersonen oder Gruppen bei der Ausübung einer oder mehrerer Sportarten an. Beispiele dafür sind Kampfsport, Leichtathletik, Gymnastik oder Wintersport. Dabei können sie sowohl im Profibereich als auch im Amateur- und Freizeitbereich tätig sein, sodass ihr Aufgabenbereich jeweils recht unterschiedlich ist.

Im Spitzen- und Leistungssport arbeiten SporttrainerInnen und -instruktorInnen eng mit SportwissenschaftlerInnen und -medizinerInnen zusammen, um einen adäquaten Trainingsplan für den/die SportlerIn zusammenzustellen. Sie sorgen dafür, dass unter Berücksichtigung der Gesundheit sportliche Höchstleistungen erbracht werden können. Neben dem Training spielen vor allem die Motivationsarbeit und die psychische Betreuung der SportlerInnen eine wichtige Rolle.

Im Freizeit- und Breitensport vermitteln SporttrainerInnen und -instruktorInnen den Sporttreibenden die richtige Technik, indem sie Übungen theoretisch erklären und praktisch demonstrieren sowie die SportschülerInnen beim Ausführen beobachten und Fehler korrigieren. In diesem Bereich geht es vor allem um den Spaß am Sport und die allgemeine körperliche Betätigung als Ausgleich zum Alltag.

Weiters können SporttrainerInnen und -instruktorInnen auch im Bereich der Sondergymnastik und Rehabilitation tätig sein, wo sie meist mit ÄrztInnen und PhysiotherapeutInnen zusammenarbeiten. Sie betreuen Personen mit Behinderungen oder körperlichen Einschränkungen und bieten vor allem Aufbautrainings an. Zudem können sie sich auf die Vermittlung von achtsamkeits- und gesundheitsorientierten Übungen spezialisieren. Zu ihren Aufgaben können auch administrative Tätigkeiten wie die Mithilfe bei der Organisation von Kursen und Veranstaltungen gehören.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Sportangebot abwechslungsreich gestalten
  • Trainingseinheiten durchführen
  • Kurse und Veranstaltungen organisieren
  • Kraft- und Belastungstests planen und durchführen
  • Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit trainieren
  • Sporttechniken vermitteln
  • SportlerInnen zu Wettkämpfen begleiten und betreuen
  • Trainingsfortschritt dokumentieren
  • Motivationstraining durchführen

SporttrainerInnen und -instruktorInnen leiten Einzelpersonen oder Gruppen bei der Ausübung einer oder mehrerer Sportarten an. Beispiele dafür sind Kampfsport, Leichtathletik, Gymnastik oder Wintersport. Dabei können sie sowohl im Profibereich als auch im Amateur- und Freizeitbereich tätig sein, sodass ihr Aufgabenbereich jeweils recht unterschiedlich ist.

Im Spitzen- und Leistungssport arbeiten SporttrainerInnen und -instruktorInnen eng mit SportwissenschaftlerInnen und -medizinerInnen zusammen, um einen adäquaten Trainingsplan für den/die SportlerIn zusammenzustellen. Sie sorgen dafür, dass unter Berücksichtigung der Gesundheit sportliche Höchstleistungen erbracht werden können. Neben dem Training spielen vor allem die Motivationsarbeit und die psychische Betreuung der SportlerInnen eine wichtige Rolle.

Im Freizeit- und Breitensport vermitteln SporttrainerInnen und -instruktorInnen den Sporttreibenden die richtige Technik, indem sie Übungen theoretisch erklären und praktisch demonstrieren sowie die SportschülerInnen beim Ausführen beobachten und Fehler korrigieren. In diesem Bereich geht es vor allem um den Spaß am Sport und die allgemeine körperliche Betätigung als Ausgleich zum Alltag.

Weiters können SporttrainerInnen und -instruktorInnen auch im Bereich der Sondergymnastik und Rehabilitation tätig sein, wo sie meist mit ÄrztInnen und PhysiotherapeutInnen zusammenarbeiten. Sie betreuen Personen mit Behinderungen oder körperlichen Einschränkungen und bieten vor allem Aufbautrainings an. Zudem können sie sich auf die Vermittlung von achtsamkeits- und gesundheitsorientierten Übungen spezialisieren. Zu ihren Aufgaben können auch administrative Tätigkeiten wie die Mithilfe bei der Organisation von Kursen und Veranstaltungen gehören.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Sportangebot abwechslungsreich gestalten
  • Trainingseinheiten durchführen
  • Kurse und Veranstaltungen organisieren
  • Kraft- und Belastungstests planen und durchführen
  • Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit trainieren
  • Sporttechniken vermitteln
  • SportlerInnen zu Wettkämpfen begleiten und betreuen
  • Trainingsfortschritt dokumentieren
  • Motivationstraining durchführen
  • Mehrphasentraining
    Voraussetzungen:
    B-Führerschein

    Institut:
    Fahrschule Praterstern

    Wo:
    Alle Fahrschulen der ProDrie Gruppe

  • Der Zertifikatskurs entspricht der im Rahmen der Sportkletterausbildung in Österreich vorgeschriebenen Grundstufe. Der erfolgreiche Abschluss dieses Zertifikatskurses ist Voraussetzung zur Teilnahme an der staatlich anerkannten Ausbildung zur/zum Instruktor*in für Sportklettern Breitensport.
    Ziele:
    Die Teilnehmer*innen dieser Ausbildung erwerben theoretische und praktische Kenntnisse in: • Bewegungslehre • Methodik und Didaktik • kletterspezifisches Risikomanagement • Klettertechnik und Sicherungstechnik • rechtliche und medizinische Grundlagen • Materialkunde • Ethischen, historischen sowie psychologischen Aspekten des Kletterns.
    Zielgruppe:
    Diese Weiterbildung richtet sich an Personen, die ihre Kenntnisse im Bereich Boulder- und Sportklettern vertiefen, anwenden und vermitteln wollen.
    Voraussetzungen:
    Teilnahmevoraussetzungen sind: • Deutschkenntnisse auf Level B2 sind erforderlich, • Maturaabschluss oder Nachweis des Hochschulabschluss (Bescheid über die Verleihung des akad. Grades), • Motivationsschreiben, • Ärztliche Bestätigung über die Sporttauglichkeit, • Kopie eines Lichtbildausweises, • Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular, • Verpflichtende Teilnahme an der Vorbesprechung.
  • ab 22.03.2024
    Was ist BodyBalancePilates®? Kurz: Wahrnehmungs-, Stabilisations-, Koordinations-, Muskelgleichgewichts- und Haltungstraining. Anders ausgedrückt: Pilates ist eine Selbstbeobachtung des eigenen Körpers mit kontrollierten und fließenden Bewegungen. Das Training der inneren Muskulatur ist schwierig in der Umsetzung - wird bei Regelmäßigkeit aber mit guter Haltung, einem kräftigeren, flexibleren und ausdauernderen Körper belohnt. Das muskuläre Gleichgewicht wird wieder hergestellt. Ausgewählte Übungen trainieren zugleich eine Vielzahl von Muskelgruppen. Der Körper wirkt straffer und konditionierter.
    Ziele:
    Erlernen eines Grundlagen-Mattenprogramms und die Befähigung, diese Information im Einzel- und Gruppenunterricht weiterzugeben. Mit erfolgreichem Abschluss der Module 1- 3 erlangen Sie das BodyBalancePilates® Zertifikat und sind zertifizierter Pilates-Instruktor ohne Zeitbegrenzung. Gruppendynamisches, gezieltes Erarbeiten der Lehrinhalte in Theorie & Praxis in harmonischer Gruppenarbeit ohne Prüfungsstress. Die Prüfung kann nach den drei Modulen abgelegt werden.
    Zielgruppe:
    alle Interessenten
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    Dr. vodder Akademie

    Wo:
    Dr. Vodder Akademie Alleestr. 30 6344 Walchsee

    Wann:
    22.03.2024 - 16.06.2024

  • ab 03.04.2024
    Selbstverteidigung und Deeskalationstraining im Alltag ist ein wichtiges Thema für Kinder und Erwachsene. Lerne bei diesem Speziellen Lehrgang und folgenden Workshops grundlegende Techniken des Aikido, Jiu Jitsu und Krav Maga. Wir geben dir das KNOW HOW um Kinder in Gruppen für Selbstverteidigung zu trainieren! Der Selbstverteidigungstrainer als kompetenter Instruktor für den Alltag. Die Kombination aus verschiedenen Kampfsportarten sichert dir den Erfolg und gibt dir das Vertrauen im Alltag, Krisensituationen bewältigen zu können und dies auch deinen Schülern beizubringen! Link zum Kurs: https://www.personaloutdoorakademie.com/dipl-kinder-selbstverteidigungstrainer/
    Ziele:
    Selbstverteidigung – Basistechniken des Jiu Jitsu, Aikido mit Bodenfixierung, Schlag und Trittabwehr, Szenarientraining
    Zielgruppe:
    Interssierte und Umschuler
    Voraussetzungen:
    18 Jahre

    Institut:
    Personal Trainer Akademie

    Wo:
    Altenmarkt/Pg

    Wann:
    03.04.2024 - 09.06.2024

  • ab 03.04.2024
    Selbstverteidigung und Deeskalationstraining im Alltag ist ein wichtiges Thema für Kinder und Erwachsene. Lerne bei diesem Speziellen Lehrgang und folgenden Workshops grundlegende Techniken des Aikido, Jiu Jitsu und Krav Maga. Wir geben dir das KNOW HOW um Kinder in Gruppen für Selbstverteidigung zu trainieren! Der Selbstverteidigungstrainer als kompetenter Instruktor für den Alltag. Die Kombination aus verschiedenen Kampfsportarten sichert dir den Erfolg und gibt dir das Vertrauen im Alltag, Krisensituationen bewältigen zu können und dies auch deinen Schülern beizubringen! Link zum Kurs: https://www.personaloutdoorakademie.com/dipl-kinder-selbstverteidigungstrainer/
    Ziele:
    Selbstverteidigung – Basistechniken des Jiu Jitsu, Aikido mit Bodenfixierung, Schlag und Trittabwehr, Szenarientraining
    Zielgruppe:
    Interssierte und Umschuler
    Voraussetzungen:
    18 Jahre

    Institut:
    Personal Trainer Akademie

    Wo:
    Altenmarkt/Pg

    Wann:
    03.04.2024 - 09.06.2024

  • ab 06.04.2024
    Dieser Thai Yoga Teacher Training Massage-Kurs richtet sich an Therapeuten, Yogalehrer, Praktiker, Aspiranten, Bodyworker, Einzelpersonen, die Freunden oder Familien helfen oder etwas für ihre eigene persönliche Entwicklung tun möchten, und Wellness-Enthusiasten. Dieser Kurs richtet sich vor allem an alle, die ihre Vision verwirklichen und diese uralte Technik erlernen möchten. Gehen Sie mit einem Thai International Massage Zertifikat in der Hand weg! DER ABSCHLUSS DIESER LEHRERSCHULUNG HILFT IHNEN: Unterrichten Sie die VAK-Methode der Thai-Yoga-Massage der Stufe 1 und 2. Zertifikat für internationale Thai-Massage. Fühlen Sie sich sicher, Thai-Yoga-Massage zu unterrichten und Zertifikate mit einem Partnerprogramm auszustellen. Unsere Kurse werden von der ETMA European Thai Massage Alliance unterstützt. Optionales thailändisches Originalzertifikat, das vom thailändischen Gesundheitsministerium bestätigt wurde. FÜR WEN IST DER KURS? Dieser Kurs richtet sich an Therapeuten, Yogalehrer, Praktiker, Aspiranten, Bodyworker, Einzelpersonen, die etwas für ihre persönliche Entwicklung wünschen oder tun, und Wellness-Enthusiasten. Dieser Kurs richtet sich vor allem an alle, die ihre Vision verwirklichen und diese uralte Technik erlernen möchten. Gehen Sie mit einem Thai International Massage Zertifikat in der Hand weg! WARUM SIE AN DER SCHAUER THAI MASSAGE SCHOOL STUDIEREN SOLLTEN: Unser zertifizierter Instruktor Günther Schauer verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Massagestilen und hat verschiedene professionelle Ausbildungen in Thailand von den renommiertesten Schulen wie ITM und Wat Poh erhalten. Während unserer Kurse wird Günther Sie begleiten und alle Ihre Zweifel ausräumen. Unsere Kurse sind personalisiert und die Teilnehmerzahl bei jeder Veranstaltung ist klein, maximal 4 Personen pro Kurs. Unsere Mission ist es, die heilende Thai-Massagetechnik zu teilen und Therapeuten auszubilden, die auch mit dem Herzen massieren, da Leidenschaft, Hingabe und ganzheitlicher Ansatz unsere Inspiration sind. Die Lehrerausbildung findet auf der Insel Santorin / Griechenland statt und heißt Schüler aus der ganzen Welt willkommen. Machen Sie mit und lassen Sie sich zertifizieren! BEDARF: Anfänger können mitmachen, da Sie keine Vorkenntnisse benötigen. Ein Sequenzhandbuch wird zur Verfügung gestellt. Wir bitten Sie, vor Kursbeginn einen PCR- oder Antigentest durchzuführen und diesen vor Kursbeginn unserem Dozententeam vorzulegen. Unsere Instruktoren sind geimpft und wir sind getestet.
    Ziele:
    Thai Yoga Massage unterrichten
    Zielgruppe:
    Yoga Lehrer, Masseure
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    Schauer Thai Massage Schule Nuad Bo Rarn

    Wo:
    Wasagasse 6, 1090 Wien

    Wann:
    06.04.2024 - 21.04.2024

  • 11 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Aufgeschlossenheit
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Bewegungstalent
  • 1
    • Flexibilität
  • Frustrationstoleranz
  • Gutes Auftreten
  • Kontaktfreude
  • 2
    • Körperliche Ausdauer
    • Sportlichkeit
  • Organisationstalent
  • Pädagogische Fähigkeit
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Didaktikkenntnisse
  • Psychologiekenntnisse
  • Sport- und Fitnesskenntnisse
  • Erste Hilfe
  • Erwachsenenbildung
  • Gymnastik
  • Rehabilitation
  • Reittraining und -unterricht
  • Sportanimation