Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

WerbeproducerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule

Berufsbeschreibung

WerbeproducerInnen befassen sich mit allen Facetten der Kurzvideo-Produktion. Sie sind verantwortlich für die Konzeption der kreativen Prozesse bei der Herstellung von Werbespots, Trailer und Imagefilmen für TV- und Internet.

WerbeproducerInnen beraten Ihre KundInnen in Hinblick auf die technische, kreative, technisch und finanzielle Umsetzung von Kino-, Fernseh- oder Hörfunkspots. Sie führen die Vertragsverhandlungen und sorgen für die Einhaltung des vorgegebenen Budgets.

Werbefilme dienen grundsätzlich der Markenkommunikation, das heißt Markenprodukte und -dienstleistungen sollen bekanntgemacht und deren Verkauf dadurch gefördert werden.

WerbeproducerInnen überwachen die Bearbeitung, um sicherzustellen, dass das Endprodukt den KundInnenwunsch entsprechend gestaltet ist. Sie vermitteln zwischen Kundenanforderungen und dem Produktionspersonal (Ton-TechnikerInnen, TexterInnen, SchauspielerInnen und FilmproduzentInnen). Das setzt Kommunikationsgeschick voraus. Meistens wirken sie auch an der technischen Umsetzung der Produktion mit.

WerbeproducerInnen kreieren eine Geschichte, um die Werbebotschaft an die gewünschte Zielgruppe zu transportieren. Zur kreativen Umsetzung müssen geeignete Räume, Formen und Farben finden, um die Vorstellungen der KundInnen zu visualisieren und eine passende Umgebung für die eingesetzten Figuren und Charaktere zu kreieren.

Um abstrakte Begriffe in etwas Greifbares umzuwandeln, erstellen sie ein sog. Moodboard. Das ist eine Art Collage um Designelemente, Typografie, Hintergrundmuster, Farbkombinationen und Illustrationen festzulegen. Das Moodboard dient dazu Ideen zu sammeln und dem Kunden/der Kundin erste Vorschläge zu machen.

Ihre Arbeit beinhaltet neben organisatorischen Fähigkeiten viel Liebe zum Detail.
Spezialisierungen: Z.B. Radiowerbeproduktion, Produktion von komplexen Systemen der Außenwerbung und der visuellen Identifikation.

WerbeproducerInnen verfügen über Kenntnisse in der Kameraführung, Filmschnitt, der Erstellung von Animationen sowie Screendesign und Sound-Design (vor allem für Radiowerbespots). Sie nutzen spezifische Software wie Cinema 4D und After Effects sowie Grafikprogrammen wie (z.B. InDesign, Photoshop, Illustrator).

Siehe auch die Berufe MedieninformatikerIn,ScreendesignerIn, TontechnikerIn und Creative Director.

WerbeproducerInnen befassen sich mit allen Facetten der Kurzvideo-Produktion. Sie sind verantwortlich für die Konzeption der kreativen Prozesse bei der Herstellung von Werbespots, Trailer und Imagefilmen für TV- und Internet.

WerbeproducerInnen beraten Ihre KundInnen in Hinblick auf die technische, kreative, technisch und finanzielle Umsetzung von Kino-, Fernseh- oder Hörfunkspots. Sie führen die Vertragsverhandlungen und sorgen für die Einhaltung des vorgegebenen Budgets.

Werbefilme dienen grundsätzlich der Markenkommunikation, das heißt Markenprodukte und -dienstleistungen sollen bekanntgemacht und deren Verkauf dadurch gefördert werden.

WerbeproducerInnen überwachen die Bearbeitung, um sicherzustellen, dass das Endprodukt den KundInnenwunsch entsprechend gestaltet ist. Sie vermitteln zwischen Kundenanforderungen und dem Produktionspersonal (Ton-TechnikerInnen, TexterInnen, SchauspielerInnen und FilmproduzentInnen). Das setzt Kommunikationsgeschick voraus. Meistens wirken sie auch an der technischen Umsetzung der Produktion mit.

WerbeproducerInnen kreieren eine Geschichte, um die Werbebotschaft an die gewünschte Zielgruppe zu transportieren. Zur kreativen Umsetzung müssen geeignete Räume, Formen und Farben finden, um die Vorstellungen der KundInnen zu visualisieren und eine passende Umgebung für die eingesetzten Figuren und Charaktere zu kreieren.

Um abstrakte Begriffe in etwas Greifbares umzuwandeln, erstellen sie ein sog. Moodboard. Das ist eine Art Collage um Designelemente, Typografie, Hintergrundmuster, Farbkombinationen und Illustrationen festzulegen. Das Moodboard dient dazu Ideen zu sammeln und dem Kunden/der Kundin erste Vorschläge zu machen.

Ihre Arbeit beinhaltet neben organisatorischen Fähigkeiten viel Liebe zum Detail.
Spezialisierungen: Z.B. Radiowerbeproduktion, Produktion von komplexen Systemen der Außenwerbung und der visuellen Identifikation.

WerbeproducerInnen verfügen über Kenntnisse in der Kameraführung, Filmschnitt, der Erstellung von Animationen sowie Screendesign und Sound-Design (vor allem für Radiowerbespots). Sie nutzen spezifische Software wie Cinema 4D und After Effects sowie Grafikprogrammen wie (z.B. InDesign, Photoshop, Illustrator).

Siehe auch die Berufe MedieninformatikerIn,ScreendesignerIn, TontechnikerIn und Creative Director.

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Flexibilität
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Callcenter-Kenntnisse
  • Statistik-Kenntnisse
  • Vertriebskenntnisse
  • Direct Mails
  • Grafik-Software
  • KundInnenberatung
  • Marktanalysen
  • Marktstrategie
  • Messeteilnahme
  • NeukundInnenakquisition
  • Pressearbeit
  • Produktmanagement
  • Social Media Marketing
  • Verfassen von PR-Texten
  • Werbemittelgestaltung