Fahrradbote/-botin

Berufsbereiche: Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.460,- bis € 1.540,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

FahrradbotInnen erhalten von der Zentrale eine Verständigung über eine Botenfahrt, die sie ausschließlich mit dem Fahrrad erledigen. Sie planen ihre Touren selbstständig und versuchen die schnellsten Routen zu finden. Dazu nutzen sie manchmal Handy-Apps, die GPS-Signale verarbeiten. Bei den EmpfängerInnen holen sie eine Empfangsbestätigung ein. Auch die Abrechnung der Kosten gehört zu ihren Aufgaben. Sie füllen Lieferscheine und Rechnungen aus und informieren die KundInnen über die Zustellgebühren.
 

  • 7 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Nachtdienst
  • Botendienst mit dem Fahrrad
  • Botendienste
  • Essenszustellung
  • Fahrpraxis
  • Paketzustellung
  • Zeitungszustellung