MaskenbildnerIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk / Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.530,- bis € 2.090,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

MaskenbildnerInnen fertigen spezielle Masken, Gesichts- und Körperbemalungen sowie falsche Körperteile an. Sie verwenden verschiedene Make-up-Techniken, Teil- und Vollmasken, Perücken, Haarteile, Klebebärte oder andere Körperbehaarung, um die gewünschten Erscheinungsbilder und Charaktere optisch zu erschaffen. MaskenbildnerInnen kennen sich auch mit den Einsatzmöglichkeiten verschiedener Produkte der Maskenbildnerei aus, wissen über Stoffe und andere Materialien Bescheid und kennen die Effekte, die sich auf der Haut mit Hilfe verschiedener Schminkprodukte und Haarteile erzielen lassen. Sie müssen beim Schminken, Frisieren und Gestalten der Masken besonders kreativ sein, sich aber auch an Vorgaben durch die Regie für bestimmte Charaktere und Figuren halten.
 

  • ab 17.02.2023
    Kaum ein Beruf ist so breit gefächert wie dieser. Sie können selbstständig als Visagist/in oder Maskenbildner/in bei Fotografinnen oder Fotografen, bei Film, Theater, Modellagenturen, oder auch im Angestelltenverhältnis arbeiten. Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen das nötige Know-how um der eigenen Kreativität Gestalt zu verleihen. Er bietet alle Inhalte, die man in diesem breit gefächerten Berufsspektrum braucht. Sie erlernen Tipps und Tricks, um einem Menschen zu einem natürlichen, typgerechten, aber auch zu einem wunderbar glamourösen Aussehen zu verhelfen. Sie schnuppern in die Basics des Maskenbildens hinein. Diese Fähigkeiten können in Modul 3 (Maskenbilden) ausgebaut werden. Sämtliche Skripten sowie Übungsmaterialien sind in den Ausbildungskosten inkludiert. Der Lehrgang Visagismus (Modul 2) und der Lehrgang Wimpernverlängern (Modul 1) bereiten gemeinsam bestmöglichst auf die Arbeitsprobe vor, die notwendig ist um den Gewerbeschein zu lösen. Modul 1 und 2 ergeben gemeinsam 140 TE, diese müssen nachgewiesen werden, um ohne Zusatzausbildung zur Arbeitsprobe antreten zu können.Lehrgangsleitung: Judith Mayer

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    17.02.2023 - 05.05.2023

  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Ästhetisches Gefühl
  • 1
    • Flexibilität
  • Fingerfertigkeit
  • Kontaktfreude
  • Kreativität
  • Organisationstalent
  • Unempfindlichkeit der Haut
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Körper- und Schönheitspflegekenntnisse
  • Anfertigen von Gesichtsabdrücken
  • Auftragen von Charakter-Make-up
  • Dekorative Kosmetik
  • Farb- und Stilberatung
  • Frisurengestaltung
  • Kostümkunde
  • Perückenherstellung
  • Plastische Maskenarbeiten
  • Schminken