SportplatzwartIn

Berufsbereiche: Reinigung, Hausbetreuung, Anlern- und Hilfsberufe / Tourismus, Gastgewerbe, Freizeit
Ausbildungsform: Hilfs-/Anlernberufe
∅ Einstiegsgehalt: € 1.300,- bis € 1.500,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

SportplatzwartInnen sind für die Instandhaltung und Wartung einer Sportanlage, z.B. Tennis-, Golf- oder Fußballplatz, zuständig. Vor Beginn der Saison setzen sie die gesamte Anlage in Stand und sanieren die Plätze. Sie pflegen die Rasenflächen und führen Reparaturarbeiten an der Anlage und den Sportgeräten durch. Oft sind sie auch für die Schlüsselverwaltung der Umkleidekabinen verantwortlich und überprüfen, ob die Benutzungsregeln eingehalten werden.
 

  • ab 16.02.2023
    Technik: Grundkenntnisse der Motorenkunde und -wartung - Treibstoffe und Schmiermittel - Elektrotechnik - Maschinenkunde der Pflegegeräte - Pflanzenschutzgerätetechnik - Maschinen und Geräte einstellen, bedienen und warten - Störungsursachen rechtzeitig erkennen und Schäden verhindern - Elektroschweißen. Pflanzenbau: Bodenkunde, Bodenaufbau, Zusammenhänge Spielbetrieb - Platzbelastung - Bodenzustand und Witterung, Bedeutung der wichtigsten Nährstoffe - Düngewirkung auf Pflanzen, Boden und Ökologie, Pflanzenschutz - Erkennung der Schaderreger, Entstehung der Symptome, Verhinderung und Bekämpfung von Schadorganismen, Schaderregerkontrolle und ökologisch sinnvolle Schadensbehebung, Rasenkunde - Bestimmung der wichtigsten Gräser, ihrer Merkmale und Eigenschaften. Platzbau: Baustoffe - Platzarchitektur und Platzbau - Bodenausbesserung - Bewässerungstechnik. Pflegemanagement: Pflegearbeiten - Zusammenhänge von Platzbelastung, Spielbetrieb und Pflegeerfordernissen, Rasenpflegemanagement - Pflegemaßnahmen zuordnen und zum richtigen Zeitpunkt durchführen.
    Ziele:
    Praxisorientiert und kompakt bilden wir Sie zum/zur Experten/Expertin für die fachgerechte Pflege, Entwicklung und Bewirtschaftung von Grünbereichen aus. Neben technischen Grundlagen der Grünflächenpflege vertiefen Sie Ihr Wissen mit fundiertem Know-how rund um Pflegemanagement, Pflanzenbau, Rasenkunde und Platzbau. Dadurch sind Sie umfangreich auf Ihre Tätigkeit auf Sportplätzen, kommunalen Grünflächen und Spielplätzen vorbereitet.
    Zielgruppe:
    Grünflächenpfleger/-innen von Kommunalflächen, Sportflächenpfleger/-innen, Gemeindebedienstete und an der Sportstättenpflege interessierte Personen mit positivem Abschluss der Einführungswoche 'Einführung ins Greenkeeping/in die Sportflächenpflege' (Buchungs-Nr. 89209).
    Voraussetzungen:
    Dieser Kurs schließt mit einer Prüfung ab. Die Prüfung ist in den Kurskosten inkludiert.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    16.02.2023 - 25.02.2023

  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Sonn- und Feiertagsdienst
  • Ausbildung zum/zur GreenkeeperIn und SportplatzwartIn
  • Einhaltung von Brandschutzbestimmungen
  • Fußballplatzbetreuung
  • Golfplatzbetreuung
  • Handkassa
  • Hausbetreuung
  • Kleinreparaturen (Hauswartung)
  • Schneeräumung
  • Sportplatzpflege
  • Tennisplatzbetreuung
  • Verwaltung von Sportgeräten und Dressen