Wirtschaftspädagoge/-pädagogin

Berufsbereiche: Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.200,- bis € 2.520,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

WirtschaftspädagogInnen unterrichten kaufmännische und wirtschaftliche Fächer an berufsbildenden Schulen (BMHS) oder im Rahmen von Studiengängen oder Kursen an Hochschulen sowie auch in Einrichtungen der Berufs- und Erwachsenenbildung, wie z.B. bei BFI oder WIFI. Sie unterrichten Fächer wie Betriebswirtschaft, Rechnungswesen und Controlling, Wirtschaftsinformatik und Informationstechnologie,Volkswirtschaft oder Human Resource Management.

WirtschaftspädagogInnen bereiten wirtschaftliches Fachwissen zielgruppengerecht auf und vermitteln dieses mit Hilfe von verschiedenen didaktischen Methoden und Unterrichtsmaterialien. An Schulen gestalten sie den Unterricht entsprechend der Lehrpläne und wenden verschiedene pädagogische Methoden an, um z.B. das kritische Denken der SchülerInnen anzuregen. Weiters kontrollieren sie Hausübungen, bereiten Schularbeiten vor und planen teilweise Exkursionen.

In der Privatwirtschaft können WirtschaftspädagogInnen aufgrund ihres betriebs- und volkswirtschaftlichen Wissens in verschiedenen Bereichen tätig sein, z.B. im Rechnungswesen, Controlling oder Marketing. Zudem können sie an der Konzeption und Durchführung von betrieblichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt sein. Weiters können sie in Bereichen arbeiten, in denen die Kombination von pädagogischem und wirtschaftlichem Wissen von besonderer Bedeutung ist, wie z.B. im Bildungsmanagement, in der betrieblichen Personalentwicklung oder in der Berufs- und Unternehmensberatung. Im Rahmen der universitären Forschung untersuchen sie Entwicklungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Wirtschaftliches Fachwissen aufbereiten und vermitteln
  • Unterrichtsmaterialien vorbereiten
  • Anforderungen des Lehrplans umsetzen
  • Pädagogische und didaktische Methoden anwenden
  • Workshops, Seminare und Weiterbildungen organisieren
  • Tests und Prüfungen erstellen und durchführen
  • 10 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Allgemeinbildung
  • Aufgeschlossenheit
  • Deeskalationskompetenz
  • Durchsetzungsvermögen
  • 1
    • Geduld
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kommunikationsstärke
  • Pädagogische Fähigkeit
  • Präsentationsfähigkeiten
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Didaktikkenntnisse
  • Pädagogikkenntnisse
  • Berufliche Bildung
  • Betreuung von Jugendlichen
  • Classroom Management
  • E-Learning
  • Erwachsenenbildung
  • Interkulturelles Lernen
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Nachhilfeunterricht
  • Unterstützende Kommunikation