ToncutterIn

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: ab € 2.020,- bis k.A. * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ToncutterInnen schneiden Geräusche - je nach Filmgenre - in eine bestimmte Form. Sie wirken auch an aktuellen Berichten im TV-Journalismus mit.

ToncutterInnen arbeiten an Dokumentationen, Spielfilmen, Fernsehserien, Werbeproduktionen, Industriefilmen und schneiden aufgenommene Tonsequenzen zu einem Werk bzw. zu einem Gesamtbeitrag.

Bereits während der Dreharbeiten besichtigen und prüfen sie das Rohmaterial auf mögliche Fehler. In der Folge erstellen sie zuerst den Rohschnitt und später den Feinschnitt unter Beachtung des korrekten Zusammenwirkens von Ton und Bild und (Synchronisation).

Beim Film gestalten sie die Tonspur eines Filmes. Aus den Originaldialogen, die bei den Dreharbeiten aufgenommen wurden, und nachsynchronisierten Studioaufnahmen fertigen sie den sogenannten Dialogschnitt an. Danach fügen sie Geräusche, elektronische Klänge und Musik ein.

Siehe auch die Berufe MedieninformatikerIn, MedienkomponistIn, LogopädIn oder den Lehrberuf Medienfachmann/Medienfachfrau mit Schwerpunkt Audiovisuelle Medien.

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Flexibilität
  • Gutes Gehör
  • Organisationstalent
  • 1
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Technisches Verständnis
  • 16 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Multimediakenntnisse
  • Veranstaltungstechnik-Kenntnisse
  • Audio- und Videosoftware
  • Elektroakustik und Tonstudiotechnik
  • Filmschnitt
  • Kameratechnik
  • Lichttechnik
  • Multimedia-Präsentationen
  • Störungsbehebung bei Maschinen und Anlagen
  • Ton mischen
  • Tonaufnahmen
  • Tonschnitt
  • Tontechnik
  • Verbindungs- und Montagetechnik
  • Videofilmen
  • Videotechnik