Tissue Engineer (m/w)

Berufsbereiche: Chemie, Kunststoffe, Rohstoffe und Bergbau
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.420,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: stark steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Tissue Engineering befasst sich vorwiegend mit der künstlichen Herstellung, Konstruktion und künstliche Anzüchtung biologischer Gewebe. Solche Gewebe dienen dazu, krankes Gewebe zu ersetzen oder zu regenerieren.

Tissue Engineers erzeugen verschiedene Arten von Gewebe, wie künstliche Hautimplantate oder Organteile (z.B. Herzklappen, Muskeln, Knochengewebe) für medizinische Anwendungen. Sie nutzen die Prinzipien biologischer Prozesse, um körpereigene Stoffe mit Hilfe ingenieurwissenschaftlicher Techniken im Labor herzustellen. Das Gewebe kann in vitro (außerhalb eines Organismus) durchgeführt werden.

Sie testen neue entwickelte Medikamente auf Zell- und Gewebekulturen. Zudem befassen sie sich mit der Qualitätssicherung, Kultivierungstechnik, Prozesskontrolle und den Zulassungsverfahren. Die Methode des Tissue Engineerings gehört zur Gruppe der Arzneimittel für neuartige Therapien.

Das Studium Biomedizinische Analytik verbindet Genetik mit Gentechnik.

  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Statistikkenntnisse
  • Biochemie
  • Bioverfahrenstechnik
  • Herstellung von Biopharmazeutika
  • Molekularbiologie
  • Molekulargenetische Analysen
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Technische Naturwissenschaften
  • Technische Qualitätskontrolle