SystemtechnikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.500,- bis € 3.290,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

SystemtechnikerInnen befassen sich mit Planung, Beschaffung, Aufbau, Konfiguration und Wartung von telekommunikationstechnischen Geräten und Einrichtungen bzw. Systemen.

Der Begriff System umfasst alle nötigen Einrichtungen, Geräte und Bestandteile sowie die Art der Beziehungen (senden/empfangen) zwischen den Geräten. Ein Beispiel ist die Einrichtung eines Computerraumes für den Unterricht in einer Schule. Dazu gehört auch die Verbindung zu entfernten Geräten (Server) und die Stromversorgung.

Im Grunde sind dies alle Geräte zum Senden und zum Empfangen, samt der nötigen Stromversorgung und der Infrastruktur (Kabel, Internet). Der Begriff System bezieht in größeren Projekten häufig auch ein digital angesteuertes Subsystem einer Maschine oder eines Autos mit ein; Beispiele: Ein Alarm- oder Navigationssystem, ein Verkehrsleitsystem und elektronisch gesteuerte Pumpen.

Geräte und Einrichtungen sind hier Server, Clients, Internetanschlüsse, Kabel, Telefone, Faxgeräte und andere Endgeräte. Systemtechnische Geräte sind auch sicherheitstechnische Anlagen (Video, Alarm, Zutritt) und übergeordnete Leitsysteme.

Typische Tätigkeiten sind zum Beispiel:

  • Installation und Wartung der Computer, Drucker, Kopierer, Telefonanlagen
  • Systemadministration der Telekommunikationsanlagen: Sende- und Empfangsgeräte, Server, Computer und Anwendungsprogramme
  • IT Support der AnwenderInnen (BenutzerInnen)
  • Fehlersuche in zentralen IT Systemen
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung und Optimierung der Kommunikations- und Serversysteme
  • u.v.a.

 

Nach Analyse der Anforderungen erarbeiten Sie Lösungskonzepte und achten bei der Umsetzung auf die Optimierung bestehender Lösungen.

Siehe auch die Berufe NetzwerktechnikerIn und InformatikerIn.

  • Sie erhalten völlig unabhängiges Basiswissen für Ihren Einstieg in die Welt der Datenkommunikation. Sie werden nach Abschluss des Seminars in der Lage sein, die vielfältigen Begriffe und Systeme der Datenkommunikation richtig einzuordnen und haben verschiedene Vernetzungskonzepte kennen gelernt. Ihr Verständnis für die speziellen Lösungsanforderungen wird durch viele Beispiele aus der Praxis gefördert. Nach Besuch des Seminars sind Sie in der Lage, Ihre eigene Kommunikationslösung grundsätzlich zu erarbeiten.
    Ziele:
    WARUM Sie am Seminar teilnehmen sollten:weil Sie die einen Überblick über die Thematik der Datennetze (lokal, Weitverkehr) benötigen weil Sie Ihre Kompetenzen um den zukunftsträchtigen Bereich der Datenkommunikation erweitern wollen weil Sie Ihr Netzwerk zukunftssicher gestalten und zu Ihrem Vorteil nutzen wollen weil Sie die bereits gewonnenen Erfahrungen von Planungsunternehmen für Ihre eigene Planung nutzen wollen weil Sie als Anwender verstehen wollen, wie und warum Kommunikationssysteme funktionieren
    Zielgruppe:
    Entscheidungsträger, IT-, TK- und Netzwerkverantwortliche, Systemtechniker und -spezialisten für Infrastruktur, Sicherheitsbeauftragte sowie Netzwerkplaner
    Voraussetzungen:
    Gute EDV-Kenntnisse sind erforderlich

    Institut:
    Schlager communications Services GmbH

    Wo:
    Standort des Kunden, Seminarhotel oder online

  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-switching-routing-teil-i/
    Ziele:
    Erwerb von Kenntnissen über Switches und Routers
    Zielgruppe:
    Entscheider, Planer, Projektanten, Systemtechniker, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-tcpip-details/
    Ziele:
    Erwerb von Kenntnissen über TCP/IP-Protokolle
    Zielgruppe:
    Planer, Projektanten, Systemtechniker, Systemintegratoren, Troubleshooter, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-tcpip-details/
    Ziele:
    Erwerb von Wissen über die technischen Funktionen, Voraussetzungen im Netzwerk und Standards
    Zielgruppe:
    Planer, Projektanten, Sales Support, Systemintegratoren, Systemtechniker, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-sip-protokoll-details/
    Ziele:
    Erwerb von Kenntnissen über das SIP-Protokoll für VoIP
    Zielgruppe:
    Planer, Projektanten, Systemtechniker, Systemintegratoren, Troubleshooter, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-networking-security-technologie-teil-i/
    Ziele:
    Erwerb von Kenntnissen über verschiedene technologische Lösungen
    Zielgruppe:
    Entscheider, Planer, Projektanten, Sicherheitsbeauftragte, Systemtechniker, Sales Support, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • Sie erhalten in diesem Seminar völlig unabhängige Detailinformationen über das Internet Protocol Version 6 (IPv6) der TCP/IP-Protokollfamilie. Das Seminar bietet Ihnen technische Informationen über wichtige Änderungen im Vergleich zum „alten“ Internet Protocol Version 4, neue Adressen und deren Werte, wichtige Protokollfunktionen und Einflüsse auf höhere Protokolle. Migrationskonzepte und -verfahren werden erläutert.
    Ziele:
    WARUM Sie teilnehmen sollten: weil Sie den Einsatz von IPv6 in Ihrem Unternehmen vorbereiten wollen weil Sie Kenntnisse über die Protokollfunktionen und den Umstieg von IPv4 auf IPv6 benötigen weil Sie IPv6-Konfigurationen erstellen, Serverdienste betreiben und Sicherheitsaspekte interessieren
    Zielgruppe:
    Planer, Projektanten, Systemtechniker, Consultants.
    Voraussetzungen:
    Netzwerk- und TCP/IP-Kenntnisse sind erforderlich.
  • ab 15.02.2023
    Dieser Kurs richtet sich an Personen, die verstehen m&ouml;chten, wie Sie beim Ausf&uuml;hren von Arbeitslasten auf AWS Kosten verwalten, optimieren und vorhersagen k&ouml;nnen. Sie lernen, wie Sie architektonische Best Practices implementieren, Kostenoptimierungsstrategien und Entwurfsmuster erforschen, um kosteneffiziente L&ouml;sungen auf AWS zu entwickeln.<br /> <br /> In diesem Kurs werden Sie Folgendes lernen: die Kosten der wichtigsten AWS-Services zu erkl&auml;ren Bestimmen und Vorhersagen der Kosten, die mit aktuellen und zuk&uuml;nftigen Cloud-Arbeitslasten verbunden sind Strategien und bew&auml;hrte Verfahren zur Reduzierung der AWS-Kosten anwenden AWS-Tools verwenden, um Ihre AWS-Ausgaben zu verwalten, zu &uuml;berwachen, zu melden und zu optimieren Anwendung von Strategien zur &Uuml;berwachung von Servicekosten und -nutzung Implementierung von Governance-Standards, einschlie&szlig;lich Ressourcenkennzeichnung, Kontostruktur, Bereitstellung, Berechtigungen und Zugriff
    Zielgruppe:
    Techniker für den Einsatz vor Ort Netzwerkadministrator*innen Pre-/Post-Sales-Ingenieure Ingenieure von Dienstanbieter*innen Systemtechniker*innen IT-Fachleute
    Voraussetzungen:
    Für dieses Seminar werden folgende Voraussetzungen empfohlen:&nbsp; Teilnhame am Seminar Architecting on AWS.&nbsp;

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    15.02.2023 - 17.02.2023

  • ab 21.02.2023
    Dieses Seminar vermittelt Ihnen, wie Sie fortschrittliche automatisierte Sicherheitsl&ouml;sungen f&uuml;r Ihr Netzwerk entwerfen k&ouml;nnen. Sie lernen den Einsatz moderner Programmierkonzepte, RESTful Application Program Interfaces (APIs), Datenmodelle, Protokolle, Firewalls, Web, Domain Name System (DNS), Cloud, E-Mail-Sicherheit und Cisco&reg; Identity Services Engine (ISE) zu beherrschen, um die Cybersicherheit f&uuml;r Ihre Webdienste, Ihr Netzwerk und Ihre Ger&auml;te zu st&auml;rken.<br /> Sie werden lernen, mit den folgenden Plattformen zu arbeiten: Cisco Firepower&reg; Management Center, Cisco Firepower Threat Defense, Cisco ISE, Cisco pxGrid, Cisco Stealthwatch&reg; Enterprise, Cisco Stealthwatch Cloud, Cisco Umbrella&reg;, Cisco Advanced Malware Protection (AMP), Cisco Threat Grid und Cisco Security Management Appliances. In diesem Kurs lernen Sie, wann Sie die API f&uuml;r jede Sicherheitsl&ouml;sung von Cisco verwenden sollten, um die Netzwerkeffizienz zu steigern und die Komplexit&auml;t zu reduzieren.<br /> <br /> Der Kurs <a href="https://www.etc.at/seminare/csau/">Introduction Automation for Cisco Soluations (CSAU)</a> ist vor der Anmeldung zur Pr&uuml;fung erforderlich, da dieser entscheidende Grundkenntnisse vermittelt, die f&uuml;r den Erfolg unerl&auml;sslich sind.<br /> <br /> Nach Abschluss des Kurses haben die Teilnehmer*innen Kenntnisse zu folgenden Themen: Gesamtarchitektur der Sicherheitsl&ouml;sungen von Cisco und wie APIs zur Sicherheit beitragen Wissen, wie man Cisco Firepower APIs verwendet Funktion von pxGrid-APIs und welche Vorteile sie bieten M&ouml;glichkeiten, die Cisco Stealthwatch APIs bieten und konstruieren von API-Anfragen an sie f&uuml;r Konfigurations&auml;nderungen und Auditing-Zwecke Merkmale und Vorteile der Verwendung von Cisco Stealthwatch Cloud APIs Verwendung von Cisco Umbrella Investigate API Cisco AMP und seinen APIs bereitgestellte Funktionalit&auml;t Cisco Threat Grid-APIs zum Analysieren, Suchen und Beseitigen von Bedrohungen
    Zielgruppe:
    Netzwerktechniker*innen Systemtechniker*innen Ingenieur*innen für drahtlose Kommunikation Ingenieur*innen für Beratungssysteme Architekt*innen für technische Lösungen Netzwerkadministrator*innen Ingenieur*innen für drahtloses Design Netzwerk-Manager*innen Vertriebsingenieur*innen Kundenbetreuer*innen
    Voraussetzungen:
    Grundlegende Konzepte der Programmiersprache Grundlegendes Verständnis der Virtualisierung Fähigkeit zur Verwendung von Linux und CLI-Tools (Command Line Interface) wie Secure Shell (SSH) und bash Kernnetzwerkwissen auf CCNP-Ebene Kenntnisse über Sicherheitsnetzwerke auf CCNP-Ebene Die folgenden Cisco-Kurse können Ihnen helfen, die Kenntnisse zu erwerben, die Sie zur Vorbereitung auf diesen Kurs benötigen: Introducing Automation for Cisco Solutions (CSAU) Implementing and Administering Cisco Solutions (CCNA®) Implementing and Operating Cisco Security Technologies (SCOR)

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    21.02.2023 - 23.02.2023

  • ab 13.03.2023
    In diesem Seminar erlernen Sie die F&auml;higkeiten und Technologien, die Sie zum Implementieren von Data Center-, LAN- und SAN-Infrastrukturen f&uuml;r Rechenzentren ben&ouml;tigen. Sie lernen au&szlig;erdem die Grundlagen der Automatisierung und Sicherheit in Rechenzentren kennen. Sie bekommen praktische Erfahrungen mit der Bereitstellung, Sicherung, dem Betrieb und der Wartung der Cisco-Data Center-Infrastruktur, einschlie&szlig;lich: Cisco MDS-Switches und Cisco Nexus-Switches; Cisco Unified Computing System(Cisco UCS&reg;) B-Series Blade-Server und Rack-Server der Cisco UCS C-Serie.<br /> <br /> Nach Abschluss des Kurses haben die Teilnehmer*innen Kenntnisse zu folgenden Themen: Implementieren vonRouting- und Switching-Protokollen in der Data Center-Umgebungen Implementieren von Overlay-Netzwerken im Rechenzentrum Einf&uuml;hrung von Cisco ACI &trade; -Konzepten (Cisco Application Centric Infrastructure) und der Dom&auml;nenintegration mit dem Cisco Virtual Machine Manager (VMM) Beschreiben der Cisco Cloud Service- und Bereitstellungsmodelle ImplementierevonFibre-Channel-Fabric Implementiere vonFCoE-Unified Fabric (Fibre Channel over Ethernet) Implementieren vonSicherheitsfunktionen im Rechenzentrum Implementieren von Software-Management und Infrastruktur&uuml;berwachung Implementieren von Cisco UCS Fabric Interconnect und Server-Abstraktion Implementieren von SAN-Konnektivit&auml;t f&uuml;r Cisco Unified Computing System &trade; (Cisco UCS&reg;) Beschreiben der Konzepte und Vorteile der Cisco HyperFlex &trade; -Infrastruktur Implementieren von Cisco-Automatisierungs- und Skript-Tools im Rechenzentrum Evaluieren von Automatisierungs- und Orchestrierungstechnologien <br /> <br /> Wenn Sie die CCNP Datacenter Zertifizierung anstreben, haben wir das <a href="https://www.etc.at/services/rabatte-und-aktionen/etc-pakete/cisco-ccnp-datacenter-paket/">Cisco CCNP Datacenter Paket </a>f&uuml;r Sie!
    Zielgruppe:
    Netzwerkdesigner*innen Netzwerkadministrator*innen Netzwerktechniker*innen Systemtechniker*innen Ingenieure für Rechenzentren Beratende Systemingenieure Architekt*innen für technische Lösungen Ingenieure vor Ort Cisco Integratoren und Partner Server-Verwalter*innen Netzwerk-Manager*innen
    Voraussetzungen:
    Vertrautheit mit Ethernet- und TCP / IP-Netzwerken Vertrautheit mit SANs Vertrautheit mit dem Fibre Channel-Protokoll Identifizieren von Produkten aus den Cisco Data Center Nexus- und Cisco MDS-Familien Grundlegendes zur Cisco Enterprise Data Center-Architektur Verständnis des Entwurfs und der Architektur von Serversystemen Vertrautheit mit Hypervisor-Technologien (wie VMware)

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    13.03.2023 - 17.03.2023

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 1
    • Flexibilität
  • Kommunikationsstärke
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbank-Anwendungskenntnisse
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Programmiersprachen-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungskenntnisse
  • Erstellung von Versionierungskonzepten
  • Fehleranalyse
  • Java
  • Konzeption von Backup-Systemen
  • LINUX
  • Netzwerkinstallation
  • Netzwerkplanung
  • Störungsbehebung (Elektroinstallation)
  • Verteilung und Installation von Software
  • Wartung und Reparatur von EDV-Systemen
  • Windows