SystemtechnikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.710,- bis € 3.560,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

SystemtechnikerInnen befassen sich mit Planung, Beschaffung, Aufbau, Konfiguration und Wartung von telekommunikationstechnischen Geräten und Einrichtungen bzw. Systemen.

Der Begriff System umfasst alle nötigen Einrichtungen, Geräte und Bestandteile sowie die Art der Beziehungen (senden/empfangen) zwischen den Geräten. Ein Beispiel ist die Einrichtung eines Computerraumes für den Unterricht in einer Schule. Dazu gehört auch die Verbindung zu entfernten Geräten (Server) und die Stromversorgung.

Im Grunde sind dies alle Geräte zum Senden und zum Empfangen, samt der nötigen Stromversorgung und der Infrastruktur (Kabel, Internet). Der Begriff System bezieht in größeren Projekten häufig auch ein digital angesteuertes Subsystem einer Maschine oder eines Autos mit ein; Beispiele: Ein Alarm- oder Navigationssystem, ein Verkehrsleitsystem und elektronisch gesteuerte Pumpen.

Geräte und Einrichtungen sind hier Server, Clients, Internetanschlüsse, Kabel, Telefone, Faxgeräte und andere Endgeräte. Systemtechnische Geräte sind auch sicherheitstechnische Anlagen (Video, Alarm, Zutritt) und übergeordnete Leitsysteme.

Typische Tätigkeiten sind zum Beispiel:

  • Installation und Wartung der Computer, Drucker, Kopierer, Telefonanlagen
  • Systemadministration der Telekommunikationsanlagen: Sende- und Empfangsgeräte, Server, Computer und Anwendungsprogramme
  • IT Support der AnwenderInnen (BenutzerInnen)
  • Fehlersuche in zentralen IT Systemen
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung und Optimierung der Kommunikations- und Serversysteme
  • u.v.a.

 

Nach Analyse der Anforderungen erarbeiten Sie Lösungskonzepte und achten bei der Umsetzung auf die Optimierung bestehender Lösungen.

Siehe auch die Berufe NetzwerktechnikerIn und InformatikerIn.

  • Sie erhalten völlig unabhängiges Basiswissen für Ihren Einstieg in die Welt der Datenkommunikation. Sie werden nach Abschluss des Seminars in der Lage sein, die vielfältigen Begriffe und Systeme der Datenkommunikation richtig einzuordnen und haben verschiedene Vernetzungskonzepte kennen gelernt. Ihr Verständnis für die speziellen Lösungsanforderungen wird durch viele Beispiele aus der Praxis gefördert. Nach Besuch des Seminars sind Sie in der Lage, Ihre eigene Kommunikationslösung grundsätzlich zu erarbeiten.
    Ziele:
    WARUM Sie am Seminar teilnehmen sollten:weil Sie die einen Überblick über die Thematik der Datennetze (lokal, Weitverkehr) benötigen weil Sie Ihre Kompetenzen um den zukunftsträchtigen Bereich der Datenkommunikation erweitern wollen weil Sie Ihr Netzwerk zukunftssicher gestalten und zu Ihrem Vorteil nutzen wollen weil Sie die bereits gewonnenen Erfahrungen von Planungsunternehmen für Ihre eigene Planung nutzen wollen weil Sie als Anwender verstehen wollen, wie und warum Kommunikationssysteme funktionieren
    Zielgruppe:
    Entscheidungsträger, IT-, TK- und Netzwerkverantwortliche, Systemtechniker und -spezialisten für Infrastruktur, Sicherheitsbeauftragte sowie Netzwerkplaner
    Voraussetzungen:
    Gute EDV-Kenntnisse sind erforderlich

    Institut:
    Schlager communications Services GmbH

    Wo:
    Standort des Kunden, Seminarhotel oder online

  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-switching-routing-teil-i/
    Ziele:
    Erwerb von Kenntnissen über Switches und Routers
    Zielgruppe:
    Entscheider, Planer, Projektanten, Systemtechniker, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-tcpip-details/
    Ziele:
    Erwerb von Kenntnissen über TCP/IP-Protokolle
    Zielgruppe:
    Planer, Projektanten, Systemtechniker, Systemintegratoren, Troubleshooter, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-tcpip-details/
    Ziele:
    Erwerb von Wissen über die technischen Funktionen, Voraussetzungen im Netzwerk und Standards
    Zielgruppe:
    Planer, Projektanten, Sales Support, Systemintegratoren, Systemtechniker, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-sip-protokoll-details/
    Ziele:
    Erwerb von Kenntnissen über das SIP-Protokoll für VoIP
    Zielgruppe:
    Planer, Projektanten, Systemtechniker, Systemintegratoren, Troubleshooter, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • https://www.schlager-cs.co.at/seminar/seminar-networking-security-technologie-teil-i/
    Ziele:
    Erwerb von Kenntnissen über verschiedene technologische Lösungen
    Zielgruppe:
    Entscheider, Planer, Projektanten, Sicherheitsbeauftragte, Systemtechniker, Sales Support, Consultants
    Voraussetzungen:
    Netzwerk-Kenntnisse
  • Sie erhalten in diesem Seminar völlig unabhängige Detailinformationen über das Internet Protocol Version 6 (IPv6) der TCP/IP-Protokollfamilie. Das Seminar bietet Ihnen technische Informationen über wichtige Änderungen im Vergleich zum „alten“ Internet Protocol Version 4, neue Adressen und deren Werte, wichtige Protokollfunktionen und Einflüsse auf höhere Protokolle. Migrationskonzepte und -verfahren werden erläutert.
    Ziele:
    WARUM Sie teilnehmen sollten: weil Sie den Einsatz von IPv6 in Ihrem Unternehmen vorbereiten wollen weil Sie Kenntnisse über die Protokollfunktionen und den Umstieg von IPv4 auf IPv6 benötigen weil Sie IPv6-Konfigurationen erstellen, Serverdienste betreiben und Sicherheitsaspekte interessieren
    Zielgruppe:
    Planer, Projektanten, Systemtechniker, Consultants.
    Voraussetzungen:
    Netzwerk- und TCP/IP-Kenntnisse sind erforderlich.
  • ab 18.03.2024
    Dieser Kurs zeigt den Teilnehmer*innen anhand vieler praktischer Übungen, wie ein sinnvolles Troubleshooting in einer Data Center-Umgebung durchgeführt wird. Dabei liegt der Fokus auf den Themen LAN, SAN, Cisco Data Center Unified Fabric, Cisco Unified Computing System (UCS) und Cisco Application Centric Infrastructure (ACI). Der Besuch des Kurses versetzt die Teilnehmer*innen in die Lage, eine Lösung für die typischen Probleme auf Cisco MDS Switches, Cisco Nexus Switches, Cisco Fabric Extenders, Cisco UCS und Cisco ACI zu finden. Nach Abschluss des Trainings haben die Teilnehmer*innen Kenntnisse zu folgenden Themen: rbehebung im Rechenzentrumsnetzwerk und Methoden zur Fehlerbehebung, die über die CLI verfügbar sind und zum Identifizieren und Beheben von Problemen in einer Cisco Data Center-Netzwerkarchitektur verwendet werden ifizieren und Beheben von Problemen im Zusammenhang mit: VLANs und PVLANs; Portkanäle und virtuelle Portkanäle; OTV; und VXLAN rbehebung bei Routing-Protokollen wie OSPF, EIGRP und PIM. rbehebung bei den LAN-Sicherheitsfunktionen ifizieren und beheben von Problemen, die sich auf ein einzelnes Gerät beziehen ifizieren und Beheben von Problemen im Zusammenhang mit dem Betrieb der Fibre Channel-Schnittstelle ifizieren und Beheben von Fibre Channel-Switching-Problemen, wenn die Cisco NX-OS-Software im Switched-Modus und im NPV-Modus verwendet wird ifizieren und Beheben von Problemen im Zusammenhang mit FIP ??und FCoE, einschließlich der FCoE-Leistung UCS-Architektur, Ersteinrichtung, Tools und Servicehilfen, die für die Fehlerbehebung und Interpretation der Ausgabe von Cisco UCS verfügbar sind UCS-Konfiguration und Beheben von Problemen UCS Blade Server-Betrieb der B-Serie und Beheben von Problemen SAN- und Fibre Channel-Vorgängen, einschließlich detaillierte Verfahren zur Fehlerbehebung IMC-Tools zur Überprüfung der Leistung und zur Erleichterung der Datenerfassung für die Fehlerbehebung bei Cisco UCS C-Series-Servern sowie zur Fehlerbehebung bei Hardware- und Firmware-Fehlern ition der richtigen Verfahren zum Konfigurieren der LAN- und SAN-Konnektivität, zum Vermeiden von Problemen mit dem VIC und zum Beheben von Konnektivitätsproblemen rbehebung bei der Serverintegration der Cisco UCS C-Serie mit Cisco UCS Manager ifizieren von Tools, Protokollen und Methoden zur effektiven Fehlerbehebung bei Cisco ACI rbehebung bei Automatisierung, Skriptwerkzeuge und Programmierbarkeit
    Zielgruppe:
    Netzwerkdesigner*innen Netzwerkadministrator*innen Netzwerktechniker*innen Systemtechniker*innen Beratende Systemingenieure*innen Architekt*innen für technische Lösungen Server-Verwalter*innen Netzwerk-Manager*innen Cisco-Integratoren und -Partner*innen
    Voraussetzungen:
    Konfigurieren, sichern und warten von LAN und SAN basierend auf Cisco Nexus- und MDS-Switches Konfigurieren, sichern und warten des Cisco Unified Computing-Systems Konfigurieren, sichern und warten von Cisco ACI

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    18.03.2024 - 22.03.2024

  • ab 25.03.2024
    Lernen Sie in diesem Kurs die wichtigsten Ottomotor-Managementsysteme in Theorie und Praxis kennen. Dies umfasst den Aufbau und die Funktion von Zündung und Einspritzung als einzelnes Jetronic System, oder als integriertes Motronic System. Wichtig ist dabei natürlich die Diagnose von Fehlern und die wichtigsten Einstell- und Reparaturarbeiten.Zentrales Trainingsthema ist dabei der Umgang mit modernen Diagnosecomputern, Motortestern und Oszilloskopen. Der Kurs ist Bestandteil der Systemtechniker-Kursserie und kann auch für KFZ-Meisterkandidaten, die wenig Praxis mit der Diagnosetechnik an modernen Ottomotoren haben, als ideale Vorbereitung auf die Meisterschule dienen. Dieser Lehrgang ist Teil der Systemtechniker Kursserie, kann aber natürlich unabhängig davon individuell besucht werden.Zugangsvoraussetzung für den Besuch dieses Kurses ist der Kursabschluss von 'Einführung in die KFZ-Elektrik'.

    Institut:
    WIFI Steiermark

    Wo:
    WIFI Steiermark Körblergasse 111-113 8010 Graz

    Wann:
    25.03.2024 - 09.04.2024

  • ab 25.03.2024
    In diesem Kurs erlernen Sie die Fähigkeiten und Technologien, um grundlegende Cisco-Sicherheitslösungen zu implementieren und einen erweiterten Bedrohungsschutz gegen Cybersicherheitsangriffe zu bieten. Sie lernen Sicherheit für Netzwerke, Cloud und Inhalte, Endpunktschutz, sicheren Netzwerkzugriff, Sichtbarkeit und Durchsetzungen kennen. Sie erhalten umfangreiche praktische Erfahrungen mit der Bereitstellung von Cisco Firepower® Next-Generation Firewall und Cisco Adaptive Security Appliance (ASA)-Firewall. Sie erhalten Einführungsübungen zu Cisco Stealthwatch® Enterprise und Cisco Stealthwatch Cloud-Bedrohungserkennungsfunktionen.
    Zielgruppe:
    Sicherheitstechniker, Netzwerktechniker, Netzwerkdesigner, Netzwerkadministratoren, Systemtechniker, Netzwerkmanager, Projektmanager
    Voraussetzungen:
    Vertrautheit mit Ethernet- und TCP / IP-Netzwerken. Grundkenntnisse des Windows-Betriebssystem

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain Virtual Classroom

    Wann:
    25.03.2024 - 29.03.2024

  • 10 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 1
    • Flexibilität
  • Fingerfertigkeit
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationstalent
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 16 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungskenntnisse
  • Cyber Security
  • Datenbanksysteme
  • Fehleranalyse
  • First Level Support
  • Hardwarekonfiguration
  • IT-Projektmanagement
  • Konzeption von Backup-Systemen
  • LINUX
  • Second Level Support
  • Verteilung und Installation von Software
  • Wartung und Reparatur von EDV-Systemen
  • Wartung von Datenbanken
  • Windows Client
  • Windows Server