QualitätsmanagerIn in der Biotechnologie

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Lebensmittel
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.160,- bis € 2.790,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

QualitätsmanagerInnen sind üblicherweise erst nach einigen Jahren Berufserfahrung in ihrem Fachbereich tätig. Im Bereich Biotechnologie sind sie für die Erstellung und Einhaltung von Sicherheitsstandards bei der Entwicklung und Herstellung biotechnologischer Produkte verantwortlich.

QualitätsmanagerInnen beschäftigen sich mit der Festlegung und Kontrolle von Standards für betriebliche Leistungen. Grundlagen dafür können sowohl selbst definierte Ziele, als auch rechtliche Vorgaben und Normen - vor allem ISO 9000 - sein.

Im Bereich der Produktsicherheit sind sie vor allem für die Qualität von biotechnologischen Produkten, z.B. von Impfstoffen. Sie sind auch für die Einhaltung von Arbeitsabläufen zuständig. Außerdem sorgen sie für die Sicherheit aller beteiligten MitarbeiterInnen.

In der Qualitätssicherung unterscheidet man die Bereiche Qualitätsplanung,
Qualitätssteuerung (Qualitätslenkung bzw. -regelung) und Qualitätskontrolle, also die Qualitätsprüfung. Wichtig ist die Kenntnis berufsspezifischer rechtlicher Normen und Bestimmungen.

QualitätssicherungsmanagerInnen der Biotechnologie arbeiten hauptsächlich in der chemischen, pharmazeutischen und medizinischen Industrie, aber auch in der Lebensmittel- oder Kosmetikindustrie.

Hier geht`s zum Berufsbild Biotechnologie und allgemein zum Berufsbild Qualitätsmanagement.

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Kommunikationsstärke
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Betriebswirtschaftskenntnisse
  • SAP-Kenntnisse
  • Computergestützte Qualitätssicherung
  • Fehleranalyse
  • FMEA
  • PPAP
  • Projektcontrolling
  • Prozessmanagement
  • Reklamationsbearbeitung