MobilitätsberaterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.240,- bis € 2.710,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

MobilitätsberaterInnen sind ExpertInnen für Verkehrssysteme. Sie untersuchen deren Auswirkungen auf die Umwelt, etwa auf Sicherheit, Komfort, Umweltschutz.

MobilitätsberaterInnen versuchen, durch Mitwirkung an verkehrspolitischen Maßnahmen, die Aspekte von Verkehrsplanung, -wirtschaft und -ökologie - unter Einbeziehung rechtlicher Rahmenbedingungen - miteinander zu verbinden.

Sie beschäftigen sich mit technischen und zugleich wirtschaftlichen Lösungen beim Einsatz von energieschonenden, informationstechnologischen und logistischen Infrastrukturen.

Dazu analysieren und bewerten sie Einflussfaktoren und Effekte, um Mobilitätskonzepte optimal gestalten zu können. Sie planen Mobilitätsangebote (Elektrofahrrad, Auto, öffentlicher Verkehr) für Wohnsiedlungen und Betriebsansiedlungen. Sie beraten zu Verkehrsmaßnahmen im schulischen Umfeld sowie zu entsprechenden Maßnahmen während Veranstaltungen (z.B. Großkonzerte). Sie wirken auch bei der Gestaltung und Nutzung des öffentlichen Raums und dem Parkraummanagement mit.

MobilitätsberaterInnen beraten zu Themen wie z.B. alternative Mobilitätsformen und barrierefreie Mobilität. Zudem unterstützen sie Teamleitungen, Stadtverwaltungen und politische EntscheidungsträgerInnen bei Strategie- und Programmentwicklungen.

MobilitätsberaterInnen achten darauf, dass ihre Mobilitätspläne und die Wahl der Verkehrsmittel zur kostengünstigen und nachhaltigen Lösung anstehender Verkehrsprobleme (Stau, Lärm, Parkplatzprobleme) beitragen.

Aktuelle Themen und Forschungsgebiete sind z.B: Klimaschutz im Luftverkehr, Umweltfreundliche Beschaffung (Logistik, Transportmanagement) sowie international anwendbare Gegenmaßnahmen zur Treibhausgasemissionen des Seeverkehrs.

MobilitätsberaterInnen arbeiten mit EntscheidungsträgerInnen aus verschiedenen Bereichen wie etwa Verkehrstelematik, Raumplanung und Ökologie zusammen.

Siehe auch den Beruf KulturtechnikerIn.

MobilitätsberaterInnen sind ExpertInnen für Verkehrssysteme. Sie untersuchen deren Auswirkungen auf die Umwelt, etwa auf Sicherheit, Komfort, Umweltschutz.

MobilitätsberaterInnen versuchen, durch Mitwirkung an verkehrspolitischen Maßnahmen, die Aspekte von Verkehrsplanung, -wirtschaft und -ökologie - unter Einbeziehung rechtlicher Rahmenbedingungen - miteinander zu verbinden.

Sie beschäftigen sich mit technischen und zugleich wirtschaftlichen Lösungen beim Einsatz von energieschonenden, informationstechnologischen und logistischen Infrastrukturen.

Dazu analysieren und bewerten sie Einflussfaktoren und Effekte, um Mobilitätskonzepte optimal gestalten zu können. Sie planen Mobilitätsangebote (Elektrofahrrad, Auto, öffentlicher Verkehr) für Wohnsiedlungen und Betriebsansiedlungen. Sie beraten zu Verkehrsmaßnahmen im schulischen Umfeld sowie zu entsprechenden Maßnahmen während Veranstaltungen (z.B. Großkonzerte). Sie wirken auch bei der Gestaltung und Nutzung des öffentlichen Raums und dem Parkraummanagement mit.

MobilitätsberaterInnen beraten zu Themen wie z.B. alternative Mobilitätsformen und barrierefreie Mobilität. Zudem unterstützen sie Teamleitungen, Stadtverwaltungen und politische EntscheidungsträgerInnen bei Strategie- und Programmentwicklungen.

MobilitätsberaterInnen achten darauf, dass ihre Mobilitätspläne und die Wahl der Verkehrsmittel zur kostengünstigen und nachhaltigen Lösung anstehender Verkehrsprobleme (Stau, Lärm, Parkplatzprobleme) beitragen.

Aktuelle Themen und Forschungsgebiete sind z.B: Klimaschutz im Luftverkehr, Umweltfreundliche Beschaffung (Logistik, Transportmanagement) sowie international anwendbare Gegenmaßnahmen zur Treibhausgasemissionen des Seeverkehrs.

MobilitätsberaterInnen arbeiten mit EntscheidungsträgerInnen aus verschiedenen Bereichen wie etwa Verkehrstelematik, Raumplanung und Ökologie zusammen.

Siehe auch den Beruf KulturtechnikerIn.

Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Verkehr und Umwelt Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Logistik und Transportmanagement Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Internationales Logistik-Management Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Bahntechnologie und Mobilität Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Kulturtechnik und Wasserwirtschaft Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwesen Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Umweltsystemwissenschaften - Betriebswirtschaft Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Umweltsystemwissenschaften - Geographie Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Energy and Transport Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Logistik und Transportmanagement Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Green Mobility Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwesen - Umwelt und Verkehr Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Landschafts-, Stadt- und Regionalmanagement Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwesen - Infrastrukturmanagement Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Umweltsystemwissenschaften - Nachhaltigkeitsorientiertes Management Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Landmanagement, Infrastruktur, Bautechnik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Kulturtechnik und Wasserwirtschaft Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Umweltsystemwissenschaften - Geographie
  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Kommunikationsstärke
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Logistikkenntnisse
  • Mobilitätsmanagement
  • Planung von Infrastrukturanlagen
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Raumplanung für ländliche Gebiete
  • Schienenfahrzeuge
  • Umweltanalyse
  • Verkehrspsychologie
  • Verkehrsrecht
  • Verkehrstelematik
  • VISUM