FotoredakteurIn

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur / Grafik, Druck, Papier und Fotografie
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.040,- bis € 2.870,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

FotoredakteurInnen (früher: BildredakteurIn) recherchieren nach passenden Fotos, Illustrationen und Grafiken zum bebildern von Publikationen und Texten aller Art.

Sie kaufen die Bilder oder stellen diese selber her und kümmern sich um die Bildnutzungsrechte. Sie arbeiten für Redaktionen, Presseabteilungen, Werbeagenturen oder für die andere Unternehmen, die Fotomaterial für Produktkataloge oder Public Relation Kampagnen benötigen. Neben Darstellungsformen und Recherchetechniken beachten sie auch (urheber)rechtliche und ethische Aspekte.

Sie entwickeln selbstständig Bild-Ideen und setzen diese kreativ um. Dabei kann es sich um die Bebilderung von Publikationen wie Nachrichten, Reportagen, Kundenmagazine oder Websites z.B. im Rahmen von Marketing-Aktionen handeln. Sie sind auch für die Auftragsvergabe an FotografInnen und IllustratorInnen zuständig.

  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Grafikkenntnisse
  • Auftragsvergabe
  • Bildrecherche
  • Digitalfotografie
  • Film und Fernsehen
  • Grafik-Software
  • Interviewführung
  • Journalistisches Schreiben
  • Kameratechnik
  • Layout
  • Nachrichten editieren
  • Reportage vor Ort
  • Urheberrecht
  • Videoproduktion