BühnentechnikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT / Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.680,- bis € 2.130,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

BühnentechnikerInnen kümmern sich um bühnentechnische Aufgabenstellungen, meistens im Rahmen von Inszenierungen an Theatern. Sie tragen damit zu einem reibungslosen Proben- und Vorstellungsablauf bei.

BühnentechnikerInnen setzen die Kundenanforderungen für individuelle Aufbauten und Messeständen um. Die Organisation und Beschaffung der benötigten Elemente gehört ebenfalls zum Aufgabengebiet. Ihre Tätigkeit umfasst unter anderem die Materialanforderung, Verwaltung und Betreuung der Maschinen und der Bühnentextilien sowie die Störbehebung der Aufzüge und Rolltreppen.

Sie bauen die Bühnendekoration auf und helfen beim Ab- und Umbau der Kulissen. Sie richten Bühnen- und Sonderbauelemente sowie Dekorationsteile ein und stellen Hängepunkte und Traversenkonstruktionen her. Außerdem bedienen und warten sie die Bühnentechnik (z.B. Drehbühne, Seile, automatische Klappen, Vorhänge). Zudem sind sie für die mechanische Wartung der Dieselaggregate und die Durchführung der Dieseltests zuständig.

Oft führen sie Schlosserarbeiten und Neuanfertigung von Metall-, Blech- und Gitterkonstruktionen durch. In Werkstätten stellen sie standfeste Kulissen und Bühnenaufbauten nach vorliegenden Plänen her. Sie betreuen den Vorstellungs- und Probenbetrieb sowie die Veranstaltungen und Aufführungen und reparieren, falls nötig, die Dekorationsteile.

Wichtig sind statische Grundkenntnisse und eigenständiges Planlesen. Manchmal verfügen sie über zusätzliche Ausbildungen, z.B. als AufzugswärterIn.

Siehe auch die Berufe Event-ManagerIn, Theater- und FilmarchitektIn oder den Lehrberuf VeranstaltungstechnikerIn.

  • ab 13.10.2022
    - Unterschiede gängiger Produktionsmöglichkeiten</br>- Kennenlernen der Grundbegriffe und Geräteeinstellungsmöglichkeiten für Videoproduktionen</br>- Grundlagen der Bildkomposition</br>- Ausleuchtung und der Einsatz von Beleuchtungsmitteln</br>- Postproduktion für Einsteigerinnen und Einsteiger</br>- Projektorganisation und die wichtigsten Funktionen in der Postproduktion
    Ziele:
    Bewegte Bilder erzählen Geschichten, unterhalten - und verkaufen. Und dank Smartphones, YouTube und Co. ist der Einstieg in dieses Medium zugänglicher denn je. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der digitalen Videoproduktion kennen. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Kameratypen und vermitteln Ihnen die wichtigsten Punkte in Sachen Bildkomposition und Beleuchtungstechnik, damit Sie rasch mit dem Dreh eigener Videos loslegen können. Ein kurzer Exkurs in die Postproduktion rundet das Seminar ab und zeigt Ihnen, was nach einem Videodreh alles möglich ist.
    Zielgruppe:
    - Personen aus den Bereichen Marketing, Eventmanagement oder Public Relations- (Klein-)Unternehmerinnen bzw Unternehmer und Personen aus Vereinen, Interessenvertretungen oder NGOs, die sich die Grundlagen der Videoproduktion für Informations- oder Marketingzwecke aneignen wollen- Journalistinnen und Journalisten, Bloggerinnen und Blogger- Bühnentechnikerinnen und Bühnentechniker, Künstlerinnen und Künstler, Hobbyfilmerinnen und Hobbyfilmer, die ihre Fähigkeiten professionalisieren und/oder ihre Leidenschaft zum Beruf machen wollen
    Voraussetzungen:
    - Interesse an Videoproduktionen- Grundlegende EDV-Kenntnisse (Download und Softwareinstallation)Bitte beachten SieWir empfehlen Ihnen weiterführend den Besuch des Seminars "Praxisworkshop Videoproduktion"

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    13.10.2022 - 14.10.2022

  • 10 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Durchsetzungsvermögen
  • 1
    • Flexibilität
  • Führungsqualitäten
  • Gutes Sehvermögen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationstalent
  • Reisebereitschaft
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • 1
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Audio-, Video- und Theater-Produktionskenntnisse
  • Controlling und Finanzplanung
  • Dramaturgie
  • Erstellung von Bühnen- und Szenenplänen
  • Fernsehproduktion
  • Film- und Fernsehproduktion
  • Filmproduktionsplanung
  • Filmproduktionssteuerung
  • Hörspielproduktion
  • KünstlerInnenbetreuung
  • Künstlerische Gesamtverantwortung
  • Postproduktion
  • Produktion von Werbefilmen
  • Theaterproduktion
  • Videotechnik